SBF Recalc - Flashes zerlegen und zusammenbauen

Dieses Thema im Forum "Tutorials & FAQs" wurde erstellt von logofreax, 21. Aug. 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    41.928
    Zustimmungen:
    1.040
    Anleitung für das Programm "SBF-Recalc"

    1. Einführung
    2. Grundlagen
    3. Die Funktionen
    3.1. Open Flash-File
    3.2. Split Flash-File
    3.3. Open CG-Folder
    3.4. ReCalc Checksum
    3.5. Create SBF-File
    3.6. Create SHX-File
    4. Namenskonventionen
    5. Danksagung

    <h1 class="tcat" id="frage1" style="margin-bottom: 0px;">1. Einführung</h1>
    Schon wieder ein Programm, mit dem man Flashfiles für Motorola-Handys bearbeiten und erstellen kann. Wozu das Ganze? Es gibt doch schon welche! Ja, aber wirklich neu daran ist, daß dieses Programm mit dem Dateiformat „SBF“ umgehen kann. Es ist (war) zum Zeitpunkt der Erstellung das erste Programm, von Motorola selber einmal abgesehen. Wie jeder sicher weiß, der sich mit Flashfiles auskennt, gibt es das „SHX“ und das „SBF“-Format. Beides kann problemlos von „RSD-Lite“ geflasht werden. Der Vorteil von „SBF“ ist, das dieses Format lediglich halb so groß wie „SHX“ ist, obwohl es trotzdem alle zum flashen benötigten Daten enthält. Es ist halt moderner und wie einige sicher bemerkt haben, tauchen immer öfter „SBF-Flashes“ auf. Dieses Programm kann „SBF“ sowohl lesen und splitten, als auch wieder neu erzeugen.

    Dieses Programm richtet sich an fortgeschrittene Anwender. Anwender, die sich mit der Materie des Flashen bereits auskennen und genau wissen, was sie tun. Es soll nicht verschwiegen werden, das dieses Programm „gefährlich“ ist. So wie z.B. „SHX-CoDec“, „RSD-Lite“, „Randoms SHX“ und „Leader GL“ auch. Also Programme, mit denen man Flashfiles bearbeiten kann.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage2" style="margin-bottom: 0px;">2. Grundlagen</h1>
    Für alle fortgeschrittenen Anwender kann man davon ausgehen, daß sie die eigentlichen Grundlagen wie Datenkabel-Installation usw. kennen und beherrschen.

    Es wird deshalb hier auch keine FAQ zum Thema „Wie erstelle ich einen Flashfile“ geben, sondern lediglich die Bedienungsanleitung zu diesem Programm. Darüber sind sich alle User von „faq4mobiles“ einig. Ich weise noch mal darauf hin: Jeder ist für sich selber verantwortlich! Natürlich kann man mit diesem Programm Flashfiles erstellen. Die Beschreibung beschränkt sich aber auf das rein technische Erstellen.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage3" style="margin-bottom: 0px;">3. Die Funktionen</h1>
    Die Funktionen sind vom Namen her weitestgehend selbsterklärend. Im Grunde brauchte man also gar keine FAQ für dieses Programm. Neu dazugekommen ist mit der Version 1.2. die volle Unterstützung für das SHX-Format. Dadurch ist es jetzt auch möglich, eine Konvertierung der Formate (in beiden Richtungen) vorzunehmen. Ebenfalls neu ist die Unterstützung von Flashes, welche einen Bootloader (***FBS.smg) enthalten. <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage4" style="margin-bottom: 0px;">3.1. Open Flash-File</h1>
    Es erscheint ein Dateiauswahlfenster, mit dem man ein vorhandenes oder auch selbsterstelltes File (siehe 3.5. „Create SBF“ oder auch 3.6. „Create SHX“) öffnen kann. Es werden dabei Infos zum sogenannten Listfile (Header) angezeigt. Man kann also vorab reinschauen, welche CG’s das Flashfile enthält, was durchaus sehr hilfreich sein kann, wenn man etwas bestimmtes sucht.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage5" style="margin-bottom: 0px;">3.2. Split SBF-File</h1>
    Splittet das Flashfile in die einzelnen CG’s. Diese CG’s werden im selben Ordner abgelegt, in der auch das SBF-Flashfile ist. Im oberen Fenster werden die enstsprechenden Dateinamen gelistet. <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage6" style="margin-bottom: 0px;">3.3. Open CG-Folder</h1>
    Diese und die nachfolgenden Funktionen sind unabhängig von den ersten beiden. Das ist deshalb, damit man jetzt die Möglichkeit hat, CG’s zu bearbeiten, auszutauschen oder auch wegzulassen.

    Wichtiger Hinweis an diese Stelle. Zum Splitten von SHX-Files nur die Programme SXH-CoDec, RSD-Lite und SBF-ReCalc benutzen, zum Splitten von SBF-Files nur RSD-Lite und SBF-ReCalc. Das hängt mit der Namensgebung dieser Programme zusammen. Bei anderen Programmen ist eine eindeutige Zuordnung der CG’s nicht 100% möglich! Deshalb im eigenen Interesse bitte keine anderen Programme benutzen!<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage7" style="margin-bottom: 0px;">3.4. ReCalc Checksum</h1>
    Diese Funktion ist optional. Sie muß nicht zwingend benutzt werden, wenn man sicher ist, das nicht neu berechnet werden muß. Also z.B. beim Konvertieren eines SHX in ein SBF-Flashfile oder umgedreht.

    Diese Funktion überprüft, ob alle gefundenen CG’s im Listfile und auch im RDL eingetragen sind und korrigiert diese entsprechend. Ebenso wird überprüft, ob die angegebene Länge im Listfile mit der tatsächlichen übereinstimmt. Das ist zugleich ein Kriterium für die Neuberechnung der betreffenden CG. Es findet ebenfalls eine Überprüfung statt, ob die Startadressen im Listfile und im RDL übereinstimmen sowie für die maximal zulässige Länge der CG’s.

    Weiterhin prüft es die Übereinstimmung der Namen bezogen auf das Listfile. Die komplette Erklärung dazu findet man unter <a href="#40">4. Namenskonventionen.

    Man kann keine CG’s hinzufügen, die im Listfile nicht vorhanden sind. Genauso ist es NICHT möglich, nur CG0 OHNE CG1 einzubinden. Da diese beiden CG’s im RDL gemeinsam gelistet werden und demzufolge dort eine gemeinsame Startadresse besitzen, würde das zum Ausfall des Handys führen. Das ist als Sicherheit für den User gedacht!

    Hinweis: Bitte nicht verwechseln mit CG1 ohne CG0. SHX-Codec schreibt beim Splitten CG1 ohne CG0, aber im File sind tatsächlich beide CG’s enthalten.

    [​IMG]

    Wichtig: Jeder Handytyp besitzt eigene Startadressen für die einzelnen CG’s. Diese können NICHT berechnet werden, sondern sind vom Handyhersteller vorgegeben!

    Im Zweifelsfalle immer einen Fullflash benutzen und daraus die CG’s entfernen oder ändern.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage8" style="margin-bottom: 0px;">3.5. Create SBF-File</h1>
    Es wird ein neues SBF-Flashfile erzeugt, welches mit RSD-Lite auf’s Handy geflasht werden kann. Diese Funktion kann mit oder ohne Neuberechnung genutzt werden. Das Programm erzeugt dazu im CG-Ordner einen neuen Unterordner mit dem Namen: „SBF-FlashFile“.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage9" style="margin-bottom: 0px;">3.5. Create SHX-File</h1>
    Es wird ein neues SHX-Flashfile erzeugt. Es gilt sinngemäß dasselbe wie im vorhergehenden Abschnitt. Das Programm erzeugt ebenfalls im CG-Ordner einen neuen Unterordner mit dem Namen: „SHX-FlashFile“.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage10" style="margin-bottom: 0px;">4. Namenskonventionen</h1>
    Maßgebend ist immer der Name des Listfiles (Header). Erkennbar an der der Endung „.hmg“ oder „.hdr“. Beides wird erkannt. Ebenso die unterschiedliche Länge dieses Files, je nachdem, mit welchem Programm gesplittet wurde. Ebenfalls berücksichtigt wird, das SHX-CoDec CG0 und CG1 nicht trennt, sondern beide zusammen als xxxxCG1.smg ausgibt.

    Genau diese Endungen „RAMDLD.smg, FBL.smg, CG1.smg … CG15.smg“ sind wichtig für die Zuordnung der CG’s selber und dürfen nicht verändert werden.

    Der Namenteil, der davorsteht, wird mit dem Namen des Listfiles verglichen. Unterscheidet er sich, ist das ein Kriterium für die Neuberechnung. Ebenso eine abweichende Länge des Files gegenüber dem Eintrag im Listfile. Es wird dabei wieder berücksichtigt, das CG0 und CG1 gemeinsam als 1 File vorkommen können.

    SBF-ReCalc:

    Bei den Codegruppen wird zwischen dem eigentlichen Namen und der Bezeichnung CG…smg ein Bindestrich eingefügt. Das erzwingt die Neuberechnung dieser CG’s (= abweichender Name), falls man ReCalc anklickt. Wenn man nur konvertiert, braucht man die Recalc-Funktion ja nicht. Beispiel:

    Original: BezeichnungCG2.smg
    SBF-ReCalc: Bezeichnung-CG2.smg

    RSD-Lite:
    Keine Besonderheiten in der Namensgebung der CG’S gegenüber dem Listfile. Um eine generelle Neuberechnung zu erzwingen, muß man von Hand die Namen etwas abändern oder ab Version 1.2.8 im Menü "ReCalc All CG's anwählen.

    Die einzige Besonderheit ist das Listfile selber mit 76 KByte Größe und etwas abweichendem Aufbau. Das Programm erkennt und berücksichtigt das.

    SHX-Codec
    Größte Abweichung bei den Namen. Das Listfile hat die Endung „.hdr“ anstatt „.hmg“. Ansonsten Standardaufbau.

    Allerdings enthalten die Namen der CG’s als Zusatz die Startadresse der CG.

    Beispiel: "Bezeichnung{@0x138C0000}CG15.smg"

    Dieser Zusatz wird vom Programm erkannt und ausgewertet. Es gilt nicht von vornherein als anderer Name. Falls also die anderen Kriterien erfüllt sind wie gleiche Länge, gleicher Name, wird auch diese Adresse mit dem Eintrag im Listfile verglichen und ausgewertet.

    Wichtiger Hinweis: SHX-Codec ist NICHT in der Lage, mit den sogenannten Bootloader-Flashes umzugehen. Es gibt dann eine Fehlermeldung : "Acces Violation..." aus.

    Grundsätzlich gilt: SBF-ReCalc versucht weitestgehend zu erkennen, wo eine Neuberechnung erforderlich ist. Man kann eine Neuberechnung der einzelnen CG’s in JEDEM Fall erzwingen, in dem man den Namensteil von Hand etwas ändert.<img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    <h1 class="tcat" id="frage11" style="margin-bottom: 0px;">5. Danksagung</h1>
    Ohne die Idee von Psycomorpher wäre das Programm nie entstanden, was ursprünglich nur ein ganz winziges Tool werden sollte.

    Ohne den Zuspruch einiger anderer User wie ChrisX und Smypls hätte ich wohl fast am Ende doch noch aufgeben, weil gerade Punkt 4 am meisten Probleme gemacht hat, diese ganzen Konventionen unter einen Hut zu bekommen.

    Nicht zuletzt aber geht mein Dank aber an die ganzen fleißigen Betatester, die todesmutig ihr Handy aufs Spiel gesetzt haben.

    Psycomorpher
    Smypls
    ChrisX
    BigGranu


    Und nicht zuletzt Logofreax selber, der ein von Psycomorpher erstelltes Flashfile auf sein Handy geflasht hat.

    Getestet wurde bisher erfolgreich auf V3, V3r, V3i, L7, V3x, E770v, V980.

    Viel Erfolg bei der Nutzung dieses Programms. Ich hoffe, daß es allen ein Hilfe sein wird.

    Meiner Einer - im August 2006
    Aktualisiert im Januar 2007 <img src="http://www.faq4mobiles.de/forum/images/buttons/collapse_tcat.gif" width="15" height="15" border="0" align="right">

    Urheberrechtshinweise:
    Alle auf dieser Website veröffentlichten Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede vom Urheberrechtsgesetz nicht zugelassene Verwertung bedarf vorheriger schriftlicher Zustimmung des Anbieters. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Fotokopien und Downloads von Web-Seiten dürfen nur für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch hergestellt werden.
     
    #1 logofreax, 21. Aug. 2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Okt. 2008
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.