Internet Sticks ZTE MF190 ! Einwahlsoftware flashen ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von WaZzA, 25. Aug. 2011.

  1. WaZzA

    WaZzA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallochen , wollte mal nachfrage wie ich mittel qpst die Einwahlsoftware (join Air) auf dem internen speicher von ZTE MF 190 raufkriege !!!

    Bitte dringends um eure Hilfe!

    Danke im Vorraus WaZzA
     
  2. WaZzA

    WaZzA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    lol , das echt keiner was dazu schreibt , vllt , ist es ja zu spärlich gewesen was ich beschrieben habe!!!!
    Nochmal von Vorne :

    Habe ein O2 Surfstick ZTE MF190 und habe es mit DC Unlocker , simlock entsperrt , jetzt wollte ich Join Air , auf das Virtuelle laufwerk rauf packen ( vorhanden , als .iso u. .bin ), hab es auch geschaftt per qpst den COM3 anzusprechen (wo ja das virtuelle laufwerk sein soll )!!!
    per EFS Explorer zeigt er mir auch den inhalt an , aber sehe nix wo ich die .iso oder .bin (join Air) einbringen (flashen) kann!!!!

    Würde auch als standard software den MWconn nehmen , aber er muss lediglich auf den internen flashspeicher mittels den passenden USB treiber rauf , so das ich das ding im jeden pc nutzen kann , ohne die lästige o2 software zu installn !!!!!!


    Hoffe um Schnelle hilfe

    Euer WaZzA
     
  3. WaZzA

    WaZzA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. März 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    so anscheinend will keiner helfen , wo ich dringend hilfe bräuchte !!!! Habe jetzt mittels QPST EFS File EXplorer die ZTEMODEM.ISO von o2 kopiert und die neue raufgetan , das ding ist , er installiert nicht den treiber und der flash laufwerk wo jetzt join air drin ist startet nicht !!!!
    jetzt habe ich gedacht das ich erstmal mit QPST den ZTEMODEM.ISO von o2 raufmache wieder , und da fängt das problem von vorne an , beim rüber kopieren meckert er : "Dieser Vorgang kann nicht ausgeführt werden da ein anderer aktiv sei"!!!
    Zum Glück habe ich die iso , aber wie bekomme ich den MIST da rauf , oder join air ??????????



    Hilffeeeeeeee
     
  4. Delphis1982

    Delphis1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dez. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi... Sorry, lese deinen Beitrag erst jetzt. :)))
    Ich kopier dir mal, was ich in einem anderen Forum bereits verbreitet habe.
    Trifft genau auf dein Problem zu.
    Wenn du übrigens dein Join Air drauf haben willst, statt MWconn,
    schick mir das Programm einfach per Rapidshare, ich mach dir die ISO fertig,
    falls du nicht weist, wie man Dateien in der ZTEMODEM.ISO ersetzt (inkl. Autorun.inf).
    Hoffe, es hilft dir, bei mir hat das genau SO funktioniert,
    und ich habe meinen Stick an verschiedenen PCs getestet.
    Zu allererst lädst du dir die hier angebotenen Anhänge runter.
    Und dann schmeißt du erstmal ALLES vom PC runter,
    was du für den Stick installiert hast. Treiber, Software usw...
    Entferne den Stick und mache einen Neustart.
    Dann installierst du die "ZTE MF190.rar". Dann schließt du den Stick wieder an.
    SO... dann machst du WIEDER einen neustart, und belässt den Stick DRIN.
    Und erst DANN geht du diese Anleitung durch.
    Denn es kann durchaus sein, dass die mitgelieferte Software den Stick sperrt,
    auch wenn sie gerade nicht gestartet ist. :rotekarte:



    WICHTIG !!! Das ist nichts für Anfänger, ein BISSCHEN Vorkenntnisse in der EDV sind von Vorteil.
    Bei falscher Handhabung macht ihr euch das virtuelle CD-ROM-Laufwerk kaputt.
    Einsteiger und solche, die sich mit DIESER Materie nicht so gut auskennen,
    laden sich einfach nur den Treiber (ZTE MF190.rar) runter machen um die ZTEMODEM.ISO
    und Tools wie DCCrap und QPST einen weiten Bogen.
    Und gerade QPST sollte man besser NICHT nehmen,
    jedenfalls nicht, wenn man nur das virtuelle CD-Laufwerk flashen will.
    Bei vielen, die QPST benutzt haben, um die ZTEMODEM.ISO zu ersetzen,
    ist nachher das Problem aufgetreten, dass das virtuelle CD-Laufwerk
    nicht mehr erkannt/angezeigt wird,
    bzw. die ZTEMODEM.ISO nicht darin eingebunden wird.
    Mit DCCrap ist dieser Fehler noch NIE aufgetreten,
    also haltet euch bitte an DCCrap.


    An Alle, die auf der Suche nach den Treibern für das ZTE MF190 sind,
    und/oder wissen wollen, wie man den Stick für ZUKÜNFTIGE Installationen
    schon vorkonfiguriert mit NUR dem Treiber und MWconn flasht.
    Ich habe es geschafft, das interne CD-ROM-Laufwerk so umzuflashen,
    dass nicht mehr diese träge Software installiert wird, die dann meist eh mehr stresst als nützt.
    Paradebeispiel ist da der O2 Connection Manager.
    Stattdessen installiert sich automatisch NUR der Treiber und danach MWconn 5.7.
    Und dazu muss auch keine SD-Karte im Stick stecken.
    Das ganze wird nämlich auf das emulierte CD-ROM-Laufwerk geflasht.
    Anschließend kann man sich wie von einem NORMALEN Modem gewohnt eine schäbige DFÜ-Verbindung einrichten,
    und zwar mit Windows Bordmitteln oder eben MWconn benutzen. :D
    Man ist quasi NICHT an diese O2 oder Was-auch-immer-Software "gefesselt".
    Im Übrigen läuft der hier angebotene Treiber unter allen aktuellen Windows-Versionen,
    als da wären Windows XP, 2003, Vista, 7, 2008.
    Der Treiber ist offiziell zwar nicht für Windows 2000 freigegeben,
    läuft aber auch dort, zumindest unter Servicepack 4.


    Und gleich vorweg... um DIESE Anleitung ausführen zu können,
    muss der Stick aber ersteinmal korrekt installiert sein, aber bitte nicht mit der Originalsoftware,
    denn diese sperrt den Stick leider.
    Das Flashen funktioniert NICHT, wenn der Stick noch nicht installiert wurde.
    Im Gerätemanager sollten dann DREI neue Geräte erkannt worden sein.
    Unter "Anschlüsse" sollten foglende beiden Geräte drin sein:
    ZTE Diagnostics Interface (COM X)
    TZE NMEA Device (COM Y)

    und unter "Modems" sollte natürlich ZTE MF190 USB Modem stehen.


    Und so funktioniert es (Alle benötigten Pakete am Ende dieses Beitrags).

    1. Ladet euch ZTEMODEM.rar und Dccrap.rar runter.
    2. Startet DCCrap.
    3. Bei "Select Manufacturer"stellt ihr bitte "ZTE datacards" ein.
    Bei "Select Model" belasst ihr es auf "_Auto detect (recommended)_"
    4. Jetzt klickt ihr auf das Lupensymbol, um das Modem suchen zu lassen.
    Es wird als "Unknown ZTE modem" erkannt, aber das macht nichts,
    das Lesen und Schreiben des Dashboard klappt problemlos. Und mehr muss auch nicht getan werden.
    5. Jetzt klickt ihr rechts auf den Reiter "Flash" und dort dann auf "Read Dashboard".
    Speichert die ZTEMODEM.ISO als Sicherheitskopie in irgendeinem Ordner, falls was schief läuft,
    oder ihr den Stick wieder in den Ausgangszustand zurückzuversetzen wollt.
    6. Jetzt klickt ihr auf "Write Dashboard" und wählt die heruntergeladene ZTEMODEM.ISO aus.
    7. That's all, folks. :cool:


    So... damit ist der Stick sozusagen umgebrandet.
    Am besten ihr testet den Stick in einem Internetcafe,
    viele Internetcafes erlauben auch Softwareinstallationen.
    Dort könnt ihr ja testen, ob der Stick auf einem "jungfräulichen" PC funktioniert.

    PS.:
    Wer NUR den Treiber haben will, der lade sich nur die ZTE MF190.rar herunter.
    Nicht wundern, was das für ein Bildschirm ist, es ist eine Batch-Datei gewesen,
    die ich mit "BAT-to-EXE" umgewandelt habe, damit sie mit dem CD-Autostart funktioniert.
    Die Originale Batch-Datei könnt ihr gerne einsehen.
    Sie befindet sich in der Datei Driver.rar und heist Setup.bat.
    Ich hab sie nur zu Informationszwecken dazugepackt.
    Die Driver.rar enthält nämlich sonst nur den REINEN Treiber,
    so wie er in der Originalen Software enthalten ist.
    Was für diejenigen unter euch,
    die es auf die HARTE Tour wollen,
    und den Treiber lieber über die INF-Datei installieren. :mrgreen:

    PS.:
    Die ejectdisk.exe im Archiv gehört tatsächlich zum Originaltreiberpaket.
    Sie hat nur die Funktion, das virtuelle CD-Laufwerk auszuwerfen
    und den Stick in den Modem-Modus zu schalten.
    Praktisch, spart man sich das hantieren mit AT-Kommandos. ^^

    Und noch eine kleine Anmerkung am Rande:
    Die Installation von MWconn startet meist schon BEVOR die Hardwareerkennung abgeschlossen ist.
    Es ist daher ratsam zu warten, bis ALLE neuen Geräte erkannt und installiert wurden,
    bevor man das Setup von MWconn fortsetzt.
    Nach der Hardwareerkennung kommt die Aufforderung, den PC bei Gelegenheit neuzustarten.
    An diesem Punkt bitte ERST das Setup von MWconn zu Ende führen,
    und erst DANACH neustarten.


    Und nun viel Spaß. :D
    David


    Benötigte Pakete (Rapidshare):
    DCcrap.rar (Benötigt zum Flashen).
    Driver.rar (Purer Treiber für die INF-Install.).
    JoinAir-ISO.rar (Fertige ZTEMODEM.ISO mit JoinAir, zum Flashen).
    MWconn-ISO.rar (Fertige ZTEMODEM.ISO mit MWconn, zum Flashen).
    ZTE-MF190.rar (Nur der fertige Treiber mit Setup, NICHT zum Flashen).
     
    #4 Delphis1982, 3. Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 15. Jan. 2012
  5. Gizmo0001

    Gizmo0001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dez. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi, vielen Dank für die tolle Anleitung. Zur Info: Habe den letzten Beitrag mit einem O2 ZTE MF190 unter einem frischen Win7 Pro 64 Bit ausprobiert.

    Laut Konsolenausgabe erkennt die ZTF MF190.EXE (neues Setup) das Betriebssystem als 32 Bit Version. Der Treiber selbst ist nicht nutzbar. MWConn infolge auch nicht.

    Keine Ursache, wollte ich nur anmerken. Ciao
     
  6. Delphis1982

    Delphis1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dez. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fertig. Treiber sind generalüberholt und hochgeladen.
    Funktionukkeln sowohl auf 32, als auch auf 64 Bit Systemen.

    Für die, die das Forum mal nur so "überfliegen",
    die Treiber sind in meinem ERSTEN Beitrag.
    Einfach mal hochscrollen. ^^


    So... da ich gestern frisch auf Windows 7 Ultimate 64 umgestiegen bin,
    kanne ich das vergnügen, das ebenfalls zu bemerken.
    Ich bitte diesbezüglich um Entschuldigung.
    Es ist eine Fehler in der Architekturabfrage in meiner Batch-Datei,
    daher springt das System in den 32 Bit Bereich des Setups.
    Der Treiber selbst funktioniert auch unter 64 Bit.
    Musste ich nur eben manuell starten.
    Ich habe die Batch jetzt generalüberholt,
    habe sie auch in verschiedenen virtuellen PCs getestet.
    Nun habe ich ein FUNKTIONIERENDES Setup.
    Das wird noch heute hochgeladen
    und alles andere entferne ich.
    Ich habe den Treiber gestern mehrere Stunden under folgenden Systemen getestet,
    alles frische Installationen via Dualboot auf eigener Partition (Frag aber nicht nach den Quellen :D ) :

    Windows 9x/ME = Klar, funktioniert NICHT, hab's aber versucht.
    Windows NT4 = Funktioniert nicht.
    Windows 2000 = Offiziell SOLLTE es nicht funktionieren, tut's aber dennoch stabil.
    Windows XP 32 Bit = Funktioniert (Servicepack 3).
    Windows XP 64 Bit = Nicht getestet, sollte aber funktionieren, da auf anderen 64er Systemen auch.
    Windows Server 2003 32 Bit = Funktioniert.
    Windows Server 2003 64 Bit = Funktioniert.
    Windows Vista/7 32 Bit = Funktioniert.
    Windows Vista/7 64 Bit = Funktioniert.
    Bei Vista/7 sid technich alle Versionen gleich,
    ich hab's unter Ultimate 64 getestet, sowie Ultimate 32 (Im Karton sind ja beide DVDs).


    Ich bitte jeden mit einem 64 System um Entschuldigung.
    In Kürze werde ich die Treiber ersetzen.

    Danke für den Hinweis, ich dachte erst, das wäre ein Problem bei MIR.

    David
     
    #6 Delphis1982, 29. Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2011
  7. Gizmo0001

    Gizmo0001 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dez. 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Super, vielen Dank für dein Engagement!

    Muss ich vorher was deinstallieren? (kein Uninstall gefunden)
     
  8. Delphis1982

    Delphis1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dez. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein, deinstallieren ist nicht nötig, das System ignoriert den 32er Treiber einfach.
    Aber wenn du es dennoch tun willst:
    In der Driver.rar (das Archiv mit dem PUREN Treiber) befindet sich
    eine Batchdatei namens "USBDriverUninstaller.bat".
    Die macht nichts anderes, als unter C:\%windir%\massfilter die "USBDriverUninstaller.exe" zu starten.
    Die gehört auchzum Originaltreiber, ist also nicht von mir.
    Der Stick sollte in dem Moment aber drin stecken,
    sonst wird der Geräteeintrag vom System versteckt und nicht deinstalliert.
    Danach ausstecken, den neuen Treiber installieren,
    warten bis das Setup fertig ist, Stick einstecken.
    Eventuell manuell das virtuelle CD-Laufwerk auswerfen.
    Muss nur einmal gemacht werden.
    Fertig.


    In dem Archiv sind übrigens die beiden Setupdateien
    "USBDriverInstaller_x86.exe" sowie "USBDriverInstaller_x64.exe".
    Durch meine fehlerhafte Batchdatei wurde immer die USBDriverInstaller_x86.exe gestartet.
    Ist nun behoben.

    Haha... Engagment...
    kennt man doch. Für die eigene Faulheit kann man seeeehr kreativ werden.
    Ich will ja selber eine automatische Treiberinstallation, EGAL, was für ein System ich benutze.

    Nur das mit MWconn bekomme ich noch nicht richtig hin, das Setup startet zu früh.
    Ist aber kein technischer, sondern ein kosmetischer Fehler.
    Aber auch DARAN tüftel ich noch.

    Grüßerle, David...
     
    #8 Delphis1982, 29. Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dez. 2011
  9. knoll

    knoll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo @ Delphis1982

    zitat
    Wenn du übrigens dein Join Air drauf haben willst, statt MWconn,
    schick mir das Programm einfach per Rapidshare, ich mach dir die ISO fertig,
    falls du nicht weist, wie man Dateien in der ZTEMODEM.ISO ersetzt (inkl. Autorun.inf).



    ich brauche da auch hilfe kannst du mir das oben erstellen siehe zitat.

    damke schon mal im veraus
     
    #9 knoll, 4. Jan. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Apr. 2012
  10. dudelove

    dudelove VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    1
    ich habe die join air version installiert,und er sagt MWConn wird installiert,und finden lässt sich das nicht aufn rechner....total buggy das ganze....
     
  11. mcths

    mcths Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    ich habe einen MF190 und den würde ich gerne mit in den Urlaub nehmen um über diesen eine Ägyptische Simkarte einzulegen und dann ins Internet zu gehen. Aber irgendwie bekomme ich es nicht hin, selbst die Software herunter zuladen. Deshalb wollte ich fragen, ob mir jemand den Stick frei machen bzw. flaschen kann.
    Wohne in Bünde in der Nähe von Herford, würde ihn vorbei bringen.
    Gruß Thomas
     
  12. Delphis1982

    Delphis1982 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dez. 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo...
    ich dachte, ich hätte die JoinAir-Version vom Netz bekommen,
    denn die habe ich nicht so hinbekommen, wie MWconn.

    Hinweis an alle...
    ladet euch JoinAir separat herunter und installiert es,
    sobald die Treiber fertig installiert wurden.
    Die JoinAir-ISO ist hiermit OFFLINE bis auf Weiteres.

    Entschuldigt den Stress mit dem Teil.
    David.

    @mcths
    Grapsch dir mal DCCrap,
    Anleitung findest du in diesem Forum oder über Google.
    Aber es erklärt sich meist von selbst.
    Zum Freischalten des Netlock muss eine SIM drin stecken,
    die für ein FREMDES Netz ist.
    Wenn der Stick z.B. von O2 ist,
    sollte also eine SIM für das D1, D2 oder E+ Netz drin stecken.
    Tchibo ist übrigens O2, fiele also auch flach. Fonic auch.

    Bin grad kurz angebunden,
    würde mich aber morgen mal melden.
    David.
     
  13. knoll

    knoll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle guten Tag ,
    wen ihr lange weile habt den könnt ihr ja mal hier schauen ob da was bei ist .

    DC Files

    haltet mich bitte auf den laufenden wen es geht .

    ich übernehme keine Haftung für Schäden an irgendwelchen Geräten

    mfg.
    knolle
     
    #13 knoll, 27. Apr. 2012
    Zuletzt bearbeitet: 27. Apr. 2012
  14. knoll

    knoll Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2011
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hat noch einer für den mf190 die original Dateien die standardmäßig auf dem stick war

    mfg.
    knolle
     
  15. Surt Ur Draconis

    Surt Ur Draconis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    habe mir einen ZTE MF190 (PennyMobile)zugelegt.

    -mittels DCCrap Beetel Connection Manager "rauf geflasht"
    -Stick wird in Beetel nicht erkannt
    -Join Air auf PC installiert - stick wird nicht erkannt
    -PennyMobile auf PC installiert - alles Super

    so, hat einer ne Lösung wie ich den Stick unter anderer Software zum laufen bekomme
    oder wie ich aus den "Penny-Dateien" (voher von virtueller CD KOPIERT" eine ISO für DCCrap erstelle?
     
Die Seite wird geladen...