Sonstige RAZR2 V8 Bootloader und Flashen

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von DeJe, 11. März 2009.

  1. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe heute ein V8 aus einer VVL bekommen. :D

    Daher lese ich mich in die Moddingmöglichkeiten ein. Zunächst, die Installation der Tools unter Linux (hier) ist etwas umständlich beschrieben. ;)

    Statt:
    Code:
    sudo ./configure
    sudo make
    sudo make install 
    sollte man:
    Code:
    sudo ./configure --prefix=/usr
    sudo make
    sudo make install 
    nehmen, dann spart man sich die ganze Kopiererei und das flash-tool startet sofort ohne Fehler.

    Nun aber zu meiner Frage: Wie und wo bekomme ich die Version des aktuellen Bootloaders (auf dem Handy) heraus? Wo finde ich eine Anleitung wie der Bootloader (no rsa) geflasht wird und welchen brauche ich? Es ist ein 512MByte V8.

    Noch was, flashen geht wahrscheinlich nur mit USB-Kabel, richtig? Dann muß ich mir erst eines besorgen, etwas ärgerlich das Motorola hier keine "kompatiblen" Konnectors genommen hat. Andererseits ist wahrscheinlich mein Provider schuld, es gab weder das Datenkabel, Phonetools noch ein Headset. :( Naja, für Umme ist das Handy schon OK. ;)
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Zu dem präfix. Das ist von Distri zu Distri anders ;) Glaub sogar selbst unter Debian ist der Pfad woanders ;) Trotzdem danke für den Hinweis.

    Ausserdem ist es nicht umständlich geschrieben, sondern Schritt für Schritt ;) Klar, könnte man das alles abkürzen, aber ich dachte mir...ich mach es "Anfängergerecht" ;)

    Den aktuellen Bootloader kriegst du im Bootloader raus. Dazu das Handy ausschalten und * # und Roter Hörer gleichzeitig drücken.

    Ich gehe davon aus, dass du noch nie geflasht hast, dann lies dir erstmal das durch: http://www.faq4mobiles.de/forum/mot...d-mit-flasht-man-wie-behebt-man-probleme.html

    Danach liest du dir den Thread für den NoRSA Flash durch, dieser ist hier: http://www.faq4mobiles.de/forum/motorola/45357-razr2-v8-evolution-3-mod-512mb-2gb-no-rsa.html
     
  3. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos, da komme ich erst mal weiter.

    Ja, ein V8 flashe ich zum ersten mal, habe aber Erfahrungen mit dem V3. ;)

    Zum Prefix. Nein, eigentlich nicht. Standardinstall ist überall /usr, insbesondere bei Debian/Ubuntu und selbst unter meinem Arch. ;) Alternativ /usr/local, und hier ist es scheinbar so das die Makes nicht zusammenpassen ohne Prefix. Übrigens brauchst du nur für "sudo make install" das "sudo".
    Naja, war auch nur ein Hinweis. Wenn du nämlich die Tools deinstallieren möchtest bleiben in /usr/lib Überbleibsel von p2k.
     
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ja, danke für den Hinweis ;) War ja auch nicht böse gemeint. Vielleicht überarbeite sie tatsächlich. So war es aber trotzdem die einfachste Möglichkeit. Symlink hätte auch gereicht. :)

    Nun, das V8 flashst du ja auch nicht anders als das V3. Nur eben zuerst den Bootloader und dann direkt den Flash. Mehr nicht ;)
     
  5. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ich habs gar nicht als böse angesehen. Also keine Probleme meinerseits. :D

    Noch etwas zum Flashen. Ich brauche offensichtlich den neuen Bootloader (derzeit A3.CD).
    Die Dateien habe ich jetzt, T-Mobile-Flash und den MOD3-Flash sowie Sprachdatei. Kann ich den Bootloader aus dem T-Mobile-Flash auch mit dem flash-tool unter Linux machen? Der Bootloader ist ja shx und nicht sbm.

    Edit: OK, flash-tool kommt auch mit den shx-Dateien zurecht. Dann brauche ich nur noch das Datenkabel, Rest sollte jetzt klar sein. :D
     
    #5 DeJe, 11. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 11. März 2009
  6. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich hatte vom Kumpel das V8 da. ;) Da hab ich einen etwas anderen Weg genommen. Ich habe mir SBF-Recalc für Linux gedownloaded, dann die shx Datei gesplittet und mir dann eine neue SBF gebaut ;) Ich habe da deshalb den Weg genommen, da die SBF zu 100% geflasht werden kann ;)

    ABER: Flashen geht unter Linux nur aus dem Bootloader herraus ;)

    und denk dran: SUDO davor :)
     
  7. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Hm, mit flash-tool sollte es aber kein Problem sein solange ich die _catalog habe, oder?

    Da muß ich noch einmal nachfragen. Ich muß also das Telefon über obige Tastenkombi für Bootloader starten und dann "OK" drücken, richtig?
     
  8. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Solange die Catalog Datei da ist , dann sollte das kein Problem sein, richtig ;)

    Naja, du musst das Telefon im Bootloader starten und dann eben ganz normal die Befehlszeile zum flashen eingeben. Anders gehts leider nicht. Aber eigentlich verwendest du doch Windows oder? Da kannst du ja auch RSD Lite verwenden ;)
     
  9. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Gut, dann machen wir das so. :D

    Hm, nein. Ist alternierend. Im Moment seit langer Zeit Linux (Ubuntu und Arch).
    Das war auch der Grund mir das V8 bei der VVL zu bestellen und nicht irgend ein Lifestyle-SE. ;)
     
  10. rasputin007

    rasputin007 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    19
    Wenn Du aber noch die Windows CD hast kannst Du auch VirtualBox auf Linux installieren und Windows als Guest laufen lassen. Habe das auf meinem Debian so und flashen mit "vitual" Windows funzt bestens.
     
  11. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ich konzentriere mich erstmal auf die Linux-Tools.

    Andere Frage. Ich wollte mir mal die ganzen CGs anschauen. Ist es richtig das diese sich nicht alle mounten lassen? Ich kann hier CG36/43/44/46 und 52 mounten. Alle anderen bringen Fehler.
     
  12. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Richtig, du kannst nicht alle mounten ;) Nicht wirklich zumindest. Man kann sie zwar bearbeiten, aber anscheinend nur via Hexeditor.
     
  13. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Gut. Es geht weiter, nächste Fragen:

    Wenn ich die CGs bearbeite, wie und wo bekomme ich herraus ob ich irgendwelche Größen überschreite? Gibt es irgendwo eine genauere Beschreibung was welche CGs sind, wo sie später um Filesystem liegen, usw.

    Ziel ist natürlich mir meinen eigenen Mod zu basteln. Zum Beispiel möchte ich die/den Standard-Fonts/-Themes nicht im Userspace. Mir sind auch noch ein paar andere Dinge aufgefallen.

    Dazu bräuchte ich aber mehr Infos.
    z.B.: CG36 scheint das root-Dateissystem zu sein. Wohin werden die anderen CGs eingebunden/gelinkt. ;)
     
  14. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Welches V8 hast du? Das 512er? Dann bleibt dir so oder nichts anderes übrig als die Themes und Fonts im Userspace zu halten, denn beim 512er V8 gibt es nur einen Speicher. Und dort liegt das OS sowie alles andere drauf.
     
  15. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ja, nee. ;) Klar, ich habe ein 512er

    Aber es geht um die Aufteilung. Das Rootdateisystem ist ja ro, nur /ezxlocal ist rw, richtig? Im Evo3 sind aber viele Teile von CG46 (readonly /usr/language) in CG52 (readwrite /ezxlocal ?) gewandert.
    Die Frage ist, sind die einzelnen CGs in der Größe beschränkt?
    Wohin werden die CGs auf dem Target verlinkt? Also CG46 z.B. unter CG36 (/) nach /usr/language.

    Ideal wäre ein Filemap und eine Zuordnung in welchen CGs die Dateien sind.
    Kannst du eventuell bei deinem V8 ausgehend von / (mit ftp) ein ls recursiv über alles in eine Textdatei pipen? ;)

    PS: Im Moment vergleiche ich das Fullflash (Original) mit dem Evo3 um ein paar Infos herauszukitzeln.
     
    #15 DeJe, 12. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
  16. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Die CG-Grössen sind vorgegeben, man kann sie weder kleiner geschweige grösser machen. Alles was du in language zb siehst, sind reine Symlinks die darauf verweisen ;) Mehr nicht :)

    Ein ls recursive? Uh, das dauert beim V8 ne Weile, aber kann ich dann später gerne machen :)
     
  17. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ähm, doch, kann ich. :D

    mksquashfs hat damit absolut keine Probleme, das ist ja kein Motorola-spezifisches Programm. Es packt die Dateien/Verzeichnisse eines Baumes in ein squashfs. That's it. Und deshalb frage ich ja. ;)

    Als Beispiel:
    CG36 enthält das Rootsystem. Jetzt kopiere ich alle neuen Teile aus dem Linuxmod (bin, Programme) unter /bin, /usr/bin bzw. /usr/local (wo es halt eigentlich hingehört ;)). Damit wird CG36 natürlich deutlich größer (CG46 aber kleiner) wenn ich das jetzt mit mksquashfs zu einer smg zusammenpacke. Die Frage ist aber, funktionert es dann trotzdem noch?
    Vielleicht verliert man dadurch einfach nur Userspace, damit hätte ich absolut kein Problem. Problematisch wäre aber, wenn es beim Flashen, Aufteilung des Flashspeichers auf dem Telefon irgendwelche physicalischen Grenzen gäbe.
    Irgendwelche Bedeutung muß die Nummervergabe der CGs ja haben, oder?
     
  18. tresielg

    tresielg VIP Mitglied

    Registriert seit:
    8. Feb. 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    naja, da habt ihr doch schlaues gefunden. also doch nicht 3.1, sondern evo4 (ich lach mich......)
     
  19. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Pass auf. Die Grösse der Cgs ist im RamDownloader festgelegt. Die Grösse darf nicht überschritten werden, sonst kannst du dir kein Flash-File bauen. Das MUSS zwingend mit SBF-Recalc geschehen. Dort wird dann aber die erstellung verhindert, dass ist eine Sicherheitsmaßnahme. Wie das genau funktioniert, kann dir Meiner Einer beschreiben, er ist der Programmierer dieses Tools :)
     
  20. DeJe

    DeJe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Apr. 2007
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    0
    Ah, die Antwort habe ich gesucht. :D

    dann schaue ich mir mal sbf-recalc an. Dort findet man offensichtlich die Antwort wie der Speicher des V8 aufgeteilt wird.
     
    #20 DeJe, 12. März 2009
    Zuletzt bearbeitet: 12. März 2009
Die Seite wird geladen...