Beratung Stromsparen ist das ein Thema bei Neukauf PC?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bigthing, 29. Juli 2011.

  1. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Achtet Ihr beim Neukauf nur auf die Leistung des Rechner oder auch auf die Stromaufnahme?
    Seit wir hier nur noch die Laptops (Lenovo T43 je 85W Netzteile) benutzen und die PCs(P4 3,0GHZ 450W+Dualcore 3,0600W) ausbleiben, ist die Stromrechnung um 27% gesunken.
    Schon eine gewaltige Ersparniss!
    Vermisse eigentlich nix.
    Wenn ich sehe was die neueren Rechner mit 4-6Kernen für Netzteile haben und was für Abwärme die erzeugen, frag ich mich was da die Stromrechnung sagt.
    Wie ist eure Meinung?
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich versuche mir ja derzeit zumindest erstmal theoretisch einen Desktop PC zusammenzubauen. In erster Linie nur fürs zocken. Eventuell auch mehr. Daher schau ich, dass ich gutes Verhältnis zwischen Leistung und geringem Stromverbrauch habe.

    Das ist natürlich nicht sehr einfach, denn den meisten Saft fressen nun mal die Grafikkarten.
     
  3. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hänge auch meist am Lappi, allerdings eher weil man sich damit so schön herumlümmeln kann ;)

    Es gibt hier aber auch noch drei Desktops im Haus (1x Schlafzimmer zum Filme schauen, 1x Arbeitsrechner meiner Freundin, 1x Jukeboxrecher für die Anlage), bei denen ich so nach und nach den Verbrauch gesenkt habe. Klar ist das in heutigen Zeiten ein Thema, wer hat schon Geld zu verschenken?

    Allerdings ist es problemlos möglich einen Rechner zusammenzustellen der einen ähnlichen Verbrauch wie ein Notebook hat, wenn man sich vorher ein wenig mit der Konfiguration auseinandersetzt.

    Was Protector sagte stimmt, bei den Grafikkarten hast Du wenig Chancen zu sparen wenn Leistung gefragt ist. Leider. Hoffe die Grafikkartenhersteller ziehen endlich mal nach und denken über etwas anderes nach als nur über Leistung um jeden Preis.

    Aber beim Prozessor kann man dafür richtig sparen. Wenn ich mir überlege - der PC meiner Freundin kam als Komplettrechner ins Haus, da war ein 6000er Athlon mit 125W drin :fresse , der ist mittlerweile gegen einen wesentlich schnelleren Athlon II mit 65W getauscht. Und momentan versuche ich für einen guten Preis an einen Quadcore mit 45W ranzukommen. Mehr Leistung, weniger Verbrauch. So muss das sein. :)

    Im Jukeboxrechner steckte anfangs auch noch ein unerträglich lahmer Sempron mit 69W, nun ist ein 45W-Athlon drin. Super Sache.

    Wenn man mit Chipsatzgrafik hinkommt und vielleicht sogar eine Notebookfestplatte einbaut sind problemlos 20-25W im Idle drin. Mein alter P4-Rechner hatte damals im Idle irgendwas um die 100W, sowas würde ich mir heute niemals mehr ins Haus holen.

    Ich würde mich auch kein Billignetzteil mehr holen und genau auf die Effizienz achten. Insbesondere in dem Lastbereich wo der Rechner die meiste Zeit verbringt. Da kann man auch einige Watt rauskitzeln.

    Und eins ist sicher - ein fertiger Rechner kommt für mich eh nicht mehr in Frage, das wird alles selbst gebaut.
     
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Bei den Netzteilen sollte man tatsächlich auf welche aufbauen, die 85+ Zertifizierung haben. 90+ kann man auch nehmen, aber da muss man schauen ob man das wirklich braucht. Zudem sind die 90+ Netzteile sehr teuer, daher reicht 85+ in 90% der Fälle aus.

    Ausserdem sollte man auch darauf achten, dass man beim Netzteile nicht unbedingt Monster reinbaut. Ein 1KW Netzteil braucht man mit Sicherheit nicht, wenn man nicht SO viel Leitungs braucht. Aber auch zu knapp sollte man nicht rechnen :)

    Energie kann man auch sparen, wenn man bei der Mainboardwahl bisschen umsichtiger ist. Man muss da schauen, was man evtl braucht und was überhaupt keinen Sinn ergibt. Man könnte sich sicherlich so eine Eierlegendewollmilchsau hinstellen, aber wenn der nur als Datenserver laufen soll zb, ist das bisschen Oversized :)

    @svx

    Du musst nicht mal Notebookfestplatten verbauen. Beim Arbeitsrechner für deine Freundin zum Beispiel kannst du den Stromverbrauch nochmals enorm senken, wenn du statt Mechanischer HDDs einfach SSDs einsetzt :) Natürlich sind die noch Sau teuer, aber der Verbrauch ist echt minimal :)
     
  5. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Oh Gott nee, SSD? Wir sind arme Leute ;)

    Im Ernst, irgendwie sammelt sich bei Ihr immer soviel Zeug auf dem Rechner, das absolute Minimum an Platz wären so 256GB, und das ist mir momentan echt noch zu teuer. Aber irgendwann kommt das natürlich auch.
     
  6. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Es gibt auch "langsame" SSDs, die kosten wesentlich weniger! ;)

    Speicherplatz ist natürlich trotzdem noch Totschlagargument No 1!
     
  7. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Dieses Jahr wird es nichts mehr, aber nächstes Jahr werde ich mir auch einen neuen Desktop-Rechner zusammenschrauben. Und ja, da werde ich auch ganz gezielt auf den Stromverbrauch sowie Wirkungsgrad achten.
     
  8. Cheater_200

    Cheater_200 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    19
    also mein Rechner verbraucht IDLE 180 und Volllast 380-400 Watt :D
     
  9. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Und - zahlste den Strom selbst oder wohnst Du noch bei Deinen Erzeugern? ;)
     
  10. Cheater_200

    Cheater_200 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    19
    Ich wohne noch zuhause :D naja mittlerweie stehen 2 high-end pc´s rum und eine standartkiste und mein dad meinte das wären 1000kw mehr im jahr also ca 200€^^
     
  11. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    kommt drauf an wie lange die so pro Tag laufen ;)
     
  12. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Das wird sich schlagartig ändern, wenn du eine eigene Wohnung hast und den Strom selbst zahlen musst ;) Habs selbst durch. PC gehabt, der unter Last 300WATT gefressen hat und der lief paar Stündchen am Tag durch und durfte am Ende des Jahres knappe 300Euro Strom nachzahlen.

    Wobei da natürlich noch andere Geräte auch noch liefen ;) Logischerweise. Aber jetzt mit Stromsparenden Geräten (Notebook etc pp) ist der Verbrauch massiv gesunken)

    Das gibt einem schon zu denken.
     
  13. dudelove

    dudelove VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    1
    wenn wir schon von stromsparen reden, ich habe ne GF 9800GT drinne mit 1GB speicher die nur 75w zieht.

    gibt es eigentlich eine stärkere karte mit selbem stromverbrauch? würde gerne nen bisschen aufrüsten :)
     
  14. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    27% Ersparniss seit wir - meine Freundin und ich - hauptsächlich die Laptops nutzen.
    293Euro in Zahlen.
    Wer jetzt denkt wir haben eine hohe Stromrechnung: Stimmt! Unser Warmwasser wird leider mit einem Boiler erzeugt.
    Wenn ich da an die 1100 Watt, 6Kern CPU , und 2 Grafikkarten denke - rappelt mein geistiger Stromzähler auf Schallgeschwindigkeit.
     
  15. Dodger

    Dodger VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2009
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    20
    Frage is immer was man braucht.
    Ich hab als 2t und Dritt-Gerät Netbooks, die nur bei Bedarf laufen. Hauptrechner hat ne kleine CPU und passive Grafikkarte... 80+-Netzteil etc. V.a. die Auswahl der CPU kann da einiges reissen... is ja "nur" Büro/Surf-Rechner.

    Fürs nächste Aufrüsten (denke 2012 is es angesagt)würde ich mir auch nen Atom-Board holen, wenn es da mal was Leistungsfähiges gibt. Gleiches gilt für SSD... Stromverbrauch und die Aussicht keine Mechanik mehr zu haben machen sowas attraktiv. Dazu wird ein Zentraler Netzwerkspeicher angeschafft. Da sind dann die meisten Daten drauf (2TB Speicher denke ich)... dann kann man die einzelnen Rechner entlasten.

    Das einzige was den Verbrauch etwas in die höhe getrieben hat die letzten 12 Monate is die Nutzung von WLAN zusätzlich (sonst ist alles per LAN angebunden, schon wegen GEschwindigkeit...)... aber iPhones und andere Geräte brauchen halt mal WLAN...
     
  16. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.328
    Zustimmungen:
    216
    Hauptgeræt hier ist ein EEE 701SD mit 16GB SSD und 22 Watt Netzteil :)
    Grund fuer dieses Geræt ist eigentlich nur der Stromverbrauch...
    Wenn ich spielen will fahr ich den anderen Rechner hoch aber fuers surfen reicht der Kleine.
     
    #16 tomauswustrow, 30. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Aug. 2011
  17. Cheater_200

    Cheater_200 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Nov. 2007
    Beiträge:
    1.007
    Zustimmungen:
    19
    Radeon HD 5750 die vebraucht 88 watt maximal und bringt mehr leistung. Wobei eine 5850 mit wesentlich mehr leistung ( verbraucht bis zu 170 watt) auch um die 100€ dreht
     
  18. mrot2321

    mrot2321 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    1. Jan. 2009
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    0
    Ich benutze seit Januar eigentlich haupsächlich mein HP 625 Notebook und nur noch gelegentlich meinen Gamerrechner. Der Rechner läuft ca 5 mal die Woche 3 Stunden. Mein Notebook ist aber im 24/7 Betrieb, also läuft durch :D .
     
  19. Crainex

    Crainex VIP Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dez. 2007
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann mir gut vorstellen das ich unsere Stromrechnung in die Höhe jage. Immerhin habe ich hier ein 700Watt Netzteil fast den ganzen Tag mit 2 Monitoren laufen. Mein FreeNAS System läuft zwischendurch auch mal.
    Solange es keinen Ärger gibt oder uns der Strom abgestellt wird, läuft mind. mein Desktop PC ;)
     
Die Seite wird geladen...