Samsung Galaxy S Plus OruxMaps - POIs importieren

Dieses Thema im Forum "Handynavigation / GPS Logging / Tracking / Caching" wurde erstellt von saltletts, 30. Apr. 2012.

  1. saltletts

    saltletts Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Community,

    Ich teste schon einige Zeit verschiedene GPS-Tools und Navigations-Software (bislang nur Freeware). Im Moment habe ich es auf eine ausreichende Funktionalität zum Wandern und zum Erfassen von eigenen POIs abgesehen (weil mir POI-Datenbanken nicht ausreichen für meine Zwecke). Das meiste war bis jetzt Schrott.

    OruxMaps

    Jetzt hab ich für mein Smartphone (aus Sicht der Funktionalität) eine schon recht geniale Software names OruxMaps gefunden. Was ich super finde ist, dass ich sowohl Google Earth, Google Maps und OpenStreetmaps nutzen kann, dass die Online-Karten im Cache gespeichert werden und deshalb nur "einmal" geladen werden müssen.

    Desweiteren gibt es noch einige weitere Funktionen wie Distanzmesser und der Reisecomputer (wenn auch nicht das wichtigste).

    Doch jetzt kommt mein Problem:

    Generell möchte ich ALLE Wegpunkte/POIs, Strecken, Areale usw. in Google-Earth (PC-Version) speichern und verwalten. Weil hier für mein Vorhaben aber viele Daten (Einzeldatensätze) zusammen kommen, wäre es sinnvoll, dass ich diesen Datenbestand (also die POIs, Strecken usw.) mit dem Smartphone synchronisieren kann. Denn es werden manche Daten auch im Google Earth direkt angelegt, nicht ausschließlich zuerst im Smartphone, wo ich die POIs dann ja schon hätte.

    Der Grund: Wenn ich Strecken/Gebiete ablaufe, dann möchte ich im Smartphone bereits erfasste POIs/Strecken sehen, damit ich mir nicht nochmal die Arbeit mache das zu erfassen. Aufgrund der Vielzahl kann man da schon den Überblick verlieren. Zudem kommt, dass ich mir zu jedem POI mehr oder weniger aufwendige Notizen/Informationen anlege.

    Doch in OruxMaps kann man keine POIs und Tracks importieren. Nur exportieren (.kml, .kmz, .gpx), was ja schonmal gut ist.

    Eine "annehmbare" Lösung wäre folgende gewesen:

    Ich hantiere grade mit MOBAC (Mobile Atlas Creator 1.9) mit der ich Offline-Karten erzeugen kann. Mit der Software kann auf dem Laptop Kartenausschnitte generieren (z.B. nach Landkreis) und diese im OruxMaps-Format exportieren und dort verwenden. Das ansich funktioniert auch. Jetzt habe ich gesehen, dass man dort GPX-Datensätze einlesen kann.

    Über einen kleinen "Konverter-Umweg" (mit dem Tool GPSBabel) kann ich dort erfreulicherweise meine ganzen POIs importieren aus Google-Earth importieren. Umweg deshalb, weil Google Earth nicht im GPX-Format exportiert. Soweit funktioniert auch alles. Die POIs werden haargenau auf der von mir ausgesuchten OpenStreetMap (Mapnik) angezeigt. Alles super.

    Jetzt dachte ich, wenn ich den Kartenausschnitt mit MOBAC generiere, dann werden die POIs auf der Karte so wie im Editor angezeigt (ich nehms auch in Kauf, dass ich die POIs dann im Smartphone nicht mehr verändern kann). Doch es wird lediglich das Grund-Kartenmaterial generiert, ohne POIs. Egal ob die POIs in MOBAC in der Editor-Ansicht eingezeichnet sind oder nicht.

    Für was ist dann die GPX-Import-Funktion und die Anzeige der POIs dann? Nur für die reine Ansicht? Das wäre ja ein Witz. Oder hab ich noch was vergessen?

    Vielen Dank vorab für Antworten ;-)
     
  2. teleoase

    teleoase Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    7.882
    Zustimmungen:
    132
    Hei,

    schreib doch mal bitte dazu auf welchem Smartphone du das alles nutzt oder testest ;) !

    mfg
     
  3. saltletts

    saltletts Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Feb. 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Oh sorry, wusste nicht dass das von Bedeutung ist ;-)

    Ein Samsung Galaxy S Plus.

    Allerdings bin ich auf die Lösung gekommen. Die App "OruxMaps" hat doch eine Import-Funktion, sowohl für Tracks wie auch für Waypoints. Nur bin ich blind, bzw. hab ich halt über die Menüführung nicht zur Funktion gefunden. Über die "Optionen"-Taste des Smartphones lassen sich in den Bereichen "Wegpunkte" und "Tracks" weitere Funktionen aufrufen, da isses dabei. Somit hat sich die Frage gelöst ;-)

    Lg
     
  4. teleoase

    teleoase Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    10. Feb. 2009
    Beiträge:
    7.882
    Zustimmungen:
    132
    Hei,

    na wenn du Hilfe brauchst schon fürs nächste mal dann bitte drauf achten die Gerätebezeichnung entweder per Präfix auszuwählen oder im Thementitel zu nennen ;)

    Aber hast ja nu schon selber gefunden :cool:

    mfg
     
  5. can007

    can007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    @saltletts
    hi wie ich sehe hast du dich mit OruxMaps schon ein wenig außeinander gesetzt. ich hab mir das jetzt auch mal geladen. ich habe vorhin eine teststrecke aufgenommen und die kml-datei auf den PC übertragen, um sie mir über google earth anzeigen zu lassen. das hat schonmal geklappt =) die abgefahrene route hat soweit gestimmt. meine frage jetzt, wie stelle ich im Orux ein, dass er mir bestimmte Punkte auf meiner route makiert, am besten nach einem zeitintervall...z.B. alle 10 sekunden einen messpunkt aufnimmt. Hatte auch mal einen gps logger und der hat mit dann auf der abgefahrenen route in google earth alle messpunkte angezeigt (also die koordinaten+zeitpunkt der messung+ geschwindigkeit bei der messung) die messpunkte waren da alle 5 sekunden aufgenommen und ich konnte dann mit der pc maus über jeden messpunkt klicken und hab dann die dazugehörigen daten angezeigt bekommen. Ist sowas überhaupt mit Orux möglich? danke jetzt schon mal für antworten =)
     
  6. can007

    can007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juni 2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    ach ps: kennt jemand andere apps, mit dem mein vorhaben wie oben beschrieben funktioniert? =)
     
Die Seite wird geladen...