Wie geht Providerwechsel vor sich bei Rufnummermitnahme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeiner Talk" wurde erstellt von wIKINGER$), 15. Nov. 2020.

  1. wIKINGER$)

    wIKINGER$) Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Nov. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag, zusammen,

    Ich wechsle von Klarmobil zu T-Online, habe da eine Prepaid-Karte gekauft, T-Online hat mir per SMS den 19.11. als Wechseldatum bestätigt (gleichzeitig bestätigte Kündigung bei Klarmobil) unter Beibehaltung meiner bisherigen Rufnummer.

    Kann mir bitte jemand erklären, wie das mit der SIM-Karte funktioniert: Bekomme ich noch eine neue SIM-K. zugeschickt, verwende ich die SIM-K., die bei der Prepaid-Karte dabei ist (die hat aber einer mir fremde -und ungewünschte- Rufnummer, oder bleibt meine bisherige Karte im Handy, und alles geht nahtlos ineinander über, ohne dass ich am 19. irgendwas tun muss?

    Vielen Dank schon jetzt.

    Dieter
     
  2. Deadman

    Deadman Super-Moderator

    Registriert seit:
    17. Jan. 2008
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    407
    Hi,

    Der Simkarte wird eine Nummer zugeteilt.

    Jede Simkarte hat eine eigene Seriennummer, diese Seriennummer wird dann die Telefonnummer zugeteilt.

    Sonst würde man nicht so leicht eine Ersatzkarte für des Handy bekommen oder eine neue wenn man noch keine Nano hat.

    LG
     
  3. wIKINGER$)

    wIKINGER$) Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Nov. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank! Ich verstehe also richtig: Ich muss gar nichts unternehmen, alles bleibt wie es ist, nur der Provider ist neu.
     
  4. Deadman

    Deadman Super-Moderator

    Registriert seit:
    17. Jan. 2008
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    407
    Du bekommst eine neue Simkarte von deinen neuen Provider, diese hat entweder schon die alte Rufnummer (wenn der Provider sie zu den Stichtag schon portiert hat) oder bekommt die Nummer innerhalb der nächsten 1-2 Tagen, sofern die Kündigung schon passiert ist.

    In der Regel sind 1-3 Tage nach der Kündigung die Nummer beim neuen Provider verfügbar.

    LG
     
  5. wIKINGER$)

    wIKINGER$) Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Nov. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @Deadman: Jetzt sind bei mir alle Klarheiten wirklich restlos beseitigt. Deine beiden letzten Beiträge widersprechen sich doch, oder verstehe ich da, als kompletter Laie, irgendwas total falsch?

    Ich wäre also froh über endgültige Klarstellung: Kann ich die (ur)alte SIM-Karte drin lassen, und der Providerwechsel läuft im Hintergrund ab, ohne mein Zutun?

    Oder muss ich was tun? Was?

    Ich danke sehr für kompetente Klarstellung!!
     
  6. Deadman

    Deadman Super-Moderator

    Registriert seit:
    17. Jan. 2008
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    407
    Du fragtest wie sowas mit der Telefonnummer abläuft, weil du denkst, die ist auf der Simkarte gespeichert, sie wird aber nicht gespeichert, sondern im System beim Provider zugewiesen. Sprich wählt man deine Nummer, wird diese in der Zentrale an deine Simkarte weitergeleitet. Wenn du aber den Provider wechselst, brauchst du von Provider die Simkarte, damit er es richtig zuweisen kann und du dich auch in sein Netz einwählen kannst.

    Die Telefonnummer wird der Simkarte zugewiesen, sprich die Rufnummer wurde der Klarmobil Simkarte zugewiesen.

    Wenn du nun zur Telekom wechselst, wird deine Telefonnummer einer Telekom Simkarte zugewiesen.

    Deshalb musst du dann die neue Telekom Simkarte einlegen, dadrauf ist dann deine alte protierte Rufnummer zugewiesen.

    LG
     
    wIKINGER$) gefällt das.
  7. wIKINGER$)

    wIKINGER$) Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Nov. 2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Herzlichen Dank, das war die Kompetenz, die ich in diesem Forum erwartet hatte.

    Es hat genau so geklappt.

    Danke nochmal!
     
Die Seite wird geladen...