WeTab im Langzeittest

Dieses Thema im Forum "Weitere Windows Tablets" wurde erstellt von Zingel1986, 23. März 2011.

  1. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    1. Einführung

    IMG_1356.JPG IMG_1357.JPG

    Tablets: Man liebt sie, man hasst sie, aber jeder spricht darüber. Einen Exoten aus diesem Genre möchte ich nun näher vorstellen.
    Das WeTab polarisiert, es ist nicht für den Normaluser gedacht, sondern für den Bastler, Programmierer, Verrückten, kurz: Geek. Das ist auch der Werbeaufhänger der Firma 4tiitoo (42) was gleich mal ein Seitenhieb auf die Buchreihe "Per Anhalter durch die Galaxis" ist. 42 wirbt mit der offenheit des Gerätes für alle Zwecke, und ofthabe ich das Gerät schon in verschiedensten Sendungen nebenbei entdeckt, wo es für die verschiedensten Zwecke eingesetzt worden ist. Sei es in der Werbung einer bekannten Bank, in einem Beitrag einer pseudowissenschaftlichen Sendung oder aber auch direkt zum moderieren eben jener Sendung.
    Das Tabbie, wie ich es liebevoll nenne, hat eine eigene Persönlichkeit, mal zickt es, mal ist es brav.
    Das WeTab selbst hat mehrere Zwillingsbrüder, so wird in Kanada der ExoPC verkauft, in Belgien wird auch gerade an einem baugleichen Gerät gearbeitet und in Italien und Portugal gibt es weitere Variationen. Das ursprüngliche Gerät wird von Pegatron gebaut, der Mutterfirma von ASUS und besitzt eine Netbook-Architektur.
    Genug der Worte, Fakten:

    IMG_1358.JPG IMG_1359.JPG IMG_1360.JPG IMG_1361.JPG IMG_1362.JPG IMG_1363.JPG IMG_1364.JPG

    2. Hardware

    Die Hardware des WeTabs basiert auf einem Intel Atom Prozessor der Generation Pinetrail und ist mit 1,66 GHz getaktet. Der Prozessor besitzt 2 logische Kerne und ist 64 bit fähig.
    Die Grafik wird mittels des integrieten Intel HD Grafikchips befeuert. Da dieser Chip für starke multimediale Nutzung nicht geeigent ist, wurde dem gerät ein Broadcom Crystal HD Chip zur Seite gestellt (nur in der 32 GB Variante), der FullHD Filme berechnen kann und etliche Codecs versteht. Dadurch wird die potentielle Energielast um 80% gesenkt. Leider nur dann wenn die Anwendung eine Schnittstelle zu diesem Chip besitzt, was bei den meisten Anwendungen auf dem WeTab nicht der Fall ist.

    Alle Hardware Eigenschaften:
    • Intel Atom N450 1,66GHz
    • 16/32 GB mSATA SSD
    • 1 GB DDR 2 666 RAM
    • Broadcom Crystal HD Chip
    • Wifi a/b/g/n inkl. Bluetooth 2.1 EDR
    • 11,6" kapazitives Touchdisplay 1366px X 768px
    • Gewicht ca. 800g
    • Stereo Lautsprecher
    • 1,3 Megapixel Frontkamera
    • Sensorring für optionale Funktionen.
    • GPS-Empfänger
    • SIM-Slot (Nur 3G Variante)
    • 2xUSB, 1xHDMI, 1xSD-Slot (SDHC bis 32 GB), AUX in, Speaker out

    IMG_1366.JPG IMG_1367.JPG IMG_1368.JPG IMG_1369.JPG IMG_1371.JPG IMG_1372.JPG IMG_1374.JPG

    3. Verarbeitung

    Auf den ersten Blick ist das Tablet sehr gut verarbeitet, Spaltmaße stimmen, das Magnesium Gehäuse fühlt sich griffig an und es sind keine Fehler erkennbar.
    Bei näherem Blick auf das Display erkennt man aber kleine unebenheiten am unteren Displayrand zum Rahmen, die aber weiter nicht auffallen.
    Solange man das WeTab nicht öfter auseinander baut, gibt es auch kein Knarzen oder Klappern. Nach ein paar solcher Aktionen allerdings fing es bei mir an der rechten Seite an zu knarzen. Auch sitzt die obere Abdeckleiste nicht mehr so knackig am Gehäuse an, was ein Zeichen für leicht abgenutzte Schnapphäckchen ist. Das kann dem Tabbie aber nicht als Nachteil angerechnet werden, da es ja mein Fehler war und man das Gerät ja auch nicht auseinander bauen soll :D

    4. Benutzung

    Beim ersten Start wird man von einem WeTab Logo begrüßt, danach geht dann nur mit einer Internetverbindung weiter. Es wird ein Benutzeraccount angelegt, der bei 4tiitoo gespeichert wird und nach einem Recovery immerwieder aufgerufen werden kann.
    Sind die Benutzerdaten eingegeben, beginnt das Tabbie mit einem Update, das zwischen 30 min und 2 Stunden dauern kann, je nachdem welcher Softwarestand auf dem Gerät installiert ist.
    Vorher geht nichts!.
    Ist diese Hürde geschafft, wird noch die sogenannte Pinnwand initialisiert (der Desktop das WeTab).
    Siehe da, es ist vollbracht!
    Man befindet sich auf einer Oberfläche mit recht großen Widgets hinter denen die Programme liegen. Wer Linux user ist, dürfte die meisten von ihnen kennen.
    Auf der rechten Seite finden wir eine Statusleiste, derer größter bereich für die Daumennavigation bereitgestellt wird. Damit wird die Pinnwand nach oben bzw. unten verschoben. Zusätzlich gibt es ein paar Schaltflächen die sich aber selbst erklären. Die Wichtigste dieser Schaltflächen ist die Infotaste. Hier verstecken sich sämtlich Informationen und Einstellungen zu WeTab. Eine permanent Sichtbare Uhr oder direkt einstellbare Laustärke gibt es nicht. immer muss vorher auf Info getippt werden. Das bedienen der Bluetooth, oder Wifi Elemente muss dann aber immer in den Einstellungen vorgenommen werden.
    GPS kann man gar nicht selbst ein- oder ausschalten. Laut 4tiitoo wird dieser Umstand aber mit MeeGo 1.2 geändert werden. MeeGo 1.2 wird Ende April erwartet, ich bin Also gespannt was demnächst noch kommt. [Werbung in eigener Sache: auf wetab-community.com gibt es einen Thread indem jeden Monat Fragen an 4tiitoo gestellt werden und von 4tiitoo beantwortet werden]
    Zurück zur Pinnwand, nach der erfolgten Installation sieht man im Linken Bereich meldungen von 4tiitoo selbst, dieser bereich kann bisher nicht von einem selbst genutzt werden, sondern Enthält nur zeitlich begrenzt Informationen zu den letzten Updates oder Nachrichten von 4tiitoo.
    Wenden wir uns wieder der Pinnwand zu: Der erste Button der auffällt, ist der WeTab Market indem bisher nur Open Source Software zu finden ist und nict all zu üppig bestückt ist. Angeblich wird dieser bald durch den Anroid Market unterstützt.
    Das wichtigste Programm ist die Rootshell, damit wird man der Herr über das Gerät nach Installation, wird einfach eine verknüpfung zum Terminal auf die Pinnwand gelegt und mit einer einfachen Eingabe von "su" und dem Passwort seines Useraccounts ist man schon Root.
    Jeder mit Linux kenntnissen weiß jetzt, dass alles möglich ist.
    Der Browser:
    Dieses kleine Stück Software wurde von der 4tiitoo selbst geschaffen und ist ein innovatives Werkzeug zum surfen, leider gibt es auch hier noch viele Bugs.
    Grundidee ist bei dem Browser ist die Navigation per Daumen, so hat man auf der linken Seite alle nötigen Buttons um zu Arbeiten und zu navigieren. Herzstück ist wieder die Daumennavigation, mithilfe derer man durch die gesamte Seite scrollen kann. Das funktioniert ganz gut, wäre bis vor kurzem nicht noch viele Fehler gewesen. So gab es hin und wieder ein Schachbrettmuster zu sehen anstatt der gewünschten Seite.
    Linux sei Dank können aber Firefox oder Chrome zusätzlich installiert werden, mit ein paar Touch Plugins, erledigen die Ihre Arbeit auch.

    Nur kurz möchte ich noch hier auf das WeTab OS eingehen, es gibt viele, viele Fehler darin aber das Herzblut mit dem die Firma daran arbeitet bemerkt man mit jedem neuen Update. Das macht das Tabbie so liebenswert.
    Viel Software auf dem WeTab sind einfach Desktopversionen ohne große Touchoptimierungen. Das trifft auf den Musikplayer, E-Mail und weiteres zu.
    Für alle die das Gerät für den Alltag brauchen reicht das aus. Mit der bald erhältlich Dockingstation verwandelt sich das Gerät sogar in einen Desktop-PC.
    Für alle die einen Haufen Apps wollen und schnell und einfach multimediale Inhalte nutzen wollen, ist das Gerät nichts.

    5. Display

    Das Display gehört obwohl es eine hohe Auflösung besitzt nicht zu den Stärken des WeTab.
    Bei starkem Lichteinfall reflektiert dieser sehr stark. Auch ist der Betrachtungswinckel recht klein, sodass verfälschte Farben schon bei kleinen Blickrichtungsänderungen auftreten.
    Unter Windows 7 fällt dieses Problem nicht so stark auf wie unter dem WeTab OS.
    Die Zouchfähigkeit beschränkt sich bisher auf 2 Finger, mehr werden vom Sensor nicht erkannt. Das kann sich eventuell mit späteren FW Versionen noch ändern. Zumal die aktuelle Version im WeTab OS unter Hakler und und Aussetzern leidet. Eine neue FW ist verfügbar und behebt die Fehler, ist aber im original OS schwierig zu installieren. Unter Windows gibt es einen einfachen Installer,, der einem die Arbeit abnimmt.

    IMG_1380.JPG IMG_1381.JPG IMG_1382.JPG

    6. Modifikationen

    hier spielt das WeTab seine stärken aus, egal ob Hardware oder Software es kann alles gewechselt werden.
    Zu wenig RAM? Kein Problem, mal eben nen Riegel bestellt und eingebaut.
    SSD zu klein? Bestellt und eingebaut!
    Kleine Variante ohne Crystal HD? Man ahnt es: Bestellen, Einbauen!

    Schade das die CPU nicht gesockelt ist, das ist das einzige was nicht getauscht werden kann.

    Das Zerlegen des Tablets ist kinderleicht, dazu wird nur die Obere Leiste mit Leichter Gewalt nach vorn geschoben, sodass die einzigen 2 Schrauben zum vorschein kommen. Diese gelöst und beide Tabletteile gegeneinander verschoben legen den Weg zum Inneren frei.
    Vorsichtig sollte man nur mit den Flachbandkabeln zum Display sein.

    Software gefällt nicht? Kein Problem:
    Sollte man das original WeTab BIOS nutzen, dann muss ein Bootmanager installiert werden um andere Betriebssysteme zu nutzen. Einfacher geht es allerdings wenn man das BIOS des ExoPC flasht, danach erhält man direkt beim booten Zugriff auf bootbare Medien oder direkt auf das BIOS.

    IMG_1377.JPG IMG_1375.JPG

    Jedes x86 taugliche betriebssystem kann Installiert werden: Android x86, Win 7, Linux und es gibt ein WeTab Community OS namens YaWOS, dass sich zur Zeit im Alpha Stadium befindet.
    Intel hat eine Pre-Alpha von MeeGo herausgegeben, die genau auf das Tab angepasst ist. Diese Version zeigt was eigentlich mit einem guten OS möglich ist:

    [video=youtube;5I9yBigBW6c]http://www.youtube.com/watch?v=5I9yBigBW6c&feature=player_embedded[/video]

    Die Bedienung ist kinderleicht und geht flüssig von der Hand, die Einbindung von Socialnetworking und Internet ist super gelöst. Für jeden der ein WeTab hat, ein muss. Die Version muss auch nicht installiert werden sondern kann als Lifeversion von USB gestartet werden.

    Für Windows 7 sollte man 2 GB RAM eingebaut haben, dann läuft es auch wunderbar. Treiber sind kein problem.

    7. Der Crystal HD Chip

    Der Chip soll dafür sorgen, dass Videoberechnungen nicht von der stromfressenden CPU übernommen werden müssen. Dazu müssen allerdings die Videoprogramme das Unterstützen.
    VLC, XBMC tun das, sind aber nicht im Grundpacket enthalten und können nur über das terminal nachinstalliert werden. Der Adobe Flash Player 10.2 unterstützt das ganze auch, leider aber noch nicht auf dem WeTab OS, dort ruckeln HD Filmchen mit ein paar Frames über den Bildschirm. Das es wesentlich besser geht zeigt da Windows: Hier ist die Flasheinbindung an den Chip kein Problem und Filme können sogar in Full HD flüssig abgespielt werden.

    8. Handhabung

    Ja das WeTab ist schwer, im gegensatz zum iPad. Es ist mein Baby, also wird es auch so gehalten. In einer Hand allein wird es schnell zu schwer und man hat Angst, dass es abbricht.
    Legt man es auf seinen Unterarm sieht das ganz anders aus. Das Tabbie liegt angenehm auf ( der Arm wird auch gut beheizt ;) ) und mit der anderen hand kann man gut damit arbeiten.

    9. Zubehör

    Mitgeliefert werden ein Netzteil, ein samtenes Säckchen, indem man das WeTab verstauen kann, ein Putztuch und ein Sticker mit der Aufschrift "WeTab".
    Weiteres Zubehör ist bis jetzt nur umständlich über Ausländische Shops aus Portugal oder Kanada zu bekommen, die Eigendlich dem ExoPC dienen.
    Demnächst wird aber in Deutschland eine Dockingstation angebot.

    10. Fazit

    Die meisten Kritikpunkte habe ich schon in meinem Testbericht wiedergegeben, dazu gehören das Display und das fehlerhafte OS.
    Alles andere ist gut gelungen. Die Hardware kann für jedes erdenklich Betriebssystem und für jeden erdenklichen Einsatz genutzt werden.
    Die Beiden USB-Ports ermöglichen den Anschluss von USB-Sticks, Festplatten, Scanner, Drucker, sogar DVB-T/S/C wird unterstützt im WeTab OS. Unter Win 7 werden natürlich alle USB-Komponenten unterstützt.

    Wer sich 2-3 Wochen mit dem Gerät auseinandergestzt hat und ein Bastler ist wie ich, der wird sich in das Gerät verlieben. Auch wenn ich in diesem Bericht auch oft Windows erwähnt habe, nutze ich das WeTab OS, weil all die kleinen Fehler das Gerät eine ganz eigene Persönlichkeit verschaffen, wenn es mal wieder hier und da rum zickt.

    11. Video

    [video=youtube;Sl1SIby4Z3c]http://www.youtube.com/watch?v=Sl1SIby4Z3c[/video]

    [video=youtube;xz1XiKfSUbI]http://www.youtube.com/watch?v=xz1XiKfSUbI[/video]

    Ich liebe mein WeTab
    Das kann man nicht verstehen, das muss man erleben ;)
     
    #1 Zingel1986, 23. März 2011
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2011
  2. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Ich muß einen Benutzeraccount bei 4tiitoo anlegen???
    Ich muß ein Update ausführen?
    Ich muß zwingend Intenet haben?
    Ich kann GPS nicht selbst ein/ausschalten?

    Schlecht, sehr schlecht...

    Jeder einzelne Punkt wäre für mich schon ein KO-Kriterium.

    WeTab verwendet MeeGo - richtig?

    Vergleichen wir mal mit Android:

    Ich muß keinen Account bei Google anlegen. Es stehen mir dann lediglich einige Dienste nicht zur Verfügung.

    Ich muß auch kein Update ausführen. Gut, dann habe ich eben einige neue/verbesserte Funktionen nicht.

    Ich muß nicht zwingend Internet haben bzw kann es deaktivieren. Ich kann trotzdem noch Musik hören, Film schauen usw. (und im Falle von Smartphone auch noch telen/SMS schreiben).

    Ich muß auch GPS nicht aktiv haben bzw. Google erlauben, diese zur Standortbestimmung für lokalisierte Dienste zu nutzen.


    Ob das nun Sinn macht oder nicht, gewisse Funktionen zu blockieren, ist eine andere Sache, aber ich muß nicht. Zumindest kann ich das Gerät weiterhin in gewissen Grenzen nutzen.

    Und dann muß/soll ich mir auch noch Nachrichten/Meldungen von 4tiitoo ansehen müssen - egal, ob ich das will oder nicht???

    Vielleicht habe ich das ja auch alles falsch verstanden...

    Nein Danke!


    @ Zingel
    Aber unabhängig davon: Ein sehr guter und für mich sehr aufschlußreicher Bericht. Danke dafür...
     
  3. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Nein, Internet brauchst du nur beim ersten Mal wegen den Updates... sonst läuft alles normal.
    Der Account der Angelegt wird dient deinem WeTab OS und hinterlegt was du aus dem Market gelaen hast. Zusätzlich dient es dir als Sicherung weil damit das WeTab auf deinen Namen geschrieben wird.

    Das GPS Problem wird mit MeeGo 1.2 behoben. generell wird jetzt viel MeeGo Standardsoftware eingeführt. So soll der Player und Browser gegen die MeeGo derivate getauscht werden.

    Die Nachrichten von 4tiitoo tauchen nur nach Updates auf und können mit einem Tipp entfernt werden.
     
  4. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    OK, Deine Änderung/Ergänzung im Post 1 und mein Beitrag haben sich zeitlich so ziemlich überschnitten, so daß ich nicht gesehen habe, das darauf auch andere Systeme laufen können.

    Somit muß ich also meine Meinung zum WeTab dahingehend ändern, daß das Tab selbst (Hardware) doch wieder Pluspunkte bei mir gesammelt hat, die Soft dagegen (MeeGo) in meinen Augen trotzdem die absolute Katastrophe ist.
     
  5. Crazyschranz

    Crazyschranz VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    9
    Wir wollen Bilder sehen ;)
     
  6. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Bitte vergleicht MeeGO nicht mit dem WeTab OS!!!
    MeeGo bildet nur den Kern.
    MeeGo selbst kann ohne bedenken einfach genutzt werden, ohne Benutzeraccount, Updates und Internetverbindung.

    Das ist MeeGo:
    [video=youtube;5I9yBigBW6c]http://www.youtube.com/watch?v=5I9yBigBW6c&feature=player_embedded[/video]

    Das ist WeTab:
    [video=youtube;7R-isnulUl8]http://www.youtube.com/watch?v=7R-isnulUl8[/video]
     
  7. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Aha... :)

    Jetzt kommen wir der Sache schon näher. Zumindest für mich sind solche Infos sehr, sehr wichtig und gehören eigentlich nach meiner Meinung auch in Deinen Testbericht.

    So langsam bekomme ich Lust, das Teil mal zu testen...:rolleyes:
     
  8. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Naja, der testbericht wird am Wochenende vervollständigt, weil ich hier in Erlangen nicht das notwendige Equipment habe.
     
  9. Sturmfest

    Sturmfest Guest

    dachte immer das WeTab is wirklich ein reinfall auf ganzer Linie, aber was ich hier so lese, ausbaufähigkeit, die Auswahl des OS, und die Hardware überzeugt mich schon.

    Hätte man nich gedacht, das WeTab OS is mir eh schnuppe das is eh kein Kritikpunkt.
    Lieber Linux Mint drauf und gut. ;-)
     
  10. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    :respekt:Hm so was schönes zum basteln - leider kann man nicht die CPU tauschen, aber von der Rechenleistung nicht übel.
    Behalte das mal im Hinterkopf.
    Geiler Bericht!
     
  11. riep16

    riep16 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2009
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    0
    Echt Klasse bericht ^^ Das Wetab schaut nichtmal so schlecht aus, und die vielen Möglichkeiten sind auch cool
     
Die Seite wird geladen...