Sonstige cg2.smg von "Hand" bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von OCB2005, 4. Dez. 2006.

  1. OCB2005

    OCB2005 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    45
    So aus einer privaten Frage wird eine Öffentliche : "Heißes Thema
    Am besten, Du postest das mal ganz öffentlich, dann antworte ich darauf (und Psyco garantiert auch). Die Antwort ist bestimmt von allgemeinem Interesse."

    Am Besten wäre verduften *duck und weg* ;)

    Ne also ich wollte eigentlich wissen ob ich die CG2.smg (Ein Teil des kompletten Flashs in der die Einstellungen gespeichert sind ums mal grob zu sagen) auch von Hand also am PC individuell bearbeiten kann.

    *duck und wech* :D

    Achja die Risiken sind mir sehrwohl bewusst!
     
    #1 OCB2005, 4. Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2006
  2. Mæz

    Mæz Guest

    Wie jetzt per Hand? So mit dem Editor, oder so? :eek:
     
  3. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    15
    Warum hast Du Angst vor dieser Frage? Ich habe Dir geraten, die Frage offen zu stellen. Und Du bekommst auch Deine Antwort. Ohne "*duck und wech*".

    Also CG2 ist die Codegruppe innerhalb eines Flashes, die das gesamte Dateisystem enthält. Also alles, was im P2K-Commander oder den Tools sichtbar ist und auch die Seems.

    Man kann den Aufbau also am ehesten mit einem Imagefile vergleichen. Also ein Image, wie man es zum Beispiel mit Nero von einer CD oder DVD erstellen kann.

    Das Problem dabei, Motorola verwendet ein völlig anderes (eigenes) Dateisystem, das derzeit eben nur die Handys selber lesen können. Soweit ich weiß gibt es momentan (noch) kein Programm, das die CG2 entweder splitten kann oder alternativ: mounten wie CD oder DVD-Image.

    Es gibt aber trotzdem Möglichkeiten, die allerdings ein wenig umständlich sind.

    Flashbackup3... Du mußt Dein Handy vorab so einrichten, wie Du es haben willst. Alle Seems, Dateien, Telefonbucheinträge, Wap usw...
    Danach ziehst Du mit besagtem Programm ein Backup Deines Handys. Wahlweise als Vollbackup, oder Du verwendest eben nur CG2.
    Ein wenig umständlich, aber der derzeit machbare Weg.

    Es gibt noch eine Möglichkeit über sogenannte Flex-Dateien (***.hs). Diese werden ebenfalls mit z.B. RSD-Lite oder Radiocomm geflasht.

    Zerlegen und erzeugen geht mit LeaderGL oder Motokit.
    Allerdings ist diese Variante nicht sehr empfehlenswert (ich selbst sehe das nur als Notlösung an), da dort kein echtes Dateisystem verwendet wird. Also das Handy ist beim "Flexen" der Dateien selber für das zu erzeugende Filesystem verantwortlich.
    Um mal Wap-Einstellungen "raufzuflexen" oder mal eine Seem - ok. Aber es ist sehr fehlerträchtig beim Neuerstellen und auch beim flexen selber.

    OK - war diese Antwort zum "wegrennen"? Bestimmt nicht, nur halt ein wenig umfangreich für eine PN, die dann nur ein User liest...
     
  4. OCB2005

    OCB2005 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    602
    Zustimmungen:
    45
    War ja auch nicht so gemeint ME als ob ich angst vor der Frage! ;)
    Ja der weg über FB3 ist mir bekannt und so bin ich auch vorgegangen, ich dachte eben vielleicht gäbe es eine andere Möglichkeit da ja bekannterweise beim Krzr einige Sachen resetted werden wie z.B die Resolution bei der Videoaufnahme die immer und immerwieder auf Medium zurückgesetzt wird und ein ändern von "Hand" wäre da eventuell die Lösung gewesen.

    Danke für deine ausführliche Antwort!
     
  5. Psycomorpher

    Psycomorpher VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    53
    Es gibt da bisher nur einen der tatsächlich weitestgehend die CG2 direkt per Hexeditor bearbeitet. Der flash.tato ist so ein total verrückter Freak (ist nicht bös gemeint ;) ) und bearbeitet alle Seemeinträge direkt in der CG2 ob er nun auch schon soweit ist die Dateien tauschen zu können weiß ich allerdings nicht, zuzutrauen wäre es ihm allerdings.

    *edit*
    Und Flexdateien erzeugt man am besten mit LeaderGL und MCK, mit einer der älteren Versionen kann man dann auch Seems und Dateien zu einem Flexfile mergen.
    Und es ist bei weitem sicherer als mit dem P2K Commander Dateien zu kopieren, da RSD eine fehlerhafte .hs garnicht erst flext. ;)
    Ach auch nicht ganz unwichtig, Seems müssen im .hs Format die original Länge haben. Denn das was die meisten Tools auslesen sind viel zu lange Seem Blöcke.
     
    #5 Psycomorpher, 4. Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2006
  6. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    15
    Nein, die Seems haben eine feste Länge, daher ist das kein Problem. Du veränderst ja keine Zuweisungen innerhalb des Dateisystems. Dateien tauschen ginge auch, wenn sie auf das Byte genau die gleiche Länge haben. Alles andere würde Eingriffe in den Tabellen bedeuten und wenn Du über die Blockgröße (Cluster) veränderst, dann verschiebt sich alles zusätzlich...
     
  7. Psycomorpher

    Psycomorpher VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    53
    Das kann nicht sein, erst nachdem ich die Länge im MCK angepasst habe an die Länge welche ich einem original Flexfile entnommen habe, konnte ich das Flexfile einwandfrei mit RSD-Lite flexen. Ansonsten werden Error Meldungen ausgespuckt. Somit werden für mein Verständnis die Seems einfach zu tief/lang von eigentlich allen zur Verfügung stehenden Tools ausgelesen.
    Meiner Einer, wenn du es hinbekommst z.B. die Seem 0032_0001 im *.hs Format mit der Länge 512 Bytes zu flexen dann gebe ich dir recht, ist zumindest auf dem V3x und E770 nicht möglich, dort dürfen es nur 183 Bytes sein, alles andere führt zu Fehlermeldungen, zumal die restlichen Bytes dieser Seem anscheinend sowieso keine Bedeutung haben.
     
    #7 Psycomorpher, 4. Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 4. Dez. 2006
  8. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    15
    @ Psyco
    Bitte nicht verwechseln: Flasch und Flex sind unterschiedlich aufgebaut.
    Ich habe in meinen Post von einer Seem innerhalb einer echten CG2 geredet, nicht vom Flex.
    Ach so, wenn die Länge einer Seem nicht stimmt, bekommst Du sie auch auf direktem Weg nicht ins Handy, also auch nicht per Seem-editor. Der Flex ist "nur" eine Aneinanderreihung von Daten mit Headerbytes dazwischen - kein Filesystem.
    Ist sehr komplex, das Thema. ich hatte schon mal angefangen, mich damit zu beschäftigen. Ich denke, da ist mal wieder eine längere ICQ-Sitzung fällig...
     
Die Seite wird geladen...