Simyo Meine teure Trennung von Simyo

Dieses Thema im Forum "Provider & Netzbetreiber" wurde erstellt von BigWumpus, 20. Aug. 2010.

  1. BigWumpus

    BigWumpus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Nach langem Nutzen meiner Simyo-Karte (ich bin wenig-Telefonierer) möchte ich jetzt wechseln, weil ich einfach zu oft Probleme mit der Netzversorgung hatte (selbst O2 ist inzwischen besser).
    Also fange ich mit der Portierung an.
    Normalerweise muß man den alten Vertrag kündigen um einen Zeitpunkt für die Portierung zu haben.
    Eine Kündigung ist bei SIMYO nicht vorgesehen - nach etwas Suchen dann der Tipp mit der Zustimmung zur Portierung. Gut - ausgefüllt - gefaxt - keine 5 Tage später gab es eine Mail mit der Bestätigung, daß die Rufnummer jetzt für eine Portierung freigegeben ist.
    Bei meinem neuen Provider die Portierung ausgelöst. Keine 5 Tage später die Nachricht, daß die Portierung abgelehnt wurde. Mail an SIMYO - Warum ?
    Keine 5 Tage später noch keine Antwort, also mal angerufen. Tja, trallala, man hätte, wollte, wäre, ähh - stand das nicht in der Mail ???
    Ha - die Nummer ist gefangen !! Gefangen in einem SIM-Team. Da kommt die nicht raus. Da muß man einen Inhaberwechsel durchführen - von mir zu mir, dann wäre die Karte frei.
    Auf Nachfrage - ja, der Inhaberwechsel (ohne Wechsel) kostet auch 15 Teuros. Das geht nicht anders. Komisch, beim bilden eines SIM-Teams wird das nicht erwähnt.

    Also - 15 Teuros Inhaberwechsel (gespaltene Persönlichkeit???) und 25 Teuro Kunden-Wechsel-Verhinderungspauschale ... 40 Euros, die ich mir sehr gut merken werden. Die nächsten Kunden werde ich dann bei anderen Providern unterbringen (O2Seller...)

    Ein schwaches Bild für SIMYO. :mad:

    Und dann immer diese ewigen Wartezeiten auf Antworten. Wenn das schon so viel Kohle kostet, dann sollen die Hühner auch springen !!!
     
  2. dowser

    dowser VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2009
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    5
    Sehr interressanter bericht. Danke dir.
     
  3. crazyeddie

    crazyeddie VIP Mitglied

    Registriert seit:
    11. Aug. 2008
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    ich habe auch grade von simyo zu discoplus portiert und das ging einwandfrei und zügig, war aber auch eine "normale" sim-karte, kein sim-team. dass es 25 euro kostet, ist schon ärgerlich, aber leider überall so. dauert jetzt 10 monate, bis die neue karte tatsächlich geld spart.
     
  4. phone-company

    phone-company VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    16
    Ja liebes Simyo-Team das ist in der tat frech. Ich habe auch mehrere simkarten in einem Simteam und würde gerne eine NUmmer zu o2 portieren. Ebenfalls die Nachricht bekommen das dies 25 Euro plus 15 Euro für den Inhaberwechsel kostet. Ich werde natürlich einen Leserbrief an die connect diesbezüglich schreiben. Beide Karten laufen auf einen namen. Ein Besitzerwechsel ist demzufolge nicht notwendig und somit abzockerei. Ich kann nur hoffen das das ein Fehler im system ist und die jenigen die bereits bezahlt haben den Betrag zurückerstattet bekommen. Vielleicht antwortet ja auch auf dieses unangenehme Thema jemand aus der "Forenbetreuung" von Simyo

    Mit freundlichen Grüssen
     
  5. Saschka

    Saschka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Sep. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Schreib doch mal an den Vorstand mit deiner Firmen-Adresse und teile denen mit, daß du tolle Werbung für simyo machen kannst.
    Vielleicht hilft das!!!!!
    Gruß
     
  6. phone-company

    phone-company VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    16
    nein das hilft nichts und ist ja auch nicht in meinem Sinn. Simyo ist kein schlechtes Unternehmen, habe ansich noch nie Probleme gehabt nur regt mich das etwas auf.... Es sind immer diese Kleinigkeiten. Ist mir ansich auch egal. Die Sim-Chefkarte verfällt irgendwann dann wird die 2. karte automatisch hauptsim. dann kann ich immer noch wegportieren ohne zu zahlen. ich frag mich nur ob Simyo den Kunden mannchmal für dumm verkaufen möchte. Und wie ich gesagt habe gibt es hierzu kein Statement von simyo ;)
     
  7. Pfanne

    Pfanne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ok bei euch liegt das schon etwas zurück, aber ich hab keine SIM-team simcard von Simyo sondern ne ganz stink normale prepayd gehabt. Meine Nummer hab ich schon seit 14jahren und will die auch ned hergeben, die erste portierung von t-mobile zu simyo klappte wunderbar in 3tagen war alles erledigt. t-mobile -> simyo

    so anfang des jahres kam ich auchmal auf den trichter ich muss ein smartphone haben und so, ab zum tarife vergleichen und für mich das beste raussuchen. ich telefonier wenig, sms viel und internet wäre auch fein als flat, dann blieb beim gesetzten budget von mir nur O² übrig. ( 20 € o²blue mit 24Monaten )

    so ich in den O² shop rein und der netten dame erstmal alles erzählt was ich haben will, incl portierung von simyo und so weiter. ( vorsorglich hab ich schonmal das handy geladen damit 26€ draufwaren, mann weis ja nie )
    So im shop alles fertig gemacht, neues handy und übergangsnummer alles super, ab nach hause laden, sim rein und kontakte kopieren und den andern kram.
    Eine woche von beiden nix gehört und mir so meine gedanken gemacht. o² hotline angerufen, ja wir wollten, aber simyo hat wiedersprochen, angeblich falsches formular...hmm..ok, ist zwar ned fein aber was solls. Nochmal das ganze ausgedruckt von simyo diesmal und ausgefüllt gefaxt. dann bekam ich eine Mail die nummer wartet auf die Anfrage vom neuen Anbieter und wird dann portiert, mail ausgedruckt und dann wieder
    ab in den O² shop neue rufnummern übernahme ausgefüllt alle daten neu eingetragen und die freundliche dame hats mir wieder kostenlos gefaxt und auch gleich nachgeschaut bzw vermerkt das die portierung freigegeben ist.

    So, jetzt kommt der deppenhammer von Simyo, die haben doch tatsächlich anfang letzer woche den Portierungsauftrag erhalten und umschalten wollen die erst am 9.2. obwohl die eigentlich nur 3-maximal 4 tage angeben die sie brauchen zum portieren....die 25€ ham die ziemlich zügig abgebucht, aber die nummer rausrücken dauert wohl länger.....sehr schlechtes gschmäckle bleibt da übrig.
    Dann schreiben die mir noch ne mail, sie würden sich freuen wenn ich mal wieder als kunde zurückkomm...vergess es !

    simyo, weil kompliziert einfach kompliziertere komplikationen verursacht. :-D
     
  8. antoniya_simyo

    antoniya_simyo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Nov. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Pfanne, sende mir bitte die Rufnummer per pn und ich lasse gern dein Anliegen von den zuständigen Kollegen bei simyo prüfen.

    Viele Grüße, Antoniya aus dem simyo Community-Team
     
  9. Pfanne

    Pfanne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo antonia, auf das angebot komme ich zurück falls es am 9.2 wieder nicht klappen sollte mit der portierung. bis dahin werd ich mich noch gedulden, auch wenn dann die komplette sache sich bisher über 3 wochen hingezogen hat. ( von der freigabemail bis zur portierungsbestätigung hats allein 7arbeitstage gedauert )

    viele Grüße Pfanne
     
  10. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Manchmal liegen die Probleme allerdings auch nicht beim alten Anbieter, sondern beim neuen... Schonmal daran gedacht?
     
  11. Pfanne

    Pfanne Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Jan. 2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    klar, aber ich hab ja beide hotlines genervt und die einzigsten von denen ich rückmeldung bekam war O². Die Simyo leute hielten es nicht für nötig mich zu informieren, dass das Formular ned gepasst hat. Das hab ich von O2 erfragt und dann bei simyo angerufen, 1 tag NACH dem andruf kam dann die mail mit dem anderen formluar und das was ned gepasst hat...aber egal, heute muss ich noch ausharren und dann schauen wir mal weiter, dann gibts ja nurnoch einen der "schuld" sein kann ;)
     
  12. antoniya_simyo

    antoniya_simyo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Nov. 2009
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    @Pfanne Natürlich, das kannst du gerne machen. Viele Grüße, Antoniya aus dem simyo Community-Team
     
  13. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Gut, dann kann ich natürlich verstehen, dass du die Schuld bei Simyo suchst :)
     
  14. dowser

    dowser VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2009
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    5
    simyo antwortet auf emails sporadisch bis gar nicht.

    emails die beantwortet werden, werden zu 50% nur mit Textblöcken beantwortet.

    Ich fragte zum Beispiel warum meine Rufumleitung zur simyo-Mailbox 0174-55-xxxxxxx lautet,
    simyo ist doch im eplus Netz, müsste doch 0174-99-xxxxxxx lauten.

    Antwort simyo von Manuela Bxxxx:
    Der Unterschied in den Nummern ergibt sich daraus, dass simyo zwar das E-Plus-Netz verwendet, simyo und E-Plus letztendlich aber zwei verschiedene Unternehmen sind.

    Ja das nenn ich mal ne kurze knackige Antwort, ist aber leider knapp daneben.

    Wie ich eben im simyo eigenen Blog zum Thema Mailbox lesen konnte, hängt das mit der Portierung der Rufnummer zusammen.
    Hat man seine Rufnummer zu simyo portiert, kann man die mailbox zwar wie alle über die 9911 anrufen, aber für die Direktanwahl oder Rufumleitung muss die Kurzkennung (in meinem Fall die 55 von vodafone) benutzt werden.
     
  15. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Es ist wie immer in Deutschland. Willst du billig bekommst du billig. Wer leistet sich heute noch Mitarbeiter im Kundenbereich die dazu noch sehr gut geschult werden ? Eine Billigmarke kann das gar nicht realisieren.

    Übrigends bin ich auch bei Simyo und erwarte gar nicht den Überragenden Service. Bei meinem T Mobile Buissnes Vertrag sieht das aber ganz anders aus. Da merke ich am besten den Unterschied.
     
  16. dowser

    dowser VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2009
    Beiträge:
    1.573
    Zustimmungen:
    5
    Ja da hast du recht.
     
  17. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.189
    Zustimmungen:
    0
    Sowas sollte man sich wahrscheinlich wirklich beim Abschluss vor Augen halten...
     
  18. niko2010

    niko2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Aug. 2009
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Dem muss ich auch zustimmen.
    O2 und E-Plus sind ebenso als billig zu bezeichnen.
    Mieser Kundensupport, schlechte Netze.
    Da ist die Telekom wirklich meilenweit entfernt.
    Teuer aber hochwertig im Businessbereich.
     
  19. azazel

    azazel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo antonia.

    das problem ist bei mir das selbe wie bei pfanne, nur das ich seit dem 7.11.2012 versuche meine alte nr zu klarmobil zu portieren.
    habe mittlerweile ca 10 € für die hotline ausgegeben um mir bestätigen zu lassen "alles sei OK". nun ist der 21.1. 2013 und es kam von simyo mal wieder die info ">400 = Unzureichendes Prepaid-Guthaben<" , obwohl mir schon 2x telefonisch bestätigt wurde es seien 25€ aufgeladen.

    hast du lust auch mir zu helfen? :)
     
Die Seite wird geladen...