Tipps zum Druckerkauf?

Dieses Thema im Forum "Allgemeiner Talk" wurde erstellt von Predatorin, 20. Juli 2012.

  1. Predatorin

    Predatorin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits,
    ich möchte diesen allgemeinen Bereich des Forums mal nutzen, um euch nach euren Erfahrungen mit Druckern zu fragen.
    Ich muss mir nämlich demnächst einen neuen anschaffen und bin mir noch nicht so ganz sicher, ob Laser- oder Tintenstrahl oder überhaupt welche Marke.
    Letztens hatte ich mich hier mal umgesehen:
    http://www.drucker.de/drucker/laserdrucker/multifunktion
    Ich würde sagen, dass ich durchschnittlich viel drucke...aber nicht sonderlich viel davon in Farbe.
    Wäre nett mal eure Erfahrungen und Tipps zu hören :)

    Viele Grüße!
     
  2. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    213
    Ich drucke sehr viel und das einzige was für mich Sinn macht ist ein Laser ... Fotos bestelle ich mir aus dem Netz, da ist die Qualität besser und es ist viel billiger als selbst zu drucken.
    Mein persönlicher Favorit ist mein inzwischen 14 Jahre alter HP Laserjet 6P
    Ein Toner kostet um die 30 Euro und reicht für 5-6000 Seiten. Das schafft kein Tintenstrahler.
     
  3. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Mittlerweile bin ich auch davon abgekommen, Farbbilder selbst zu drucken. Mein Farbdrucker funktioniert zwar noch sehr gut, wird aber im Prinzip nur noch für s/w Druck bzw. zum kopieren (Multifunktionsgerät) genutzt.
    Es steht trotzdem bald wieder ein Wechsel der Farbpatronen an, obwohl ich die nicht nutze. Eben, weil die ja nach jeder längeren Pause oder beim Einschalten immer mit "durchgespült" werden und der Drucker dann bei leeren Farbpatronen auch den Schwarzdruck verweigert. Und bei dem Geld, was ein kompletter Satz Patronen kostet, bekommt man im Grunde schon fast den billigsten Laserdrucker.
    Also "fliegt" mein Tintenspritzer demnächst...
     
  4. AndreasBloechl

    AndreasBloechl VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Feb. 2011
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    11
    @Meiner Einer, ich glaube dein Problem liegt aber eher daran weil du beim schwarzweiß Druck nicht expliziet monochron einstellst oder? WEnn du das nämlich nicht machst wird andere Tinte auch verwendet.
    Ich hatte fast 10Jahre keine Probleme mit einem Epson Stylus 880 und bin letztes Jahr auf einen Canon MP560 gewechselt weil ich den Drucker über Wlan ansprechen wollte. Ich bin mit dem Canon zufrieden und brauche auch keinen extra Scanner mehr. Muß aber sagen das ich vielleicht 5mal etwas drucken muß im Jahr und nicht öfters, scannen dagegen öfters.
     
  5. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    @ AndreasBloechl

    Doch, mache ich. Beim Drucken/Kopieren wird nur Schwarz benutzt. Beim Kopieren (ohne PC) hast Du sogar getrennte Tasten für Farbe bzw. Schwarz.

    Aber schalte den Drucker nur mal ein - kurze Reinigung aller Düsen. Ebenso nach einer bestimmten Anzahl gedruckter Seiten. Und erst recht beim Patronenwechsel.
    Jedesmal wird auch ein geringer Teil Farbe mit "durchgepustet".

    Bei älteren Tintendruckern war das nicht so wild: Die haben dann zwar "gemeckert", aber trotzdem weitergedruckt. Ich glaube, Deiner würde das auch noch machen, weil die Patronen noch keinen Chip enthalten.

    Bei neueren Druckern ist besagter Chip drin, der die Anzahl der verbrauchten Tintentröpfchen registriert. Sobald also der Grenzwert erreicht ist, ist die Patrone halt "leer", auch wenn sie in Wirklichkeit noch halb voll wäre. Der Drucker verweigert dann komplett die Arbeit. Zumindest ist das bei meinem Epson Stylus DX 5000 so.
    Ich kann bei mir ca. 3-4 Schwarzpatronen verbrauchen, bis die Farbpatronen dann auch leer sind und zwangsweise gewechselt werden müssen. Mit dieser "Alternativtinte" habe ich bisher nicht so tolle Erfahrungen gemacht.

    Ich drucke etwas mehr als Du. Allerdings auch wiederum nicht so viel, das von vornherein ein Laser in Frage gekommen wäre (zum Zeitpunkt der Anschaffung des DX).
     
  6. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    213
    Aber gebrauchte Laser kosten doch nichts mehr :) oft bekommt man sie sogar geschenkt
     
  7. AndreasBloechl

    AndreasBloechl VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Feb. 2011
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    11
    Nein MeinerEiner, meiner hat auch schon Chip in der Patrone. Der alte Epson hatte das noch nicht, wenn der gemeldet hat Patrone wechseln habe ich sie einfach entnommen und wieder eingelegt und dann war sie noch sehr lange verwendbar, geht natürlich jetzt nimmer. Aber dafür habe ich jetzt mehr Patronen drinnen so das jede Patrone auch nicht soviel kostet. Düsenreinigung mache ich nie wenn dann drucke ich mal eine Seite umsonst, ist ja nichts anderes da wird auch Tinte durchgejagt, genau wie bei der Reinigung. Viele machen auch den Fehler und haben den Drucker an der Steckdosenleiste wie den PC auch und fahren den Drucker immer mit hoch, ist ein Fehler den man nicht machen sollte. Ich schalte den Drucker wirklich nur ein wenn ich ihn auch brauche.
     
  8. YouGotMehl

    YouGotMehl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Weil ich mir neulich einen komplett neuen PC zugelegt habe, musste ich meinen noch funktionierenden HP Color LaserJet 1500 durch einen anderen Farblaserdrucker ersetzen. Die alten HP-Geräte laufen nämlich nicht auf Win7 mit 64 bit.:mad:

    Gerne würde ich hier eine Empfehlung für meinen neuen Samsung CLP 365 aussprechen... doch ich kann es nicht! Es hat seine Gründe, dass der so relativ preiswert für einen Farblaserdrucker ist: Die Konstruktion ist teil recht primitiv (vor allem beim winzigen Papierfach), die Toner sind rasch aufgebraucht und generell hat das Teil so seine Macken. Naja, für meine geringen Zwecke (ca. 10 Seiten Text & 10 Seiten mit Farbfotos im Monat) reicht's.
     
  9. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.290
    Zustimmungen:
    213
    HP Laserjet 6P läuft unter allen Systemen ... auch unter Win 7 64bit verrichtet er klaglos seinen Dienst.
     
  10. Grüne Socke

    Grüne Socke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Feb. 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann nur den Samsung CLP-325 empfehlen er druckt nun schon seit 2,5 Jahren ohne zu murren:)
    In der Woche drucke ich bis zu 15 Seiten hat sich dicke gelohnt bis jetzt.

    Bekommste in der Bucht schon für 60Euro inklusive Versand die Toner sind auch nicht teuer und viele Druckertankstellen können auch die Toner ganz billig anbieten oder befüllen.
     
Die Seite wird geladen...