Meine Blackberry-Geschichte

Dieses Thema im Forum "BlackBerry Forum" wurde erstellt von Spenser, 22. Jan. 2010.

  1. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Ich hab mir am Sonntag bei O2 ein Blackberry Bold 9700 mit passender Option für meinen Vertrag bestellt. So weit, so gut.

    Am Dienstag kam das Handy (Auskunft der Hotline: "Dauert vier Tage"). Aushändigung natürlich nur persönlich mit Vorlage des Personalausweises. Aus Sicht der Sicherheit zu begrüßen, letztendlich rechnet O2 aber anscheinend nicht damit, dass mitten am Tag manche Leute auch arbeiten müssen. Perso beim Frauchen lassen reicht jedenfalls nicht. Also mit dem Herrn von Hermes für den kommenden Tag (MIttwoch "zwischen 12 und 16 Uhr") einen Termin ausgemacht.

    Mittwoch, 11.30 Uhr: mein Handy klingelt. Frauchen ist dran: "Da ist ne Dame von Hermes." Also entweder ist meine Uhr stehengeblieben oder da ist was anders als vereinbart. Zumindest rückt die Dame ihre Handynummer raus und wir machen irgendwo auf ihrer Tour einen Termin aus. Das klappt, ich halte meinen Bold in Händen. Akku laden.

    So, jetzt ans Synchronisieren. Ich bin ja abenteuerlustig, also richte ich erst mal ein Mailkonto ein. Da BB anscheinend direkt Googlemail unterstützt, nehm ich das zuerst. Einrichtung klappt auch wunderbar. Ich richte noch ein paar andere ein und will synchronisieren. Das tut er auch, nur eben mit Adressen und Terminen nicht. Fehlermeldung im Desktop Manager: "openmsgstore fehlgeschlagen". Hä?

    "Fragen sie Dr. Google" scheitert daran, dass keine Lösung angeboten wird -> Anruf bei der Hotline. Diese hat zwar Lösungen, die passen aber nicht zum Problem. Während der Wartezeit ("Ich frage mal schnell einen Kollegen, wenn Sie bitte so lange warten würden") spiele ich mit den Accounts rum. Bei Google steht was von Sychronisierung online. Wer hat denn das eingestellt? Egal, kaum ists raus, schon wird munter synchronisert. Ich warte noch auf den Hotlinemitarbeiter, der zeigt sich erstaunt und dankbar. Er hatte auch noch nix davon gehört, dass Googlemail das so automatisch einstellt.

    Sicherheitshalber lösche ich nochmal alle Mailkonten, synchronisiere und richte die wichtigsten Konten (ohne Google) wieder ein. Ich synchronisiere - und habe alle Termin doppelt. Bis auf einen. Den hatte ich in Outlook zwischen erster und zweiter Synchronisierung erstellt. DRECK!

    Hotline: "da müssen Sie alle Termine löschen". Er zeigt mir einen Weg im Menudschungel auf und es kostet mich etliches an Überzeugungskraft dem wirklich netten Mitarbeiter klar zu machen, dass ich den Menupunkt nicht habe. Lösung ist erst in Sicht, als er sich ein Bold 9700 an den Tisch holt. Der hat nämlich wirklich ne andere Menustruktur als die Vorgänger. Wir finden doch noch die Option zum Löschen und ich verabschiede mich artig aus der Hotline nachdem das etwas dauert.

    Nach dem Restart kommen fleißig Mails rein, nur sehe ich dummerweise meine Mailkonten nicht mehr. Die wurden nämlich mitgelöscht. Es tut da auch nix zur Sache, dass ich weiter die Mails bekomme. Die Konten einfach neu anlegen geht nicht, da sie ja schon da sind. Nur eben nicht richtig. DRECK²!

    Der nächste nette Mensch in der Hotline rät mir, die Daten zu löschen. Nach kurzer Menudiskussion (er holt diesmal schneller ein passendes Gerät) und meiner Erläuterung der Folgen geht er anders an das Problem ran. Ich soll mich mal bei www.02.blackberry.de anmelden. Das geht nur nicht, weil die Webseite sagt, dass ich das per HTML nicht darf. Dann greift der Mann in die Vollen: er prüft meine interne Konfiguration und stellt fest, dass auf der SIM-Karte ein falscher APN hinterlegt ist. Kann Probleme machen meint er. Dann richtet er mir einen Webzugang ein, dort sehe ich meine Konten und kann die Konfiguration prüfen und - das ist das beste - wieder auf meinen BB spielen. Dauert zwar ne Viertelstunde, klappt aber schließlich.

    Insgesamt muß ich sagen: wie überall ist auch bei O2 der Support durchwachsen, aber durch die Bank freundlich und bemüht. Die Probleme sind jetzt auch im Griff und mein erster Eindruck vom BB ist supergut. Erst war ich ja skeptisch, aber das Ding ist echt deutlich besser als gedacht. Ich muß dazu sagen, mir gehts in erster Linie darum, schnell meine Mails zu empfangen.

    So, ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt. Falls Interesse besteht, gibts demnächst mal wieder ein Stück der unendlichen Geschichte...
     
    #1 Spenser, 22. Jan. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 22. Jan. 2010
  2. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    Sehr interessant und absolut nicht langweilig.
    mfg
    csmulo
     
  3. dodotech

    dodotech VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2006
    Beiträge:
    2.711
    Zustimmungen:
    2
    Mich hat es auch nicht gelangweilt :D

    Finde ich gut dasmal jemand seine Erfahrung mit O2 Postet .
     
  4. dudelove

    dudelove VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    1
    glückwunsch zum email flagschiff der jetztzeit :)
     
  5. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Jo, macht sich gut.

    Ich suche nur noch nach einem Weg, die Mails während meiner Bürozeiten nicht auf dem Blackberry zum empfangen.
     
  6. dudelove

    dudelove VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.462
    Zustimmungen:
    1
    einfachste lösung ist es nen profil zu haben wo für das mailfach dann keine LED und ton gesetzt ist,weil mit shift+trackpad lassen sich die neuen mails dann makieren und dann übers menü bestimmt als gelesen makieren ;)
     
  7. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Ich spiele mit dem Gedanken, den Datendienst zu deaktivieren und die Mails dann aus dem Postfach zu entfernen. Die Frage ist, ob während meiner Offline-Zeit die Mails auch aus dem Postfach geholt werden. Ich kanns mir fast nicht vorstellen weil das sehr unwirtschaftlich wäre.
     
  8. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    wirklich gut geschrieben - szenen aus dem leben - bewundere deine geduld.

    weniger erfahrene user wäre da verzweifelt.
     
  9. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Was mich bei solchen Sachen - ist ja nicht das erste Mal, dass mir was in der Art passiert - immer wieder stört, ist genau der Punkt: ein gutes Produkt wird durch für den User kaum durchschaubare Hintergründe schlecht gemacht.
    Es ist nicht Aufgabe eines Geschäftsmanns (für den der BB ja hauptsächlich angeboten wird), sich über korrekte APN oder sonstige Dinge Gedanken zu machen. Das Ding muß laufen und fertig. Und wenn man dann noch mit wechselhaften CCAs zu tun hat, dann fliegt ein gutes Produkt sehr schnell in die Ecke, obwohl die Probleme beim Dienstleister liegen.
    Weil: wenns erst mal läuft, dann läufts gut. Aber der Weg bis zu diesem Punkt ist aus meiner Sicht oft zu steinig.
     
  10. Clusterhead

    Clusterhead Guest

    @Spenser
    Absolut nicht langweilig und sehr ausführlich und präzise! danke für Deine Bemühungen, umso mehr, da Du wahrlich schon genug mit dem Foren Server um diie Ohren hast! :D
    Danke dafür!

    Gruss Clusterhead
     
  11. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    So, die Geschichte aus der Praxis geht weiter. Technisch funktioniert alles, die Fahrt zu meinen Schwiegerleuten hat mich aber anscheinend an den Rand der Zivilisation geführt: Mein Handy mit T-Mobile-Vertrag geht leidlich, alle Netze sind verfügbar, nur eben O2 nicht.
    Die ersten 500 m in die Stadt rein gings noch leidlich, spätestens ab der Stadtmitte geht O2 überhaupt nicht. Damit wird mein Test gleichzeitig unfreiwillig zum Opfer des Roaming-Endes und zum Real-Live-Praxistest in Sachen Netzausbau.

    Was lernen wir daraus? Die beste Technik ist für den $beliebigesWortdasdurchSternchenersetztwird wenn der Netzausbau hängt.

    Hätte ich meine BB-Option doch bei T-Mobile buchen sollen? Ich gebs zu, mit dem Gedanken hab ich vorhin schon mal gespielt. Die Überlegung erscheint mir aber etwas platt, da ja jeder seinen Lebensmittelpunkt anders wählt. Und außerdem: entschieden ist entschieden, das wird jetzt durchgezogen...

    Hier noch der Link zur O2-Diaspora:
    Google Maps
     
  12. Dirkolino

    Dirkolino VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Jan. 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    O2 ist in Sachen Netzabdeckung weit hinterher!

    Sehe es bei uns in Münster. Etwas weiter von der Stadtmitte weg... schon kein Empfang mehr. Darum nutze ich T-Mobile!
     
  13. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Ich finds halt nur interessant weil ja in dem entsprechenden Threat behauptet wurde, so arg schlimm wärs auch nach der Abschaltung der nationalen Roaming nicht.
     
  14. Dodger

    Dodger VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Jan. 2009
    Beiträge:
    3.823
    Zustimmungen:
    20
    Isses auch nicht. Ich bin alle 2 Wochen selbst in der Pampa unterwegs. Mit D1 hatte ich da wesentlich mehr Probleme als aktuell O2... ich würd ggf. O2 auch mal kontaktieren. Habene cht zugelegt.

    Deine Story ist echt interessant. Wobei die meisten deiner Probleme halt nur bei Privatanwendern auftreten... in Firmen macht das der Admin... das is halt das geile an BB... is halt ne ganz andere Idee dahinter.
     
  15. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Klar, wenn sich ein Admin drum kümmert, dann läuft es oder der Admin kriegt Druck. Ich hab aber bewusst aus der Sicht des "Privat"anwenders geschildert.
    Nicht jeder Kleinunternehmer kann oder will sich gleich einen Exchange-Server leisten. Ein Exchange ist ja auch alles andere als einfach zu warten. Und genau das ist das Problem: die Leute, die vielleicht aus finanziellen Gründen (weil sie ihr Geld damit verdienen) auf schnellen Mailempfang angewiesen sind, sind dem Netzbetreiber und BB-Serviceprovider auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Und genau der Aspekt interesiert mich.
     
  16. phone-company

    phone-company VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    16
    BB ist bei erstanwendung gewöhnungsbedürftig. Aber vwenn man sich mal reingefuxt hat ist es das beste telefon der welt.. benutze selber einen 8520 (und versuche gerade noch einen zu bekommen)... möchte das ding nicht mehr missen.

    das mit t-mobile überleg Dir besser nochmal ansonsten wirst du dich eventuell in einem anderen Fleck unseres schönen Landes wieder zu o2 zurückwünschen oder zu eplus? oder doch zu vodafone??? Netzausfälle hast mit jedem netz mal irgendwann... und solche relativ platten kommentare wie o2 liegt weit hinterher.. naja da glaub ich nicht dran. Die meisten machen das an einem Ort fest an dem sie sich ständig aufhalten...wenn dort o2 nicht so gut funzt wie D1 heisst es o2 ist ********..so einfach ist das ;) ich benutze eplus, bin deutschlandweit unterwegs und hab ebenfalls nicht mehr oder weniger Probleme als früher als ich mit T-Mobile unterwegs war, nur habe ich jetzt mehr geld über am ende des Monats :D

    Back to topic.... @ spencer....ich finde diesen Thread hier gut und bin gespannt wie ey bei Dir weitergeht :D

    Grüsse
     
  17. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Naja - in Sachen Telefonie bin ich seit Jahren T-Mobile-Kunde und da kenne ich hier in der Gegend nur extrem wenige Flecken, wo man nicht telefonieren kann. Dazu kommen drei Städtchen, in denen UMTS vorhanden ist.
    Bei O2 sieht das schon ganz anders aus: ich kenne mittlerweile drei Bereichen (nicht "Flecken", das sind schon größere Bereiche) in denen da nix geht und dummerweise bin ich da öfter. Eigentlich sollte O2 meinen T-Mobile-Vertrag ablösen, davon bin ich aber aus praktischen Gründen noch weit entfernt.

    ---------- Beitrag geändert um 22:03Uhr ----------

    Zurück zum Thema "BlackBerry":
    Ich habe mir jetzt fünf Mailkonten eingerichtet, die ich mir auf meine Schwarzbeere pushen lasse. Nach anfänglichen Experimenten lasse ich mir jetzt alle Mails pushen und habe im Filter ein paar Ausnahmen definiert. Erst hatte ich in einem Konto grundsätzlich keine Weiterleitung und ein paar Filter definiert, welche E-Mails doch weitergeleitet werden sollen. Das hat sich in der Praxis aber nicht bewährt.

    Thema "Filter": die Filtermöglichkeiten finde ich etwas unzulänglich (siehe Bild). Man kann nämlich nur nach ein paar bestimmten Kriterien filtern und auch keine Filter verknüpfen (z.B. Absender enthält "xy" und Betreff enthält "yz"). Ich vermute aber, dass die Filter eine Sache zwischen Netzbetreiber (also hier O2) und RIM sind. Da wäre interessant, welche Konfigurationen T-Mobile anbietet. Hat mal jemand nen Screenshot für mich?

    Was sich wirklich gut nutzen lässt: das automatische BCC, das man in der Weboberfläche einstellen kann. Damit kann man sich selbst von jeder ausgehenden Mail ein BCC schicken und das dann über den Mailclient daheim am Rechner anhand von (besseren) Filtern in den Ordner "gesendete Mails" (oder ähnlich) sortieren lassen. Dann hat man daheim trotz Blackberry-Nutzung immer alle eigenen Mails daheim am Rechner und eine zentrale Stelle, wo man suchen kann.

    Das Pushen funktioniert supergut, bei großen Mails kann man aber auch keine Wunder erwarten. Ich habe heute eine Mail mit einem Anhang (JPG-Bild) von ca. 700 kb bekommen. Nach dem Abruf wurde zunächst eine kleine Version des Bildes übermittelt. Das hat zumindest einen Überblick über den Bildinhalt vermittelt. Danach hab ich das Bild komplett abgerufen, was mit einer Warnung wegen der Größe quittiert wurde, die Beere hat dann das Bild aber anstandslos heruntergeladen und angezeigt. Hat halt etwas gedauert (EDGE...), war aber erträglich.

    Thema "Anzeige": das Display ist genial, ich habe mir heute eine Schutzfolie drübergeklebt. Davon abgesehen, dass das Aufkleben nicht jedermanns Sache ist, hat die Brillianz nicht gelitten. Kurz: das Display ist ein Sahnestückchen...

    Akkulaufzeit: ich habe heute früh zum ersten Mal geladen. Dazwischen habe ich das Gerät im ersten Spieltrieb ausgiebig mit allen Optionen genutzt und es ist mit mir einmal quer durch Bayern gereist. Da sind knapp sechs Tage wohl recht gut. Vor allem für eine erste Ladung.
     

    Anhänge:

    #17 Spenser, 26. Jan. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. Jan. 2010
  18. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    So, die Geschichte geht weiter.
    Bislang funktioniert alles ohne Probleme, die Mails kommen in der Regel schnell an (in beide Richtungen), einmal hatte ich eine Verzögerung von ein paar Minuten bei ausgehenden Mails. Dummerweise kann ich nicht konkret sagen, ob das Problem bei RIM oder meinem anderen Mailprovider lag. Ist egal, damit muß man leben.
    Nachdem ich die ganze Zeit über Kabel synchronisiert habe, habe ich mir mal kurzerhand einen [ame="http://www.amazon.de/Bluetooth-BlackBerry-Milestone-Kompatibel-Kugelschreiber/dp/B0033KPMFW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1265147617&sr=8-1"]Bluetooth-Stick für meinen Desktop-Rechner[/ame] bestellt. Das Schöne: nach dem Reinstecken funktioniert er sofort.
    Das weniger Schöne: das habe ich erst festgestellt, nachdem ich die mitgelieferte Software installiert hatte und die nicht funktionierte.
    Zum Glück hatte ich nen Wiederherstellungspunkt und damit gings dann wieder.

    So, jetzt der Hardcore-Test: Synchronisation zusätzlich noch am Notebook mit Office 2010 Beta über Bluetooth. Kann funktionieren.

    So weit komme ich aber garnicht: die Blackberry-Desktop-Software mault, dass man erst anschließend soll, bevor man die Software startet. Der Blackberry Device Manager sagt auch, dass der Blackberry angeschlossen ist. Hmmmm...

    Ich brauche wohl nicht erwähnen, dass ich grade kein Kabel zur Hand habe. Insofern wird die Geschichte erst morgen fortgesetzt, wenn ich wieder an mein USB-Kabel komme.
     
  19. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    So, kurzes Update:
    Synchronisierung mit Outlook 2010 geht nicht, dafür gehts, wenn man mit einem alten (bzw. eigentlich "aktuellen") Outlook auf die neue Datendatei zugreift.

    Dafür geht anscheinend nicht jeder BT-Stack. Am Notebook kriege ich weder mit Basteln, noch mit Fluchen eine Kopplung hin. Ich muß das nochmal in Ruhe probieren wenn ich mal Zeit habe. Das ist jedenfalls nicht direkt DAU-tauglich.

    Eines noch: die erste Verbindung muß anscheinend per Kabel erfolgen. Danach waren jedenfalls alle Optionen für BT offen - unabhängig davon, dass es trotzdem nicht funktioniert hat.
     
  20. Spenser

    Spenser <b>leftover</b>

    Registriert seit:
    18. Nov. 2008
    Beiträge:
    2.233
    Zustimmungen:
    93
    Gestern war ich mal in Salzburg. Nach dem Netzwechsel hab ich mir mal Gedanken darüber gemacht, was mich das Roaming mit dem BB wohl kostet.
    Ich hab noch überlegt und versucht, die Roaming-Einstellungen für die Datenverbindungen in meinem Sinne zu optimieren (hat schließlich geklappt, auch wenn die Konfiguration weder schlüssig noch wirklich verständlich ist) als auch schon eine SMS reinkommt: "In der EU nutzen Sie Internet für 0,07 € pro angefangene 10 KB". SUPER! Das klingt ja nicht mal so schlecht.
    Noch während ich drüber nachdenke fiept mein T-Mobile-Handy. "Datenverbindungen kosten 0,19 € pro angefangene 100 KB".
    Fällt erst garnicht auf, letztendlich kostet die Verbindung bei T-Mobile aber nur ca. 37 % der Preise von O2. Ich habs dann ausgelassen.

    Aber klar, es juckt schon in den Fingern. Bevor ich aber das Roaming wieder anschalte möchte ich schon gerne wissen, wieviele Daten so ein Blackberry am Tag überträgt. Ich habe schlicht überhaupt keine Ahnung. Ich suche also nach einem Datenzähler oder eine Nutzungsstatistik. Ich fasse das Ergebnis einer längeren Suche mal so zusammen: ich habe keinen gefunden. Ich habe Null Ahnung, welchen Traffic ein Blackberry so durchschnittlich bei mir am Tag erzeugt. Dieser Frage muß ich mich mal widmen, das ist wirklich interessant. Hat jemand von Euch eine Idee?
     
Die Seite wird geladen...