Vodafone Vertragsverlängerung teurer Tarif Vodafone von Tochter ohne meine Vollmacht

Dieses Thema im Forum "Provider & Netzbetreiber" wurde erstellt von kartoffelbrei11, 10. Juni 2011.

  1. kartoffelbrei11

    kartoffelbrei11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    meine Tochter hat den Vertrag zu ihrem Handy, das über mich läuft, heute verlängert zu einem deutlich teureren Tarif. Das ging scheinbar ohne meine Vollmacht, obwohl der Vertrag über mich läuft. Sie wusste nur das Passwort. Der Verkäufer hat ihr gesagt, dass das auch ohne Vollmacht geht. Volljährig ist sie. Kann ich das irgendwie wieder rückgängig machen? Widerrufsrecht besteht wahrscheinlich nicht, oder?
    Vielen Dank!
     
  2. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Das mit dem Passwort ist dumm. Aber eines hilft garantiert. Zum Verkäufer gehen, Sachlich und ruhig auf Rückgängigmachung drängen. Er will nicht so richtig ? Etwas bestimmter und nachdrücklicher werden. Er wiull immer noch nicht ? Lauter nach dem Vorgesetzten verlangen.

    Hilft alles nichts mit Verbraucherschutzt und Anwalt drohen, aber nur wenn du auch bereit bist dies zu tun, weil: FAST JEDER DROHT DAS ZUM SCHLUß, TUT ES ABER NICHT.
     
  3. Dodger

    Dodger VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2009
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    20
    @kartoffelbrei11: kommt jetzt drauf an, wer im Vertrag steht. Wenn sie den Vertrag hat mit deiner Vollmacht, dann ist sie ja ab 18 voll geschäftsfähig und die Vollmacht somit nichtig und sinnlos. Wenn alles auf dich läuft, dann war das Verhalten des Verkäufers nicht korrekt und du musst da Dampf machen.
     
  4. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Sie kann in deinem Namen keine Verträge eingehen (und damit Verkäufe tätigen). Wie Hamster das schon sehr schön gesagt hat, erst mal freundlich aber bestimmt drängen und bei Bedarf der Sache Nachdruck verleihen.
     
  5. linuxelo

    linuxelo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    0
    Denn geht es ja nur um denn Verkauf und viele würden da sagen: ach egal um die paar Euro!

    Wen das so gehen würde, dann könnte doch jeder mein Vertrag verlängern :cool:

    mfg
     
  6. kartoffelbrei11

    kartoffelbrei11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Antworten. Vertrag läuft auf mich. Vollmacht hatte sie nicht, eben nur das Passwort. Dann werd ich da erstmal hingehen und ein bisschen Druck machen. Finde auch, dass der Verkäufer das nicht ohne Vollmacht hätte machen dürfen.
     
  7. linuxelo

    linuxelo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    0
    Kennst das: "Wen mein Hieb deine Fresse Verletzt" :fresse Bitte nur nicht das benutzen :D

    Das ist dein Vertrag und nur du kannst denn verändern ;)

    mfg
     
  8. Dodger

    Dodger VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2009
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    20
    @kartoffelbrei11: das is dann der Hammer. Das kann für den Laden richtig Ärger geben...
     
  9. crims

    crims VIP Mitglied

    Registriert seit:
    20. Feb. 2010
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Streng genommen hat sich der VF Mitarbeiter sogar Strafbar gemacht, da sowohl eine VVL oder ein Neuvertrag ohne schriftliche Vollmacht nur durch den Vertragsnehmer erfolgen darf.
     
  10. kartoffelbrei11

    kartoffelbrei11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay, das wollte ich hören. ;)
    Dann werd ich das auch schon mal schriftlich fertig machen. Ich meine auch bei der letzten Vertragsverlängerung (in einem andern Shop), ging ohne meine Vollmahct gar nichts, die musste ich dann erst schnell dahin faxen. Damals war ich einverstanden.
    Aber was sie sich da heute hat aufschwatzen lassen, geht gar nicht. Da wollte der Verkäufer mal n richtig gutes Geschäft machen.
     
  11. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
     
  12. kartoffelbrei11

    kartoffelbrei11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt sagen die mir heute doch glatt, dass ich eine Passwortaufsichtspflicht (oder so ähnlich) habe und wenn meine Tochter das Passwort weiß, dann kann sie auch ohne Vollmacht den Vertrag ändern.
    Ich krieg die Krise. Fahre heute nochmal in den Shop!
    Vodafone nervt!!!
     
  13. linuxelo

    linuxelo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Sep. 2008
    Beiträge:
    4.300
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich auch Kriegen :cool: Ich kann mir das einfach nicht vorstellen was sich die Verkäufer so einbilden :rolleyes:

    Also wie schon einmal sagte, so könnte jeder mein Vertrag ändern oder sonnst was damit machen :rolleyes:

    mfg
     
  14. Dodger

    Dodger VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2009
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    20
    Das Passwort ändert nix daran das deine Tochter nicht Vertragsnehmerin is... wo kommen wir da hin. Wirklich dreits was die sich da erlauben. Ich würde mich sonst mal an den Verbraucherschutz wenden. Rechtens ist das auf keinen Fall
     
  15. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite zwar für ein komplett anderes Unternehmen, verlänger aber auch nicht einfach so Verträge, wenn ich sehe, dass die Tochter vor mir steht und der Papa als Vertragsinhaber drin steht. Da kann die Kleine mir ihre Bank-PIN sagen, ändert nix daran, dass sie nicht der Vertragsinhaber ist.

    Ohne Papa oder Vollmacht geht da bei mir gar nix...
     
  16. dudelove

    dudelove VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    1
    so ist auch richtig,aber du arbeitest ja auch nicht für die muppetshow :fresse
     
  17. kartoffelbrei11

    kartoffelbrei11 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    War heute wieder in dem Shop und da wurde mir klipp uan klar gesagt, dass der Verkäufer, der anscheinend nicht mehr in der Filiale ist, es nicht rückgängig macht. Das Passwort würde reichen und meine Tochter wollte die Vollmacht ja nachreichen. Und sie hätte streng genommen Urkundenfälschung begangen, als sie dort den Vertrag unterschrieben hat. Der Verkäufer hatte ihr gesagt, dass sie das auch machen kann. Jetzt kommen sie also mit Urkundenfälschung.
    Habe nachher einen Termin bei der Verbraucherzentrale, aber so richtig viel Hoffnung haben die mir nicht gemacht. Mal schauen, ob noch was geht. :(
     
  18. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Also ich hab schon desöfteren Tarifmerkmale umgestellt oder Verträge verlängert (Telekom, Vodafone, Phone House) für meine Chefin oder auch für die Firma und da reichte es jedesmal die Kundennummer, Geburtsdatum, Adresse und ggf. das Kennwort zu wissen, hin und wieder musste das ganze dann per Fax i.A. unterschrieben werden und fertig.
     
  19. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    So, und wo ist die Vollmacht? Hat deine Tochter die schon abgegeben? Nein!

    Solange das noch nicht passiert ist ist der Vertrag nichtig, warum drohst du denen nicht mit der Polizei? Einfach im Laden stehen bleiben und mal nett anrufen, hat schon oft wunder bewirkt. Von wegen Anstiftung zur Urkundenfälschung etc...
     
  20. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Und wenn die Tochter eigenmächtig in den Laden geht und der Verkäufer sieht deutlich, dass da 100% ein männlicher Inhaber drin steht, hat er ja auch die Pflicht, sich entsprechend abzusichern, dass das vom Inhaber so gewollt ist.
     
Die Seite wird geladen...