Sonstige RAZR V3i lag Monate im Schrank, ist der Akku nun defekt??

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von Urgixgax, 4. Jan. 2009.

  1. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mein RAZR V3i ein paar Monate nicht gebraucht nun lässt es sich nicht mehr einschalten. Beim anschließen mit dem Netzteil/Ladegerät, leuchtet das Motorola-Symbol, Außendisplay, Tastaturbeleuchtung und Hauptdisplay kurz auf und geht dann wieder aus. Mehr passiert nicht, sprich keine Akku-Ladeanzeige, oder blinkendes Motorola-Symbol (ist so geflasht).

    Ich denke mir, der Akku ist hoffentlich nur tiefenentladen und fängt sich wieder, wenn das Handy eine Zeit am Ladegerät hängt (da hängt es jetzt schon ca. 1 Stunde dran, ohne Reaktion)?

    Oder ist der Akku nun Schrott?

    Ich möchte das RAZR V3i auf jeden Fall verkaufen. Es ist in dem dunklen Silbergrau, ich habe es mit einer Firmware, von hier geflasht und es ist für BASE einegrichtet. Die Schriftart ist geändert und ein Skin ist mit drauf, was das Handy wie den Desktop usw. von Windows VISTA usw. aussehen lässt. Auch Lade und Empfangsanzeige sind stimmig zum VISTA-Skin geflasht. Ebenso der Providertext. Sehen kann man das hier:

    [​IMG] [​IMG]

    Was eventuell anders ist, aber ich kann gerade nicht nachsehen, dass der Providertext jetzt "BASE" eingestellt ist.

    MfG, Urgixgax.
     
  2. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    41.930
    Zustimmungen:
    1.040
    Dasselbe ist meinem E1000 widerfahren. Nach ein paar Monaten ausgemottet und...tot.

    Ich konnte es mit Dauerladen, neuen Akku oder SmartClip II nicht mehr zum Leben erwecken :(

    cu
    logofreax
     
  3. mixery

    mixery Guest

    gibts bei moto´s wie bei den früheren nokia auch knopfzellen für den speichererhalt?
     
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Ne, sowas gibts nicht ;)
     
  5. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das so lese, ist also nicht eventuell der total leere Akku das Problem, sondern das das Handy total "dumm" ist, weil nix mehr im Speicher vorhanden?

    Was macht man dann mit so einem "Teil"?

    Weg werfen, oder was?
     
  6. mixery

    mixery Guest

    schwer zu sagen, zumal ich kein moto experte bin im gegensatz logo. bei deinem v3i würde ich erst mal dafür sorgen das der akku wieder auf touren kommt. wenn er jedoch zu tief entladen ist, mußt dem manuel auf die sprünge helfen. dafür brauchst du aber ein regelbare netzgerät mit regelbarer spannung und einstellbarer strombegrenzung.
    aber ein rätzel ist es mir allemal mit logo´s e1000.
     
  7. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, mit solch einem Gerät zum einstellen, kann ich nicht dienen. Ich werde versuchen hier in der Servicewüste, in einem Handy-Laden, einen Crack zu finden, der eventuell helfen kann.
     
  8. nickeeey

    nickeeey Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    bei meinem wars auch so ich hab nen neuen akku reingemacht und nun gehts wieder
     
  9. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hmmm, dass ist zwar ein Lichtblick, aaaaaber stell Dir mal folgendes vor:

    Ich möchte das Handy ja verkaufen und wenn ich da vorher einen neuen Akku kaufe, habe ich sicher mit viiiiel Glück +/- NULL.
     
  10. Sir. Tobi

    Sir. Tobi Top-Supporter

    Registriert seit:
    2. Nov. 2008
    Beiträge:
    1.037
    Zustimmungen:
    0
    ja dein akku scheint tiefenentladen ist und das ganz krass da fallen mir nur 3 sachen ein die du machen kannst
    1. du lässt es einfach malk ne weile lang laden (4-5 std.)
    2. du nimmst ein stärkeres netzteil und lässt es mal dran bis sich was tut( musst du beobachten)
    3. du gehst in nen motorola shop und lässt es überprüfen und nach bedarf einschicken

    das ist das einzige was mir da einfällt
    aber methode 2 hat bei mir bis jetzt schon in 3 von 4 fälle funktionier, des 4. hatte nen wasserschaden was ich er später raus gefunden hatte
     
  11. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ein stärkeres Netzteil bzw. Ladegerät, habe ich leider nicht. Punkt 1 läuft jetzt va. 5 Stunden, aber nix.
    Motorolashop, habe ich noch nie hier gesehen. Nur "normalen" Handy-Laden. Bei dem einen gibt es auch Gebrauchte, mal sehen ob die irgendwie helfen können.

    Ich habe gerade noch eine Idee, ich habe das Handy mal an einen USB-Port vom PC angeschlossen, nun leuchtet außen an der einen Ecke, ein grünes Accu-Symbol, mit einem Blitz drin, was auch immer dies zu bedeuten hat.

    Juhuuuu ... das ist die Accu-Ladeanzeige, ich Doofer. Nach kurzer Zeit ließ sich sogar das Handy starten. Bei der Gelegenheit gleich die Info, für den, der Interesse daran hat:
    Ich teste gerade die Windows 7 Beta Build 7000, dort habe ich gleich mal den Motorola USB-Treiber 32Bit v3.5.0 (ooops gibt ja schon 3.7.0) erfolgreich installieren können.

    Nun lasse ich den Accu laden... bin ich froh.
     
    #11 Urgixgax, 5. Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Jan. 2009
  12. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Soooo ... das Handy hat die ganze Nacht, am USB-Anchluß des PC geladen und wird als voll angezeigt.

    Nach kurzem nutzen des Handys, läd er nun auch wieder normal, am mitgelieferten Ladegerät.

    Problem ist also gelöst!

    Danke, nochmals, für die Tipps.
    Es lag wohl daran, das am USB-Anschluß, mehr Strom abgegeben wird.

    MfG, Urgixgax.
     
  13. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Dein Handy war komplett aus und du hast es am USB geladen? WOW, das hab ich noch nicht geschafft :)

    Wie auch immer. Herzlichen Glückwunsch das es wieder läuft ;)
     
  14. mixery

    mixery Guest

    was verstehst du unter stärkeres netzteil?? eines mit 20Volt das es ihm gleich sein JFET raus haut? selbst wenn sein netzteil 10ampere anstelle wie beim original 800mA kann, hilft ihm das nicht. das verwalten des ladeprozesses übernimmt einzig und allein das mobile telefon. und wenn ein ladeprozess zb nach 30min schon beendet ist, ist er auch zu ende. da hilft auch nicht nochmals 5std zu warten.
     
  15. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Ich geh davon aus, dass es aus war, denn beim anschließen, an den USB-Anschluss, startete nicht der Hardwareassistent, dass er was gefunden hätte.

    Erst als es etwas geladen war und ich es einschalten konnte und angeschlossen habe, kam der Assistent und ich habe gleich mal den USB-Treiber installiert.
    Anschließend habe ich das Handy noch einmal vom USB-Anschluss entfernt und ausgeschaltet, denke ich. Zumindest schaltete es anschließend beim wieder anschließen, am USB-Anschluss automatisch ein, so hatte es den Anschein, die Hardware wurde erkannt und installiert und das Handy lud dann, im eingeschalteten Zustand natürlich.

    Wobei ich noch weiß, dass ich das Handy, am normalen Ladegerät im Aus-Zustand auch des öfteren geladen habe, wei jetzt ja zum Test auch wieder.
     
  16. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Du musst das Handy ja erst am Ladegerät laden, denn der USB Strom liefert nicht genug Saft um des Handy zu starten :)

    /edit

    Apropo, was hast du denn für Firmware drauf? Auch der Vista Skin is super :)
     
    #16 Protector, 5. Jan. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Jan. 2009
  17. ..:: n/a ::..

    ..:: n/a ::.. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dez. 2008
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Nennt sich Backup Batterie und ja, gibts noch und sogar einfacher zu wechseln als bei Nokia ;)

    Wenn ich ne Batterie aus dem "Tiefschlaf" hole, bringe ich zuvor ein bißchen Saft aus nem Uni-Netzteil auf den + und - Pol der Batterie, machts einfacher für die Ladeelektronik im Handy.
     

    Anhänge:

  18. Urgixgax

    Urgixgax Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0

    Am Ladegerät hing es ja über einige Stunden, aber da tat sich nix. Erst dann am USB-Anschluss.

    Die Firmware ist von hier, eine der für E-Plus (ich denke eplus - R479_G_08.B4.85R, ist zu lange her), da es so am einfachsten war, WAP usw. zum laufen zu bekommen. Bei den anderen, auch wenn die eventuell aktueller waren, gab es da oft Probleme.
     
  19. Dumba

    Dumba VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2007
    Beiträge:
    882
    Zustimmungen:
    25
    Und falls die Knopfzelle mal lehr ist, und du sie nicht wechseln willst, dann sieh zu das dein handy immer ein bischen Saft behaelt, sonst geht USB laden immer nicht.
    Meine Razr haben auch batterie fuer die Hauptplatine.
     
  20. FelixU

    FelixU VIP Mitglied

    Registriert seit:
    27. Dez. 2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,


    alle modernen Handy's haben aus Platz und Kostengründen Lithium-Ionen Akkus drin.
    Sind keine schlechten Teile, leicht und klein, haben nur massive Nachteile.
    Zum einen zerstören sie sich chemisch selbständig, ist bauart bedingt und man kann nichts daran ändern - auch ein Grund weswegen auf diese Teile nur 6 Monate Garantie gilt.
    Auch sind diese nur für ca. 1000 Ladezyclen spezifiziert, d.h. auch wenn nur 10% nachgeladen wird bedeutet dieses einen Ladezyclus.
    Nicht zu vergessen ist die Tiefenentladung gegen die keine Elektronik etwas machen kann, jeder Akku verbraucht Energie auch wenn er keine abgibt, dieses nennt man Selbstentladung.
    Ist die mindest zu verfügung stehenden Ladung nicht mehr gegeben so kann der Akku keine neue Ladung mehr aufnehmen, d.h. er wird nicht mehr geladen und ist defekt.
    Eine Überladung kann man bei einem Lithium-Ionen nicht erzwingen, dafür sorgt die Ladeelektronik im Akku.

    Einige hochwertigere Handys besitzen Lithium-Polimere Akkus, diese sind noch leichter und können noch besser den kleinen Raum angepasst werden, haben allerdings nicht eine so hohe Kapazität, halten aber länger.
    Nickel-Metal-Hydrit kommen nur noch im Bereichen vor wo Leistung benötigt wird, also Kameras z.b. - sind schwerer aber unempfindich gegenüber tiefentladung und besitzen wie Lithium-Ionen nur einen geringen Memory-Effekt.

    Warum in einem Handy der Speicher nicht immer vollständig in Flash-Technik aufgebaut ist, das ist eine gute Frage, nehme an aus Kostengründen.
     
Die Seite wird geladen...