Internet Sticks Welches ist momentan der beste UMTS Stick ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von -]AF[-Death, 29. März 2010.

  1. -]AF[-Death

    -]AF[-Death Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Okt. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi wollt mal fragen welches momentan der beste umts stick ist. hatte mir bei der mediamarkt aktion den o2 surfstick (huawei e161) gekauft aber das teil ist vom empfang her echt das letzte.

    Welchen Stick würdet ihr denn momentan empfehlen ? Hatte ja erst überlegt mir den Option Icon 505 zu kaufen da der ja echt super sein soll, aber ich wollte eigentlich nicht mehr wie 100€ für den Stick ausgeben.
     
  2. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Nicht der Stick macht den Empfang, sondern das Netz.

    Mein T-Mobile Stick ist "uralt", einer der ersten Web`n´Walk Sticks, und rennt wie Hölle mit 7,2 Mbit Fullspeed wenn ich vollen HSDPA Empfang habe.

    Von daher gibt es keinen besten Stick. Die taugen alle, nur muss man auch mal auf die Daten schauen. Viele können bei HSDPA nur 3,6 Mbit maximal beim Download, andere können 7,2 Mbit.

    cu
    logofreax
     
  3. Silverlight

    Silverlight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dez. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ich geb dann auch mal meinen Senf dazu...

    Ich persönlich nutze das Novatel MC950D, welches IMHO am gescheitesten von allen Sticks (bezahlbar) ist.

    Das MC950D wurde lange mit Voda(Zensur)phone vertrieben, unter anderem auch von Resellern wie Moobicent und und...
    Habe damals einen 6monatsvertrag abgeschlossen mit 99€ für den stick.
    Damaliger Preis für den Stick allein etwa 300€, mittlerweile bei ebay für etwa 30€ gesehen.

    Erkennbar am schwarzen Gehäuse mit Aufdruck MC950D und meist Vodafonelogo als Branding.

    Total bescheiden sind diese tollen abgerundeten Sticks von O2, die haben leider einen miserablen Empfangsteil.
    Der schicke Rosa T.Surfstick is auch nich der bringer, wundert mich schon fast das der auch nicht solch ein Schrott von Siemens ist wie fast alle Sachen die der Rosa Riese seinen Kunden zumutet...

    Sendeseitig mögen beide toll sein, nur was bringt lautes schreien, wenn man selber taub ist?

    @logofreax
    Das ist nur zum Teil richtig was du schreibst.
    Natürlich kommt es auf die Netzabdeckung an, aber nicht nur...

    Da ich selber jahrelang mich mit der Thematik Hochfrequenz und Antennenbau beschäftigt habe werd ich mal ein bisschen Hintergrundwissen geben.
    Ich hasse nämlich nichts mehr als dieses gefährliche Halbwissen.
    Ich belasse es aber bei leichter Kost ohne auf Dinge wie Dipol, Hornstrahler, Leitungsdämpfung, Skinneffekt, Harmonische (3. 5. 7. ...Oberwelle) etc. einzugehen.

    1. Wellenausbreitung
    Gerade im Mikrowellenbereich, und da befinden wir uns, spricht man von einer quasi-optischen ausbreitung.
    Das heisst ganz grob wenn ich den Sendeturm nicht sehe, hab ich auch schlechten Empfang

    2.Interferenzen
    Wellen werden von verschiedenen Sachen reflektiert, vorzugsweise Metall aber auch Wasser (See, Pfütze) je nach Einfallswinkel ansonsten absorbiert
    Andere Geräte können, wenns billligbillig-zeug ist Störungen verursachen durch Oberwellen.

    Gerade im schönen 2,4GHz Bereich kann man das verdeutlichen, da hier WLAN und Bluetooth sich befinden. Somit sollte vielleicht manchem klar werden warum man manchmal unerklärliche Phänomene hat was verbindungen angeht.

    Desweiteren können sich Wellen total auslöschen, wenn zb eine Direkte mit einer Reflektierten, und zwar genau um 180Grad verdreht am Empfänger zusammentreffen.

    Milchmädchenrechnung:
    Also Direkte Welle hat den Wert 100, Reflektierte -100, Ergebnis = 0 Empfang

    Beispiel hier das Autoradio: Man rollt auf die rote Ampel zu und der Sender ist weg, 2m weiter isser wieder voll da...

    Radio liegt im 2m Band (Wellenlänge) nur hat keiner ne 2m Antenne am Auto.
    Antennen müssen aber nicht unbedingt diese Länge haben sondern können auch 1/2 oder 1/4 sein (1/4 von 2m = 50cm - kommt der Autoantenne schon Recht nahe gell?)

    Im 2,4GHz Bereich haben wir dann nur noch 12cm Wellenlänge...

    Deswegen kanns schonmal Wunder wirken das Netbook paar cm zur Seite zu schieben!

    So genug derweil davon.



    Anderes Problem ist meist die Providersoftware, welche toll bunt und blinkblik ist aber total überladen!

    Beispiel Vodafone:
    Unter Windoof häufige Abbrüche, teilweise nur mit Neustart zu beheben.
    Einfacher ist es nur den Treiber installieren, DFÜ-Modem einrichten mit Windoof Bordmitteln und alles läuft perfekt stabil.



    Unter Linux (Ubuntu ab 9.04) gefiels mir noch besser:

    Keine Treiber da, keine schickimicki-connectionsoftware
    (gab eine aber die verschwand schnell wieder weil die noch grottiger war als unter win)

    Stick rein, als Usbdatenträger erkannt.
    Doof! Und nu?
    Usbstick ausgeworfen.

    Kurz danach ne Meldung als Popupfenster:

    Breitbandmodem erkannt.

    Frage1: Welches Land?
    Öhhhhhh schwer zu sagen, ich rate mal DE (anklick)

    Frage2: Welcher Provider?
    Hmmmmm auf SIM war doch sonnen komichen V innem Kringel
    (scroll liste runter Vodafone - klick)

    Huch online.
    Neee das is doof - ich wollte doch lieber was mit viel rumklicken und tausend Bestätigungsdialogen und wenns geht noch Vodasearchtool und Vodatoolbar haben damit das System so richtig schön vollgemüllt wird!

    Fazit:
    Windoof mit Software 20-40sec bis online mit Angstbetrieb wanns wieder absemmelt
    Windoof nur Treiber 10sec - Stabile Verbindung
    Linux 3sec Stabile Verbindung und maximaler Durchsatz


    So long ich schau jetzt Film...
     
  4. Mayall

    Mayall VIP Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dez. 2009
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    0
    Hi Silveriight

    das ist aber ein sehr guter ""Senf"" welchen Du bietest!

    Gruss Mayall
     
  5. OliverNiebuhr

    OliverNiebuhr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @Silverlight: Danke für die Auffrischung mit diesem "Grundkurs" :) Ist bei mir schon ein paar Jahre her das Ich mich damit befasst habe. Den ganzen Detailkram hab Ich auch wieder vergessen. *ThumpsUp* Olli
     
Die Seite wird geladen...