Sonstige [V3] Anleitung: Eigene Flex in Custom MP integrieren!!!

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von J4ZZ, 28. Sep. 2006.

  1. J4ZZ

    J4ZZ VIP Mitglied

    Registriert seit:
    9. Sep. 2006
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    1
    Vorab ersteinmal Dank an an Motocat für die Anleitung und Lazy202 für den Videoguide.

    nötige Programme:
    - Den Anhang FlashBackup 2.62.rar betrachten
    -SHXCoDec 2.66

    Und so gehts:

    1. Flashbackup 2.62 öffnen und Backups wählen

    2. Haken bei "disable backup compression" setzen.

    3. Bei Select Loader die Option "select another..." wählen und im Flashbackup Verzeichnis im Ordner “RamDld Pack” die 32 MB (08A0).ldr wählen.

    4. Unter Backup Mode nun CUSTOM RANGE wählen und bei "specify range" 11140000-11FDFFFF eingeben. (wenn die Zahlen nicht stimmen -> V3 = Briefbeschwerer ;)) also am besten mit Kopieren - Einfügen, um auf Nummer sicher zu gehen!!!

    5. Handy verbinden und auf CREATE drücken. Das Backup startet nun.

    6. When der Vorgang abgeschlossen ist sollte nun eine .bin file von 14.6 MB entstanden sein. (Wenn die Größe nicht stimmt, war irgendwo ein Fehler, wieder zurück zu Punkt 1.!) Die Datei landet im Backup-Verzeichnis von Flashbackup und sieht ungefähr so aus "V3 Custom Backup (xx-xx-xx_xxxxxx).bin"

    7. Jetzt sucht man sich sein MonsterPack (SHX Datei) (ich benutze immer noch den letzten Ultraflash mit dem Duron-Skin)

    8. und öffnet es mit SHXCoDec 2.66 Wenn die File geladen ist, auf "SPLIT SOURCE SHX FILE" klicken,

    9. so dass das Monsterpack in seine CGs (code groups) gesplittet wird.

    10. Nun wählt man die CG2, in der das Flex enhalten ist. Die Adresse sollte start=11140000, end=11FDFFFF und die Größe:15,335,424 sein.

    11. Auf REPLACE klicken, den Dateityp auf *.bin ändern und seine Backup Flex *V3 Custom Backup (xx-xx-xx_xxxxx).bin* auswählen, öffnen "OPEN" und das Ersetzen bestätigen. Nochmal kontrollieren ob die CG2 mit der richtigen File ersetzt wurde und ob Adresse und Größe (siehe Punkt 10.) stimmen. Wenn nicht, wieder von vorne beginnnen.

    12. Jetzt nur noch auf "COMPILE SHX" drücken und einen Dateinamen für euer Monsterpack Backup auswählen. Nochmal kontrolliern ob die File auch mit *.shx endet. Dann auf speichern und das MP wird compiliert.

    13. Wenn das Backup dann mal von nöten ist, einfach mit RSD Lite flashen.

    Fertig!!! So schnell hatte ich ein Monsterpack mit meinen eigenen Mods, Skins, T.buch, SMS usw.... ;)

    Hier noch das Video-Tutorial: http://www.lazy202.co.yu/Video%20Guides/How%20to%20backup%20the%20V3%20Flex%20with%20custom%20MP.wmv


    Gruß,

    ..::J4ZZ::..
     
    #1 J4ZZ, 28. Sep. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10. Jan. 2010
  2. chrisX

    chrisX VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    1.348
    Zustimmungen:
    39
    wow...
    Nette Anleitung...


    Und wieso ins SHX Format? Wieso nicht endlich sbf ;)


    Greets chrisX
     
  3. Tobst

    Tobst VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    4.625
    Zustimmungen:
    0
    genau chris... mit sbf-recalc geht es wesentlich schneller ;)
     
  4. Psycomorpher

    Psycomorpher VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.810
    Zustimmungen:
    53
    Zumal SHX CoDeC bei den neuen Modellen/Flashfiles eh nur korrupte Dateien erzeugt.
     
  5. smypls

    smypls VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    833
    Zustimmungen:
    9
    Auch wenn es nur um das alte V3 geht, der Vorteil von SBF liegt ja auch darin, dass die Flashfiles kleiner sind. Bietet sich also ebenfalls für das V3 an, gleich das neue Format zu nehmen.
     
Die Seite wird geladen...