Testbericht: LG-P920 Optimus 3D

Dieses Thema im Forum "Weitere LG Smartphones" wurde erstellt von Chris_91, 29. Okt. 2011.

  1. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    So, heute war es nun endlich soweit und der Postbote hat das LG Optimus 3D gebracht. Dies wird nun die nächsten Wochen den Platz meines iPhone 4 im täglichen Leben einnehmen. Nach meinem HTC Desire ist das nun das zweite Android-Gerät, dass ich für längere Zeit haben werde. Davor hatte ich ein Nokia N97 mit Symbian und danach kam das iPhone 4.
    Nun genug über die ganze Vorgeschichte, fangen wir mit dem Testbericht an.
    [HR][/HR]

    1. Unboxing
    Das Gerät kommt in einer Rot-Schwarzen Box, wobei Rot eher die dominierende Farbe ist. Auf der Vorderseite ist leicht der Geräteumriss zu erkennen, unten die 4 typischen Androidtasten in Silber hervorgehoben. Ganz groß ist natürlich das 3D-Logo zu sehen und darunter noch die Info, dass dies natürlich ohne Brille funktioniert.
    Auf der Rückseite sind dann noch die typischen Informationen, welches OS und welche besonderen Funktionen das Gerät hat.
    Kommen wir zum Inhalt. Nach dem öffnen der Schachtel blickt man direkt auf das Gerät. Der erste Eindruck? Wow, groß! Im Gegensatz zu meinem iPhone 4 mit einem 3,5" Display wirkt das Gerät mit seinem 4,3" Display schlichtweg riesig, es ist um ca. 1cm länger und 0,5cm breiter, sowie ein paar Millimeter höher als mein iPhone. Auch mein vorhergehendes HTC Desire mit den 3,7" sieht noch relativ klein dagegen aus.
    Okay, wer sowieso ein HTC Desire HD oder sogar größeres (Samsung Note) hat, für den ist die größe natürlich normal.

    An dem kleinen Papdeckel, auf dem das Gerät liegt, ist eine kleine Plastikschlaufe befestigt, mit der man den Deckel anheben kann. Darunter kommt das Zubehör zum Vorschein. Wie gewöhnlich bei den neuen Geräten ist nur das nötigste dabei:
    • Kurzanleitung in Englisch und Deutsch, sowie diverse andere Heftchen
    • LG-In-Ear-Ohrhörer
    • USB-Kabel
    • Adapter um das USB-Kabel auch als Ladekabel zu verwenden
    Sehen wir uns mal die Gerätespezifikationen an, das LG bietet:
    • 3D-Display mit 3,4" und einer Auflösung von 480x800 Pixel
    • Hauptkamera mit 5MP (2D) bzw. 3MP(3D) und LED Blitz
    • Frontkamera für Videogespräche
    • Videoaufnahmen in Full HD (1920x1080 Pixel)
    • Dual-Core CPU mit 1000MHz (ARM Cortex A9)
    • 512MB RAM
    • 8GB interner Speicher, erweiterbar mit MicroSD Karten
    • Micro-USB und HDMI-Anschluss
    • HSDPA mit max. 14,4MBit/s
    • WLAN mit max 300Mbit/s
    • DLNA
    • Bluetooth 3.0
    So, ich denke das waren die wichtigsten Punkte die das Gerät betreffen. Genug vom theoretischen Teil, nehmen wir das Gerät selbst mal unter die Lupe. Auf der Vorderseite gibt es nicht recht viel zu sagen. Oben ist das LG-Logo, sowie der Lautsprecher samt Anäherungssensor und Frontkamera. Unter dem Display sind die Android-Sensortasten angeordnet.
    In der Reihenfolge Menü | Home | Zurück | Suchen.

    Auf der rechten Seite ist die Lauter-/Leisewippe und am unteren Ende der 3D Button mit dem man in das 3D-Menü wechseln kann. Hier allerdings schon die erste "Verwunderung". Selten bzw. eigentlich noch nie habe ich ein Gerät gesehen, bei dem die Lauter-/Leisewippen nicht mit einem "+"/"-" versehen waren. Nicht das es mich stören würde, ich war nur ein bisschen verwundert.

    Auf der Rückseite sind die 2 Kameras samt LED-Blitz zu sehen. Zusammen in einer Einfassung, auf der "3D STEREOSCOPIC" zu lesen ist. Direkt darunter sind im Akkudeckel 2 Schlitze zu sehen, die den Lautsprecher freigeben.
    Auf der linken Seite ist der Mikro-USB-Anschluss und der HDMI-Anschluss. Beide mit einer kleinen Schutzkappe versehen, damit die Anschlüsse nicht so schnell verstauben können. Sehr schön!

    Die unterseite hat nur eine kleine Einbuchtung, in der das Mikro sitzt und direkt darunter den Schlitz mit dem der Akkudeckel abgenommen werden kann.

    Oben wie gewöhnlich die 3,5" Klinke für die Ohrstöpsel, sowie der Ein-/Ausschalter bzw. Sperr-/Entsperrschalter.

    Das Innenleben.
    Öffnet man den Akkudeckel (der aus einem ganzen Stück Plastik besteht und einen sehr wakeligen Eindruck macht, zu oft denke ich sollte man diesen nicht öffnen), sieht man die Einbuchtungen für alles. Für den 1500mAh Akku, die Simkarte und die MicroSD-Karte.
    Schön, dass der "Schacht" für die MicroSD-Karte so platziert wurde, dass nicht extra jedesmal der Akku entfernt werden muss wenn man diese entnimmt oder reinsteckt.
    Weniger gut gefällt mir dafür, dass das Schutzglas für die Kameralinsen fest Verbaut ist. Lieber ist mir da immer, wenn das Schutzglas in den Akkudeckel eingebaut ist, falls da mal was sein sollte, kann man diesen Problemlos wechseln. Aber wer sein Handy pfleglich behandelt, dem sollte das im Normalfall eh nicht passieren. Aber unverhoft kommt oft...

    Zum Schluss noch ein paar Bilder, die Qualität ist leider nicht die Beste, da ich gerade keine Kamera da habe und ich die Fotos mit dem iPhone geschossen habe. Sobald ich meine Kamera wieder habe werde ich auch ein paar Vergleichsfotos schießen.

    135.JPG 137.JPG 148.JPG 147.JPG 145.JPG 142.JPG 141.JPG 140.JPG 139.JPG 138.JPG 136.JPG 146.JPG

    Sobald der Akku voll ist werd ich das Gerät mal einrichten und dann weiter berichten.
    [HR][/HR]

    Update 1: Der erste Start & Einrichtung
    Nachdem der Akku dann endlich voll war hab ich das Gerät gestartet. Wie bei Android üblich kommt man erstmal zur Einrichtung, Angabe der Googlemail-Adresse, Facebook, Twitter usw.
    Also erstmal meinen Googlemail-Account angegeben und bei Facebook angemeldet. Twitter & Co. nutze ich nicht. Da ich seit meinem HTC Desire alle meine Kontakte und Kalendereinträge brav mit Google Synchonisiere, brauche ich auch weiter nicht mehr viel machen. Schupdiwup hab ich alle Kontakte und Kalendereinträge auf dem Gerät, ohne Stundenlang irgendwie zu versuchen die Kontakte möglichst komfortabel auf das Mobiltelefon zu spielen.

    Schon bin ich auf dem Homescreen. Es erscheint noch ein kurzer Tipp, weggeklickt, jetzt bin ich zum ersten mal auf dem LG Homescreen. Wie jeder Hersteller hat LG natürlich auch wieder ein wenig anderes Interface.
    Was als erstes dabei auffällt, es ist sehr am iPhone orientiert. Am unteren Rand sind 4 Apps "fest" angedockt, wenn ich also auf einen anderen Homscreen (von denen es maximal 7 gibt) wechsel, habe ich diese Leiste immer noch. Schreibt man eine SMS fällt einem als erstes die Tastatur auf, die fast 1 zu 1 von Appel kopiert wurde, nur mit ein paar Tasten erweitert, z. B. gibt es eine Smilie-Taste. Ebenso verhält es sich z. B. mit der Stoppuhr, dem Timer und dem Kalender. Alles wurde sehr an iOS angelehnt.
    Die vorher erwähnten unteren 4 Apps am Rand sind Standardmäßig mit "Telefon", "Kontakte", "Nachrichten", "Anwendungen" vorbelegt. Die ersten drei können anders belegt werden. Dazu muss man lange auf ein App drücken, und dieses dann an die entsprechende Stelle ziehen.
    Einzig und allein das "Anwendungen-App" ist komplett fest, da dies der Punkt für den Appdrawer ist.

    Den ersten Überblick über die GUI hab ich mir also schonmal verschafft. Mal sehen welche Androidversion überhaupt auf dem Gerät werkelt. Ausgeliefert wird es mit Android 2.2 (Froyo). Also gleich mal nach Updates gesucht. 1 Updaete vorhanden. Gleich mal runtergeladen, aber 21MB kann unmöglich Gingerbread sein. Nach der Installation (die für 21MB doch ganz schön lange gedauert hat), kam auch schon die Ernüchterung, weiterhin hab ich nur 2.2 auf dem Gerät. Schade, bald kommt Version 4.0 und das LG hat noch nichtmal 2.3.
    Da es aber noch die LG Suite gibt, hab ich mir gedacht vllt. gibt es ja die großen Versionssprünge nur über die Suite und nur die kleinen Updates werden direkt OTA eingespielt. Wie schon damals bei meinem Desire befindet sich der Installer auf dem internen Speicher des Geräts, ein CD würde ja auch gar nicht in die kleine Box passen in der es ausgeliefert wird. Also die Software auf dem Rechner installiert und nach Updates für das Gerät gesucht. Wieder die Ernüchterung. Kein gingerbread für das LG Optimus 3D.
    Also hab ich erstmal ein wenig im Internet gesucht. Gefunden habe ich bisher nur ein paar mal die Info, dass das Update im Oktober kommen soll. Oktober ist ja nun schon fast vorbei, allerdings noch keine Spur von Gingerbread. Mal sehen ob ich das Update in der Zeit in der ich es zum Testen habe noch erhalte.

    Dann sehe ich mir mal die Oberfläche von LG etwas genauer an. Wie schon erwähnt gibt es maximal 7 Homescreens. Schiebt man auf dem Bildschirm 2 Finger zusammen, so bekommt meine eine Übersicht über alle 7 Bildschirme. Dabei kann man auch den Standard-Homescreen festlegen, die Screens neu anordnen und welche löschen bzw. hinzufügen.
    In den Benachrichtigungen hat man ganz oben eine Energiesteuerungsleiste mit den wichtigen Shortcuts wie WLAN, GPS, Bluetooth und automatische Synchronisation.
    Darunter befindet sich eine Steuerungsleiste für den Musikplayer, die schon ziemlich viel Platz wegnimmt. Nach kurzem testen und probieren hab ich herausgefunden, dass diese über den Player selbst deaktiviert werden kann. Dieses "Problem" bin ich also schonmal los.

    Als nächstes sehe ich mir den Appdrawer genauer an. Dieser ist Standardmäßig in 3 Kategorien unterteilt:
    • 3-D Applikationen
    • Anwendungen
    • Downloads
    Unter 3-D Applikationen findet man die vorinstallierten 3D Apps, unter Anwendungen alles andere und unter Downloads die selbst heruntergeladenen Apps.
    Öffnet man im Appdrawer das Menü, kommen ein paar Einstellungsmöglichkeiten zur Auswahl, dabei kann man die Apps selber anordnen (Reihenfolge verändern oder in eine andere Kategorie verschieben) oder die Kategorien verwalten (neue Kategorien hinzufügen, Reihenfolge der Kategorien verändern). Schiebt man im Appdrawer wieder 2 Finger zusammen werden sämtliche Kategorien minimiert. Mit einem Tipp auf eben so eine kann man diese wieder öffnen. Soll wohl der Übersichtlichkeit dienen und ist eigentlich gar keine so Schlechte Idee.

    Aber ich habe auch schon ein paar negative Sachen gefunden die mich etwas stören. Manchmal reagiert das Gerät etwas verzögert. Beispielsweise wenn ich den Homscreen wechsle oder die Übersicht Aufrufe (wie gesagt nur manchmal). Nicht selten kommt es vor, dass ich auf einen Button 2-3x Klicken muss, bis die Aktion geschieht die ich eigentlich Ausführen wollte, dies ist einer der Punkte der mich am meisten stört.
    Die Sensortasten sind nur kurz nach dem drücken beleuchtet, während des Tages wäre das ja noch Ok, aber selbst in der Nacht sind diese bei eingeschaltetem Display dunkel, was das Tippen der Zurück- bzw. Hometaste etwas schwieriger macht, Einstellung habe ich bis jetzt leider auch noch keine gefunden, wo man das Einstellen könnte.
    Die 2 Kameras auf der Rückseite sind etwas blöd platziert. Hält man das Gerät ganz normal in der rechten Hand, so hat man den Finger eigentlich fast immer auf der unteren Kameralinse.
    Bei einer Appinstallation kann es auch schonmal passieren, dass das Gerät kurze Zeit überhaupt nicht mehr reagiert. Dies sollte doch bei einem Dualcore-Prozessor ein bisschen optimiert werden können, oder? Denn von der Dualcore-Power spüre ich bisher leider noch nicht so viel.

    Jetzt gibts noch ein paar Vergleichsscreenshots bzw. Fotos um zu zeigen welche Ähnlichkeiten das LG mit dem iPhone hat:

    002.PNG 007.JPG 003.PNG 009.JPG 004.PNG 008.JPG 001.PNG 006.JPG 018.JPG 020.JPG 012.JPG 011.JPG 010.JPG 013.JPG 015.JPG 014.JPG 019.JPG 016.JPG

    Als nächstes werde ich mich den vorinstallierten Apps widmen und dabei natürlich auch auf die 3D-Funktion eingehen, die die meisten hier mit Sicherheit brennend interssieren wird.
    [HR][/HR]
    Update 2: 3D & sonstige Kleinigkeiten
    Eigentlich wollte ich ja heute auf die vorinstallierten und LG-spezifischen Apps eingehen. Kurzfristig hab ich mich aber dann doch Umentschieden und werde erst ein wenig von der 3D-Funktionalität des Geräts berichten. Dies ist ja das Hauptaugenmerk beim LG Optimus 3D und interessiert vermutlich die meisten.

    Durch langes drücken der 3D-Taste an der rechten Seite oder über die App "3D Space" kommt man in das 3D-Menü. Dazu muss man das Gerät quer halten. Im 3D-Space gibt es dann diese Punkte:

    • 3D Spiele (von denen ein paar vorinstalliert sind)
    • 3D Anleitung
    • Youtube 3D
    • 3D Galerie
    • 3D Kamera
    Als erstes hab ich mir ein paar der vorinstallierten Videos angesehen. Dabei war ich Ehrlichgesagt etwas überrascht - im positiven Sinne. Vor einiger Zeit habe ich im Müller mal auf einem Nintendo 3DS Probegespielt und war ziemlich enttäuscht. Der 3D-Effekt war - nun ja - ziemlich bescheiden. Außerdem habe ich kaum den richtigen Blinkwinkel gefunden, damit man das ganze Überhaupt 3D nennen könnte.

    Okay, zugegeben, auch beim LG muss man schön gerade von vorne draufsehen , dafür hat man allerdings einen richtig gut sichtbaren 3D-Effekt, der für den WOW-Effekt sorgt.
    Ob man 3D auf dem Handy nun wirklich im Alltag braucht, sei jetzt mal dahingestellt. Trotzdem ist es richtig cool sich mal ein Video in 3D auf dem Handy anzusehen.

    An Spielen sind folgende vorinstalliert:
    • Asphalt 6 - ein Rennspiel. Der 3D-Effekt ist in Ordnung und das Spiel macht laune.
    • *****ver's Travels - Ist so ein "Virtuelles Buch" zum Durchblättern. Der 3D-Effekt kommt hierbei richtig schön zum Vorschein
    • Lets Golf 2 - Der Name sagt schon worum es geht. In 3D macht das Spiel richtig laune und sieht dazu noch gut aus ;)
    • Nova - Ist ein Ego-Shooter in 1st Person perspektive. Sieht zwar in 3D ganz gut aus, ist aber zum spielen eher ungeeignet, da man dabei doch etwas mit dem Handy rumwackelt und der 3D-Effekt dadurch leider verloren geht, bzw. es ziemlich verschwommen aussieht.
    Die 3D-Youtube-App brauche ich nicht zu erklären denke ich. Dabei kommt man auf ein Youtube-Protal in dem eben nur 3D Filme zu sehen sind.

    Mit den (beiden hinteren) Kameras des LG's kann man auch 3D Fotos und Videos aufnehmen. Dies klappt ganz gut und sieht auch nicht schlecht aus. Allerdings löst die Kamera dabei nicht mit den 5 Megapixel sondern mit "nur" 3 Megapixeln aus. Die Bilder können in der 3D, sowie auch in der normalen Galerie betrachtet werden. In der normalen Galerie muss man allerdings zuerst mit dem 3D Knopf auf der Seite in den 3D Modus wechseln, ansonsten werden die Bilder als 2D dargestellt. Alternativ kann man auch eine Schaltfläche am Display antippen.

    Auch bei Videos kann man dabei zwischen 2D und 3D hin- und herschalten. Im 2D-Modus sind dann - logischerweise - 2 Videos zu sehen - einmal das Bild des linken "Auges" und einmal das des rechten. Bei den Bildern die ganz normal in 2D dargestellt werden erschließt sich mir diese Funktion noch, bei den Videos allerdings nicht mehr. Wieso sollte ich da Umschalten? Wenn mir der Effekt zu "stark" ist, kann man ja sowieso die "Tiefe korrigieren" und hat somit nur noch einen minimalen bis gar keinen 3D-Effekt mehr (dies Funktioniert in so ziemlich allen 3D-Anwendungen, auch bei den Spielen).

    Mittlerweile hab ich mich an die Größe des Gerätes gewohnt. Für meinen Alltag kann ich das Gerät sehr gut gebrauchen. Nur für Tapatalk steig ich dann wieder auf mein iPhone um (mangels Kreditkarte leider nicht für Android vorhanden). Die größe des Displays ist angenehm, auch wenn ich mich schon relativ schwer tue noch alles mit einer Hand zu erreichen. Wenn ich dan Kurzzeitig wieder auf mein iPhone für einen Forumsbeitrag umsteige kommt mir mein iPhone geradezu winzig vor.
    Die Symbole in der Statusleiste find ich etwas zu Gruß geraten, dafür sind die Tasten in Ihrer größe gut zu bedienen und SMS schreiben geht Flot von der Hand.

    Leider ist es nach wie vor so, dass ich teilweise mehrmals auf etwas drücken muss. Oftmals hat man aber auch nur das Gefühl, dass nix passiert. Dies passiert z. B. sehr oft im Browser wenn man auf einen Link drückt. Bis der Ladebalken angezeigt wird kann es da schon ein paar Sekunden dauern. Passiert aber nicht nur im Browser sondern auch mit anderen Apps.

    Was ich im Standardbrowser besonders nervig finde, ist die Aktualisierenfunktion. Wenn ich auf den Button drücke passiert einfach meistens nix. Gestern hab ich mindestens 15x auf das Ding "eingehämmert". Passiert ist nix. Weder ein Ladebalken, noch ein "Seite konnte nicht geladen werden". Es ist einfach 0, gar nix passiert.
    Ansonsten bin ich aber von größeren Hängern verschont geblieben. Mal sehen wie es sich verhält wenn ich noch ein paar Apps installiert und deinstalliert habe.

    Der Empfang des Gerätes ist ganz in Ordnung, reicht allerdings nicht an den des iPhone 4. Über den Akku treffe ich noch keine Aussage, das wäre noch etwas zu früh. Der muss erst noch ein paar
    Ladezyklen durchlaufen, dann werde ich dazu auch mal ein Wort verlieren.
    [HR][/HR]

    Update 3: Apps, Homescreen & Einstellungen
    Heute gibts ein paar Eindrücke zum Homescreen, den LG-spezifischen Apps und ein paar Worte zu den Einstellungen. Da ich einen Teil des Homescreens bereits vorgestellt habe, geht es heute eigentlich nur noch um die Widgets.
    Da ich im moment in der Arbeit bin, wirds die Bilder dazu vermutlich morgen geben.

    Fangen wir also mit den Apps an. Das LG hat die üblichen Androidapps vorinstalliert, dazu kommen natürlich noch die 3D-Applikationen über die ich bereits berichtet habe.
    Zusätzlich hat LG noch die Apps "SmartWorld" und "LG App Adviser" installiert.

    SmartWorld
    Dies ist ist eine kleinere Version des Android Markets. Hier kocht ja jeder Hersteller zusätzlich noch sein eigenes Süppchen, ebenso LG. Der große Vorteil beim LG ist aber, dass sich 3D-Anwendungen viel leichter finden lassen. Dank eigener Kategorie kein Problem.

    LG App Adviser
    Diese App hingegen bietet nur eine kleine List empfohlener Apps, die in etwa 10 Programme umfasst.

    SmartShare

    Hier können Inhalte des Telefons per WLAN auf anderen Geräten wiedergegeben werden.

    Polaris Office
    Zum betrachten von Dokumenten.

    Remote Call
    Mit dieser App kann sich ein LG Supportmitarbeiter bei Problemen direkt auf das Gerät verbinden und somit schneller zur Lösung beitragen.

    Das wars eigentlich schon. Der Rest sind Standardapps, die von jedem Hersteller etwas angepasst werden, wie etwa Wetter, Wecker usw.

    Also machen wir mit dem Homescreenwidgets weiter.
    Bearbeiten kann man den Homescreen entweder durch langes drücken auf eine freie Stelle des Homescreens oder durch betätigen der Menü-Taste und dann "Hinzufügen" wählen.

    Nun erscheint am unteren Bildschirmrand wo vorher noch die 3 fest definierten Apps waren eine Leiste mit wiederum 4 Icons:
    • Widgets - hier befinden sich die Widgets die man auf den Homescreen legen kann
    • Verknüpfungen - es erscheint eine Liste mit Verknüpfungen die man auf den Homescreen legen kann
    • Ordner - legt einen neuen Ordner an
    • Hintergrund - zum wechseln des Hintergrunds (die Livehintergründe sind Standard, der Rest kommt von LG)
    Zu den Widgets selbst gibts eigentlich auch nicht viel zu sagen. Dort gibt es wie bei allen anderen Androiden die üblichen. Fotorahmen, Energiesteuerung usw.
    Was mich persönlich trotzdem ein bisschen gefreut hat, war das Akku-Widget. Schlicht und einfach, ein Batterieicon das in % den aktuellen Ladestatus des Gerätes anzeigt und bei darauftippen in die Akkuverbrauchsanzeige von Android wechselt. Bei meinem Desire musste ich da immer was nachinstallieren und dann musste es aber erstmal zu der ganzen UI passen.

    In den Einstellungen findet man die üblichen Androidischen Punkte. Unter den Einstellungen kann man noch ein paar Einstellungen für SmartShare machen. Einstellungen für VPN usw.
    Auch ein mobilder Hotspot (Tethering) ist an Board. Diese Option findet sich allerdings nur in den Einstellungen und ist unter den Apps nirgends zu finden (dafür aber ein "Update"-Shortcut). Das Tethering habe ich bereits getestet und für sehr gut befunden. Mit meiner Flat, welche eine maximale DS-Rate von 5MBit/s erlaubt hatte ich über den WLAN-Hotspot mit meinem Laptop eine Rate von knapp 450KB/s.

    Zusätzliche Menüpunkte die man nicht bei allen Androiden findet wären Einstellungen für Gesten.
    Hier kann man Einstellen:
    • Ton aus beim umdrehen des Telefons (wenn man angerufen wird)
    • Snoozefunktion des Weckers beim umdrehen ausschalten.
    Diese Funktion begreife ich immer noch nicht so ganz. Wieso sollte ich die Snoozefunktion ausschalten wollen wenn ich das Gerät umdrehe? Wenn dann will ich doch das Gerät umdrehen mit dem Zweck, dass es in 5 min nochmal klingelt?! Vielleicht geht das aber auch nur mir so.

    Der Zweite Menüpunkt ist "HDMI", dort kann man lediglich die Auflösung einstellen, falls man das Gerät mit dem Fernseher verbindet.


    056.JPG 058.JPG 057.JPG 054.JPG 055.JPG 061.JPG 062.JPG 059.JPG 060.JPG

    Gestern habe ich im Internet gelesen, dass für das LG Optimus 3D ein Gingerbreadupdate auf 2.3 ab dem 21. November ausgeliefert wird.
    Schade, dass es erst so spät kommt, werde das Update also nicht mehr im Testzeitraum bekommen und somit auch keine Meinung dazu abgeben können.

    Als nächstes werde ich mich mal der Musik (bzw. dem Klang) und der LG-Software zum Synchronisieren widmen.
    [HR][/HR]

    Update 4: Musikplayer, Klang & kleinere Ärgernisse
    Mittlerweile hab ich den Musikplayer getestet und möchte euch das Ergebniss nicht vorenthalten. Die erste Frage: Wie spiele ich am besten die Musik auf das Gerät?
    Okay, bei Apple geht das nur über iTunes. Bei meinem HTC hab ich das Zeug einfach immer auf die Speicherkarte in einen Ordner namens "Musik" o. ä. gezogen. Okay, einen Massenspeicherzugriff hab ich ja eigentlich auf das Optimus 3D. Aber nachdem ich die LG Suite schon installiert habe, probier ichs einfach mal über diese.
    Gesagt getan. Ich Verbinde das Gerät mit dem PC und starte die Software. Dann Klicke ich auf das Icon, welches für Musik steht. Nun kann ich meine Musikordner, die Synchronisiert werden sollen einfach per Drag & Drop in das vorgegebene Fenster ziehen. Alles klar!

    Die Software Synchronisiert schön und brav. Dann trifft mich fast der Schlag. Ich sehe auf dem Massenspeicher etwas was ich nicht im Leben geglaubt hätte. Okay, dass die Software die Musik mit den Ordnern einfach rüberschiebt. Okay. Dass es vllt. auch noch auf der obersten Ebene ist - Ok.
    Aber nein, LG macht es ganz anders. Ich habe meine Musik schön sauber geordnet. Sieht in etwa so aus:

    • Groove Coverage
      • Covergirl
      • 7 Years And 50 Days
      • 21 Century Digital Girl
    So sieht meine ganze Musiksammlung aus. Anstatt das die LG PC Suite die Ordner einfach rüberkopiert, macht sich die Software die Arbeit, holt sämtliche Titel aus allen Unterordnern nach oben und haut diese einfach in die oberste Ebene. Wenn ich nun das Optimus 3D per Massenspeicher mit dem PC Verbinde, hüpfen mir erstmal ca. 300 Musiktitel entgegen - klasse.

    Ärgern nützt ja sowieso nichts. Machen wir mit dem Klang weiter. Dieser kommt über den Lautsprecher klar rüber. Kein Vergleich mit dem Desire, das dagegen einfach nur schrottig klingt. Am iPhone hat es aber einen harten Konkurrenten gefunden. Obwohl der Klang des Optimus 3D klar und sauber ist, so hört sich das iPhone doch einen Tick besser an. In der Lautstärke nehmen sich allerdings beide nicht viel. Ich würde sagen, dass LG ist ein wenig lauter, macht aber fast keinen Unterschied.
    Auch über die Ohrhörer kommt das LG klar und sauber rüber. Nur zu viel Bass sollte es nicht sein, dieser verursacht bei höherer Lautstärke ein ziemlich lautes Rauschen. Mit Ohrhörern hat somit das iPhone klar die Nase vorne.

    Sehen wir uns nun den Player selbst an. Dieser erinnert - wie sollte es anders sein - wieder leicht an den des iPhones. Allerdings nicht ganz so sehr wie die Tastatur. Allerdings kann man trotzdem gewisse Ähnlichkeiten erkennen.
    Der Player des LG hat oben 4 Reiter.
    • Titel
    • Alben
    • Interpreten
    • Playlists
    Das iPhone hat so ziemlich das selbe am unteren Rand. Nur kann man sich dort die Kategorien anordnen wie man will. Beim LG ist das nicht der Fall.
    Am unteren Rand ist immer eine Zeile mit dem aktuellen Titel und dem Interpreten eingeblendet. Tippt man darauf kommt man in die Titel-Einzelansicht. Dies entspricht dem "Sie hören" des iPhones.
    Am oberen Rand sind dann wieder 4 Buttons angeordnet. Mit denen kann man - wie auch beim iPhone:
    • Zufallswiedergabe einstellen
    • Repeat einstellen
    • Zu den Playlists wechseln
    • und alle Titel des Albums ansehen
    Halt man das Gerät im Querformat kommt man in die "Coverflow"-Ansicht. Hier hat LG was eigenes gebastelt. Erinnert etwas an das Windows Media Center. Alle Alben sind von links nach rechts in einer "Wand" angeordnet, die gebogen zu sein scheint. Allerdings kann man nicht lesen, um welches album es sich handelt, sondern sieht nur die Cover.
    Zu dumm nur, dass ich fast keine Cover eingepflegt habe. Vielleicht wirds doch mal Zeit.
    Erst wenn man auf ein Cover tippt wird der zugehörige Name des Albums eingeblendet. Tippt man nochmal darauf erhält man eine Übersicht über alle Titel. Der Titel der gerade abgespielt wird hat eine Türkise Umrandung, diese füllt sich mit der Spieldauer. Das sieht schick aus und gefällt.
    Am unteren Rand hat man noch eine Play-/Pausetaste und eine Übersicht über die gesamte "Mauer".

    Die Einstellungen bieten nicht sehr viel. Lediglich kann man wählen ob man die Benachrichtigung für den Player zum Weiter-/Zurückschalten und Pausieren im Benachrichtigungscenter haben will. Daneben gibt es eine Schlummerfunktion - ja, diese befindet sich in den Einstellungen des Players und versteckt sich nicht beim Timer wie es beim iPhone der fall ist.
    Darunter gibt es noch eine Auswahl für den Equalizer. Hier muss ich immerhin nur in die Playereinstellungen, nicht in die Systemeinstellungen. Gut, also "lernt" LG auch aus den "Fehlern" von Apple.
    Der Equalizer bietet eine richtig große Vorauswahl, funktioniert allerdings nur mit Kopfhörern.

    Im Sperrbildschirm gibt es noch ein Steuerelement wenn man gerade Musikhört. Dort wird Titel und Interpret angezeigt. Zieht man an den Punkten die darunter zu sehen sind, bekommt man die Steuerelement für Vor/Zurück/Pause/Play. Soweit sogut.

    IMG_0249.JPG IMG_0256.PNG IMG_0250.JPG IMG_0251.JPG IMG_0252.JPG IMG_0253.JPG IMG_0254.JPG IMG_0257.PNG
    IMG_0255.JPG

    Nun noch ein paar Kleinigkeiten/Bugs die mich teilweise etwas Ärgern, andererseits nur etwas nervig sind.

    Zum einen ist da die fehlende Benachrichtigungs-LED. Bei Android eigentlich üblich, mochte ich diese bei meinem HTC Desire sehr gerne. Das iPhone hat auch keine. Von daher bin ich es schon gewöhnt und finde es nicht so tragisch. Nice to have wär die aber trotzdem. Naja egal, wir wollen ja nicht so zimperlich sein.

    Als nächstes ist mir aufgefallen, dass keine "Lupe" vorhanden ist. Also wenn ich z. B. beim SMS schreiben lange auf den Text drücke, erschein eine Lupe, mit der ich den Cursor genau platzieren kann. Beispielsweise um etwas zu ergänzen oder einen Fehler zu korrigieren. Mein HTC konnte das, dass iPhone kann das. Bei den Windows Phones erscheint der Cursor den ich genau platzieren kann.
    Bei der LG UI passiert nichts der gleichen. Tut mir leid, aber was soll das? Dass sollte ein Gerät schon können, vor allem wenn man viel damit schreibt.
    Jetzt muss ich immer 5x in die nähe des Wortes tippen das ich korrigieren will um mal dahin zu gelangen wo ich eigentlich hin will.
    Wäre die Tastatur noch so treffsicher würde ich mir das ja auch eingehen lassen. Im Querformat sind die Tasten ja groß genug und man verschreibt sich selten. Im Hochformat kommt die Tastatur allerdings nicht an die Präzision einer iPhone oder gar Windows Phone Tastatur.

    Dann ist mir noch ein kleinerer Bug aufgefallen. Gehe ich in die 3D-Galerie über den 3D-Space und schaue mir die Bilder an. Ich sehe mir also z. B. Bild 10 von 15 an und will zu Bild 11 von links nach rechts wischen. Geht nicht. Von Bild 10 zu Bild 9. Kein Problem, nur umgedreht nicht. Also zurück auf die Übersicht. Bild 13 auswählen. Zurück geht wunderbar. Weiter nicht.
    Wähle ich allerdings Bild 13, sehe mir die Bilder zurück bis Nummer 9 an und dann wieder bis zu Nummer 13 ist das kein Problem. Nur drüber geht nichts mehr. Seltsam.
    In der normalen Galerie habe ich das Problem nicht.

    Dann hatte ich heute einen kompletten Hänger. Das Gerät lief seit 120 Std. ohne Neustart. Als ich aus den Einstellungen gehe sind alle Homescreens leer, ich drücke auf die Menütaste. Nichts passiert. Nach ein paar Sekunden geht das Menü auf. Ich will wieder zurück auf den Homescreen. Dauert wieder ein paar Sekunden. Apps haben sich nicht geöffnet. Also ein kompletter Hänger. Nach 1-2 Minuten lief alles wieder normal. Nicht so tragisch. Aber unglaublich nervig!

    Bei Fragen, Anregungen usw. könnt Ihr euch gerne Melden ;)
     

    Anhänge:

    • 017.JPG
      017.JPG
      Dateigröße:
      1,4 MB
      Aufrufe:
      47
    #1 Chris_91, 29. Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5. Nov. 2011
  2. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Update 5: Kamera, Akku & Display
    Widmen wir uns doch mal der Kamera des Optimus 3D. Negativ aufgefallen ist mir als allererstes: Die Kamera kann bei einer Akkuladung bei weniger als 15% nicht mehr gestartet werden. Finde ich persönlich etwas Schade, war aber vllt. technisch nicht anders machbar (Blitz?) ich habe keine Ahnung, ist ja eigentlich auch egal.

    Ausgelöst wird über einen Runden Knopf unten bzw. rechts (Querformat). Einen Hardwarebutton mit evtl. Fokusfunktion bei halben durchdrücken sucht man leider Vergebens. Den gabs aber auch beim meinem HTC nicht und ebenso wenig beim iPhone (auch wenn mittlerweile der +-Button der eigentlich für die Lautstärke gedacht ist "missbrauchen" kann).
    Über dem Auslöserbutton befindet sich ein Schiebregler mit dem man zwischen 2D/3D wechseln kann und darunter nochmals ein Schiebregler, der aber für Foto-/Videomodus zuständig ist.

    Tippt man einmal kurz auf eine freie Fläche, fokusiert die Kamera leider nicht auf den gerade getippten Punkt. Das Gerät fokusiert immer die Mitte. Auch das ist schade, denn das Desire und das iPhone können das.
    Dafür fährt auf der linken Seite eine Einstellungsleiste hervor die folgenden Einstellungsmöglichkeiten bietet:
    • Zur Frontkamera wechseln (und auch wieder zurück)
    • Zoom (meiner Meinung nach bei Handys sowieso nicht zu gebrauchen da nur Digital)
    • Helligkeit
    • Blitz
    • Einstellungen
    In den Einstellungen verbirgt sich wieder eine ganze Menge. Allerdings nichts außergewöhnliches. Sachen wie Fokus, Bildgröße und Qualität, Weißabgleich usw. kann man dort einstellen. Auch eine Einstellung um die Bilder per GPS mit der aktuellen Position zu versehen ist vorhanden. Für den ein oder anderen mag dies ein tolles Feature sein, ich nutze dies allerdings sowieso nicht, da meist sowieso zu Ungenau (meine Meinung).

    Wechselt man in den 3D Modus verschwinden viele dieser Funktionen. Fotografiert kann dann auch nur noch mit max. 3 Megapixel werden. Der Blitz kann bei 3D-Fotos auch nicht verwendet werden, dafür erhält man eine Funktion, um die "Tiefe" einzustellen. Dabei sollte der Regler allerdings in der Mitte bleiben so wie er vorgegeben ist, was mehr ist finde ich persönlich zu viel und bekomme Kopfschmerzen davon. Die goldene Mitte wie es immer so schön heißt.

    Videos kann man in 3D mit max. 1280x720p aufnehmen, in 2D mit 1920x1080p! Also Full HD und sogar Voll- und nicht nur Halbbilder. Die Dauer kann man dabei auf eine MMS begrenzen oder Normal. Was auch immer das heißen mag.

    Der 3D-Effekt kommt bei selbstgemachten Bildern sowie Videos gut zum Vorschein und macht richtig Freude. Auf einem TV-Gerät oder Monitor kann ich mir das leider nicht ansehen, da ich noch keinen 3D-Fähigen Monitor oder TV habe.

    Die Bilder sehen auf dem Handydisplay wirklich hervorragend aus und schauen dank der intensiven Farben wirklich super aus. Enttäuschung dann allerdings als ich die Bilder auf meinen PC gezogen habe. Die Bilder wirken einfach zu Unscharf. Bei nahen Objekten hält es sich noch in Grenzen, aber sobald man in die Ferne Fotografiert stellt sich eine gewisse Unschärfe ein und auch ein Bildrauschen is deutlich zu sehen. (s. Anhang).
    Von der Kamera hatte ich mir ein bisschen mehr erwartet, dass kann ja sogar das iPhone besser obwohl es nicht unbedingt der König der Fotodisziplin ist. Auch die Fotos meines HTC Desires sehen da um einiges besser aus. Da will ich mir gar nicht erst vorstellen wie das ganze aussieht wenn ich den Zoom noch verwenden würde.

    Für Videos und Fotos im 2D-Modus wird übrigens die erste bzw. obere der beiden Kameras verwendet.

    IMG024.jpg IMG015.jpg IMG025.jpg IMG022.jpg IMG036.jpg IMG023.jpg IMG030.jpg IMG032.jpg IMG026.jpg IMG027.jpg IMG031.jpg IMG016.jpg

    Das Display macht Freude. Die Farben werden intensiv und knackig dargestellt. Die größe geht auch noch in Ordnung und ich kann es gerade noch so angenehm in meiner Hostentasche tragen.

    Sehen wir uns mal den Akku an. Mehr wie 24 Std. am Stück hab ich bis jetzt noch nicht geschafft und dabei darf ich wirklich nicht viel machen. Bei intensiver Nutzung hält das Gerät bei mir leider keine 12 Std.
    Aktiviert habe ich dabei eigentlich nur die Pushfunktionen meines Hotmail- und Googlemailaccounts, sowie Stündliche Aktualisierung von Facebook und GMX. Dabei verliert das Gerät etwa 10% Akku auf 5 Std.
    Beim schreiben von eta 30-40 SMS, gelegentlichen nachschauen bei Facebook und ein bisschen Surfen im Internet komme ich etwa auf einen Tag Akkulaufzeit. Dabei darf ich allerdings nicht spielen. Das saugt nämlich gewaltig am Akku.
    Auch das betrachten von 3D-Fotos/Videos und das spielen von 3D-Games saugt ordentlich am Akku. In kürzester Zeit sind dabei 30-40% des Akkus aufgebraucht.

    Mit seinen 1500mAh wäre der Akku eigentlich gar nicht so eng bemessen und liegt in etwa gleich auf mit dem Desire und dem iPhone 4. Die Akkulaufzeite des Desires ist etwas besser, allerdings auch nicht gerade der Brüller. Mit dem iPhone können beide nicht mithalten. Das iPhone schafft bei gleichert Nutzung in etwa das doppelte. Klar hat das iPhone auch einen etwas kleineren Bildschirm aber so viel kann bzw. sollte das nicht ausmachen.

    Die Akkuverwaltung sagt mir, dass das Android System 58% des Akkuverbrauchs ausmacht, danach kommt der LG-Homescreen, die dicht gefolgt von der Anzeige, Handy-Standby und dem üblichen kram ist.
    Erschreckend finde ich, dass der LG-Homscreen 14% des Akkuverbrauchs ausmacht. Vllt. versuche ich dochmal einen anderen Launcher, eventuell hilft der ja etwas beim Akku sparen.

    Dan habe ich noch einen kleinen Nachtrag. Und zwar geht es um die "Gesten". Dort kann man eine Geste einstellen, mit der laut Beschreibung durch umdrehen des Gerätes die Snooze-Funktion des Weckers deaktiviert wird. Zumindest verstehe ich das so, habe ich auch in dem vorherigen Update geschrieben. Allerdings wird die Snooze-Funktion für den Weckruf nicht komplett deaktiviert, sondern eingeschaltet, d. h. der Wecker ist z. B. 5 Minuten ruhig und dröhnt dann nochmal.
    Allerdings funktioniert das nicht bei allen LG Optimus 3D, sondern bei den einen, bei den anderen anscheinend nicht.

    Hier mal der Text, der darunter steht, dann könnt Ihr euch euer eigenes Bild davon machen:
    "Snooze (Stopp)"
    "Drehen Sie das Telefon, um die Snooze-Funktion des Weckers auszuschalten"
    Für micht hört sich das so an als wenn ich das Gerät umdrehen muss und dann habe ich keine Option mehr für die Snooze-Funktion. Vllt. hat sich LG da einfach etwas blöd ausgedrückt (oder der Übersetzer hat was Falsch gemacht ;))
    [HR][/HR]

    Update 6: Sonstige Eindrücke
    Heute gibts einfach nur ein paar Eindrücke.
    Heute habe ich gelesen, dass ein Update für das Optimus 3D zur Verfügung stellt, mit dem man 2D-Spiele in 3D spielen kann. Das Update gabs bei mir zwar schon am ersten Tag aber ok. Nun hab ich das heute auch mal ausprobiert.
    Der erste Eindruck ist gut. Allerdings funktionieren bei mir z. Z. nur die Angry Birds Titel, das sieht aber eigentlich ganz gut aus. Allerdings stört mich, dass man links und rechts am Bildschirmrand je ca. 1mm hat, der nicht in 3D "konvertiert" wird und das sieht einfach nur seltsam aus.
    Außerdem braucht das Gerät sehr lange um die App zu laden, danach kann man allerdings einwandfrei spielen.

    Ich habe zwar hin und wieder mal ein paar Hänger mit dem Gerät aber nichts dramatisches. Bis auf das schon beschriebene "Problem", dass der Homescreen manchmal leer ist und sich dann erst langsam wieder aufbaut.
    Außerdem hatte ich gestern das Problem, dass ein Anruf nicht durchging. Neben dem LG lag mein iPhone. Dank Multisim bekomme ich die Anrufe auf beide Handy. Naja, normalerweise, dass LG hat sich nicht bewegt, während mein iPhone Lautstark anfing zu klingeln. Nach einem Neustart funktionierte dann wieder alles. Trotzdem, ein NoGo! Was wenn ich nur das eine Gerät habe und keine Multisim? Dann bekomme ich keine Anrufe und kann nichts dagegen machen.

    Am Gerät selber ist mir auch eine Kleinigkeit aufgefallen, die mich etwas stört. Und zwar im Dunkeln sieht man die Displaybeleuchtung am oberen und unteren Rand etwas durchscheinen. D. h. wo das Display in das Gehäuse übergeht, oben über dem LG-Logo und unten unter den Sensortasten. Nicht dramatisch aber etwas störend wenn man darauf achtet.

    Enttäuscht bin ich nach wie vor etwas von der Akkulaufzeit und der Kameraleistung. Dafür macht Android und das große Display richtig Spaß.

    Eigentlich wollte ich die LG PC Suite nochmal vorstellen. Nachdem ich allerdings ein bisschen damit rumgespielt und festgestellt habe, dass es im Prinzip nichts anderes als ein etwas besserer "Windowsexplorer" ist, brauche ich nicht viel dazu sagen denke ich. Mir persönlich ist da der Massenspeichermodus lieber.
    Wenn man weiß wo sich die Medien befinden (DCIM für Bilder z. B.) ist es m. M. komfortabler und schneller als extra mit der PC Suite rumzuhantieren.

    Es gibt auch noch ein kleines Programm mit dem man das LG vom PC aus steuern kann. Verbindung funktioniert dabei per USB und Bluetooth. Der Sinn erschließt sich mir dabei nicht so ganz. Die Entfernung die ich mit Bluetooth schaffe (vom USB Kabel ganz zu schweigen), ist ohnehin nicht der Hit, da kann ich das Gerät auch gleich zur Hand nehmen...
    [HR][/HR]

    Update7: Abschließendes Fazit & Vergleichsbilder zum iPhone
    Da die 2 Wochen Testzeit, die ich das Gerät zur Verfügung gestellt bekommen nun fast vorbei sind, möchte ich noch ein abschließendes Fazit abgeben.

    Wer sich für das LG Optimus 3D entscheidet, hat ein Smartphone mit sehr guter Verarbeitung. Obwohl der Akkudeckel komplett aus Plastik ist, wirkt die Rückseite trotzdem wertig. Das Gerät liegt super in der Hand und das Display ist mit seinen 4,3" schön groß. Auch die Farbdarstellung ist super.
    Pluspunkte gibt es ebenso für die Abdeckungen des Micro-USB-Anschlusses und des HDMI-Anschlusses mit dem man das Gerät mit dem Fernseher verbinden kann.

    Das Gerät hat dank 3D den gewissen WOW-Effekt, obwohl ich persönlich 3D noch mehr für eine Spielerei halte. Schön wenn es das Smartphone kann, haben muss ich es aber nicht unbedingt.
    Die Sprachqualität ist gut, ebenso der Empfang, auch wenn ich manchmal das Geführl habe, dass dieser schwindet sobald ich das Gerät in die Hand neme.

    Die Akkulaufzeit dagegen eher unteres mittelmaß. Bei mir hält der Akku in etwa einen Tag durch, wobei ich untertags aber wegen der Arbeit so gut wie gar nichts mit dem Gerät mache.
    Am Wochenende wenn ich Zeit habe und das Gerät permanent Nutze kann es auch mal sein, dass das Ding 2x am Tag an die Dose muss.

    Wer großen Wert auf die Kamera legt, sollte sich auch nach etwas anderem umsehen. Zwar macht die Kamera 3D-Bilder und Videos, was wirklich gut funktioniert, allerdings sehen die 2D-Bilder auf einem PC-Monitor wenn man diese in groß sieht nicht mehr wirklich gut aus.

    Und hier noch die Vergleichsbilder (diese wurden übrigens mit einem HTC Desire geschossen):
    IMAG0059.jpg IMAG0056.jpg IMAG0057.jpg IMAG0058.jpg
     
    #2 Chris_91, 30. Okt. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 10. Nov. 2011
  3. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Hammer Bericht!!
    Da bekommt man ja Lust sich das Gerät zu holen!
     
  4. D a r K

    D a r K VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.208
    Zustimmungen:
    33
    Das is ja schon fast frech, wie LG da kopiert. In der Autobranche würde jetzt wieder die Hetzjagd losgehen. Die Chinesen, die Chinesen, die Chinesen....!!!
    Naja...aber okay. Zeigt mal wieder, dass auch die anderen Hersteller das schlichte und durchdachte Design von Apple und dessen iOS gut finden.

    Das mit dem ruckeln wundert mich etwas. Beobachte das mal ein wenig. Nicht dass das mit der Zeit noch schlimmer wird, wenn man mal ein paar Apps installiert und das Gerät ein paar Tage am laufen hat.

    Ansonsten: schöner Bericht, weitermachen ;-)
     
  5. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Mich wunderts ehrlich gesagt ein wenig dass Apple fast nur auf Samsung "rumhackt" wenn ich mir die LG UI so ansehe.

    MfG Chris
     
  6. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Tja schon schlimm wenn nur ein Hersteller die Displays für die Apple Tablets liefern kann.
    Das ist nun mal LG und das nutzen die schamlos aus. im Mai wurde eine ganze Charge 2te Wahl an die Fabrik geliefert die die Tablets montiert und wurden verbaut.
    Danach wurden alle Klagen von Apple zurück gezogen und kein Ersatz geliefert. Richtig Brutal sind die Leute von LG.
    Lol ratet mal wer Ersatz geliefert hat - richtig Samsung! Deren Display entsprechen nicht den Apple Anforderungen, aber zur not...
    Displays: LG Displays für Displayprobleme bei Apples iPad verantwortlich? - Notebookcheck.com News
     
  7. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Das erklärt einiges...^^

    MfG Chris
     
  8. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
  9. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Update 3

    MfG Chris
     
  10. crazyburn

    crazyburn VIP Mitglied

    Registriert seit:
    28. Apr. 2007
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    0
    LG zieht langsam anscheindend nach mit "Highend-Geräten"...

    Bis jetzt ein sehr schön zu lesender Breicht.
     
  11. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Das mit dem ruckeln ist normal, weil, soweit ich mal gesehen/gelesen habe, greift die Dual-Core CPU nur bei den 3D-Anwendungen, ansonsten ist der Rest auf Single-Core ausgelegt, was natürlich völliger Fail ist :D
     
  12. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ohne Worte...

    Bilder für das Update von Gestern angehängt.

    MfG Chris
     
  13. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Dennoch: Ansonsten echt sauberer Testbericht :)
     
  14. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Danke, hört man gern :)

    MfG Chris
     
  15. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Update 4

    Bilder gibt es leider erst später da ich gerade nix Hochladen kann :confused:

    MfG Chris
     
  16. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Das gestrige Update um die Bilder erweitert, da dass Hochladen jetzt wieder funktioniert :)

    MfG Chris
     
  17. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Sauberer Bericht. Macht Spaß ihn zu lesen.
     
  18. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Könntest Du mal ausprobieren ob die Funktion, den Alarm durch Umdrehen auszuschalten, bei Dir funktioniert? Ich kann bei meinem Testhandy drehen wie ich will, es passiert nichts, obwohl die Funktion in den Einstellungen definitiv an ist.
    Ich verstehe das übrigens so dass man mit dem Umdrehen nicht die Schlummerfunktion abschaltet (was wirklich dämlich wäre), sondern aktiviert, also ähnlich als wenn man auf die Schlummer-Taste drückt. Einfach mal testen, wie gesagt bei mir will es irgendwie nicht.

    Einen Tipp habe ich zum Plazieren des Cursors um einen Text zu editieren:
    Wenn Du einmal in den Text klickst erscheint der Cursor mit einem kleinen Dreieck darunter, welches kurz darauf wieder verschwindet. Solange das Dreieck da ist tippst Du nochmal in das Feld und hältst den Druck. Mittels Wischen über das Display kannst Du den Cursor dann super zielgenau steuern.
     
  19. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem umdrehen Versuche ich wenn ich wieder zuhause bin.
    wenn aber dann wirklich die Schlummerfunktion abgeschaltetvwird dann wundert mich nicht das nix passier :D Mal sehen.

    Ich kann in den Text tippen wie ein blöder, der Cursor bekommt kein Dreieck :(

    MfG Chris
     
  20. sirrobin001

    sirrobin001 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Feb. 2009
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    0
    svx: Hast Du die Funktion in der Gestensteuerung aktiviert(nicht die im Wecker/Uhren Menü)?
     
Die Seite wird geladen...