dpkg reconfigure Meego

Dieses Thema im Forum "Maemo / MeeGo Forum" wurde erstellt von tomauswustrow, 15. Jan. 2012.

  1. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    214
    vielleicht weiss jemand wie der entsprechende Befehl bei Meego heisst ;)
    Oben genanntes gibt ja nur bei Debianlastigen Systemen.
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Kommt drauf an, was du reconfigurieren willst, vllt ist so ein Befehl garnicht nötig? :D
     
  3. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    214
    ich hab dubiose Quellen eingebunden die andere Versionen von gpk zur Folge hatten :o
    Jetzt hab ich die Meego Versionen wieder eingespielt aber die conf Dateien sind irgendwie beschædigt...
    Also muss ich sie entweder neu einspielen vom Image oder per Hand neu schreiben und da ich eigentlich sehr faul bin ;)
    Dummerweise ist alles soviel anders als bei Debian und ich fang faktisch mit vielen Sachen bei null an.
    Die Meego Netbook Community ist leider vøllig tot also misch ich mir die Sachen aus Suse/Fedora/try&error zusammen und hoffe, dass irgendwann ein feines System draus wird.

    Auf jeden Fall kann man sagen, dass es so nichts wird mit Linux. Solange nicht alle an einem Strang ziehen bleibt Linux als Heimanwendersystem auf der Strecke.
    Ein einheitliches Paketsystem muss her, eine Struktur und Kompatibilität untereinander.
    Solange sich die User/Anwender/Entwickler untereinander in die Haare bekommen ob jetzt deb, rpm,tar.gz, pacman oder src das einzig Wahre ist læuft alles im Sand.
     
    #3 tomauswustrow, 16. Jan. 2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Jan. 2012
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Naja, auch unter Debian reicht nicht wirklich ein dpkg reconfigure aus, wennst dir apt oder dergleichen zerballert hast :fresse Da musst auch Handarbeit anlegen.

    Auch unter Arch zb gibts sowas nicht, da musst die Config entweder von Hand neuschreiben, oder aber ein Sample aus dem Netz laden. Selbiges dürfte auch bei MeeGo der Fall sein. Kopier lieber die conf direkt aus dem Image.

    Und noch was: Man sollte immerhin mit Backups arbeiten. Sollte eigentlich klar sein :D
     
  5. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.312
    Zustimmungen:
    214
    Jep ;) sag ich auch immer nur sagen und selbst machen sind nicht dasselbe Paar Schuhe :D

    Habs jetzt per Hand wieder gerichtet aber Spass macht es trotzdem nicht.
    Die Oberflæche von Meego mit einem soliden Unterbau wær der Kracher fuer alle Netbooks.
    Aber so wird es nichts... Naja ich behelfe mir jetzt doch wieder mit Althergebrachtem und warte auf Tizen. Vielleicht wird es ja was.
    Meego ist eine sehr schøne Idee nur die Ausfuehrung ist sehr mangelhaft und mir fehlt es an Wissen um alles so hinzubekommen wie ich es møchte.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. sinano
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    6.659