HDD, CD, DVD, Brenner eSATA Controller steigt bei Festplatten größer 1 TB aus.

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von pommesmatte, 1. Mai 2010.

  1. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Hallo zusammen hat jemand auch schon folgendes Problem beobachtet?
    Ich hab ein bißchen nachgeforscht und es scheint ein Windows Treiber Problem zu sein.

    Schließt man eine externe Festplatte, die größer ist als 1 TB (in meinem Fall ne Samsung F3 2TB) über eSATA an steigt der Controller beim Daten schreiben irgendwann aus.

    Die Festplatte verschwindet dann aus Explorer und Geräte-Manager. Über USB geht alles einwandfrei!
    Ein sehr nerviges Problem, für das ich hoffentlich bald eine Lösung finde. Vllt. hat ja auch jemand schon eine für mich?
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
  3. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Hmm, die Sache mit dem Treiber könnte ein Punkt sein.

    Ich hab ein ASUS P5Q-E. Der Treiber für den Marvell eSATA Controller auf der ASUS Seite erkennt meine 2 TB Platte aber GARNICHT!
    Ein aktuellerer Treiber von der Intelseite für den Marvell 6121 erkennt die 2 TB Platte, aber zeigt obiges Verhalten.

    Ich hab mal ASUS angeschrieben, vllt. rücken die ja nen aktuelleren Treiber raus, der funktioniert.
     
  4. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Genau das Problem hatte ich mit einer internen Festplatte (1,5 TB) auch schon. Aktuelle Treiber bei - in meinem Fall - Asrock: Fehlanzeige...
    Nun habe ich nachgeforscht und bin auf die Idee gekommen, direkt beim Chipsatzhersteller zu schauen. In meinem Fall nVidia (ja, sie stellen nicht nur Grakas her...) und Volltreffer!
     
  5. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Danke ME. Ja das scheint ein weitreichendes Problem zu sein. MArvell bietet auf seiner Seite aber leider nur Treiber für ihren Netzwerkkram. Vllt. schreib ich die mal an.

    Wurde deine 1,5 denn nicht erkannt, oder hattest du auch diese Abbrüche?

    Wenn ichs partout nicht hinkriege probiere ich mal meinen JMicron eSATA, da muss ich nur hinterm Rechner rumkriechen + der ist langsamer.
    Erstmal beim Marvell versuchen.
     
  6. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Sie wurde korrekt erkannt. Allerdings traten bei Zugriffen auf Sektoren oberhalb 1 TB nur noch Sektorfehler auf. Das bewirkt übrigens unter anderem diese (Schreib)Abbrüche.
    Ich selber habe mir schon vor langer Zeit angewöhnt, jede neue Platte erst einmal vollständig durchzuformatieren. Dadurch stößt man auf evtl. Probleme, bevor es Datenmüll gibt...
     
  7. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Es gab allerdings seitens Microsoft mal einen Hotfix für genau das Problem. Ich komm allerdings beim besten willen nicht mehr drauf, wie die hieß.
     
  8. ArpO

    ArpO Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hab hier ein Asus P5Q3 mit eSATA und 2TB ohne Probleme am laufen.
    Wichtig ist ein aktueller Treiber und je nach Platte der richtige Jumper.
    Bei meiner 2TB WD Platte gibts einen Jumper den man setzen muss das die Platte richtig angesprochen wird. Alternativ kann man auch eine spezielle Software zum einrichten nehmen. Hat was mit der Blockgrösse zu tun, die haben manche Hersteller bei 2TB Laufwerken geändert.
     
  9. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Das P5Q3 steuert den eSATA Port über nen JMicron Controller an. Mein P5Q-E hat dafür nen Marvell und der scheint die Probleme zu machen.

    Ich hab noch ne PCIe Karte drin, die auch SATA/eSATA über nen JMicron bereitstellt an der funktionierts jetzt einwandfrei und das lass ich jetzt erstmal so.
    Kein Bock mich jetzt mit dem Marvell rumzuschlagen, da werden halt nur Festplatten unter 1 TB dran betrieben, fertig. :p

    Danke auf jeden Fall für eure Hilfe.
    Prot wenn du den Hotfix findest immer her damit, auch wenns anscheinend bei mir nur am Marvell liegt, hab aber gehört bei Win 7 gäbs da evtl. ein Microsoft Problem.
    Will demnächst mal 7 draufwerfen, wäre dann interessant.

    EDIT: Diese 4KB Blockgeschichte ist im Moment wohl nur bei WD ein Problem, und auch nur unter XP. Samsung macht das (noch) nicht.
     
    #9 pommesmatte, 3. Mai 2010
    Zuletzt bearbeitet: 3. Mai 2010
  10. zoggermaster

    zoggermaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    19
    Hier ist der besagte Hotfix von MS
     
  11. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Danke für den Hotfix, aber ich denke der wird bei mir dann kein Problem sein, ma sehen.

    Noch keine Antwort von ASUS oder Marvell.:mad:
     
Die Seite wird geladen...