Privatsphäre und Google EULA

Dieses Thema im Forum "Android-Betriebssystem Forum" wurde erstellt von Autarkis, 15. Feb. 2009.

  1. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    Nachdem ich in letzter Zeit oft darauf angesprochen wurde, dass Google meine Privatsphäre gefährdet, habe ich beschlossen mich mal damit auseinander zu setzen.

    Wichtig zuvor zu wissen: Dies ist die aktuelle Ausgabe der Google EULA. (EULA steht für End User License Agreement, Endbenutzer Lizenzvereinbarung) Sie stammt vom 16. Dezember 2008. Zuvor, und das ist richtig, gab es einen Skandal, weil in dieser EULA stand, dass Google jederzeit alles was man in Browser und Email schreiben würde vereöffentlichen dürfte und man jegliche rechtlichen Ansprüche darauf verlöre.




    Der entscheidende Absatz, der hier geändert wurde, ist dieser hier:

    Früher hiess es hier, dass Google von allem was man über Google Dienste publiziert die Rechte erhält. :eek: Das wäre wirklich krass.

    Was meint ihr? Für mich ist das inzwischen ganz ne "normale" EULA.
     
  2. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Für mich ist Google und Privatsphäre schon ein Widerspruch an sich.

    Aber seien wir doch mal ehrlich. Jeder weiß davon und trotzdem ist google unangefochten die Nummer 1...

    Uns zwingt doch niemand google zu nutzen, egal ob jetzt die Suche, Mail oder sonstwas und trotzdem tun wir es...

    cu
    logofreax
     
  3. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ich stimme dir zu dass jede Vernetzung eine Reduktion von Privatsphäre mit sich bringt. Das ist jedoch nicht Googles "Fehler", sonder kommt fast zwangsweise mit neuer Technik.

    Ich darf an dieser Stelle daran erinnern dass sich Google einstmals relativ heftig für die Privatsphäre seiner User gewehrt hat:

    heise.de Newsticker 3.7.08

     
  4. bezibaerchen

    bezibaerchen VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Nov. 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3


    Es sei denn Du hast ein G1 ;)
     
  5. mxstyles

    mxstyles Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    und wer zwingt dich das G1 zu kaufen? ^^
    Keiner
     
  6. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Omg...

    Du hast es nicht verstanden oder? ;) Man muss die ganzen Google Sachen nicht nutzen, dass ist richtig, nur wenn man ein G1 hat, dann brauch man zumindest ein GooglemailKonto.

    Es ist auch richtig das man nicht gezwungen wird das G1 zu kaufen, dennoch ist es ein schickes Telefon. ;)
     
  7. bezibaerchen

    bezibaerchen VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Nov. 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Danke Protector.
     
  8. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Beides richtig. Man brauch das Google-Mail-Konto aber nur, um das Telefon für den Android Market und die Kontakt- und Kalendersynchronisation mit Google freizuschalten, man braucht nie Mails über Google Mail abzurufen. Nach der Freischaltung unterstützt das G1 alle POP3, IMAP, SMTP Provider mit TLS, SSL, oder Klartextverbindung.
     
  9. bezibaerchen

    bezibaerchen VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Nov. 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Ach, dann vertraut man Google ja "nur" Kontakte und Termine an, na das wird die Skeptiker sicherlich beruhigen... Mir persönlich isses wurscht, aber Deine Argumentation, dass man kein Google Konto braucht zieht nicht so ganz, Du schreibst damit nur, dass man Google Mail nicht benutzen muss....
     
  10. Willmaster

    Willmaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dez. 2007
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    13
    ich denk google hat das wegen youtube angepasst ;)
     
  11. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe kein Argument vorgebracht. Ich habe nur Tatsache berichtet. Der Inhalt dieser Tatsache war auch nicht, dass man kein Google-Konto braucht. Im Gegenteil. Wenn du die ersten beiden Worte meines Beitrags liest, steht dort "Beides richtig." Man braucht ein Google-Konto.

    Meiner Meinung nach ist das Speichern von Kontakten bei Google überhaupt nicht unproblematisch und ich bin ganz und gar nicht beruhigt.

    Der Fairness wegen muss man allerdings erwähnen, dass bei Motorola mehrere Monate lang die einzige Möglichkeit um Backups von SMS zu erstellen das Transferieren auf einen Motorola-Server war. Die SMS lassen sich beim G1 (mittels TxtExtract) und inzwischen auch bei Motorola (mit Motorola Phone Tools) lokal abspeichern. Dies halte ich für einen wichtigen Schritt.

    Inzwischen gibt es auch auf dem G1 eine mehrere Möglichkeiten, seine Kontakte lokal zu sichern.

    Das Problem bleibt aber bestehen wenn man die Kontakte zum ersten Mal von einem anderen Telefon aus überträgt.

    Ich bin kein Böser Google Agent hier im Forum. Ich versuche nur, von Hype und Hetzjagd zu den Fakten zu kommen.

    Lieber Gruss,

    Autarkis
     
  12. bezibaerchen

    bezibaerchen VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Nov. 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Wie ich schon schrieb, hab ich selbst kein Problem mit Google, meine Antwort war eher auf die Skeptiker bezogen :)
     
  13. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Nun, Google ist ja nicht ganz unschuld, dass Missmut entsteht ;) Google will scheinbar die Weltherrschaft und das passt einigen Leuten eben nicht.

    Ich muss aber auch sagen: Die Kontakte, SMS etc auf einen Server zu speichern muss nicht unbedingt unproblematisch sein, solange 1tens die Verbindung zum Server verschlüsselt erfolgt (zwangsweise oder oder StartTLS) und die Daten selber auf dem Server verschlüsselt werden und auch bleiben. Denn Meinung nach ist es sicherer Daten auf einem Server zu speichern als Lokal. Denn wie schnell ist ein Laptop geklaut oder in die Wohnung eingebrochen und der PC ist weg. Ist zwar kein direkter Vergleich, aber es kann passieren.

    Man muss eben selber sehen wie man zum Thema Google steht. Ich persönlich vertraue Google auch einige meiner Daten an, sei es schon beim speichern von Lesezeichen oder haufenweise E-Mails ;)

    Und das Google SSL-Verbindungen kann sieht man ja an Google-Mail.
     
  14. Gecko

    Gecko Guest

    Einfach nutzlos die Diskussion um Google.

    Eine Lösung finden,das ist der Ansatzpunkt.
     
  15. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Wie meinst du das?
     
  16. Gecko

    Gecko Guest

    Wie ich das Meine ?

    So wie ich es geschrieben habe,anstatt sich zu streiten was Google alles ausspioniert und was nicht ,sollte man doch besser nach Lösungen suchen aber davon lese ich keinen Satz,außer nicht benützen. :D
     
  17. bezibaerchen

    bezibaerchen VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Nov. 2008
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    3
    Gibt ja auch keine bessre Lösung. Wenn mir ein Dienst bzw ein Anbieter nicht zusagt, nutze ich ihn nicht und Ende.
     
  18. Gecko

    Gecko Guest

    Sag niemals nie. ;)
     
  19. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Lösungen stehen doch oben oO Zumindest was die Sicherheit angeht.
     
  20. Autarkis

    Autarkis VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Nov. 2007
    Beiträge:
    495
    Zustimmungen:
    0
    Google Sync verwendet SSL. :)

    Ah, okay, das ist ne gute Anregung. Ich will ne kurze Zusammenstellung versuchen.

    Na gut, als echter Hacker / Developer ist das natürlich, naja, wie soll ich sagen... als würde man den Leuten, denen die Politik ihres Landes nicht gefällt sagen "Sie sollen nach Moskau gehen." ;) Löst das Problem, jedenfalls für den einzelnen, bringt aber der Gemeinschaft nichts und ist auch keine Herausforderung. ;)


    Ich versuch mal die wichtigsten Workarounds mit Lösungen zusammenzufassen.

    1.) Google-Account wird benötigt
    --> keine Lösung ABER man braucht auf dem Google-Account theoretisch überhaupt keine Informationen abzulegen. Er muss nur da sein. Man muss auch keine Emails über ihn verschicken.

    2.) Transfer von Kontakten und Kalender vom alten Telefon über Google
    ---> keine andere Lösung (noch!), aber man kann die Daten nach dem Transfer bei Google wieder löschen

    3.) Backup von Kontakten und Terminen
    --> einfacher und schneller auf die SD-Karte mit MyBackup oder NANDRoid (NANDroid benötigt gerootetes Android-System, auf Deutschen G1-Modellen zur Zeit noch nicht möglich; MyBackup läuft)

    4.) Email-Versand
    --> der intergrierte Mailclient unterstützt alles Mögliche an POP3, IMAP, SMPT, SSL, TLS, flexible Ports, usw.

    5.) Google Chrome Browser; nach der neuen EULA eigentlich kein Problem mehr, wer trotzdem eins sieht:
    --> Opera Mini für Android - ist aber kein Fortschritt, die Daten gehen dann einfach an Opera.

    6.) MyFaves versendet heimlich SMS (eigentlich ein T-Mobile-Problem, kommt aber mit auf die Liste)
    --> ADP1.1 patch / root

    Wenn ich was vergessen hab, kann MacFloid oder sonstwer mich darauf aufmerksam machen. :)

    Grüsse,

    Autarkis
     
    #20 Autarkis, 18. Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 18. Feb. 2009
Die Seite wird geladen...