Beratung Welche Grafikkarte kaufen?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von SESAMBROESEL, 22. Okt. 2009.

  1. SESAMBROESEL

    SESAMBROESEL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,
    Also da ich mir mal wieder ein Paar neue sachen holen wollte bleibt die Frage, ob die alten Sachen bleiben können :D

    Also erst mal mein aktuelles System:

    Motherboard: Asrock AM2NF3-VSTA

    GraKa: Point of View Nvidia Geforce 7600gt / AGP mit 256MB Speicher

    CPU: AMD Athlon64 6000+ X2 Dualcore 3ghz Prozesor / Overlocked auf 3,22 (läuft stabil)

    Netzteil: Bluestorm II 400 / Mit 400 Watt

    Platte : WD 500gb SATA

    Ram : DDRII 2 x 1gb Kit CL3 von GeIL

    Erweiterungskarten :
    USB auf PCI (ca 6 Anschlüsse mehr) fällt aber weg bei Neukauf da an meinem Board die USB Anschlüsse defekt sind


    Jetzt kommt was ich aufrüsten will :

    GraKa: Nvidia PoV GeForce GTX260 896MB Premium

    (CPU(falls Notwendig): Intel Core 2 Quad Q8300

    Motherboard : Was könnt ihr empfehlen ;)

    Netzteil: Kann bleiben, oder muss neu ????

    Schon mal ein fettes:danke:

    mfg
     
    #1 SESAMBROESEL, 22. Okt. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 22. Okt. 2009
  2. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    Ich rate dir von der PoV GTX260 vollkommen ab! Die sollen laut einigen Leuten mit die schlechtesten GTX260 auf dem Markt sein bzgl. Overclocking, Kühlung und Spulenfiepen. Aber auch allgemein würde ich dir jetzt vom Kauf einer GTX260 abraten, die neuen Grakas sollen ja bald schon kommen. Dann sinkt der Preis wahrscheinlich nochmal deutlich.
    Wenn du meinst, dass du mit ca. 130€ - 140€ für ne Graka nichts falsch machen kannst, die Spulenfiepen hat und zudem "etwas laut" im Idle und "eindeutig zu laut" unter Last ist, dann kauf sie dir. Aber von mir gibt's ein klares Nein.
    Beim Netzteil müsstest du wahrscheinlich upgraden, da Nvidia mindestens 550W für die GTX275 empfiehlt (dürfte auch der Wert für GTX260 sein).
    Meine persönliche Empfehlung würde eher in Richtung ATi gehen. Die Preise der HD4870, HD4890 bzw. HD5850 sehen für mich sehr attraktiv aus. Je nachdem was du haben willst.

    Bezüglich CPU Upgrade: Warum Intel Q8300? Du hast doch ein AM2 Board, da müssten AM3 Prozessoren draufpassen. Und das Flagschiff AM3 Phenom II 955 ist günstiger den je zuvor mit lediglich 115€ für einen Quad-Core mit 3.2GHz. Da kannste nichts falsch mit machen. Wenn du merkst, dass AM2 limitiert, kannste später immernoch auf ein AM3 Board mit DDR3 setzen, es wäre hier also die klügere Wahl, da es dem Q8300 sogar voraus ist.

    Als Motherboard würde ich dir eigentlich ein AM2+ empfehlen, da es noch deinen Speicher unterstützt. Du könntest aber auch ein AM3 Board nehmen und DDR3 dazu, was ich aber aufgrund der stark gestiegenen DDR3 Preisen nicht raten würde. Aber wie gesagt, kauf erstmal den P2 955 BE und schau, ob's stark limitiert.

    Meine Empfehlung:
    CPU: AMD Phenom II 955 - 115€
    Graka: ATi HD4870 - 110€
    Netzteil: Cougar Power 550W - 75€

    (Wobei ich beim Netzteil nicht sparen würde. Es werden in Zukunft ganz bestimmt nicht Stromsparendere Komponenten rauskommen. Mit dem Corsair HX650, TX650 für ca. 100€ kannst du nichts falsch machen, ist jedoch etwas teurer.)

    Je nachdem, ob du's brauchst, oder nicht:
    Mainboard AM2+: Gigabyte GA-MA770-UD3 - 55€

    Viele Grüße,
    Tolga
     
  3. n95 8gb

    n95 8gb VIP Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
    NIMM NUR EINE 955 WENN DU ÜBERTAKTEST!!!!

    sonst eine 945 und eine ATI 5770 oder 5750
     
  4. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Du weißt aber schon, dass der Unterschied zwischen P2 945 und 955 bei 5€ - 10€ liegt und der 955 dafür einen offenen Multiplikator hat und 3.2GHz statt 3.0GHz, oder?
    Ansonsten kann die 5770 und 5750 auch durchaus attraktiv sein, jedoch sind die noch nicht erhätlich (korrigiert mich, wenn ich falsch liege).
     
  5. n95 8gb

    n95 8gb VIP Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2008
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    0
  6. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Ich möchte hier echt keinen Streit anfangen, aber in deinem Beitrag haben sich Fehler bzw. Unsinnigkeiten eingeschlichen. Ist echt nicht bös' gemeint:

    Falsch. Der PII 955 hat ein TDP von 125W. Es war auch mal ein neues Stepping angekündigt, die die Verlustleistung auf 95W senken sollte. Ob dieses Stepping aktuell verkauft wird, noch geplant ist, nicht umgesetzt werden konnte entzieht sich meiner Kenntnis.
    Aber wer bereit ist sich eine GTX260 zu holen, den sollten die 30W Verlustleistung auch nicht stören.

    Und nur mal so nebenbei: TDP ist nicht gleich der Stromverbrauch, der dürfte nämlich bei beiden Prozessoren nahezu identisch sein (s. Griff zu den Sternen: AMD Phenom II X4 955 : Stromverbrauch - Review Hartware.net). TDP ist lediglich eine Größenordnung dafür, welchen Kühler man braucht, also wieviel Wärme der Prozessor produziert. Und das ist in beiden Fällen, trotz einem Unterschied von 30W kein Problem.
    Soviel ich weiß, gibt der Hersteller die Angaben des Stromverbrauchs in APC an (Average Power Consumption). Aber das auch nur bei Server-CPUs.

    Warum soll er sich ein 430W Netzteil für 40€ holen? Lieber packt er die 35€ drauf und kauft sich was Ordentliches. Ich habe mal so ähnlich gedacht wie du und hatte in meinem alten System eine Chieftech 450W. Naja, was soll ich sagen. Ein bisschen OC hier, ein bisschen OC da, zwei zusätzliches Festplatten, Quad Core, neue Graka... dem ist schlicht und einfach die Puste ausgegangen. Bei Spielen ist mir das System einfach abgeschmiert. Das Netzteil versorgt schließlich alle Komponenten. Es darf einfach nicht daran gespart werden. Deshalb sitzt in meinem System auch ein 850W Netzteil, dass ich erstmal in den nächsten 7 Jahren nicht mehr austauschen werde.
    Lieber einmal ein ordentliches Netzteil für 7 Jahre als bei jedem Grafikkarten Upgrade ein Neues.
    Außerdem wollte ich fragen, wo da der Sinn ist, sich ein 430W Netzteil für 40€ zu holen, obwohl sein Netzteil 400W hat. Das macht erst ab 550W Sinn, meiner Meinung nach.

    Also, wie gesagt, Nvidia empfiehlt 550W. Genug Reserve zu haben ist immer besser, als garkeine Reserve zu haben. Was soll er machen, wenn er in zwei Jahren auf eine andere Grafikkarte upgraden will, die stromhungriger ist? Ein neues Netzteil kaufen, das wieder nur im Grenzbereich läuft?
    Dein jetziges NT wird bestimmt kleine Reserven besitzen, aber ich denke, falls du anspruchsvolle Games für CPU und GPU zockt, wie z.B. GTA IV, dann steigt der Stromverbrauch richtig an. Ich persönlich würde mich davor fürchten, das Netzteil, vorallem ein NoName, außerhalb der Spezifikationen zu betreiben. Wenn was schief läuft, ist die Hardware, und meistens nicht nur das Netzteil, Futsch.
    Nur mal so nebenbei: Bluestorm ist mir keine bekannte Marke. Nur Gott weiß, was die für Schutzmechanismen haben. Ich würde dir auf jedenfall zu einem neuen Netzteil raten. Aber bitte tue mir den Gefallen, und hol dir was Ordentliches. Wenn du klug investierst, investierst du nur einmal.

    Tut mir Leid für den Roman,
    Gute Nacht,
    Tolga
     
    #6 tolga9009, 23. Okt. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Okt. 2009
  7. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Um das mal noch ein bisschen einzugrenzen: Wieviel Strom bzw Leistung eine CPU hat, oder braucht, lässt sich auch nicht mittels der TDP ( Thermal Design Power ? Wikipedia ) vorraussagen. Denn bei anspruchsvollen Operationen oder Burn Ins, ist es sogar möglich das die TDP überschritten wird.

    Und ob man nun den 955 oder den 945 braucht, dass ist auch persönliche Sache. Wer nur spielt, der braucht keine Mega starke CPU, sondern viel Grafikpower. Wer allerdings viel CPU lastige Aufgaben erledigt, der braucht eine starke CPU.

    Zu dem Netzteil: Wieviel Watt du dir einbaust, ist eigentlich egal. Du kannst dir auch ein 1KW Netzteil reinhämmern, das wird es nicht aus der Dose ziehen, wenn die Leistung nicht benötigt wird.

    Allerdings gebe ich tolga in Sachen Reserve recht, denn durch solches naive denken ist mir früher der komplette PC abgefackelt.
     
  8. SESAMBROESEL

    SESAMBROESEL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    danke für die Aufklärung :D
    Ja dann werde ich mir so eine ATI holen..
    Aber ich habe ein veraltertes AM2 Board, Weder PCI-Express noch AM2+ geschweige AM3

    Zitat: Und das Flagschiff AM3 Phenom II 955 ist günstiger den je zuvor mit lediglich 115€ für einen Quad-Core mit 3.2GHz.


    Muss wirklich ein neuer CPU her??? Oder lohnt es sich noch zu warten ??

    Edit: Ich möchte lieber diese Ati mit DirectX 11 und OpenGL 3.1: HD 5770

    http://www4.atelco.de/articledetail.jsp?adp=0&aid=29008&agid=1004&apop=1
    oder
    http://www4.atelco.de/articledetail.jsp?adp=0&aid=28979&agid=1004&apop=2
     
    #8 SESAMBROESEL, 23. Okt. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 23. Okt. 2009
  9. MStyleM

    MStyleM VIP Mitglied

    Registriert seit:
    28. Jan. 2008
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    0
    (DIE GANZE LEISTUNG ZEIGT DIE GRAKA NUR; WENN Deine CPU schneller ist als deine GRAKA ):


    mfg
     
  10. SESAMBROESEL

    SESAMBROESEL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Wie bekomme ich das raus?? Habe AMD Athlon X2 6000+ Dualcore Prozessor
     
  11. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Jojo? Was soll der Quark denn? Eine Grafikkarte ist IMMER schneller als die CPU.

    Sieht man schon da, wo die Grafikkarte CPU Aufgaben übernimmt. Dann ist die mehr als 3 mal so schnell.
     
  12. SESAMBROESEL

    SESAMBROESEL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Müsst ihr immer um den heißen Brei rumreden???

    Meine Frage ist(war):
    Ati 5770 HD

    -Muss ein besserer CPU / Netzteil her????????
     
  13. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    CPU nein, Netzteil ja.
     
  14. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    Netzteil, wie gesagt, ja. Bei der CPU würde ich mir das überlegen. Schau erstmal, ob dir die Performance reicht. Die Athlon64 ist heutzutage schon ziemliches Minimum für anspruchsvolle Games. Du kannst ja mal durch ein paar Reviews klicken inwiefern FPS von der CPU abhängt. Aber ganz allgemein kann man sagen:
    Das Geld, was du in eine neue CPU investierst, kannst du in eine bessere GPU investieren und du hast mehr davon.
    Ich weiß zwar nicht, wieviel du verdienst bzw. wieviel du vorhast auszugeben. Jedoch ist der Preis der P2 955 echt schon ins Lächerliche gefallen (Startpreis im April bei ca. 250€). Aber musst du halt wissen.
    Mein Tipp: Hol die Graka zusammen mit einem guten Netzteil. Wenn dir die Performance nicht reicht, hol dir die neue CPU dazu. Nachdem die du CPU gekauft hast, brauchst du wirklich lange kein CPU Upgrade mehr.

    Stimmt. Wenn du z.B. eine "mächtige" Graka mit einer schwachen CPU kombinierst, limitiert die CPU. Auch ein Dual Core mit 3.0GHz kann in manchen Fällen eine Graka limitieren. Die CPU kann einfach nicht genug Material zum Berechnen zur Verfügung stellen, wenn sie zu schwach ist..

    Da solltest du aber erwähnen, dass dies nur bei einer Applikationen der Fall ist, die von starkem Threading profitieren z.B. 240 Threads vs. 8 Threads). Außerdem kann eine GPU längst nicht soviele Befehle ausführen, wie die CPU. Wie das in 20 Jahren aussieht, weiß ich nicht. Aber für jetzt und die nächste Zeit ist diese Aussage eher die "halbe Wahrheit".

    Achja, nur mal so nebenbei: beim Kauf einer ATi verzichtest du auf nutzlosen PhysX und CUDA Support, nur so am Rande.
     
    #14 tolga9009, 24. Okt. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. Okt. 2009
  15. SESAMBROESEL

    SESAMBROESEL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2009
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Was ist das eigentlich dieses Phisx und Cuda????

    Gutenacht
     
  16. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
    PhysX ist die hardwarebeschleunigte Physik Berechnung. Dies funktioniert allerdings nur in einigen Spielen. In Batman Arkham Asylum z.B. ist PhysX z.B. sinnvoll um Atmosphäre in das Spiel zu bringen. Bei vielen anderen Titeln merkt man oft PhysX nicht oder es ruckelt (z.B. UT3 auf einer 8800GTS mit PhysX enabled).
    CUDA dagegen ist meiner Meinung nach etwas sinnvoller. Wenn ich aber daran zurückdenke, wie oft ich CUDA in 2 Jahren benutzt habe, dann ist das vielleicht zwar ein ganz nettes Feature, was in der Praxis kaum Verwendung findet. Wären die Programme, die die Stärken von CUDA richtig zum Ausdruck bringen, z.B. Video Encoding / Konvertierung, dann wäre es schon verdammt geil. Aber in meinem Fall hatte ich keinerlei Software, die CUDA unterstützt hat.
    Ansonsten könnte ich wikipedia.de empfehlen Compute Unified Device Architecture ? Wikipedia.
     
  17. MStyleM

    MStyleM VIP Mitglied

    Registriert seit:
    28. Jan. 2008
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    0
    Ein Beispiel:

    für eine Graka (4870x2) braucht man mindestens einen Quadcore oder einen Dualcore der aber auf 4.5 Ghz läuft... der Quad kann ruhig auf 3.6-4.0 Ghz laufen..... dann hast du deine ganze Leistung von der Graka.... so habe ich es zumindest bemerkt.... mit einem DUalCore (E8400 2x 3Ghz) habe ich 5 Frames weniger als bei einem Quad (Q9550 4x3.8 GHZ) da habe ich mehr Leistung und das merkt man nach einiger Zeit... gute Graka! gute CPU! wenn gute CPU, dann gute RAM Riegel..... und einen Starken Netzteil...


    mfg
     
  18. tolga9009

    tolga9009 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    1
  19. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3


    Absoluter Quark den du da erzählst. Du kannst das nicht vergleichen. Eine GPU ist sehr speziell, sie kann nur bei Rechenoperationen glänzen, die sich sehr gut parallelisieren lassen. In diesen Gebieten kann sie natürlich um ein vielfaches schneller sein. Eine CPU ist vielfältiger einsetzbar. Also unterlasse bitte solche falschen Pauschalaussagen.


    Total unsinnige Aussage. Befass dich mit CPU und GPU Limit. Dann kommst du dem ganzen schon näher.


    Das ist auch ein Stuss an sich. Netzteile der Marke 800W oder 1000W sind nicht allgemeingültig zu empfehlen, weil 99% der Leute nicht annähernd diese ausgelastet bekommen. Die Folge ist eine nicht optimaler Wirkungsgrad. Wenn du schon den Apostel spielst, solltest du das auch berücksichtigen. Der Stuss wäre ein NT zu kaufen, um für die nächsten Jahre nicht mehr aufrüsten zu müssen. Gehst du davon aus, dass die Leistungsaufnahme jedes Jahr drastisch steigt. Crossfire, SLI etc. ist klar, aber sonst? Die Systeme sind effizienter geworden und neue Generationen verbrauchen teilweise weniger als die älteren. Du kannst nicht wissen was in 7 Jahren alles für Stecker am NT gebraucht werden. Schau dir mal ein NT von vor 7 Jahren an. Schonmal dran gedacht, dass in sagen wir 3 Jahren wieder zig neue Stecker gebraucht werden? Willst du alles mit Adaptern bestücken? Schon dran gedacht, dass auch die Netzteile immer effizienter werden? in 7 Jahren ist das NT vermutlich der letzte Schrott. So ein "hole ich mir mal ein 1000Watt Kraftwerk" Gedanke kommt meistens nur von Kindern/Jugendlichen. Passt ja zufällig, wo ich gerade dein Alter sehe.
     
    #19 rog, 31. Okt. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Nov. 2009
  20. tlmiles

    tlmiles VIP Mitglied

    Registriert seit:
    3. Juni 2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Also ich kann dir nur die 4870 oder 4890 empfehlen ca 100-140€

    Dazu ein Entweder AMD Phenom 955 wie Bereits erwähnt oder du nimmst nocheinmal den etwas betagten aber Sauguten E8400 von intel mit nem Passenden Board habe Selbigen auf nem Gigabyte Ud3P Ultra Durable 3 Board dazu 4GB Speicher 1066 der E8400 läuft bei mir Übertaktet mit Normaler Kühlung Noctua NH12P bei 4,5 Ghz Prime Stable höchste setting mit der 4870 1Gb kann ich alles in High ruckelfrei zocken Beispiel mann mags kaum glauben Crysis sowie Warhead 1920*1080 auf Entusiast
    absolut Ruckelfrei net unter 30 Frames.

    Dazu gehört aber auch sein System zu Pflegen und Perfekt zu Konfigurieren denn es gibt 2000 € Systeme die sind schlecht Konfiguriert und jedes 700€ sys das halbwegs gut Eingestellt ist fegt das 2000€ sys weg

    Hatte vor kurzem einen da der hatte nen Intel Core I7 dazu ne HD 5870 12 GB Ram und bei dem Ruckelte bald schon Solitär

    Fehler 4 Verschiedene Messenger im Autostart Gepart mit Zone Alarm völlig falsch Konfiguriert

    Fazit 2100€ Investiert und leistung wie bei nem Saturn Rechner voner stange für 500€

    Und ganz wichtig absolute Priorität sollte das Netzteil haben bin damals von nem Tronje 550Watt auf ein Bequit 550Watt Strahigt Power umgestiegen seit dem glaubts oder Glaubts net spare ich strom.

    Das Tronje hat die ganze enrgie in Wärme umgewandelt und Verblassen null wirkungsgrad die Billig teile die verbrauchen unter Idle fast soviel wie unter Last.

    Das bequit hat nen Wirkungsgrad von 85% das heißt das die enrgie die das Netzteil aus der Dose zieht auch tatsächlich verbraucht wird in vorm von leistung und nicht nur als Abwärme produziert wird.

    Entschuldigt die schreibweise und evt fehler habe noch einen im kasten.

    Lg tlmiles
     
Die Seite wird geladen...