Sonstige Brennendes Motorola - Wahrheit oder Fake?

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von Malta11, 6. Dez. 2006.

  1. Malta11

    Malta11 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    42
    Habe soeben diesen Artikel auf der Homepage bei Winfuture gelesen.
    Ob da wirklich was dran ist?

     
  2. joyshome

    joyshome VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    2.152
    Zustimmungen:
    78
    hhhmmm das ist schon krass was da steht aber das ist ja fast genauso wie mit
    den gefälschten ladegeräten und akkus die mal verkauft wurden die auch
    explodierten..... aber da handelte es sich ja um ein original akku... also wenn es
    wirklich so ist dann müssen die ja richtig verlust machen wenn die,die akkus
    austauschen von den ganzen leuten von dennen das handy model identisch
    wäre......
     
  3. GearX

    GearX VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Sep. 2006
    Beiträge:
    7.683
    Zustimmungen:
    17
    Hmmmm ich würde es für einen Fake halten....wenn das Handy nicht ans Netzteil angeschlossen ist und der Akku noch Original ist,sofern man dem Glauben schenkt, dann gibt es eigentlich keinen Grund warum dieses Handy in Flammen aufgehen sollte....Ich glaubs nicht ;)

    gr33tz Alex
     
  4. Malta11

    Malta11 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.699
    Zustimmungen:
    42
    Also ich lese regelmäßig die News auf Winfuture. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Verantwortlichen dort etwas online stellen, was nicht stimmt. Dafür ist mir die Seite zu seriös.
     
  5. thomas700

    thomas700 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Aug. 2006
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    11
    Hier mal die Originalquelle : The Inquirer DE. Von einen ähnlichen Fall in Pablo Ortega berichtete auch die Chicago Tribune in ihrer Ausgabe vom 13.07.2006. Es soll damals ein V220 gewesen sein. Im übrigen gab es in 2003 eine Serie explodierender Akkus bei Nokia, da wurden wohl schlechte Akku-Nachbauten verwendet.
     
    #5 thomas700, 6. Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6. Dez. 2006
  6. OCB2005

    OCB2005 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    45
    Naja ich mein sowas passiert :rolleyes:

    Vielleicht hatte sie nen Billigakku oder Ladegerät, von sowas hört man ja nie was ;)
     
  7. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Nein, das ist serös... Man hört doch auch immer wieder das Notebooks wegen Überhitzender Akkus zurückgerufen werden.
     
  8. OCB2005

    OCB2005 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    45
    Aha also es ist serös...danke

    Natürlich hört man das aber die kommen dann wegen Problemen die nicht nur einmal auftreten.
     
  9. Gideon007

    Gideon007 Guest

    Na ja, der Inquirer und Winfuture sind nicht die Seiten, die ich unter seriös auflisten würde :)
    Aber klar, wenn original Laptop Akkus abfackeln können, ohne daß sie gerade aufgeladen werden, dann kann das auch bestimmt Handys passieren.
     
  10. illy

    illy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Es geht ja hier nicht darum wie seriös die Page ist, sondern darum ob es sich hier um eine Falschmeldung handelt! :D
    Ich denke mal an der Geschichte könnte auf jeden Fall was dran sein. Vor allem möchte ich nichts von der Dunkelziffer wissen, sprich von den Fällen die einfach nicht publik gemacht werden....
    Nen ähnlichen Fall gabs bei ner Serie von Notebooks`bei denen die Akku`s hochgegangen sind. Dell Notebooks waren das glaub ich; mit nem bestimmten Nokia(?) Akku? Weiß nicht mehr so genau.

    Ich denke dass der Bericht authentisch ist!
     
  11. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Meines wissens nach waren es Sony Akkus ... Panasonic wat glaube ich auch mal betroffen... Selbst Apple hatte diese Probleme schon
     
  12. Tobst

    Tobst VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    4.625
    Zustimmungen:
    0
    aber in jedem fall war der hersteller der akkus sony (sowohl bie apple, als auch bei dell, siemens etc, etc...). da ging es um eine ganze serie an akkus die defekt waren und an verschiedene kunden ausgeliefert wurden. aber das sony die akkus für motorola handys herstellt bezweifele ich. auch ist ansonsten noch nichts negatives mit Li-Ion-Akkus passiert (es sei denn, sie waren vom hersteller nicht getestet --> explodierende nokias ;) ). daher gehe ich bei dieser meldung davon aus, dass auch ein nicht getesteter 'lowbudget' akku diesen zwischenfall ausgelöst hat....
     
  13. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.423
    Zustimmungen:
    42
    Egal wie es ist. Man sollte bei Problemen mit originalen diese auch ruhig mal weitergeben. Hatte auch schon normale ExplodierAkkus einer Namhaften Firma.
    Habe diese angeschrieben und siehe da die gesamte Akkuserie von denen incl. Ladegerät wurde ersetzt. Einen Rückruf haben die darauf hin auch veranlaßt.
    Die Möglichkeit das sich ein Akku im eingeschalteten Handy überhitzt halte ich nicht für ausgeschlossen.
    Wasserindikatoren schlagen ja auch ohne Wasserkontakt um, wie man lesen kann.
    mfg
    csmulo
     
Die Seite wird geladen...