Windows 7 Aktivierung bereits geknackt!

Dieses Thema im Forum "PC News" wurde erstellt von Tugi, 31. Juli 2009.

  1. Tugi

    Tugi VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Jan. 2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    WGA-Aktivierung bereits geknackt

    Einer Gruppe von chinesischen Crackern ist es beträchtliche Zeit vor dem offiziellen Verkaufsstart gelungen, die Aktivierung von Windows 7 zu knacken.

    Vor kurzem wurde bekannt, dass die Entwickler von Microsoft ihre Arbeit an Windows 7 abgeschlossen haben. Kurz darauf hat man mit der Auslieferung des kommenden Betriebssystems an die PC-Hersteller begonnen. Auf bisher unbekannte Weise scheinen chinesische Cracker in Besitz der sogenannten RTM-Version (Release to manufacturing) gekommen zu sein. Anschließend hat man sich näher mit den Gegebenheiten auseinandergesetzt und kurzerhand den Aktivierungsmechanismus ausgehebelt.

    Bei der Aktivierung einer Windows-Kopie spielt Windows Genuine Advantage (WGA) eine bedeutende Rolle. Selbiges scheinen die Cracker erfolgreich umgangen zu haben. Prinzipiell hat der Kunde knapp einen Monat Zeit, seine Version von Windows zu aktivieren. Sollte die angesprochene Echtheitsprüfung fehlschlagen, so wird der Benutzer sehr deutlich auf die Vorteile eines Originals hingewiesen und zum Kauf ermutigt. Mit bestimmten Tools konnte dieses Prüfverfahren allerdings schon bei Vorgängerversionen umgangen werden. Vergleichsweise könnten sich die Dinge nun auch bei Windows 7 entwickeln.

    Sofern das Verfahren der chinesischen Cracker funktioniert, wäre für die Anwender eine Aktivierung ganz ohne Verbindung zum Microsoft-Server möglich. Erste Meldungen aus chinesischen Foren und diversen Newsportalen scheinen diese Behauptungen zu untermauern. Inzwischen hat die Nachricht auch den Softwaregiganten aus Redmond erreicht. Man sei sich des Sachverhalts bewusst und habe von dem "Hack" gehört. Auf das Thema mit den vorgeblich gestohlenen OEM-Zertifikaten wurde jedoch nicht eingegangen. Dabei könnte dies besonders umfassende Schäden für Microsoft mit sich bringen. Denn glaubt man den Behauptungen aus China, so sind die Cracker sogar im Besitz des Hauptschlüssels für das kommende Windows-System.

    Im Weiteren wolle Microsoft in der kommenden Zeit alles Mögliche unternehmen, um die Kunden vor Raubkopien zu bewahren. Windows, Microsoft, Windows Security, WGA, Windows WGAAbschließend wurde noch ein bedeutsamer Tipp angeführt. Von Kopien aus Tauschbörsen sei absolut abzuraten. Immer mehr Versionen von Windows 7 sollen mit Viren, Würmern, Trojanern und anderem Schadcode ausgerüstet sein. Mithilfe der kürzlich veröffentlichten Prüfsummen kann sicher allerdings jeder Benutzer Gewissheit darüber verschaffen, ob es sich um eine manipulierte Version handelt oder nicht.


    Quelle

    Hammer...
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Microsoft wird es nie lernen ;) Sollen sie einfach das mit den Lizenzen lassen und fertig.

    Und natürlich funktioniert der Crack, aber das ist unerheblich für uns ;)
     
  3. nathaniel

    nathaniel VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2009
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    6
    Das wird auch ewig so bleiben...irgendwo auf der welt gibt es immer welche, die zusammen schlauer als microsoft sind. Aber drei monate vor auslieferung ist schon heftig.
     
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Geht noch. War schon mal schlimmer ;)
     
  5. BlackMiKe

    BlackMiKe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Feb. 2007
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    es gab doch in einer PC-Zeitschrift n Beitrag wo drin stand wie man diesen Aktivierungskram los wird, in dem man 3 bestimmte Dateien löscht bzw umbenennt.
     
  6. ^Neonstar^

    ^Neonstar^ VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juni 2009
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Da ging es aber bestimmt um die Testversion ;)
     
  7. AntiiHeld

    AntiiHeld ehm. kingstyler001
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Okt. 2007
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    32
    Nciht ganz :p

    cu
     
  8. BlackMiKe

    BlackMiKe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Feb. 2007
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    Ja wieso macht es Microsoft nicht so wie Apple? Die kommen ganz ohne Aktivierungskram & Co. aus:D
     
  9. mamamachmal4

    mamamachmal4 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    3. Sep. 2006
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    13
    nun ja. ich kenn mich nich mit der mac os aktivierung aus. aber wenn microsoft seine aktivierung ganz weglassen würde, würden mindestens 30% weniger Leute das Betriebssystem legal erwerben. So ist es nur ein kleiner teil... denn nicht jeder treibt sich in cracking szenen rum.
     
  10. BlackMiKe

    BlackMiKe VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Feb. 2007
    Beiträge:
    331
    Zustimmungen:
    0
    bei Mac OS gibt es keine Aktivierung oder derartiges, wird einfach installiert und fertig. Dafür steht in den AGBs das Mac OS nur auf Apple Hardware installiert werden darf.
     
    #10 BlackMiKe, 6. Aug. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Aug. 2009
  11. Kickazz

    Kickazz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dez. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Icb wüsste echt kein sicherheitsystem was nicht geknackt werden kann
     
Die Seite wird geladen...