Einführung in Maemo 5

Dieses Thema im Forum "Tutorials & FAQs" wurde erstellt von Zingel1986, 2. März 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Diese Beschreibung beinhaltet eine kleine Einführung in die fähigkeiten des auf Debian (Linux) basierenden Betriebssystem Maemo 5. da das System eine schier unbegrenzte Anzahl von Einsatzmöglichkeiten bietet, werde ich hier nur die grundlegenden Funktionen beschreiben, die für einen normalen User von Bedeutung sind. Fortgeschrittene werden ohnehin viele weitere Möglichkeiten schon bei uns im Maemo / meeGo thread gelesen haben.

    Teil 1: Kontakte
    Teil 2: Medien
    Teil 3: Multitasking
    Teil 4: Kamera Benutzeroberfläche
    Teil 5: GPS und OVI Maps
    Teil 6: Desktops
    Teil 7: Download und Installation
    Teil 8: Internetverbindungen
    Teil 9: Abschließende Betrachtungen

    <h1 class="tcat" id="frage1" style="margin-bottom: 0px;">Teil 1: Kontakte</h1>

    Die Kontakte von Maemo bieten die Möglichkeit direkt unzählige IM Adressen und Facebook, Twitter, Gtalk, Skype direkt einzubinden. Die Möglichkeiten von zusätzlichen Infos sind fast unbegrenzt. Zusätzlich kann man dazu noch Adressen der einzelnen kontakte eingeben.
    screenshot00.png

    Bei Vorhandenen Profilfotos von den jeweiligen Services werden diese automatisch dem kontakt zugeordnet.
    Sobald man bei Skype, Facebook etc angemeldet ist, wird der Status aller zugehörigen Kontakte mit einem Kleinen Punkt dargestellt. Dabei bedeutet grün: online, X: offline und ein roter Punkt bedeutet abwesend.
    screenshot01.png

    Den eigenen Status kann man durch das öffnen des Homescreenmenüs (Tippen in den Bereich der Batterieanzeige) verändern. Standartmäßig gibt es die Optionen: Verfügbar, Besetzt und Offline. Dazu kann man noch eine Notiz schreiben, die dem eigenen Profil zugeordnet wird.
    Im Ursprungszustand werden werden nicht alle IM Protokolle unterstützt, daher kann man sich zusätzliche Protokolle mit dem Add-on "Pidgin protocols plugin for Conversations and Contacts" installieren um den Mangel zu beheben.
    Das Add-on kann man in den Repositories finden.
    screenshot02.png

    Kontakte importieren:
    Am Besipiel eines IM Kontos

    Im Menü Kontakte tippt man oben auf die Leiste und wählt dort "Kontakte beziehen".
    Danch tippt man auf "Kontakte von neuem Konto importieren"
    screenshot03.png

    Im anschließenden Menü wählt man die Schaltfläche neu und kann daraufhin verschiedenste Socialnetworks und IM aussuchen. In diesem Fall wird ICQ ausgewählt.
    screenshot04.png <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Benutzername und Passwort sind selbstverständlich. Wichtig ist aber noch "Erweiterte Einstellungen" auszuwählen.
    screenshot05.png

    Hier kann man Server, Port und Schriftformat auswählen.
    Für ICQ speziell müssen die 3 Optionen: "Use Ssl", "Use Clientlogin" und "Always Use Rv Proxy" deaktiviert werden.
    screenshot07.png

    Nach erfolgreicher Einrichtung sieht man dieses Bild:
    screenshot09.png

    Neuen Kontakt erstellen:

    Es gibt mehrere Wege um einen neuen Kontakt zu erstellen, zwei davon möchte ich hie beschreiben:

    1. Weg:
    Im Menü Kontakte tippt man wieder auf die obere Leiste. In dem Kontextmenü geht man dann auf "Neuer Kontakt"
    screenshot10.png

    Zum Anfang werden 4 Felder Angeboten:
    Vorname, Nachname, Handy und E-Mail
    screenshot11.png <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Wählt man den Button "Feld hinzufügen", kann man aus etlichen Zusatzfeldern eines aussuchen und dem Profil hinzufügen.
    Jedes zusätzlich Feld muss einzeln über die Schaltfläche "Feld hinzufügen" ausgewählt werden.
    screenshot12.png screenshot13.png screenshot14.png
    Auswahl der möglichen Felder für einen Kontakt.

    Ist man mit dem Editieren fertig, wählt man nur noch "Speichern".

    2. Weg
    Man kann Kontakte hinzufügen, indem man die Nummer eintippt.
    Dazu muss man die Funktion Telefon starten und wählt dort "Telefontastatur" aus.
    screenshot15.png

    Im folgenden Menü tippt man die Telefonnummer ein und tippt oben auf Telefon.
    screenshot16.png

    In dem Drop-Down Menü muss man jetzt "Neuer Kontakt" anwählen und die Nummer wird automatisch in das neue profil übernommen.
    screenshot17.png
    screenshot18.png

    Ein weiterer Weg einen Kontakt einzufügen ist aus einem erhaltenen, verpassten oder gewählten Anruf die Nummer einen Kontakt zu zuordnen oder neu zu definieren. Dieser Weg läuft fast genauso ab wie der von mir gerade beschriebene.


    <h1 class="tcat" id="frage2" style="margin-bottom: 0px;">Teil 2: Medien</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Maemo kommt mit etlichen Medienformaten zurecht, sei es DivX, mp4, mp3 etc...
    Die Dateiformate, die nativ nicht unterstützt werden kann man zusätzlich dann aus einem der Repositories laden. Aber eins nach dem anderen,

    Die Zentrale Stelle für den Zugriff auf die einzelnen Mediendateien ist der Mediaplayer:
    Hier kann man zwischen Musik, Videos, Internetradio und Zufallswiedergabe wählen.
    screenshot20.png

    Musik:

    Der Media Player unterstützt nativ folgende Audioformate: MP3, WMA, WAV, eAAC+, weitere Formate wie z..B. OGG lassen sich mit Zusatzprogrammen hinzufügen.
    Um in den Bereich Musik zu kommen, tippt man auf die Kopfhörer, dort bekommt man dann die Übersicht, die zuletzt gewählt worden ist.
    Folgende Übersichten sind wählbar: Interpreten, Alle Lieder, Genres, Wiedergabelisten. Um zwischen diesen Übersichten hin und her zu schalten, tippt man oben auf die Leiste und wählt dann im Drop-Down Menü die gewünschte Übersicht aus.
    screenshot21.png --> screenshot22.png --> screenshot23.png

    Zum Abspielen von Musik wählt man einen Titel aus einem Album oder einer anderen Liste aus und kommt in das Wiedergabemenü.
    Wählt man einen Titel aus der Liste "Alle Lieder" aus, so werden die restlichen Titel aus der Liste mit in die Wiedergabe übernommen. Es ist also nicht möglich einen einzelnen Titel wiederzugeben.
    screenshot24.png --> screenshot25.png

    Das Wiedergabemenü ist einfach zu überblicken, man bekommt angezeigt wie wei der Titel voran geschritten ist, die Titelzeiten sowie die Bedienungselemente wie Play, nächster Titel, vorheriger Titel usw.
    Tippt man in den Bereich des Albumcovers, dann wird die Wiedergabeliste angezeigt.
    screenshot26.png

    Um die Lautstärke zu verändern, kann mann über die obere Wipptaste oder indem man auf das kleine Lautsprechersymbol unten rechts im Player tippt.
    screenshot28.png <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Maemo beitet die Möglichkeit, bei vorhandenen FM Transmitter die Musik per UKW an ein Radio zu senden.

    Info: Das Nokia N900 besitzt standardmäßig einen FM Transmitter bei einigen Modellen der ersten Serie ist dieser allerdings in der Firmware deaktiviert und nicht anwählbar. Ein Zusatzprogramm kann den Transmitter freischalten sorgt aber für einige Probleme. Gerüchte besagen, dass in der FW PR 1.2 dieses Manko behoben sein wird.

    Um den Transmitter zu aktivieren, tippt man wieder auf die obere Leiste und wählt "UKW Sender" aus. Hier kann man die gewünschte Frequenz auswählen und mittels "Speichern" wieder in das Wiedergabemenü wechseln.
    screenshot29.png --> screenshot30.png

    Dank Multitasking, aknn der Player im Hintergrund ausgeführt werden, während man im Internet surft oder spielt. Ist der Player im Hintergrund, kann man ihn über das Desktop Widget Meadia Player noch direkt steuern.
    Wenn man ein Headset besitzt, dass Steuertasten wie Play, Pause und Weiter, dann kann man den Player auch darüber steuern. Die Voraussetzung ist dabei, dass der Player im Hintergrund läuft, dass Widget selbst lässt sich über ein Headset nicht steuern.
    screenshot32.png screenshot33.png

    Videos

    Maemo kann mit zahreichen Videoformaten umgehen (RealVideo, MP4, AVI, and XviD/DivX) und wiederum gilt, was nicht unterstützt wird kann man sich über Repository nachinstallieren.
    (Einzig eine vob Unterstützung konnte ich nicht finden. Da die Entwicklergruppe rund um den VLC Player an der Umsetzung dessen für Maemo arbeitet, sehe ich dem ganzen positiv entgegen. [Anm.])
    Das Sortieren der Clips erfolgt wie immer über die obere Leiste und unterteilt sich in 2 Kategorien: Datum und Kategorie.
    screenshot34.png --> screenshot35.png

    Das Abspielmenü ist übersichtlich gestaltet und bietet die Möglichkeit den jeweilgen Clip auf jede beliebige Art an Andere weiterzuleiten.
    screenshot36.png --> screenshot39.png <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Internet-Radio:

    Der Media Player unterstützt auch Internetradio-Streams, die Bedienung des Bereiches gestaltet sich fast genauso wie der Musik Bereich, deshalb gehe ich nur auf die einzigen 2 Optionen ein, die möglich sind.
    Tippt man die obere leiste an, erhält man 2 Optionen, die eine ist ein Lesezeichen hinzufügen, bei der man einen neuen Stream defiieren kann und die 2. Option ist der UKW Sender, der aber schon weiter oben beschrieben ist.
    Schade ist, dass der Internetradio Player keine Suche von Streams unterstützt.
    screenshot40.png --> screenshot41.png

    <h1 class="tcat" id="frage3" style="margin-bottom: 0px;">Teil 3: Multitasking</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Eine der größten Stärken von Maemo 5 ist seine Multitaskingfähigkeit. Es gibt viele Videos in denen gezeigt wird, dass das N900 sogar mit mehr als 30 gleichzeitig laufenden Programmen noch immer flüssig bedienbar bleibt.
    Mit zum Multitasking gehören auch die einzelnen Widgets, die Informationen zu Facebook, Twitter oder dem Wetter liefern. Diese laufen auf dem Desktop permanent im Hintergrund und rufen Informationen aus dem Internet ab.
    screenshot42.png

    Eine Übersicht der gestarteten Prgogramme erhält man wenn man die Tastenkombination [Ctrl]+[Backspace] drückt bzw. indem man in einem Programm oben links die symbolisierten Fenster antippt.
    screenshot43.png
    In dieser Übersicht können die Programme direkt angewählt bzw. geschlossen werden.

    <h1 class="tcat" id="frage4" style="margin-bottom: 0px;">Teil 4: Kamera Benutzeroberfläche</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Der Kamera Modus von Maemo 5 bietet eine Menge Einstellungsmöglichkeiten. Grundsätzlich ist es möglich Fotos zu machen bzw. Videos zu drehen.
    Den Kameramodus kann man auf 2 Arten benutzen. Tippt man in die Mitte des Bildschirms, so geht man in den Vollbildmodus, ein weiterer Tipp geht zurück in den Fenstermodus in welchem man auch in die Grundlegenden Einstellungen reinkommt.

    Fotos:

    Im Bildaufnahme Modus hat man auf der rechten Seite 4 Auswahlpunkte: Kameramodus, Schraubenschlüssel, Blitzmodus und Galerie öffnen.
    screenshot44.png
    In dem Bild sind leider Blitz und Galerie nicht zu sehen.

    Tippt man auf das Feld für den Kameramodus, bekommt man das ein Popup-Menü in welchem man Profile für den Fotomodus wählen kann oder in den Videomodus wechselt.
    screenshot45.png

    Ein Tipp auf den Schraubenschlüssel ruft das interne Einstellungsmenü des Fotomodus auf. Hier kann man Den Weißabgleich, Belichtungszeit, ISO-Werte und die Auflösung einstellen. Die Auflösungseinstellungen entscheiden auch über das Seitenverhältnis der Bildes. Als Beispiel macht das N900 Bilder bis maximal 5 MP im Format 4:3 ein Bild im Format 16:9 kann allerdings nur in 3,5 MP geschossen werden.
    Die Blitzeinstellungen bieten 4 Möglichkeiten: Automatisch, Rote-Augen-Reduktion, Immer ein, Immer aus.
    <table border="0">
    <tr><td>
    Fotoeinstellungen:​
    </td><td>
    Blitzeinstellungen:​
    </td></tr>
    <tr><td> screenshot47.png </td><td> screenshot50.png </td></tr>
    </table>

    Videos:

    Wie oben beschrieben wechselt man in den Videomodus, indem man auf die Schaltfläche für den Kameramodus tippt.
    Es gibt im Videomodus weniger Einstellungsmöglichkeiten, so kann man nur den Weißabgleich und Belichtung einstellen.
    Videos werden bei diesem Beispielgerät nur im 16:9 Format aufgenommen.
    screenshot46.png --> screenshot48.png

    Grundeinstellungen

    In den Grundeinstellungen, können 3 Optionen gewählt werden: Allgemeine Einstellungen, Geocaching und Einstellungen wiederherstellen.
    In den "Allgemeinen Einstellungen" kann man den Speicherort, die Dateinamen und die Anzeigedauer der Bilder nach dem schießen eines Fotos einstellen.
    Das Geocaching arbeitet mit dem GPS Empfänger zusammen und ermöglicht es Bilder und Videos mit Detailinformationen zu versehen wo die Dateien aufgenommen worden sind. Einstellungen wiederherstellen setzt die Komplette Kamera zurück.
    <table border="0">
    <tr><td>
    Allgemeine Einstellungen:​
    </td><td>
    Geocaching:​
    </td></tr>
    <tr><td> screenshot53.png </td><td> screenshot54.png </td></tr>
    </table>

    <h1 class="tcat" id="frage5" style="margin-bottom: 0px;">Teil 5: GPS und OVI Maps</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Das Betriebssystem bietet die Möglichkeit GPS-Empfänger im Gerät zu benutzen.In diesem Falle werden die Grundlegenden Einstellungen anhand des Systems und OVI Maps 1.01 erläutert.
    OVI Maps kann in der derzeitigen Version leider nur Routen planen aber nicht navigieren. Es laut Aussage von Nokia wohl auch noch bis Ende diesen Jahres dauern bis eine navigierende Version kommt. Solange kann man auf das hoffentlich bald erscheinende Sygic Mobile Maps ausweichen.

    GPS Einstellungen
    Die Einstellungen zum GPS-Empfänger sind einfach und übersichtlich:
    Im Menü Einstellungen kann man "Standort" auswählen, hier befinden sich alle Einstellungen die das GPS betreffen
    screenshot56.png

    Folgende Einstellungen sind dabei möglich:
    Aktivieren des Empfängers, Interner oder Externer Empfänger, sowie Einstellungen zum A-GPS (unterstütztes GPS, das zum schnelleren Sat-fix eine Internetverbindung benötigt.
    Je nachdem kann man dann den jewiligen Standortbestimmungsserver einstellen und das A-GPS ein- bzw ausschalten.
    screenshot58.png --> screenshot57.png

    GPS mit OVI Maps
    Da es zur Zeit noch keine funktionierende Navigationslösung für Maemo gibt, beschreibe ich die Möglichkeiten mit OVI Mpas 1.01.
    Nach dem starten der Software beginnt man sofort in der Kartenansicht. Standardmäßig werden die obere und untere Zeile ausgeblendet. Um diese anzuzeigen tippt man unten rechtes und es erscheint ein Pfeil, der nach dem Anwählen die beiden Zeilen sichtbar macht.
    screenshot59.png --> screenshot61.png

    Die Schaltflächen rechts "+" "-" und die 3 Striche dienen dem Zoom. Tipp man auf die 3 Strice so werden kategorisierte Zoomstufen angezeigt, unteranderem Land, (Bundes-)Land, Ort und Straße.

    Tippt man in der unteren Leiste auf Orte, so kann man schnell und einfach Orte finden. Dazu gehören POI´s wie das nächste Schnellrestaurant wie auch konkrete Adressen. Bei der Suche wird immer das nächstgelegene Ziel angegeben. So wird bei der Suche nach Hauptbahnhof nur der Hauptbahnhof angezeigt der am nächsten liegt. Die Suche "Berlin, Hauptbahnhof" bringt dann das Berliner Derivat.
    screenshot62.png

    Tippt man oben in der leiste auf Karten, so bekommt mn die Grundeinstellungen von OVI Maps, dabei gibt es nur wenig dazu zu sagen. Man kann nur auswählen ob man ein metrisches längensystem nutzen möchte oder in welchem Zeitformat man arbeiten will. Die 3. Schaltfläche gibt Infos über die verwendete Maps Version
    screenshot63.png

    Links findet man 2 Schaltflächen, die die Ansicht betreffen. Die obere dient der Orientierung in 2D/3D sowie die Ausrichtung in die verschiedenen Himmelsrichtung.
    screenshot64_1.PNG --> screenshot65.png --> screenshot66.png <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Die untere Schaltfläche steuert die Ansichtsoptionen, wie Satellitenansicht, 3D Gebäude und Tag/Nachtansicht
    screenshot64_2.PNG --> screenshot67.png --> screenshot68.png --> screenshot69.png --> screenshot70.png

    Routenplanung:
    Die Rotenplanung funktioniert recht einfach und intuitiv, allerdings gibt es 1, 2 Haken auf die man achtn muss.
    Tippt man in der unteren Leiste auf Routenplanung, gelangt man in das folgende Menü:
    screenshot71.png

    Hier kann man einen ort hinzufügen, den man dann entweder über die Suche oder mittels der Karte einfügt. Es können jegliche Orte eingegeben werden. Und wie schon bei der Ortssuche wird immer das Nächstgelegen an erster Stelle angezeigt. Um einen Ort der Routenplanung hinzufügen muss man auf das "+" tippen, da ansonsten nur der Ort auf der Karte angezeigt wird und nicht in die Routenplanung eingefügt wird.
    Jetzt geht man auf Route berechnen und kann sich diese ansehen oder alle Rouenanweisungen in einer Liste betrachten
    screenshot72.png --> screenshot73.png --> screenshot74.png --> screenshot75.png

    <h1 class="tcat" id="frage6" style="margin-bottom: 0px;">Teil 6: Desktops</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Maemo 5 kann bis zu 4 Desktops verwalten, das heißt dass man 4 Bildschirme frei konfigurieren kann.
    <table border="0">
    <tr><td>
    Desktop 1:​
    </td><td>
    Desktop 2:​
    </td><td>
    Desktop 3:​
    </td></tr>
    <tr><td> screenshot76.png </td><td> screenshot77.png </td><td> screenshot78.png </td></tr>
    </table>

    Um einen Desktop editieren zu können, Tippt man in einen freien Bereich des Screens, worauf am oberen Rand rechts ein Zahnrad erscheint.
    screenshot79.png

    Tippt man darauf, erhält man folgende Ansicht:
    screenshot80.png

    Hier kann man schon alle Elemente frei auf dem Desktop anordnen, indem man diese zieht, oder man kann sie schließen (x) oder editieren (Schraubenschlüssel).
    screenshot81.png

    Um weitere Element einzufügen, muss mann auf Desktop in der oberen Leiste tippen und kann dann eine passende Kategorie wählen. In diesem Falle wähle ich ein Widget aus.
    screenshot82.png --> screenshot84.png --> screenshot87.png --> screenshot85.png

    Möchte man ein Element auf einen anderen Desktop schieben, so zieht man es in richtung des rechten oder linken Bildschirmrand bis dieser aufleuchtet und lässt dann los.


    <h1 class="tcat" id="frage7" style="margin-bottom: 0px;">Teil 7: Download und Installation</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Downloads und installationen gestalten sich relativ einfach auf Maemo 5, der OVI Store ist einfach zu bedienen und installiert die Programme automatisch. Downloads über den MicroB Browser werden über eine Rückfrage dort abgelegt wo man es möchte.
    Ich werde das Hauptaugenmerk daher direkt auf den Programmmanager legen. Dieser erfüllt grundlegend 3 Aufgaben:
    1. Alle installationen werden über diese Paketverwaltung abgewickelt, es sei denn man führt eine Installation über das Terminal durch.
    2. Der Programmmanager überprüft die Repositories auf etwaige Updates für das OS bzw. für die bereits installierte Software.
    3. Das Deinstallieren von Programmen läuft auch über den Programmmanager.

    Der Programmanager unterteilt sich in 4 Bereiche. Deinstallieren, Herunterladen, Aktualisieren und die Einstellungen.
    screenshot088_1.png

    Wählt man die obere Leiste an, dann öffnen sich die Einstellungen.
    In den Programmkatalogen kann man die Repositories einstellen. Dort gibt es schon Vordefinierte wie Nokia Anwendungen und Softwareaktualisierungen. Zusätzlich kann man über die Schaltfläche "Neu" weitere kataloge einricht. Hier kann man dann die bekannten Extras Devel oder Extras Testing einfügen.
    screenshot089_1.png --> screenshot090.png --> screenshot091.png

    Die Schaltfläche Protokoll zeigt das Log des Programmmanagers an.
    screenshot089_2.png --> screenshot092.png

    Nach Updates oder nach dem Formatieren des Massenspeichers kann man über "Programme wiederherstellen" alle Programme, die man vorher installiert hatte wieder zurück auf Handy installieren.
    screenshot089_3.png --> screenshot093.png

    Im Bereich Aktualisierungen können die Software Updates für die Drittanbieter Software wie auch für Firmware installiert werden.
    screenshot088_4.png --> screenshot094.png

    Herunterladen ist der Hauptteil des Programmmanagers. Hier kann man alle Programme aus den einzelnen Katalogen heraussuchen und installieren. Die Programme sind in Kategorien untergebracht und können über die Suche leicht gefunden werden.
    screenshot088_3.png --> screenshot095.png --> screenshot096.png --> screenshot097.png --> screenshot098.png

    Deinstallieren läuft ähnlich wie die Installation. Es wird eine Liste aller installierter Programme ausgegeben. Durch das antippen der Programme kann man einfach diese Deinstallier.
    Langes drücken auf ein Programm zeigt Details dazu an, das funktioniert auch im Bereich Herunterladen.
    screenshot088_2.png --> screenshot099.png --> screenshot100.png --> screenshot101.png

    <h1 class="tcat" id="frage8" style="margin-bottom: 0px;">Teil 8: Internetverbindungen</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Maemo 5 kann W-LAN als auch GPRS, UMTS, EDGE, HSxPA verwalten, das gibt Geräten die Möglichkeit permanent online zu sein. Das Betriebssystem legt sein Hauptaugenmerkt auf Internetkonnektivität. So sind bereits die bekanntesten APN´s für den Internetzugang abgespeichert und man braucht keine Einstellungen ändern.
    Standardmäßig ist das Gerät auch so konfiguriert, dass es ab dem ersten Start online ist. Auch ist es eigentlich unnütz sich ein Gerät mit diesem OS zu kaufen ohne eine Internetflat zu haben.
    Die Verwaltung der Verbindungen gestaltet sich generell einfach und kann über 2 klicks geändert werden.

    Unter Einstellungen --> Internetverbindungen, lassen sich alle Parameter für die Internetverbindung einstellen.
    screensho00.png

    Unter "Automatisch verbinden" kann man auswählen, welcher netztyp automatisch verbunden werden darf.
    screensho01_1.png screensho02.png

    Darunter, kann man den Zyklus festlegen wie oft die Verbindung überprüft wird. Damit wird auch z.B. automatisch nach einer gewissen Zeit vom Datennetz auf ein konfiguriertes W-LAN Netz gewechselt.
    screensho01_2.png screensho04.png

    Unter der Schaltfläche Verbindungen können die konfigurierten Zugangspunkte verwaltet werden und neu hinzugefügt werden.
    screensho05.png

    In der Statusleiste kann man ganz einfach schnell zwischen den verfügbaren verbindungen hin und her springen.
    screensho06.png screensho07.png

    <h1 class="tcat" id="frage9" style="margin-bottom: 0px;">Teil 9: Abschließende Betrachtungen</h1>
    <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Maemo5 ist ein extrem leistungsstarkes betriebssystem und zusammen mit dem Nokia N900 ist es auch nicht nur was für Freaks, sondern wie ich in dieser Einleitung verdeutlichen konnte auch was für den normalen User. Die Bedienung geht einfach von der hand und die Möglichkeiten die das OS bietet sind schon so enorm.
    Den großteil aller programme bekommt man kostenlos und liegen in der GPL vor. Unter der Oberfläche bietet die Software nochmal mindestens genauso viele Möglichkeiten wie die ohnehin schon erreichbaren.

    Modding und Personalisierung sind ohne irgendwelche Probleme möglich, damit entfällt ein Aufwändiges Hacking wie bei Symbian S60 oder ein Jailbreak beim IPhone.

    Abschließend kann ich sagen, dass dieses System für mich das Non-plus-Ultra ist.

    Seit kurzem ist nun auch eine echte Turn-by-Turn navigation von Sygic erhältlich, was das Betriebssystem jetzt voll einsatzfähig macht für jede Situation.


     
    #1 Zingel1986, 2. März 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. März 2010
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.