Mainboard / Chipsatz Pentium 4 wird heiß - 84°C und mehr!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von feliciano, 9. März 2008.

  1. feliciano

    feliciano Guest

    hallo community,

    brauche noch mal hilfe zum thema prozessorkühlung.

    mein pentium 4 (3.0 ghz) wird extrem heiß.

    heute hab ich eine halbe stunde gezockt und er ging zeitweise auf über 84°C und noch mehr. :eek:

    was kann man da tun? :confused:

    komplett neuer kühlkörper? wärmeleitpaste?

    danke für eure hilfe!

    cu
    feliciano
     
  2. -MaX_Payne-

    -MaX_Payne- VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Sep. 2006
    Beiträge:
    503
    Zustimmungen:
    11
    Ich bin auch am wieder aktiv :D



    Also:

    Wärmeleitpaste ist pflicht..ohne überlebt ers nich lang xD

    Guck mal nach ob der Lüfter richtig dreht..

    MfG Timo
     
  3. eliteflo

    eliteflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Apr. 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt auch oft vor das sich im Laufe der Zeit Staub im Kühlkörper und am Lüfter gesammelt hat was auch ordentlichen Wärmestau verursachen kann. ;)

    Kannst ja auch einfach mal den Lüfter "aussaugen" aber vorher unbedingt den stecker vom Mainboard abziehen, da der Strom der entsteht, wenn sich dabei der Lüfter dreht, dein Mainboard zerschießen kann.(Aus Motor wird Generator *hehe*) Kannst auch einfach den den Lüfter festhalten sodass er sich nicht drehen kann. o_O
     
  4. feliciano

    feliciano Guest

    danke für die antworten so spät, das mal vorweg.. :D

    @ -MaX_Payne-
    hab eben noch neue wärmeleitpaste drauf gemacht, aber noch nicht getestet, obs was bringt. :D ich denke zwar schon, aber wahrscheinlich nur ein paar °C. aber heißer als 60°C sollte er nicht werden, denk ich. :rolleyes: Der lüfter dreht auch richtig, ist nagelneu. :)

    @ eliteflo
    lüfter ist sauber (ganz neu), den kühlkörper habe ich auch gereinigt.
    daran liegts also auch nicht.. :mad:
     
  5. eliteflo

    eliteflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Apr. 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Ist das Problem mit der Temperatur den schon seit längerem oder erst jetzt aufgetreten?
    Weil es könnte natürlich auch sein, dass dein gesamtes System zu heiß wird.(Grafikkarte, Festplatte(n) usw.) Eventuell könnte auch ein Gehäuselüfter abhilfe schaffen falls du keinen hast.
     
  6. feliciano

    feliciano Guest

    das problem ist eigentlich schon lange. ich habe einen neuen lüfter für die cpu gekauft. der rechner ist ein fsc scaleo p, ab werk ausgestattet mit einem coolermaster, der übers board geregelt wird (drehzahl). der drehte aber so schnell hoch, das ging mir mit der zeit auf den nerv. also getauscht. der neue läuft aber immer mit der gleichen drehzahl, wird nicht automatsch gesteuert. wahrscheinlich dreht der bei volllast zu langsam. und vorher waren die temperaturwerte trotz größerem lüfter und schnellerer drehzahl auch nicht (viel) besser, vielleicht 4 - 5°C weniger, mehr aber auch nicht.

    einen gehäuselüfter habe ich übrigens auch. festplatten-temperatur habe ich auch überprüft, alles normal. ebenso das board.

    feliciano
     
  7. eliteflo

    eliteflo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Apr. 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du sagst das die Temperaturwerte uach mit Originallüfter genauso mies waren ist der sehr seltsam weil ich glaub kaum das fsc das so geplant hat.
     
  8. feliciano

    feliciano Guest

    vielleicht hat der lüfter an leistung verloren.. ist auch schließlich schon 2 jahre alt, der pc..
     
  9. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Nimm mal das Seitenteil deines PC´s ab, evtl staut sich heisse Luft im Innern.
     
  10. feliciano

    feliciano Guest

    @Gamer1511
    gut, dann probier ich das mal. hab zwar mal gehört dass das nicht so gut sein, den pc offen zu betreiben, aber ein versuch ists ja wert.

    :danke: an alle und gute nacht :D

    feliciano
     
  11. esahin

    esahin VIP Mitglied

    Registriert seit:
    12. Jan. 2007
    Beiträge:
    1.080
    Zustimmungen:
    15
    ich weiß wie du so ca 10 grad abnehmen könnstest
    du könntest dei oberfläche vom cpu abschleifen habe mal bei computerbase sowas gesehen finde es aber iwi nicht
     
  12. Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    @feliciano

    Kannst Du eventuell mal nachschauen welche Bezeichnung die CPU genau hat.?
     
  13. Willmaster

    Willmaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dez. 2007
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    13
    man esahin empfiehl nicht sonen ******* beim Abschleifen gehen 80% der CPUs den bach runter,vorallem P3 und P4 auserdem sind das nie 10°C ich hatte das mal an nem Core 2 Duo gemacht,ca. 4°C deswegen lohnt sich das echt nicht
     
  14. Spiderx2

    Spiderx2 Guest

    Ich hoffe mal das die CPU nicht übertaktet wurde.
    Wenn nicht dann könnten zusätzliche Gehäuselüfter auch Abhilfe schaffen.
     
  15. DualCore2

    DualCore2 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2007
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    0
    Am besten CPU und Lüfter vom Mainboard entfernen. Lüfter reinigen und alte Wärmeleitpaste von CPU und Lüfter entfernen und neue drauf machen. Des weiteren, wenn Du eine Grafikkarte mit aktiven Lüfter hast auch diesen Lüfter reinigen. Nach dem Du alles gereinigt hast, setzt Du wieder alles im Computer ein aber beachte das beim Auftragen der Wärmeleitpaste für den CPU nicht soviel nimmst.
    Nun schauste ob in Dein PC kabels rumhängen, das heißt IDE Kabels die mit Festplatten und Laufwerke Verbunden sind, diese sollte man seitlich Verlegen um ein optimalen Luftstrom zu Gewährleisten, wird dieser Luftstrom unterbrochen, kommt es zum Wärmestau und dadurch erhöht sich die Temperatur. Zusätzliche Lüfter wären Ratsam.
    Da Du ein Pentium 4 hast, ist das eh eine Heizplatte. Im Normalbetrieb sollte die Temperatur um die 41 Grad liegen, so war es bei mir mal, wie ich ein hatte.
    Man sollte schon in Gewissen Abständen sein System Warten und Reinigen.


    cu
     
    #15 DualCore2, 10. März 2008
    Zuletzt bearbeitet: 10. März 2008
  16. calvera

    calvera VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    4
    Hehe..
    Ich hab hier auch nen Pentium 4 stehen .. Der läuft seit ich den gekauft hab auf 60 - 80 °C.
    Hab anfangs auch probiert die Temperatur runter zu regeln, was nicht wirklich funktionierte..

    Seit 3 Jahren läuft der jetzt mit der Temperatur ohne Probleme..
    Man spart sich einiges an Heizkosten im Winter ;)

    gruß
    calvera
     
  17. electrokaoss

    electrokaoss VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    718
    Zustimmungen:
    3
    Naja Cpu würd ich nicht schleifen. Hab ich aber auch schon im Netz gelesen.

    Mein Bro macht es immer wie in dieser Anleitung hier.
    Kühlkörper Polieren
    Allerdings nimmt er feineres Schleifpapier und nen Spiegel als Unterlage.
     
  18. Constantin90

    Constantin90 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    0
    nimm stahlwolle:P

    und poliere damit den kühlkörper dann wlp aber nur ganz dünn.

    @ willmaster: der p4 hat n metallgehäuse, das ca. 2mm dick ist, habe so ein teil mal entfernt, also so schnell is das ned durch,ein p3 hat das nicht und geht dabei auch kaputt:D

    ich habe nen p4 1,5ghz ohne wlp am laufen :P

    -> 31°C idle, aber mit nem arctic colling ultra silent 4 oder so, das teil hat nen schliff
     
  19. Willmaster

    Willmaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dez. 2007
    Beiträge:
    4.670
    Zustimmungen:
    13
    achso,ich dachte der P4 ist wie beim P3,

    die C2D haben ja auch ne Metall platte drauf;)
     
  20. feliciano

    feliciano Guest

    @ esahin: ich glaube mal, das mache ich besser nicht!!! :D denn wen was schief geht, ich hab nicht mal grad so geld für nen neuen pc, auch wenn der jetzige schon zwei jahre alt ist... :rolleyes:

    @ Spiderx2: pentium 4 ht 630 3,0 ghz. hoffe das ist jetzt das, was du meinst.. :p achja: hochgetaktet wurde die cpu auch nicht, ehrlich gesagt würde ich sie sogar lieber RUNTERTAKTEN, falls sowas geht, denn die 3 ghz brauch ich eh (fast) nie, vllt. mal beim zocken. :( und die automatische regelung der taktung ist so gering, den unterschied spürt man eh nicht - weder leistungsmäßig noch bei den temperaturwerten. unter normaler last läuft er auf 2,78 ghz, aber sobald er mal kurz auf volllast steht, taktet er automatisch hoch auf 2,99 ghz. :eek: und einen gehäuselüfter habe ich schon einen (80mm).

    @ DualCore2: alle üfter UND kühlkörper reinige ich regelmäßig. neue wärmeleitpaste hab ich auch drauf, die alte wurde vollständig entfernt. meine graka (radeon x700, 256 mb) ist aktiv gekühlt, lüfter vor zwei woche gereinigt. kabel hängen auch KEINE in der gegend herum, die habe ich bei gelegenheit alel neu zusammengebunden. und von den stördenden ide-kabeln hab ich sowieso nur noch eins, festplatten sind alle sata. :(

    @ calvera: das mit den heizkosten sollte ich mir überlegen, danke für den tipp! einfach im winter den pc ins wohnzimmer stellen, gehäuse aufmachen, und ein spiel anwerfen. und schon kann gespart werden an heizöl.. :D :D :D

    @ Constantin90: wie schon gesagt, wlp ist schon dünn drauf.


    so, mal vielen dank für die rege teilnahme hier.. :)

    gruß
    feliciano
     
Die Seite wird geladen...