Sonstige SGH-D900i - Display austauschen, zerlegen, disassembly

Dieses Thema im Forum "Weitere Samsung Smartphones" wurde erstellt von buddelpudel, 14. Jan. 2009.

  1. buddelpudel

    buddelpudel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Jan. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wie zerlegt man das D900/D900i (auf eigene Gefahr!)?

    Das Handy besteht aus dem Fensterrahmen, dem Schlitten, auf dem
    der Rahmen befestigt ist und dem Unterteil mit der Tastatur
    (alphanumerischer Block). Unter der Tastatur sitzt die Leiterplatte des
    Displays und diese beiden Teile - Display und Leiterplatte sind ein Stück
    und sind als ganzes auszutauschen. Das sieht man aber schon am Original.
    Außerdem erkennt man zwei braune Steckleisten für zwei Flachbandkabel auf der
    Unterseite der Leiterplatte (ein schwarzes und ein oranges Kabel).
    Diese Steckleisten muss man vorsichtig aufklappen, da später die
    Flachbandkabel des Handys (das schwarze und das orange) daruntergeschoben werden.

    Ausbau - Disassembly
    1
    Schiebe das Handy auseinander. Auf der Unterseite (wo der Akku
    sitzt) nimmst Du den Akku heraus.
    2
    Schraube vier Schrauben heraus, zwei kurze, die in dem Akkufach
    erscheinen und zwei lange, die auf der Kamera-Oberseite sind.
    Hierzu nimm die Gummipfropfen ab.
    Die Schrauben lassen sich mit einem Mini-Kreuzschrauber lösen.
    3
    In dieser Lage (Draufsicht auf die Unterseite/Batteriefach)
    drückst Du den Fensterrahmen seitlich zuerst auf der einen, dann
    auf der gegenüberliegenden Seite nach unten, bis der ganze
    Fensterrahmen aus dem Schlitten gelöst ist.
    Keine Angst, wenn der Dreharm vom Chassis ausrastet, den kannst
    Du beim Zusammenbau leicht wieder einhängen.
    Vorsicht jedoch bei den Flachkabeln.
    Der Schlitten bleibt immer mit dem Handy-Chassis (Unterteil)
    verbunden!
    4
    Dreh das Handy wieder um (Sicht auf die Tastatur) und schiebe
    den Schlitten mit dem gelösten Fensterrahmen wieder zusammen:
    Das schwarze Flachband, das nun weiter aus dem Chassis herauskommt,
    ist viel praktischer in der Handhabung.
    5
    Nun kommst Du unter den Fensterrahmen mit dem Display.
    Die Teile hängen immer noch zusammen.
    Löse nun zuerst das schwarze breitere Flachband-Kabel von der
    Leiterplatten-Unterseite des Displays. Nun ist der Fensterrahmen
    vom Handy getrennt und Du kannst das orange schmalere Flachbandkabel
    unter dem das Dasplay noch liegt, von der Leiterplatten-Unterseite des Displays
    trennen.
    Wie löst man die Flachbandkabel?
    Ziehe die grünen Klebefolien über den Steckverbindungen ab, ggf. mit
    einen Zahnstocher abhebeln.
    Dann klappst Du jeweils eine Klemme der beiden
    Steckverbindungen hoch und kannst so die Flachbandkabel
    herausziehen. Zuerst empfiehlt es sich, die Klemme des schwarzen Kabels zu lösen.
    So sind die beiden Teile des Händys voneinader getrennt.
    Danach kannst Du das Display vom Fensterrahmen trennen.
    Die Verbindung des Displays mit der Leiterplatte (alpha-numerischer Block)
    muss natürlich immer fest verbunden bleiben, d.h. es muss so bleiben, wie es
    im Original war. Bitte auf keinen Fall trennen, sonst wird das Display unbrauchbar!
    6
    Das Display ist leicht angeklebt im Rahmen und die Leiterplatte
    an kleinen Haken unten eingerastet. Die Leiterplatte hebelst du
    zuerst heraus und drückst dann das Display heraus, indem Du an
    einer Ecke in der Mitte des Fensterrahmens anfängst. Den Rahmen
    kannst Du hierzu leicht verbiegen (Wie beim Abnehmen des
    Fensterrahmens vom Schlitten)

    Zusammenbau
    7
    Das Einsetzen des neuen Displays erfolgt in umgekehrter
    Reihenfolge.
    Achte auf Staubfreiheit (die Schutzfolie des neuen Displays muss vor dem
    Einsetzen abgezogen werden - am gelben Klebeband), stecke die Flachbandkabel in die
    Steckverbindungen und drücke die entsprechenden Klemmleisten
    wieder herunter, so dass die beiden Flachband fest angeschlossen sind,
    decke die Steckverbindungen wieder mit Klebefolie ab. Auch die kleine
    kupferne Metallfläche auf Leiterplatte ist mit einer beiliegenden
    Klebefolie abzudecken. Der Fensterrahmen kommt mit den unteren Nasen (wo
    die Display-Platine sitzt) in den Schlitten. Die kleine Tastatur
    über der Leiterplatte des Displays muss natürlich immer
    mitgeführt werden. Dann drückst Du bei aufgeschobenem Handy den
    Fensterrahmen (mit Display,-Leiterplatte und kleiner Tasatur)
    wieder mit dem Schlitten zusammen, so dass diese fest
    miteinander verbunden sind.
    Dann ggf. mechanischen Hebel des Schlittens zwischen
    Handy-Chassis und Schlitten einhängen (nicht mit dem Finger, der wäre zu dick!).
    Akku rein, Deckel drauf und Handy einschalten.

    Wenn alles fehlerfrei zusammengebaut wurde und die Teile
    einwandfrei sind, funktioniert nun das Handy wieder.
    Ein genuines Ersatzdisplay mit der Leiterplatte und den
    Klebefolien kostet etwa 40,00 Euro mit Versand.

    8
    Du hast Dir Reparaturkosten gespart. Bedanke Dich bei
    "wer-weiss-was"!

    (Artikel von mir aus dem Experten-Forum von wer-weiss-was - Startseite)

    Bilderläuterung
    Auf dem Bild siehst Du unten die Oberschale des Handys, d.h. den Fensterrahmen, in dem das alte (defekte) Display liegt. Es ist von dem Handy-Chassis in der Mitte getrennt. Um das Display heraus zu bekommen, muss noch das orange Kabelband, das ja mit der Oberschale verbunden bleibt, von der Klemmleiste der Platine des Displays getrennt werden. Das schwarze Kabelband wurde bereits hiervon abgetrennt, Du siehst das Ende dieses Kabelbandes links mit der grün leuchtenden Klebefolie, die noch anhaftet.
    Oben liegt das neue komplette Display zum Einbau bereit. Das Handychassis (in der Mitte) ist zusammengeschoben, so dass ein längeres Stück des schwarzen Kabelbandes herausschaut. In dieser Konstellation kann man die Kabel am besten auseinander und wieder zusammenbauen.
    Klicke das Bild zur Vergrößerung an, dann siehst Du alles ganz scharf!

    Eine gute bebilderte Anleitung findest Du auch in http://gsmfreeboard.com/showthread.php?t=143342
     

    Anhänge:

    #1 buddelpudel, 14. Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 15. Jan. 2009
  2. BlackDevil

    BlackDevil Guest

    Paar Bilder dazu währen nicht schlecht,wo man auch sehn kann wie die das meinen im Text.Würde dann mehr her machen,als nur reiner text.


    MFG
    BlackDevil
     
  3. buddelpudel

    buddelpudel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Jan. 2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Eine Bildergänzung mit entsprechender Beschreibung ist erledigt
     
    #3 buddelpudel, 14. Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 14. Jan. 2009
  4. zimlut

    zimlut Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    habe im Forum dies gefunden aber nur eng.

    MfG
    Zimmi
     

    Anhänge:

  5. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.367
    Zustimmungen:
    217
    das gibts auch nicht auf deutsch... Sonst wuerde es ja Reparaturhandbuch heissen und die Zeiten sind lange um.
    Ich hab noch ein Reparaturhandbuch fuer den Volksempfænger... das ist auf deutsch und von 1946 :)
     
  6. Jacky18

    Jacky18 Guest

    Hallo Leute, Hier mein Problem(chen):

    Ich weiß, es hat mit dem Displaythema nichts zu tun, aber ich denke es gehört trotzdem hier hin:
    vor zwei Jahren erlitt mein Samsung SGH-D900e einen (wahrscheinlich) intern verursachten Defekt: Nachdem ich das Handy einmal zusammengeschoben hab, ging das Display wie üblich aus, aber als ich es wieder geöffnet/auseinandergeschoben hab, ging es nicht mehr an bzw. mit extrem niedriger Bildschirmhelligkeit (es war fast Schwarz, sodass man den Inhalt kaum mehr erkennen konnte), nach ein paar Tagen ging es dann überhaupt nicht mehr an. Dies ließ sich fürs Erste mit einem Neustart beheben, denn dann ging der Bildschirm wieder an (natürlich, bis ich es wieder zusammengeschoben hab). Dies gab mir die Chance alle Dateien aus dem "Eigene Dateien"-Ordner auf meinen Rechner zu bringen. Ein Paar Tage später ging der Bildschirm überhaupt nicht mehr an, auch nach einem Neustart. Mittlerweile hab ich zwar ein neues Handy (auch Samsung) aber vor ein paar Tagen wollte ich mein Altes aufschrauben und der Ursache auf den Grund gehen. Nun kommt die Erkenntnis:
    Ich hab festgestellt, dass das braune Flachbandkabel zwischen Hauptplatine und Displayteil gerissen ist, was wahrscheinlich die Ursache des Defekts war und möglicherweise durch Materialermüdung/Häufigen Gebrauch verursacht wurde.
    Jetzt ein paar Fragen an euch:
    1) Hatte jemand schon mit einem solchen Defekt zu tun?
    2) Ist dieses Flachbandkaben irgendwie reparabel/ersetzbar? Weil dadurch wahrscheinlich das Handy nicht mehr angeht, weil der Power-On-Button auf dem Displayteil sitzt und die Verbindung dazu unterbrochen wurde.
    3) Falls das Flachbandkabel nicht ersetzbar ist, so würde ich mich interessieren, ob es irgendwie möglich ist, die Daten aus dem INTERNEN Telefonspeicher (Kontakte, Kalender, Nachrichten, aber vor allem Memos [Textnotizen] zu kommen? Denn schließlich befindet sich der USB-Port AUF der Hauptplatine. Nun komme ich vom Computer aus an diese Daten scheinbar nicht heran, denn es wird mir nur der Inhalt des Ordners "Eigene Dateien" angezeigt und nicht mehr.

    Könnt ihr mir irgendwie dabei helfen?
     
Die Seite wird geladen...