o2 Rufnummernübernahme

Dieses Thema im Forum "Provider & Netzbetreiber" wurde erstellt von maduuto, 13. Sep. 2011.

  1. maduuto

    maduuto VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Sep. 2008
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag. Ich möchte Von VZMobil (o2 Netz) direkt zu o2 wechseln. Formulare habe ich bereits. Wie mache ich dass denn am besten, sodass ich am Besten ohne Unterbrechung an meiner jetzigen, zu portierenden Nummer erreichbar bin?
    Liebe Grüße
    Pascal
     
  2. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    VZMobil kündigen, zum neuen Anbieter gehen, denen sagen, dass du eine Nummer mitnehmen willst und gut...

    Ggf. noch abklären, wie das bei VZMobil mit der Portierungsgebühr ist, also ob die vom Konto eingezogen wird, vom Guthaben abgezogen (Aufladen!), ect...
     
  3. maduuto

    maduuto VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Sep. 2008
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    0
    hi ;) Du hattest mir auch beim letzten Mal geholfen, glaube ich. Danke schonmal. Ja VZMobil bucht es vom Prepaidkonto ab. Wenn ich kündige und den Portierungsauftrag an o2 schicke, kann ich meine VZMobilkarte noch solange nutzen, bis die Portierung erfolgreich war oder ist sie nach Erhalt der Verzichterklärung tot?
     
  4. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Also eigentlich sollte das reibungslos gehen. O2 fragt beim alten Anbieter an, die sagen, zu wann die die Nummer freigeben und dann schaltet O2 an diesem Tag bzw. am nächsten Tagen seine eigene Karte auf. Zumindest ist so der Idealfall, sprich maximal 1 Tag Delay dazwischen.

    Natürlich soltlest du zwischen Kündigung und Neubeantragung keine ewige Zeit verstreichen lassen, aber das sollte eigentlich klappen. Du kannst auch bei O2 mal fragen, ob die die Kündigung übernehmen, wenn du denen die Kündigung mitgibst.