Sonstige Bootloader v3r lässt sich nicht downgraden

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von DAC324, 27. Nov. 2008.

  1. DAC324

    DAC324 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ja, Du hast Recht - wer lesen kann, ist klar im Vorteil :D

    Aber warum wollte ich den 0A.52 weg haben?

    Eigentlich wollte ich eine neue Firmware flashen und bekam aber Critical Error 10 19 - laut Infos aus dem Netz heißt das: Flashfile passt nicht zum vorhandenen Bootloader.

    Leider zeigt mir RSD Lite 4.2 die benötigte Bootloader-Version nicht an, wenn ich ein Flashfile geladen habe. Es erscheint bei Bootloader-Version nur "--------"

    An anderer Stelle fand ich, dass der Bootloader 0A.52 mitunter Probleme macht, und es wurde ein Downgrade-File auf 0A.30 angeboten - das lässt sich bei mir aber auch nicht flashen. Gleicher Critical Error 80 40.

    Na ja, zumindest hab ich mir das Telefon (noch) nicht kaputtgeflasht, und das Problem, weswegen ich die Firmware aktualisieren wollte, ist mittlerweile auch gelöst (dank eines sehr hilfreichen Hinweises hier aus dem Forum).

    Also wurstele ich erst mal weiter mit Bootloader 0A.52 und der Firmware R4515_G_08.BD.F0I :D

    Beste Grüße
    DAC324
     
    #1 DAC324, 27. Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 27. Nov. 2008
  2. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    washast du denn jetzt für ein handy ?

    in deinem profil steht v3i.
    allerdings ist eine r4515 nicht für ein v3i.

    gruss,
    mano
     
  3. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich habe daraus mal ein eigenes Thema gemacht, da es ja nichts mit dem V8 zu tun hat.
     
  4. DAC324

    DAC324 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ein als V3I gekauftes V3R - der Kassenzettel sagt V3I, MPT sagen V3R - nun ja...dann wir'd wohl doch ein V3R sein und ich wurde womöglich angeschmiert :eek:
     
  5. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Fimware R4515 ist definitiv ein V3r. Also versuch wenigstens mal jetzt eine V3r Firm zu flashen, damit du den Akku laden kannst ;)
     
  6. DAC324

    DAC324 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Danke für diesen Hinweis - aber bisher hatte ich keine Probleme, den Akku geladen zu bekommen. Meistens lade ich ihn über das Datenkabel am Rechner auf. Geht einwandfrei. Auch mit dem Netzteil kann ich den Akku laden.

    Von daher scheinen Hardware (V3R laut Infofenster der MPT) und Firmware zusammen zu passen.

    Beste Grüße
    DAC324
     
    #6 DAC324, 27. Nov. 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Nov. 2008
  7. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich war noch auf dem Stand das dein Handy nur im Bootloader booten würde ;) Denn da ist ein laden des Akkus nicht möglich.

    Also geht dein Handy sozusagen wieder.
     
  8. DAC324

    DAC324 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Protector,

    da habe ich mich missverständlich ausgedrückt, sorry.

    Wie sagt man immer so schön: Lernen durch Schmerz :D

    Die Odyssee ging folgendermaßen:

    1. MPT bietet mir ein Update auf Version 5.13 an (ich hab hier die englische Version)
    2. Die neuen Treiber für das "Motorola USB Modem" wollen sich nicht installieren lassen ("Schwerwiegender Fehler")
    3. Irgendwo im Netz stieß ich auf einen Hinweis, dass es an meiner vielleicht zu alten Firmware liegen könnte.
    4. Neue Firmware gesucht - ließ sich (jetzt muss man sagen zum Glück) nicht flashen.
    5. Fehlermeldung laut Infos aus dem Netz durch unpassenden Bootloader
    ...
    6. Zum Glück hier im Forum die eigentliche Lösung für das Problem mit den widerspenstigen Treibern gefunden (siehe hier).
    7. Treiber installiert und nun läuft alles wieder ohne dass ich die Firmware hätte ändern müssen.

    In den Bootloader-Modus hatte ich zwischendurch manuell geschaltet, um die Version des Bootloaders herauszubekommen (aus irgend einem Grund kann RSD Lite 4.2 diese bei mir nicht auslesen und zeigt nur N/A an).

    Beste Grüße
    DAC324
     
Die Seite wird geladen...