Kurzer Testbericht: Telmap Navigator für Windows Phone 7

Dieses Thema im Forum "Tutorials & FAQs" wurde erstellt von Aurea, 4. März 2011.

  1. Aurea

    Aurea VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Feb. 2008
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Der Telmap Navigator für WP7 ist seit einigen Wochen im Marketplace zu haben.
    Aber vornweg, wer nicht O2 als Mobilfunkanbieter nutzt, braucht nicht weiterlesen. Der Telmap Navigator ist nur mit einer Sim von O2 nutzbar. Ob man diese verwedendet, wird auch bei jedem Start neu geprüft, downloaden mit einer O2-Sim und nutzen dann mit einer anderen funktioniert also leider nicht...

    Um den Navigator nutzen zu können, muss man das WLAN deaktiveren. Mein Tipp, schaltet am besten die automatische Bildschirmdeaktivierung ebenfalls aus, denn jedesmal, wenn diese aktiviert wird, verliert der Navigator das Signal und arbeitet nicht weiter.

    Die Eingabe der Zieladresse ist recht einfach. Man kann eine Straße, eine Stadt oder einen POI eingeben.
    Am Anfang irritiert es jedoch, dass der Bestätigungsbutton mit "gehen" bezeichnet ist. Im Original heißt das sicher "go" und wurde wohl etwas ungünstig übersetzt.

    Im nächsten Fenster zeigt der App dann alle möglichen Ziele an, die für die Eingabe in Frage kommen. Hat man also nur eine Stadt eigegeben und es gibt mehrere mit diesem Namen, kann man genauer bestimmen, wo man denn nun hin möchte.

    Nun wird das Ziel auf einer Karte angezeigt und man wählt aus, ob man zum Ziel fahren oder gehen möchte.

    Im nächsten Fenster wählt man aus, von wo man starten möchte. Zur Auswahl stehen dabei:

    - meine ungefähre Position
    - Adresse/POI suchen
    - Meine Orte (also die gespeicherten Favoriten)
    - aus Karte wählen

    Die meisten werden sich wohl für Nummer 1 entscheiden ;)
    Bestätigt man seine Auswahl wieder mit "gehen" (Vermutlich wieder seltsam übersetzt^^), gehts los.

    Die Dame des Navis meldet, dass die Strecke heruntergeladen wird.

    Bildlich wird die Navigation mittels Turn-by-turn unterstützt, zusätzlich wird im oberen Bildschirmbereich mittels eines Pfeils angekündigt, in welche Richtung das nächste Mal abgebogen wird. Sehr praktisch, um sich rechtzeitig auf der richtigen Spur einzuordnen.

    Ich selbst habe keinen Scheibenhalter fürs Auto, muss mich also größtenteils auf die Sprachausgabe verlassen, die jedoch gut ist. Die "Hauptstimme" des Navi ist sehr deutlich und klar zu verstehen und kündigt in der Regel bereits 500m vorab an, dass man abbiegen muss. Damit kommen wir aber auch zum Kritikpunkt, die "Nebenstimme".
    Die Straßennamen werden sehr oft nicht von der Hauptstimme angesagt, sondern von einer zweiten Stimme, es wirkt auch sehr "reingeschnitten" und eben nicht original. Diese zweite Stimme ist ein Stück leiser und auch undeutlicher, was das verstehen des Straßennamens nicht immer ganz leicht macht. Einfache Namen sind kein großes Problem. Bei längeren oder komplizierteren Namen versteht man nicht immer alles. In der Regel reicht es jedoch, um anhand des Schildes vor einem dann trotzdem zu erkennen, wo man hin muss.
    Es wird zudem auch 300m, teilweise noch einmal 200m, und bei 100m vorher, gesagt, dass man abbiegen muss. Zudem folgt noch einmal eine Ansage ala "Jetzt abbiegen", wenn man an der Kreuzung ist.

    Alles in allem ein brauchbares Navi, dass mir schon öfters gute Dienste geleistet hat.
    Auch wenn man Anfangs gern den Eindruck hat, dass teilweise gespart werden musste, wie zum Beispiel durch die Verwendung einer zweiten Stimme für die Straßennamen oder die teilweise seltsamen Übersetzungen.

    Das GPS-Signal wird schnell gefunden und die Navigation ist präzise und genau. Wer also O2 nutzt und ein kostenfreies Navi sucht, ist mit dem Telmap Navigator gut beraten. Selbst als reines Sprachnavi findet man mit dieser App seinen Weg :)
     
Die Seite wird geladen...