USB Datenkabel unter Windows Vista installieren

Dieses Thema im Forum "Tutorials & FAQs" wurde erstellt von logofreax, 25. Aug. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Das Handy darf noch nicht an den PC angeschlossen werden!!!

    Bitte diese FAQ bis zum Ende durchlesen und beim installieren des Datenkabels den Gerätemanager geöffnet lassen, um die Installation nachvollziehen zu können.

    Es kommen immer wieder Fragen, nachdem irgendein Programm gestartet wurde, das das Handy nicht verbunden werden kann, weil Treiber fehlen würden.

    Daher beim ersten Start irgendeiner Software direkt nach der Datenkabelinstallation den Gerätemanager geöffnet lassen!!!

    Die Treiber sind für alle Motorola Handys identisch, ausgenommen die MPx Modelle.

    Jetzt ganz wichtig für alle, die die Software MPT (Motorola Phone Tools) von der mitgeliferten CD schon installiert haben:

    Wer bereits die Motorola Phone Tools installiert hat und nicht mit den ganzen P2K Progammen verbinden kann, muss eine andere USB Buchse am PC benutzen, da MPT andere Treiber benötigt als die ganzen anderen Programme.

    Das erklärt, warum sich MPT sofort verbindet, aber z.B. nicht der P2K Commander. Der Unterschied sind die Treiber.

    Die Treiber aus dieser FAQ werden für alle Programme außer den Mobile Phone Tools benötigt. MPT installiert bei der Installation eigene Treiber.

    Und V3 Besitzer müssen noch mal ganz genau hinschauen, ob es ein V3, V3v oder V3r ist, was man vor sich liegen hat. Den die Flashfiles usw. unterscheiden sich.

    Wer das nicht beachtet riskiert sein Handy!!!

    Hier die FAQ: Was ist der Unterschied zwischen einem V3 und einem V3r?
    1. Vorbereitung
    2. Download
    3. Installation der Treiber
    4. Installation der "Motorola USB Modem" Treiber
    5. Installation der "Motorola USB Device" Treiber
      5.1 Installation der "Motorola USB Networking Driver" Treiber für ROKR Z6 und RAZR² V8​
    <h1 class="tcat" id="frage1" style="margin-bottom: 0px;">1. Vorbereitung</h1>
    Bevor man anfängt, muss man Windows wie hier beschrieben auf den neuesten Stand bringen:

    Wichtige Updates für Windows

    Wer das nicht macht, aus Angst vor Microsoft oder warum auch immer, muss sich nicht wundern, das die Verbindung später nicht funktioniert...

    Alle Modelle, die eine Speicherkarte haben muss man zuvor noch im Handymenü unter "Einstellungen" -> "Verbindung" -> "USB Einstellungen" die "Standard Verbindung" auf "Daten/ Fax" oder "Datenverbindung" umstellen!!!

    Diese Treiber funtionieren nur unter Windows 2000, XP mit SP1 und den USB Updates die oben beim Update zu finden sind oder SP2 und Vista.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage2" style="margin-bottom: 0px;">2. Download</h1>
    Motorola Treiber für Windows<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage3" style="margin-bottom: 0px;">3. Installation der Treiber</h1>
    Das Handy darf immer noch nicht an den PC angeschlossen werden!!!

    Sobald der Treiber heruntergeladen und entpackt wurde, wird das Setup mit einem Doppelklick gestartet.

    [​IMG]

    Nun installiert man die Treiber wie bei einer Softwareinstallation gewohnt.

    [​IMG]

    Am Ende muss im Ordner C:\Programme der Ordner "Motorola USB Treiber" zu finden sein. In diesem liegen die Motorola USB Datenkabeltreiber.[/IMG]<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage4" style="margin-bottom: 0px;">4. Installation der "Motorola USB Modem" Treiber</h1>
    Nach kurzer Zeit sollte der Hardwareassistent erscheinen.

    Nun ist es Zeit den Gerätemanager zu öffnen.

    Dort wird in etwa folgendes zu sehen sein. Natürlich unterscheidet sich das Bild, je nachdem welches Handy angeschlossen ist.

    [​IMG]

    Dieses Fenster klickt man auf "Der Datenträger ist nicht verfügbar..."

    [​IMG]

    Im nächsten Fenster klickt man auf "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen (erweitert)".

    [​IMG]

    Danach klickt man auf "Durchsuchen" und navigiert zum Ordner C:\Programme\Motorola USB Treiber.

    Dort liegen alle benötigten Treiber.

    [​IMG]

    Nun wird das Motorola USB Modem installiert.

    [​IMG]

    um Abschluß klickt man auf "Schließen"

    [​IMG]

    Im Gerätemanager ist jetzt der vormalige Eintrag verschwunden und das "Motorola USB Modem" aufgetaucht.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage5" style="margin-bottom: 0px;">5. Installation der "Motorola USB Device" Treiber</h1>
    Direkt im Anschluß an die Motorola USB Modem Treiber sollte Vista weitere neue Geräte gefunden haben.

    Und hier unterscheiden sich die ganz neuen Modelle wie ROKR Z6 und RAZR² V8 doch ganz erheblich von allen anderen Modellen. Der Grund liegt im verwendeten Linux Betriebssystem dieser neuen Modelle.

    Wer eines dieser beiden Handys verbinden möchte, liest unter Punkt 5.1 weiter.

    Alle anderen werfen nun einen Blick in den Gerätemanager und sehen folgendes:

    Das "Motorola USB Modem" ist wieder verschwunden und dafür erscheinen diese Einträge:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Nun erscheint der Hardwaresssistent, der wahrscheinlich den Ersten Treiber z.B. "Motorola Accessory" installieren will.

    Alle darauffolgenden Treiber werden in der gleichen Art und Weise installiert, wie es jetzt gezeigt wird!!!

    In diesem Fenster klickt man auf "Der Datenträger ist nicht verfügbar. Andere Optionen anzeigen".

    [​IMG]

    Der Treiber wird nun fertig installiert.

    Zum Abschluß der Installation auf "Schließen" klicken.

    [​IMG]

    Danach werden weitere Treiber installiert. Und zwar der "Data Logging MCU Interface" und dann noch "Test Command Interface".

    Ist alles installiert sieht das Fenster in der Taskleiste so aus:

    [​IMG]

    Danach sollte der Gerätemanager in etwa so aussehen.

    [​IMG]

    Und bei RSD Lite erscheint das Handy als "Connected". Ab sofort ist das Handy einsatzbereit und RSD Lite kann beendet werden.

    [​IMG]<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage6" style="margin-bottom: 0px;">5.1 Installation der "Motorola USB Networking Driver" Treiber für ROKR Z6 und RAZR² V8</h1>
    Da die neuen Modelle ROKR Z6 und RAZR2 V8 auf Linux basieren, unterscheidet sich die Erkennung im Gerätemanager.

    Nach erfolgter Installation des "Motorola USB Modem" wird dieses wieder verschwinden und durch den "Motorola USB Networking Driver" ersetzt.

    Die Installation sollte automatisch erfolgen.

    Sollte keine automatische Treiberinstallation erfolgen, klickt man den gelb markierten ! oder ? Eintrag ""Motorola USB Networking Driver"" doppelt an und klickt auf "Treiber erneut installieren.

    Am Ende sollte es so aussehen und das Handy wird in RSD Lite erkannt.

    [​IMG]

    Sollte es wiederholt nicht funktionieren, dann bitte mal die Firewall und Virenscanner deaktivieren. Da es sich ja um eine "Netzwerkverbindung" handelt, passiert es immer wieder, das die Verbindung zum Handy blockiert wird.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Urheberrechtshinweise:
    Alle auf dieser Website veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Fotokopien und Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch hergestellt werden.
     
    #1 logofreax, 25. Aug. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 27. Sep. 2010
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.