Symbian mit HelloOX 2 hacken

Dieses Thema im Forum "Nokia FAQ und Anleitungen für Symbian S60" wurde erstellt von logofreax, 27. Juli 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Achtung: Weder der Autor, noch faq4mobiles.de übernehmen eine Haftung für Schäden am Gerät!!![

    Eine genial einfache 1-Schritt Methode zum hacken aller S60v3 FP1, FP2 und S60v5 ist der HelloOX2 Hack.

    Er löst den alten HelloOX ab, da dieser bei neueren Firmware Versionen nicht mehr funktioniert hat.

    Bei diesem Hack haben folgende Profis ihr ganzen Knowhow zusammen gelegt: FCA00000, leftup, Zorn, wadowice, SWmail, abgnokia, GANG's brothers

    Leider hat dieser Hack zwei kleine Haken:

    1. Die Datei "HelloOX2_unsigned.sis" muss mit einem gültigen Zertifikat signiert werden!!! (Aktuelle Übersicht, wo man ein Zertifikat bekommt.)

    Wer das nicht machen will, kann auf der offiziellen Homepage von HelloOX2 mit einer Spende eine signierte Version bekommen (HelloOX2 - The easiest way to Hack S60 3rd & 5th)

    2. Es lassen sich leider nicht alle Firmware Versionen hacken (Welche Nokias lassen sich nicht mit helloOX 2.03hacken?)
    Für aktuelle Handys gibt es aber neuere Hacks, siehe hier:
    Übersicht der Symbian Hacks


    Hier eine Übersicht der Symbian Plattformen:

    Symbian OS v9.1 S60v3 preFP1: 3250, 5500, E50, E60, E61, E61i, E62, E65, E70, N71, N73, N77, N80, N91 8GB, N92, N93, N93i

    Symbian OS v9.2 S60v3 FP1: 5700 XpressMusic, 6110 Navigator, 6120 classic, 6121 classic, 6124 classic, 6290, E51, E63, E66, E71, E90 Communicator, N76, N81, N81 8GB, N82, N95, N95-3 NAM, N95 8GB

    Symbian OS v9.3 S60v3 FP2: 5320 XpressMusic, 5630 XpressMusic, 5730 XpressMusic, 6210 Navigator, 6220 classic, 6650, 6710 Navigator, 6720 classic, 6730 classic, 6760 slide, 6790 slide, 6790 Surge, E52, E55, E71x, E72, E75, N78, N79, N85, N86 8MP, N96, N96-3

    Symbian OS v9.4 S60v5: 5230, 5530 XpressMusic, 5800 XpressMusic, N97, N97 mini, X6,

    Am Ende erhält man Zugriff auf die sonst geschützten Ordner auf C:\private und C:\SYS\BIN und Z:\

    Zudem kann man jede Datei installieren, ohne diese vorher mit einem Zertifikat signieren zu müssen.

    Fehlermeldungen wie "Zertifikat abgelaufen" oder "Zertifikat noch nicht gültig oder abgelaufen" gehören der Vergangenheit an.

    Der Hack an sich dauert bei richtigen Vorgehen nach der folgenden Anleitung keine 30 Sekunden.

    Weil immer wieder Fragen wegen Garantieverlust gestellt werden:

    Genau genommen verliert man durch das Hacken die Garantie, weil man sich verbotenerweise Zugang zu den sonst geschützten Ordnern verschafft.

    Mehr dazu unter Punkt 6 dieser Anleitung.

    1. Symbian Signierung hacken
    2. Download
    3. Vorbereitung
    4. HelloOX2 installieren
    5. Was bewirken die Patches?
    6. Deinstallation des Hacks

    <h1 class="tcat" id="frage1" style="margin-bottom: 0px;">1. Symbian Signierung hacken</h1>
    Der HelloOX2 Hack führt folgende Arbeiten automatisch durch:

    1. Der Ordner C:\SYS\BIN\ wird in ein virtuelles Laufwerk kopiert
    2. Entpacken der Dateien auf das virtuelle Laufwerk
    3. Dateisystem aktivieren
    4. Das virtuelle Laufwerk entfernen
    5. Root Certificate installieren
    6. ROMPatcher+ installieren
    7. Modo installiert (optional)<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage2" style="margin-bottom: 0px;">2. Download</h1>
    HelloOX 2.02
    X-plore oder Y-Browser<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage3" style="margin-bottom: 0px;">3. Vorbereitung</h1>
    Bevor man loslegen kann, muss man sich zuerst ein gültiges Zertifikat zum signieren von HelloOX besorgen:

    Aktuelle Übersicht, wo man ein Zertifikat bekommt.

    Danach kontrolliert man im Handy zwei wichtige Einstellungen damit man den Hack nach dem signieren auch installieren kann:

    7. Online Zertifizierung deaktivieren

    Und nicht vergessen: Bei den Dateimanagern wie X-plore muss man in den Optionen das anzeigen von versteckten Ordnern aktivieren, sonst sieht man sie trotz Hack nicht!!!<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage4" style="margin-bottom: 0px;">4. HelloOX 2.0 installieren</h1>
    Die Datei "HelloOX 2.0_unsigned.sis" signieren und auf dem Handy installieren.

    Aus dem Menü "Programme" die Software HelloOX2 starten.

    [​IMG]

    HelloOX2 erledigt jetzt automatisch die weiter oben aufgeführten Aufgaben...

    [​IMG] [​IMG]

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]

    ...hier bietet es an, das man den Dateimanager Modo installiert, was aber nicht zwingend notwendig ist, da X-plore oder Y-Browser die selben Möglichkeiten bieten.

    [​IMG]

    Warten bis die Meldung erscheint, das HelloOX2 wieder deinstalliert werden kann.

    [​IMG]

    Sollte das Handy z.B. bei "Installing root cert..." hängen bleiben, dann den Vorgang abbrechen und HelloOX2 einfach nochmals starten.

    Hat alles funktioniert, sollte das Handy gehackt sein und der Zugriff auf den Ordner C:\SYS\BIN möglich sein. Dieses ist ein Zeichen, das der Hack erfolgreich durchgeführt wurde.

    Dazu kontrolliert man zuerst im ROMPatcher, ob die beiden Patches "Installserver..." und "open4all" aktiviert sind.

    Achtung: S60v3 FP1 Handys benötigen keinen Installserver Patch, daher wird bei diesen nur der "open4all" angezeigt.

    [​IMG]

    Wenn dem so ist kann man z.B. mit dem Dateimanager X-plore schauen, ob vor dem Ordner C:\SYS\ und "C:\Private ein "+" erscheint.

    Kann man diese Ordner öffnen ist das ein sicheres Zeichen, das der Hack erfolgreich war.

    [​IMG]

    Mit dem Paket werden dann folgenden Programme auf dem Handy installiert:

    - HelloOX2 (nach dem Hack nicht mehr benötigt)
    - ROMPatcher
    - Modo (optional)<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage5" style="margin-bottom: 0px;">5. Was bewirken die Patches?</h1>
    Erst mit dem Patch "open4all" ist es möglich, Zugriff auf die sonst geschützten Systemordner und Laufwerke zu bekommen.

    Der Patch "Installserver..." stellt sicher, das Dateien ohne Signierung installiert werden können.

    Die Patches findet man im Ordner E:\Patches

    Achtung: S60v3 FP1 Handys benötigen keinen Installserver Patch, daher wird bei diesen nur der "open4all" angezeigt.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage6" style="margin-bottom: 0px;">6. Deinstallation des Hacks</h1>
    Sobald HelloOX2 seine Arbeit erledigt hat, kann dieser wie jede andere Software auch über den Programm-Manager deinstalliert werden. Er wird nicht mehr benötigt.

    Der ROMPatcher muss aber auf dem Handy installiert bleiben!!!

    Da man den Hack aber restlos wieder rückgängig machen und entfernen kann, wird niemand nachweisen können, das das Handy mal gehackt war.

    Sollte das Handy mal zu einer Reparatur geschickt werden müssen, so kann man den Hack nahezu restlos entfernen. Somit ist ein Nachweis, das das Handy gehackt war nicht sofort ersichtlich.

    Dazu einfach über den Programm-Manager den Rompatcher deinstallieren und mit einen Dateimanager wie X-plore die Datei "installserver.exe" aus dem Ordner C:\SYS\BIN und den kompletten Ordner E:\Patches löschen.

    Leider sieht man aber im Installationsprotokoll jede installierte Software, eben auch HelloOX2.

    Wer also wirklich auf Nummer sicher gehen will macht vorher einen Hardreset.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Urheberrechtshinweise:
    Alle auf dieser Website veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Fotokopien und Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch hergestellt werden.
     
    #1 logofreax, 27. Juli 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 31. Mai 2011
    19 Person(en) gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.