[Vorstellung] Handy+ Laptop Diebstahlschutz

Dieses Thema im Forum "Allgemeiner Talk" wurde erstellt von kos, 1. Juni 2011.

  1. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Moin,

    möchte euch kurz eine nette kostenlose Anwendung vorstellen:

    Open source anti-theft solution for Mac, PCs & Phones – Prey

    Mit Hilfe dieser Seite lässt sich euer Handy (Android) und/oder euer Laptop (Win, Mac, Linux) kostenlos orten und wiederfinden. Noch besser, es erstellt Berichte inkl. Fotos des Diebes, Screenshots und Traceroutes via Internet und Positionen via Wlan+GPS. Einfach mal reinschauen...
     

    Anhänge:

  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Nach etlichem hin und her, hab ichs dann doch endlich mal ans laufen gebracht :D Die Einrichtung ist zumindest unter Linux nicht ganz einfach. Android und so geht schnell von der Hand :)

    Danke dafür :)
     
  3. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Linux hab ich nicht getestet, nur Android und OSX - Ging beides mit 3x klicken und 1x Passwort. Fertig ;)
     
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Naja, für OSX is es ja nich schwer, da gibts sogar nen Video wie man des installiert :fresse

    Aber man muss erstmal (zumindest für Ubuntu), auf die richtige Downloadseite kommen. Denn das Linuxpaket auf der direkten Seite ist nicht gerade userfreundlich :fresse

    Und dann muss man auch noch im Konfigurator wissen, welche Optionen man einstellen soll, denn wenn man eine neue Maschine einrichtet, dann ist Standalone gänzlich falsch :D

    Aber: Es läuft jetzt :)
     
  5. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Und wenn der Dieb/unehrliche Finder nun so "intelligent" ist, sofort den Akku zu entfernen, beim Lappi dann zu Hause die Platte erst mal mit einem anderen Rechner (ausgebaut) zu kontrollieren und dann "platt" macht - sprich: neues sauberes System rauf?
     
  6. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Dann hat man Pech gehabt. Aber dafür bietet jeder Hersteller ja noch unabhänging hier von BIOS/EFI-Schutzsysteme an...

    Aber für Lau kann man sich sowas schon mal installieren, hilft ja auch wenn man sein Gerät mal verlegt oder vergisst.
     
  7. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Das positive ist, dass der Dieb definitiv nicht weiß, dass Prey installiert ist. Zumindest nicht auf einem Linuxsystem. Okay, man erkennt es an Prey Systemconfiguration, aber des kann man ja löschen.

    Selbst mit ps aux findet man prey nicht direkt, sondern nur xprop. Und das..naja, ist nicht gerade auffällig. Wie es unter Windows oder OSX aussieht, weiß ich nicht.

    Zumal Prey nur dann aktiv wird, wenn das Gerät tatsächlich vermisst wird. Sonst ist es immer im Ruhezustand.
     
  8. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Unter OSX genau das gleiche, aufpassen muss man nur das in LittleSnitch die Verbindungen erlaubt sind, falls installiert.
     
  9. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Fehlt jetzt nur noch ein Windowsuser :D Denn da sollte Prey nicht im Taskmanager auftauchen. Allenfalls mit dem Mörderprogramm Autostarts zu finden sein, oder in der Registry. :)
     
  10. Crazyschranz

    Crazyschranz VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    9
    Raffs nicht :P
     
  11. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
  12. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Wenn ich einen Laptop klaue, wäre doch das erste was ich tue ein Plattmachen der Festplatte!?

    Wieso sollte ich das BS eines anderen benutzen? Vor allem wenn Leute wie Prot da sowas doofes wie Ubuntu drauf haben? :fresse *duckundweg*


    Obwohl, so wie die meisten Leute so drauf sind und alles speichern würde ich mich erstmal mit dem Browser bei Facebook einloggen und ein wenig Quark posten, dann beim Onlinebanking etwas Geld überweisen und anschließend via Mail mit der Freundin des Vorbesitzers Schluss machen. Letztens wieder bei Nokia RDA (da kann man remote Symbian Geräte testen) erlebt, dass einer der Vorbenutzer (der Mail Adresse nach, sogar ein Nokia Mitarbeiter) sich beim X7 bei allen Diensten angemeldet hat (Facebook, Googlemail, Twitter, Ovi Store) und das nicht gelöscht hat, bevor er das Gerät wieder verlassen hat...

    PS: Wie kommt der Typ aus dem Link oben eigentlich in das System rein? Haben Macs keine Passwörter?
     
  13. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Mac-User können genauso PW nutzen, wie jeder andere auch. Nur... Die wenigsten machen das, denn der Mac soll doch so super Bedienerfreundlich bleiben! Da stören solche dummen und unnützen PW nur...


    PS - Ich war lange Zeit Mac-User, wenn auch zu Zeiten von OS 7.5.2 bis 9...
     
  14. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Jedes OS hat prinzipiell Passwörter und da MAC OS X auf Unix basiert, wäre das NORMALERWEISE! sogar Pflicht bei der Installation ein Passwort zu verlangen.

    OS X macht dies jedoch glaub ich nicht. Die meisten sind aber schlicht und ergreifend zu faul um das Passwort beispielsweise beim Login einzugeben und aktivieren einfach Autologin. Unsicherer gehts wirklich nicht mehr.

    Aber auch ein Passwort schützt definitiv nicht. Sowohl für Windows, OS X als auch Linux. Für alle Betriebssystem gibt es Mittel und Wege das Passwort zu umgehen ;)
     
  15. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Ist mir klar, nur sieht der Typ nicht so aus, als könne er das. :D
     
Die Seite wird geladen...