Linux-Distributionen Welches Linux für altes Notebook?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von counterfreak, 18. Jan. 2009.

  1. counterfreak

    counterfreak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Hallo FAQ4Mobiles,

    ich hab hier ein altes Notebook (AMD K6 350 Mhz ; 64 MB RAM ; 40 Gb Festplatte) auf dem ich gerne Linux laufen lassen möchte. Ich will ja nur ins Internet, um zu chatten oder E-Mails zu schreiben, oder mit Programmen wie AbiWord Texte schreiben. Der erste Versuch mit DeLi Linux hat nicht geklappt, da es einen Bug im Installationsprozess gibt, der verhindert, dass ein Bootloader installiert wird. Dann habe ich es mit DamnSmallLinux probiert, musste aber feststellen, dass ich keinen Sound hatte, und meine Daten nicht gespeichert wurden. Ich habe hier noch ein Suse Linux 10.0 Komplettpaket, welches ich gerne installieren würde, doch würde es mit dem Minimalen Grundsystem funktionieren?

    PS: Ich habe eine Fiberline Fl-4680 PCMCIA Karte, um damit ins Internet zu gehen. Leider musste ich feststellen, dass Suse Linux 7.2 den Treiber dafür nicht hat. Falls eine andere Distribution den Treiber hat(und das auch ansatzweise auf dem obengenannten Gerät läuft) würde ich mir das mal gerne anschauen.

    Schon mal Danke im Voraus!!:)
     
  2. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.399
    Zustimmungen:
    223
    wirf doch einfach mal verschiedene Live CDs rein und schau obs geht.
    Ich hab hier als Internetrechner fuer die Kinder einen Celeron 300A mit 256MB Ram und einer 8GB Festplatte da læuft Debian 4.0 problemlos inkl. Sound.
     
  3. counterfreak

    counterfreak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit den LiveCD an sich hab ich noch nicht ausprobiert. Ich werde mal noch die Debian-Live CD und die von Suse mal laden und dann schauen wir mal. Danke für die schnelle Hilfe^^
     
  4. feliciano

    feliciano Guest

    Jo, Live CDs mal durchprobieren ist nicht falsch, nur eben aufwändig, vor allem bei langsamer Leitung....
    Eine sehr gute Hardware-Unterstützung hat Knoppix (ich hab Version 5.1.1).
    Hab einmal aufm neuen Laptop davon gebootet und es unterstützte ohne Installation alles:
    Nicht nur GraKa lief ruckelfrei, sondern auch Sound, LAN und WLAN.
    Auch die Webcam ging :D
    Ansonsten: mach ein altes Windoof drauf, wenn du eins hast. 98 sollte da flüssig laufen, vielleicht auch 2k. :)

    cu
    feliciano
     
  5. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    19
    Schmeiss dir doch Ubuntu drauf, mit Gnome wirds bestimmt laufen. Falls zu langsam nimm halt XFCE. Da hast du die Treiberprobleme (meist) nicht, idR findet sich alles.
     
  6. counterfreak

    counterfreak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem mit Ubuntu wäre, dass ich mehrere Cds brennen müsste, da der Laptop kein DVD-Laufwerk hat. Bei Debian ist das gleiche und ich möchte wirklich Linux draufhaben, um meine Kenntnisse darin zu erweitern.
     
  7. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Wieso mehrere CDs? Ubuntu gibts doch als i386.iso. Das ist dann eine ganz normale CD. Wenn es eine DVD ist,steht es extra dabei.
     
  8. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    19
    Jop, und zur Not passt es auch immer auf nen USB-Stick.... Den Anschluss sollte auch jedes noch so alte Laptop haben.
     
  9. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Gamer ;) Ganz einfach ist es leider nicht Linux vom USB Stick zu installieren ;) Um das einzurichten brauch man schon ein vorhandenes Linux.

    Aber schweift zu sehr ab ;)
     
  10. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.399
    Zustimmungen:
    223
    und die alten Kisten sind auch meisstens nicht in der Lage von USB zu booten.
    Das kam etwas spæter :)
     
  11. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    19
    Nein brauchst du nicht. Du benötigst nur die fertige Live-Cd, schmeisst dir die in einen anderen Rechner und kopierst die Installationsdateien auf dem Stick. Ist das einfachste von Welt...
     
  12. linux_blAcky

    linux_blAcky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dez. 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
  13. AlexWald

    AlexWald Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dez. 2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ;););)Wenn du gut englisch kannst wirde ich DSL (Damn Small Linux 4.0) nehmen hab ich auch auf meinem Pentium MMX mit 100MHz installiert du brauchst dafür dann nur noch 12MB RAM weil das Linux nur 50MB groß ist kannst du es auf jeder alten Festplatte installieren oder immer von der CD starten!!!
     
  14. Simon94

    Simon94 Guest

    Wie kommt ihr nur dazu eins der Ubuntu Deriviate zu empfehlen? Habt ihr schonmal gesehen, wieviel RAM vorhanden ist?!
     
  15. Italyboy90

    Italyboy90 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    12. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.033
    Zustimmungen:
    9
    Ich weiß nicht aber ich würde auch Kubuntu mit KDE empfhelen...
     
  16. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.643
    Zustimmungen:
    19
    Ubuntu geht schon, nur eben nicht voll ausgestattet. Die Installation sollte man schon anpassen oder gleich alles von Hand installieren. Zudem wäre es sinnvoll sich ein bisschen Ram dazuzukaufen, 256MB Ram kosten vielleicht 3-4€ :D
     
  17. Willmaster

    Willmaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dez. 2007
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    13
    30-40€ triffts eher, Notebook S0DIMM SDRam ist mitunter bis auf ECC Registered der teuerste Ram
     
  18. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Es gibt extra für alte Notebooks und Netbooks etwas neues von Ubuntu. Und zwar nennt sich das ganze Easy Peasy 1.0. Informationen enthält man hier: Pro-Linux News: Easy Peasy Linux 1.0

    Allerdings bin ich mir da unsicher ob das auf deinem System laufen wird/kann. Bei 64MB RAM, würde ich doch eher zu Damn Small Linux greifen, oder gleich auf eine reine Shellversion.
     
  19. counterfreak

    counterfreak Mitglied

    Registriert seit:
    28. Nov. 2007
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte zwar schon mal Suse Linux 9.0 drauf mit KDE aber das Ding hat dann mehr als 3 Minuten zum starten gebraucht. Mit DamnSmallLinux hab ich zur Zeit nur Probleme. Vllt werd ich auch wieder auf Windows umsteigen müssen.
     
  20. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. evo_racer
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.708
  2. BastelWastel
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.639
  3. dudelove
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.480
  4. handydealer
    Antworten:
    29
    Aufrufe:
    2.517
  5. gj.thomas
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    1.847