Sonstige RAZR2 V8 Kamera-Mod

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von rog, 24. Mai 2009.

  1. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Wie habt ihr das angestellt mit 352x288 Aufnahme? Das V8 kann doch eigentlich nur QCIF, oder?
     
  2. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Es wurde eine Kamerlib ersetzt. Bin mir jetzt nur nicht sicher, ob die aus einem anderen Handy war oder ob selbstgeschrieben. Auf jedenfall kann das V8 definitiv so eine hohe Auflösung aufnehmen, Motorola hatte es nur nicht "freigeschaltet" ;)
     
  3. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    libezxcamera.so.1.0.0 vielleicht?


    Der lib Ordner ist nur lesbar über telnet/FTP, wie bekomme ich eine bearbeitete libezxcamera dort reinkopiert? Ich lese was von mounten, aber wie und wo muss das eingegeben werden?
     
    #3 rog, 24. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 24. Mai 2009
  4. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
  5. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Also wie vermutet über die libezxcamera. Die Werte in den cfgs kann man eh problemlos ändern. Mir gehts jetzt da rum, wenn ich die libezxcamera selber verändere etc. muss ich die ja anschließend auch wieder reinkopieren. Der lib Ordner ist nur lesbar, geht also nicht ohne weiteres. In die CG einfügen und flashen wäre ein bisschen zu zeitaufwändig wenn man das mehrmals macht. Dann bliebe das mounten, eine richtige Anleitung konnte ich bisher nicht finden. Der Befehl müsste ungefähr so lauten in der medld.conf

    mount -o bind /mmc/mmca1/libezxcamera.so.1.0.0 /usr/lib/libezxcamera.so.1.0.0


    Aber wie soll meine veränderte libezxcamera die alte ersetzen?
     
  6. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Das geht leider nicht so einfach, denn du kannst auch keinen Symlink in einem RO System erstellen.

    Aber was mich wundert: Wieso die lib nicht einmalig ins System komplett einbauen und einmal flashen und fertig? So wie jetzt eben beim V8. Das flashen dauert nicht mal 3min, kann dir gerne Video zeigen ;)
     
  7. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Wenn man das File ändert und dann schauen will ob und was sich verändert hat, dann reicht es eben nicht nur einmal zu flashen. Und jedes mal 3 Minuten ist dann eben doch sehr nervig+zeitaufwändig.
     
  8. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    So ist das aber nun mal ;) Wenn man etwas testen möchte, dann muss man leider immer und immer wieder neu flashen ;)

    Gut, man könnte einfach einen Reflash erzeugen, da wartet man dann nicht mehr allzulange, aber einfach so ersetzen ist nicht.
     
  9. rasputin007

    rasputin007 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.105
    Zustimmungen:
    19
    So ist das mit dem Modden nun einmal. Z.B. um einen besonderen Flexbit zu finden habe ich fast 4 Stunden gebraucht. Flexbit ändern, CG43 erstellen, flashen und prüfen dauert für einen Durchgang oder einen Flexbit 5 Minuten. Nun kannste Dir ja vorstellen wie oft ich das V8 in 4 Stunden geflasht habe.
    Neben der libezxcamera in der CG36/usr/lib muß man aber auch noch die ezx_camera.cfg und ezx_mp.cfg in der CG43 ändern, sonst ist nichts mit 288x352 video recording.
    Vergiss die Sache mit "mount -o bind ....", weil das script mußte nähmlich jedesmal starten wenn das V8 eigeschaltet wird, womöglich auch die beiden ezx_...cfg Dateien neu erstellen weil sonst immer nur die originalen aus der CG43 bei dem Neustart genommen werden. Mach das mal mit 10 Neustarts und Du hast wesentlich mehr Zeit verplemperet, als wenn Du diese 3 Datein in die CGs eingebaut hättest.
     
    #9 rasputin007, 25. Mai 2009
    Zuletzt bearbeitet: 25. Mai 2009
  10. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Das funktioniert so wie ich mir das anfangs gedacht hatte. Die libezxcamera.so.1.0.0 kopiere ich nach /mmc/mmca1/ und nach dem Neustart ist die alte ersetzt. Mit der V8 libex startet die Kamera danach gar nicht, was zum Ausprobieren jetzt ganz praktisch war. Der Zeitaufwand hält sich damit in Grenzen.
     
  11. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ok, aber geh mal folgendes Szenario durch: Es gibt mehr 512MB Nutzer als 2GB Nutzer. Je mehr man intern auslagert desto weniger Platz steht dem Nutzer zur verfügung.

    Das mag vielleicht beim 2GB V8 nicht stören, allerdings ist da übrigens das Modding ein klein wenig schwieriger. Schon alleine weil die Speicherkarte viel länger zum mounten brauch als der Rest. Könnte nämlich auch damit zusammenhängen.
     
  12. rog

    rog Mitglied

    Registriert seit:
    5. Sep. 2006
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    3
    Ich dachte für die Sache gäbe es eine universelle Lösung bei den Linux Modellen, ich hab ja ein ZN5. Dafür musste ich auch die Pink Mod installieren. Wenn ich es einmalig mache, dann wäre es natürlich vorteilhafter in den Flash einzubauen, aber in meinem Fall nur zum Testen unnötig.
     
Die Seite wird geladen...