Beratung SSD für MacBook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Muwahid, 6. Mai 2011.

  1. Muwahid

    Muwahid Guest

    Hallo, will mir eine SSD ins MacBook packen nur bin ich noch zwischen zwei Modellen am Schwanken.

    Die OCZ Vertex II (175€) und die G.Skill Falcon II (155€).
    Beides in der 120GB Ausführung.

    Kann mir einer sagen was bei dem Benchmarks besser ist.. also mehr oder weniger punkte?
    IT-review.net - SSD quad-battle - OCZ vs G.Skill

    Danke. :)
     
  2. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Vertex II Ist die bessere Platte. Rasende Geschwindigkeit :D
     
  3. Muwahid

    Muwahid Guest

    Also sagst du, da sollte man auch mal 20 Euro mehr für ausgeben? ^^
    Und wäre trotzem interessant was beim Benchmark besser ist.. mehr oder weniger punkte. :D
     
    #3 Muwahid, 6. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2011
  4. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Die Vertex II ist die schnellste ihrer Klasse, da kommt nichts ran, schneller ist nur die Vertex III.
     
    #4 Zingel1986, 6. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2011
  5. Muwahid

    Muwahid Guest

    Mir gehts ja nicht darum welche die Schnellste ist, sondern ob sich der Aufpreis lohnt. :)
     
    #5 Muwahid, 6. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2011
  6. Zingel1986

    Zingel1986 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.994
    Zustimmungen:
    1
    Naja sagen wir so... Mir sind die 20€ auf jedenfall Wert. Aber das ist halt der. Vergleich liebe nen Porsche oder für 2000€ mehr nen Lamborgini... Da nehm ich doch den Lamborgini. Auch wenn er im Endeffekt auch nur 20 km/h schneller ist. Aber die gesamtleistung und die Emotionen sind besser...
    Genaue Benchmark ergebnisse kann ich dr leider nicht sagen... Heute Abend bin ich erst in Zambrg, da kann ich dann mal nen Benchmark laufen lassen.
     
  7. Muwahid

    Muwahid Guest

    Nee bei dem Link oben sind Benchmark Vergleiche zwischen den SSDs. ;)
    Und ja, die 2000 würde ich zahlen. Einfach weils 'n Lamborghini ist. :D
     
    #7 Muwahid, 6. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2011
  8. Muwahid

    Muwahid Guest

    Im MacU**r.de Forum wurde mir von beiden abgeraten, da sich die Vertex 2 im MacBook ziemlich schlecht machen soll.
    Bei vielen läuft der Sleep Modus nicht bez. das MBP erwacht nichtmehr daraus und andere Probleme.

    Mir wurde da zur neuen Intel 320 Serie geraten, da diese P/L Mäßig genauso gut sein soll und mit dem Mac sehr gut zusammen arbeitet. :)
     
    #8 Muwahid, 6. Mai 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 6. Mai 2011
  9. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Intel arbeitet eng mit Apple zusammen, klar das da Festplatten optimiert sind für den Einsatz in Apple Systemen.
     
  10. Supertonic

    Supertonic VIP Mitglied

    Registriert seit:
    27. Jan. 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    5
    So ein Blödsinn. Intel optimiert doch nicht seine SSD für Apple Produkte.

    Intel SSD verwenden einen anderen Controller als z.b. OCZ. Der Sandforce 1200 in der Vertex2 hat definitiv Probleme mit dem 'Sleepmodus' gehabt welches durch neuere Firmware 'fast' vollständig behoben wurde, aber eben nur fast, dass heißt es können vereinzelt noch Probleme auftreten. Dieses ist bei den Intel oder Cruical SSD nicht der Fall, deshalb sind beim Betrieb einer SSD im Note/Netbook diese vorzuziehen.
    Ob es diese Probleme bezüglich Note/Netbooks auch mit der Vertex3 (Sandforce2200 Controller) noch gibt, ist zur Zeit nicht bekannt, da diese erst seit kurzem auf dem Markt sind. Mit der Vertex3 gibt es zur Zeit eher Probleme mit den Sandybridge (P67 etc.) und teilweise auch mit der AMD Southbridge 850, bei beiden im SATA 6GB Betrieb (Vertex3 ist SATA 6GB). Hier werden des öfteren die SSD beim ersten Starten nicht erkannt, bzw. sporadisch nicht.
     
  11. Muwahid

    Muwahid Guest

    Apple hat die Probleme beim 6GB/s Anschluss bereits mit einem EFI Update behoben.
    Eine Vertex 3 startet im neuen MacBook Pro nun auch. ;)
     
  12. mrot2321

    mrot2321 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    1. Jan. 2009
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    0
    Ja die OCZ is ne Super Platte hatte Sie bei der Arbeit schon selber im Einsatz, einfach nur geil die Vertex 2.
     
  13. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Blödsinn?
    Ne Intelproduckte sind für Apple opitmiert oder besser umgedreht wird ein Schuh draus.
    Apple - Intel
    Schnittstelle Thunderbolt ist auch von Intel und Apple. So eng wie die zusammenarbeiten, werden die Befehlssätze wohl zuerst beim Partner getestet.
    Auch werden die neuen Prozessoren nun auch wieder von Intel kommen.
    Also Munter bleiben.
     
  14. Supertonic

    Supertonic VIP Mitglied

    Registriert seit:
    27. Jan. 2007
    Beiträge:
    591
    Zustimmungen:
    5
    Lese das was ich geschrieben habe. Es geht hier ganz spezifisch um die Hardware SSD und nicht um die Zusammenarbeit von Apple und Intel. Ich denke in der Branche arbeiten sehr viele Firmen eng vernetzt miteinander, auch wenn es nach außen nicht so aussieht.
    Die Intel und ich betone auch die Cruical SSD laufen einfach generell besser auf einem Note/Netbook, egal welche Marke, das ist nicht nur Apple, sondern auch HP, Dell, Asus etc. Der Grund hierfür ist der verwendete Controller, der mit den besonderen Eigenschaften und Nutzungsverhalten eines Note/Netbooks besser zurecht kommt.
     
  15. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Hier gehts aber explizit um ein Apple Produkt.
    Da würd ich dann doch bei der Mutter bleiben.
    Warum verkauft Intel nicht gleich gesamte Hardware - soviel ist ja garnicht mehr von Apple.
     
  16. elgringoloco

    elgringoloco VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2009
    Beiträge:
    1.178
    Zustimmungen:
    21
  17. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Wer mit wem zusammenarbeitet, ist im Endeffekt wirklich egal. Auch im Apple Notebook steckt normale Notebookhardware und kein Hokuspokus.

    Wenn du allerdings schon bei Intel bleiben willst, dann doch lieber beim Flaggschiff: Intel® X25-E Extreme SATA Solid State Drive
     
  18. Muwahid

    Muwahid Guest

    Apple und Intel arbeiten definitiv eng zusammen.. allein das in den neuen iMacs schon der Z68 Chipsatz verbaut ist.
    Siehe hier: tonymacx86 Forum • Information

    Jedoch sollte das mit der Zusammenarbeit mit der SSD relativ wenig zu tun haben.
     
Die Seite wird geladen...