Sony Ericsson Testbericht Testbericht Sony Ericsson MW 600 (Stereo Bluetooth Headset)

Dieses Thema im Forum "Sony Ericsson" wurde erstellt von elgringoloco, 8. Juli 2011.

  1. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    So Freunde ein neuer Tag ein neues Glück und ich schreib mal wieder einen neuen Bericht.

    Ja was soll ich sagen? Es macht einfach Spaß, also habe ich mir die Sony Ericsson MW600 gekauft und hab sie jetzt auf Herz und Nieren (und Milz) getestet.



    Als aller erstes erzähle ich DIR mal das PRO und das CONTRA und das ERTRAGBARE dieser Kopfhörer.

    [​IMG]
    PRO:
    - Sehr guter klang
    - Sehr Kompakt ( wie ein Feuerzeug siehe Bilder )
    - OLED Display
    - UKW Radio integriert (incl Senderanzeige)
    - 13 g Gewicht
    - Lange Akkulaufzeit ( Call/Musik )
    - 3,5 mm Klinke
    - Micro USB Anschluss
    - Relativ intuitiv zu bedienen
    - Kann mit 2 Geräten gleichzeitig Kontakt aufnehmen


    Contra :
    - Zeigt nur bei wenigen Handys ID3 Tags (bei HTC Desire S, SE Xperia Arc, Motorola Atrix leider nicht)
    - Sensor Lautstärkefeld nicht immer zuverlässig
    - Kann beim aufladen nicht genutzt werden
    - Wenn es am Hemd oder am Pullover hängt blind nicht mehr so gut zu bedienen
    - Display sehr anfällig für Kratzer
    - Doch noch sehr teuer


    Ertragbar :
    - Bei einem eingehenden Anruf zeigt das Display nur die Nummer nicht den Namen
    - Kein Senderspeicher im Radio
    - Bei zu hoher Lautstärke übersteuern die Kopfhörer
    - Kompliziert zu koppeln
    - Klammer hinten wirkt etwas billig

    Sehr gut lesbares Display:
    IMAG0066.jpg


    RDS Beispiel des Radios :
    IMAG0067.jpg

    Jetzt stellst du dir sicher die frage: warum gerade diese Kopfhörer. Du wirst lachen diese frage stellte ich mir auch als ich vorm Regal stand mit 'ner Stange Geld in der Tasche. Ich dachte mir einfach, Warum nicht? Der Preis ist aber mit 59,99€ noch relativ hoch. Ich dacht mir aber ich nehm's mal mit heim, teste es und stelle den Test hier ein. Zuhause angekommen direkt rausgeholt und Akku geladen. Als der Akku voll war mim Handy gekoppelt.(wie das geht steht in der Beschreibung PinCode ist : 0000) Und Musik angefangen zu hören. Ich muss sagen der Klang der mitgelieferten Kopfhörer ist sehr gut. Nicht so basslastig wie die Sennheiser CX 270 die ich letzen Monat getestet hatte, eher ein sehr klarer Sound ich denke mal Klassik oder ChillOut ist damit richtig gut zu hören.

    Im Internet steht das ein oder andere über Verbindungsabbrüche wenn man das Handy rechts in der Hosentasche hat und das Headset links am Pulli hängt. Ich kann das nicht bestätigen. Es läuft prima. Es sind In-Ears und sie schließen die Ohren gut ab. Man hört sehr wenig von der Außenwelt und wieder gilt im Straßenverkehr oder als Fußgänger immer Augen auf beim laufen…denn wenn man nichts hört muss man mehr gucken…das Display ist sehr aufgeräumt. Leider zeigt es nur bei wenigen Handys den Titel und den Interpreten an. Wenn ich angerufen werde zeigt es die Nummer an aber nicht den gespeicherten Namen. Aber es zeigt die Zeit an die ich am telefonieren bin.

    So etwas hätte ich mir beim Musik hören auch gewünscht wenn schon nicht den Titel dann wenigstens die Zeit die das Lied spielt oder eine art Animation so als Bildschrimschoner. Das Display selbst geht nach ca 10 sek von selbst in den Ruhemodus.

    Etwas Leeres Display beim Musik hören:
    IMAG0062.jpg

    Was ich wiederum schön finde ist das ich das Headset mit meinem Laptop koppeln kann und als Fernbedienung für meinen AIMP 2-Player nutzen kann…Soweit ich weiss hat es noch ein Gamerprofil, ich gehe mal davon aus das man es mit der PS3 oder der Xbox koppeln kann und darüber dann telefonieren oder gaming usw usw…

    Das telefonieren selbst ist sehr gut. Man hört den gegenüber sehr klar und nicht abgehackt. Der Gegenüber hört einen auch sehr gut. Man muss das Headset jedenfalls in Nähe des Halses tragen, damit das integrierte Microfon (oben neben dem 3,5mm Anschluss) in der nähe des Mundes ist.

    Ich habe das Headset speziell mit 4 Liedern getestet um das Klangbild zu hören…


    Alice 2 –It’s a Crime

    Clowns und Helden – Ich liebe dich

    D- Devils – 6th Gate

    Voltaire - When You’re Evil

    (Testlieder zum selbst testen als Anhang)


    Was mir also aufgefallen ist bei ruhigeren Liedern ist der Klang wirklich sehr gut und klar.

    Bei Hardtechno oder Liedern die sehr schnell sind viel Bass drin ist dann übersteuern die Kopfhörer bei voller Lautstärke. Was sich aber wieder ändert wenn man es auf die vorletzte stärke Stufe stellt. Was ich gut finde ich kann auch navigieren mit dem Headset…also ich hab das Handy in der Hose und das NAVI erzählt mir wo’s lang geht… selbst durch die Musik.

    Sollten die mitgelieferten Kopfhörer nicht akzeptabel sein oder defekt sein kann man dank des 3,5mm Klinkensteckers jeden beliebigen Kopfhörer anklemmen. Auf grund des Klinkensteckers kann man das Headset auch an das Autoradio an klemmen über das klinke auf klinke Kabel (meinstens AUX am Autoradio) und Musik aufs Autoradio streamen.

    Alles in allem ein richtig cooles Teil das nicht viel größer ist als ein Feuerzeug.

    Bild 1:
    IMAG0058.jpg
    Bild 2:
    IMAG0059.jpg
    Bild 3:
    IMAG0061.jpg
    Bild 4:
    IMAG0060.jpg

    Von mir gibt es eine Kaufempfehlung aber der Preis von 59.99€ ist sehr teuer…im Internet wird es aber schon teilweise für 35.00€ angeboten.

    Zu guter letzt wollte ich noch sagen das man dank des genormten Micro USB Anschlusses das gerät mit jedem Micro USB - Kabel an jedem USB - Stecker aufladen kann…die Aufladezeit beträgt ca 2,5 Std (Steckdose, ich denke am PC dauert es etwas länger) wenn das Gerät total leer ist.




    Ich wünsche DIR jedenfalls viel Spaß mit dem Headset solltest du es dir kaufen. Wenn du Fragen hast darfst du gerne schreiben, ein User oder ich versuchen dir natürlich die Frage so gut es geht zu beantworten:)

    Der Bericht wurde wie immer mit Word geschrieben und formatiert, wer Fehler findet soll sie behalten:)
     

    Anhänge:

    #1 elgringoloco, 8. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 13. Sep. 2011
  2. Janasiki

    Janasiki VIP Mitglied

    Registriert seit:
    1. Aug. 2007
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    0
    Sehr guter testbericht macht spass zulesen.

    Habe mir gestern auch das teil bestellt meins kommt morgen bin mal echt gespannt.


    Vielen Dank für den testbericht.

    Mfg


    Sent from my GT-P1000 using Tapatalk
     
  3. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    Hier noch ein kleiner Nachtrag

    Ich habe mir mal die mühe gemacht das MW600 fachmännisch zu zerlegen weil ich ein neues zweites ordern konnte.
    Ich habe alles soweit beschriftet damit man direkt weiss welche Teile verbaut sind, bzw wie viele Teile im Bestand sind.
    Ich hab das Bild sehr hoch aufgelöst man kann also wunderbar ran zoomen :D

    und natürlich ein kleiner Vergleich mit dem Nachfolger MW1 (wenn ich Böcke hab sogar ein Testbericht)

    MW600 zerlegt.jpg
     
  4. Alector

    Alector Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. Jan. 2008
    Beiträge:
    1.094
    Zustimmungen:
    13
    sehr schön ! im Foto hättest du die Tasten für den Player und Lautstärkesensor ausbauen können - ist nur wenig Druck nötig.

    Ich hab seit nem Jahr die weiße Version des MW-600 und bin immer noch sehr zufrieden. Das man mehrere Geräte koppeln kann ist Klasse. Der Name eines Gerätes wird im Nachhinein ebenfalls angezeigt. Bei der PSPgo sogar das Logo PSP. Der Akku reicht bei mir ca. 2 Tage aber ich hör in der Regel 5-6 Stunden Musik damit. Standby liegt so um die 6 Tage. Radio kann man fast den ganzen Tag nutzen. Wenn man großvolumige Kopfhörer nutzt ist der Akku aber schnell mal leergefressen.
    Derweil ist es via Chinch <---> 3,5Klinke an meinen Sony Verstärker angekoppelt und klinkt sich in mein Telefon nahtlos ein wenn ich heimkomme.

    Als Nachfolger hab ich seit 3 Monaten das MW-1 und und das Geld dafür hat sich ebenfalls gelohnt.
     
  5. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    sehr gut :D

    ~nulla tenaci invia est via~
    sponsored by Gringo`s
    Motorola Razr HD aka XT 925
    @ Tappaware Two point Zero
     
  6. Ralf Sahling Böttjer

    Ralf Sahling Böttjer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Feb. 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo kanst du mir schreiben wie du das mw 600 mit dem Laptop gekoppelt hast ich keine Akustisch funktion!
    Nur Fernbedienung!
     
  7. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    also ich hab ein Lenovo X220 mit integriertem Bluetoothmodul ich hab das Headset gekoppelt wie wenn ichs mim Handy koppel...


    es kann sein das du im System deinem Laptop sagen musst das er das AudioSignal über Bluetooth laufen lassen muss...

    irgendwo in den Systemeinstellungen und Sound... ist bei jedem Betriebssytem anders.
     
  8. Alector

    Alector Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    4. Jan. 2008
    Beiträge:
    1.094
    Zustimmungen:
    13
    als Info nebenbei nicht alle Bluetooth module unterstützen direkt mit dem Microsoft-Treibern Musikübertragung. Ggf. sollten die Originale Software des Modulherstellers installiert werden.

    Beispiel: Thoshiba A300 - Win7ultimate - regulärer Treiber von MS geht normal auch wird auch normal installiert
    ABER keine Dateiübertragung Töne etc möglich...
    Lösung: original Toshiba Bluetooht-Stack Treiber inkl. Software installiert und nix zickt mehr rum...
    kenn ich so auch von nem Dell aber mit nem Broadcom modul.

    fragt mich nicht warum...
     
  9. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    mein x220 hat auch ein Broadcom Modul und da gab ich kein stress mit... :-/


    ~nulla tenaci invia est via~
    sponsored by Gringo`s
    Motorola Razr HD aka XT 925
    @ Tappaware Two point Zero
     
  10. Ralf Sahling Böttjer

    Ralf Sahling Böttjer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Feb. 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Habe deinen Testbericht gelesen bin seit Zwei Jahren zufriedener besitzer des MW600,habe es auch mit Handy und Laptop gekoppelt.
    Habe aber probleme mit dem (neuen Firmen?!?grins) Handy Samsung B2100.
    Bei bestehender Blutoothverbindung und Anruf oder Rausgehenden Ruf schaltet sich das Handy aus und wieder ein Stöhn Verbindung weg und ich muß das MW600 aus und wieder einschalten dann geht es bis zum nächsten mal.
     
  11. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
    hmmm, das das Headset rebootet ist komisch, sollte nicht sein. aber beim Samsung klingt mir das nach Softwareproblemen... mach mal ein update.

    ~nulla tenaci invia est via~
    sponsored by Gringo`s
    Motorola Razr HD aka XT 925
    @ Tappaware Two point Zero
     
Die Seite wird geladen...