Mein iPhone 4 Testbericht

Dieses Thema im Forum "iPhone 4/4S Forum" wurde erstellt von Chris_91, 3. Juli 2011.

  1. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Hi :)
    Ich habe seit gestern ein iPhone 4, und nachdem ich hier im Bereich keinen entsprechenden Test gefunden habe werde ich hier einen schreiben.
    Nach und nach werde ich diesen aktualisieren.
    Ich bin umsteiger. Heißt ich habe hier neben mir noch mein HTC Desire liegen, das ich vor dem iPhone nutzte. Bin also doch ein wenig von Android verwöhnt und werde hier und da meine Vergleiche ziehen.
    Ich bin bzw. war zwar mit Android total zufrieden und habe schon überlegt ob ich mir nicht ein HTC Sensation nehme, allerdings wollte ich dann doch wiedermal ein anderes OS ausprobieren und das Display mit der recht hohen Auflösung gaben dann doch den Ausschlag für das iPhone, dass ja notfalls wieder verkauft werden kann :)

    1. Lieferumfang
    Ich habe mir ein weißes iPhone mit 32GB Speicher geholt. Im Lieferumfang enthalten ist folgendes:
    -iPhone (naja ist eigentlich klar :D)
    -Weiße Kopfhörer
    -Weißes USB-Kabel, welches mit einem Adapter geliefert wird, damit es zu einem vollständigen Ladegerät wird (wie ja mittlerweile üblich)
    -Die kleine "Nadel", mit dem der Simkartenschacht geöffnet wird
    -Kurzanleitung und eine Übersicht über die wichtigsten funktionen des Gerätes

    Das iPhone hat vorne und hinten eine Schutzfolie, die aber nicht wirklich zu gebrauchen ist, da unten ein Riesenstück übersteht. Man könnte diese höchstens mit der Schere abschneiden, aber ich hab ja sowieso eine Schutzhülle.

    Dann erstmal ein paar Worte zum "Zubehör". Dabei muss ich mich gleich mal über das USB und Ladekabel beschweren. Da war das meines HTC ja schon ziemlich kurz, aber gerade noch so an der Schmerzgrenze. Aber das Kabel von Apple ist ja schon fast ne Frechheit. Wenn ich das Gerät unter meinem Schreibtisch an der Steckdose anstecke bekomm ich es gerade noch so an den Tischrand herauf. Etwas ärgerlich.

    Die mitgelieferten Ohrhörer sehen in ihrem weiß Apple-Typisch und Edel aus. Das Kabel ist meiner Meinung nach etwas zu kurz geraten und das Steuerfeld bietet nur Leiser/Lauter, bzw. den Titel per Sprachsteuerung weiterzuschalten. Ein Vor/Zurück wäre mir lieber gewesen als ein Lauter/Leiser, aber gut.

    Kommen wir nun zum Gerät selbst. In weiß sieht es schon sehr sehr Edel aus. Vorne an der oberseite ist der Lautsprecher angeordnet, links daneben die kleine Kamera für Facetime telefonate und darüber ein kleiner schwarzer "Balken", der höchstwahrscheinlich als Helligkeitssensor dient.
    An der linken Geräteseite befinden sich 3 Tasten. Die Lauter- bzw. Leisertaste, sowie der Schieberegler, mit dem man das Gerät lautlos stellen kann.

    An der Unterseite befinden sich links das Mikrofon und rechts der Lautsprecher, mit dem die Musik abgespielt wird usw. Mittig zwischen den beiden Komponenten befindet sich dann der 32-Polige Port mit dem das Gerät aufgeladen und mit dem PC verbunden wird. Hier hätte ich mir eine kleine Abdeckung gewünscht, für mich sieht dieser ziemlich große Spalt nämlich sehr Anfällig für Staub usw. aus. Rechts befindet sich der Simkartenschacht, der mit dieser "Nadel" geöffnet werden muss. Dabei muss man schon ziemlich kräftig in das kleine Loch drücken, damit der Schieber herausspringt.
    Oben befindet sich dann noch der Ein-/Aus-Schalter sowie der 3,5mm Klinkenanschluss.

    2. Das erste Starten
    Beim ersten starten kommt man ohne PC und iTunes nicht recht weit. Das Gerät zeigt nur ein Bild an, dass einem anzeigt, dass man das Gerät erstmal mit iTunes verbinden muss um es freizuschalten, dazu soll man eine Sim-Karte ohne Pin einlegen. Ebenfalls wird noch der iPhone-Typische Slieder angezeigt, mit dem man zum Tastenfeld kommt um einen Notruf absetzen zu können.

    Nachdem man das Gerät mit iTunes verbunden hat, wird das iPhone erstmal freigeschaltet, man kann es dann mit dem PC "koppeln". Außerdem wird man während des Prozesses nach seiner Apple-ID gefragt, die man anlegen kann wenn man noch keine hat. Diese wird dazu benötigt um "Einkäufe" im Appstore zu tätigen. Auch für kostenlose Apps wird diese benötigt.

    Dann kann man noch verschiedene Sachen einstellen, wie z. B. die Backup-Funktion, wie und welche Musik synchronisiert werden soll, welche Kontakte synchronisiert werden sollen (z. B. Google oder Outlook) usw.
    Die ganze Kopplung mit iTunes finde ich etwas störend. Bin ich da doch sehr verwöhnt von meinem HTC, das einfach per Plug and Play an jeden beliebigen Rechner angeschlossen werden kann und dann als USB-Speicher dient.

    3. Die ersten Schritte & Grundlegendes zum iOS
    Nachdem das Gerät nun endlich freigeschaltet ist und genutzt werden kann, ist man erstmal auf dem Homescreen. Dabei ist alles in Apps aufgebaut, so ist z. B. "Nachrichten", "Kontakte", "Telefon" usw. jeweils ein eigenes App, das durch ein einfaches antippen mit dem Finger gestartet werden kann. Alle Apps öffnen sich in einer heranzoomenden Animation, und beim Drücken des Homebuttons der sich unter dem Display in der Mitte befindet schließen sich diese wieder mit einer herauszoomenden Animation.

    Hier eine kurze Übersicht der wichtigsten vorinstallierten und nicht entfernbaren Apps:
    -Nachrichten
    -Kontakte
    -Kalender
    -Fotos
    -Kamera
    -Telefon
    -E-Mail
    -Safari
    -iPod
    -Karten
    -Uhr

    Beim ersten starten bzw. nach dem freischalten vermisse ich ein kleines Tutorial bzw. einen Einrichtungs-Manager wie bei Android üblich.
    So wird man nach keiner E-Mail gefragt. Auch ein Facebook oder Twitter Account wird nicht abgefragt. Logisch, denn es ist keines dieser Apps vorinstalliert. Okay, der manche findet das gut, der andere nicht. Facebook hätte ich allerdings schon gerne auf dem Gerät vorinstalliert gehabt, aber gut, die paar MB sind auch gleich aus dem Appstore geladen.

    Also als erstes mal den E-Mail Account einrichten. Gesagt getan. Ging auch relativ schnell. Hinzugefügt habe ich meinen GMX, sowie meinen Google-Account. Schade finde ich dabei, dass der Push-Dienst von Googlemail nicht unterstützt wird. Egal ob jetzt von Google oder Apple unterbunden. So werden die Mails Stündlich bzw. Manuell synchronisiert. Auf die "Einstellungsapp" komme ich aber später noch zu sprechen.

    Mails eingerichtet, also Facebook noch schnell geladen und angemeldet. Funktioniert alles einwandfrei und ohne Probleme, ist auch relativ schnell gegangen.

    Aber was ist das? Ich habe gar keine Kontakte auf dem iPhone. Leider habe ich bisher keine Einstellung gefunden meine Kontakte aus Googlemail nur per iPhone zu synchronisieren. Wie weiter oben schon erwähnt funktioniert das allerdings über iTunes einwandfrei. Trotzdem etwas schade, bin ich dass doch von Android und Windows Phone 7 anders gewöhnt. Jetzt muss ich bei jeder Änderung eines Kontakts an den Rechner um diese per iTunes mit Google zu synchronisieren.

    Naja, kommen wir zur Anpassung des Homescreens. Dieser ist auf Seiten aufgeteilt, auf denen alle Aps sind. Man könnte also sagen man befindet sich dauerhaft im Menü. Bleibt man nun lange auf einem App, fangen alle an zu vibrieren und man kann diese anordnen wie man will. Zieht man 2 Symbole übereinander, kann man diese in Ordnern anordnen. Der Name für den Ordner wird selbstständig nach der Kategorie der Apps erstellt, kann aber selbstständig geändert werden.
    Wenn man einen Ordner öffnet, fährt der Rest des Homescreens nach unten und gibt den Inhalt des Ordners frei.

    Beim verschieben der Apps, werden die übrigen Apps einfach nach links bzw. rechts geschoben, je nachdem wo man die App hinhaben will. Schade finde ich, dass man es nicht bei Android machen kann (ich nehme eine App, ziehe diese über eine andere, dort kann diese dann nicht abgesetzt werden und ich kann z. B. auf einen anderen Homescreen wechseln, ohne die App dauernd "fixiert" zu haben). Würde ich etwas praktischer finden. Schade aber ok.

    Die unteren 4 Apps, die auch beim wechseln der Seite immer da sind (Standardmäßig Telefon, Mail, Safari und iPod) können auch ausgetauscht werden.

    Ebenfalls wird über allen selbst installierten Apps ein kleines Kreuz angezeigt, mit dem man diese wieder deinstallieren kann.

    Durch drücken des Homebuttons wird das Bearbeiten wieder abgeschlossen und die Apps hören mit dem "vibrieren" auf. Drückt man den Homebutton 2x Schnell hintereinander werden die "geöffneten" Apps angezeigt. Mit einem Wisch nach links/rechts, kann man zu den nächsten 4 Apps wechseln. Drückt man lange darauf erscheint ein Minus in einem roten Kreis. Drückt man darauf wird die App komplett beendet. (Bei Facebook hat dies z. B. die "Folge", dass keine Push-Benachrichtigungen mehr gesendet werden)

    Wischt man direkt nach dem zweimaligen drücken nach rechts, erscheint ein Menü, mit dem der iPod geöffnet werden kann, sowie die Steuertasten "Vor", "Zurück" und "Pause" bzw "Play". Ebenfalls wird ganz links ein Runder Pfeil angezeigt, mit dem man die Autorotation des Gerätes sperren kann. Das Display dreht sich also nicht mehr selbstständig z. B. in den Querformat. Ein weiteres mal nach rechts Wischen und man kann die Lautstärke ändern.

    Befindet man sich auf der ersten Appseite, gelangt man mit einem Wisch nach rechts in die Suchen-Ansicht. Dort wird das gesamte iPhone nach dem Begriff durchsucht (seien es nun SMS, Lieder, Kontakte oder anderes). Welche Bereiche in die Suche miteinbezogen werden sollen, kann man aber in den Einstellungen festlegen.

    IMG_0022.PNG IMG_0028.PNG IMG_0026.PNG IMG_0025.PNG IMG_0021.PNG IMG_0026.PNG IMG_0023.PNG IMG_0024.PNG

    4. Beschreibung der "Haupt" Apps und Einstellungen
    Hier folgt ein Beschreibung der "Haupt" Apps, also die Anwendungen, die eigentlich auf jedem Gerät vorhanden sind. Starten wir mal mit den der SMS-App.

    Diese heißt Nachrichten. Wie bei den meisten neuen Geräten sind die Unterhaltungen in Threads angelegt. Das heißt eine Unterhaltung pro Person. Dabei möchte ich nicht bestreiten, das Apple einer der ersten, wenn nicht sogar der erste Hersteller war, der dass eingeführt hat und somit den Meilenstein dafür gelegt hat.
    Im linken oberen Bildschirmrand befindet sich ein Button "Bearbeiten". Drückt man diesen, kann man die Threads löschen. An der rechten Ecke befindet sich ein Button mit dem man eine neue SMS schreiben kann bzw. einen neuen Thread "anlegt".

    Wählt man nun einen bereits vorhandenen Thread aus, bekommt man alle SMS in sprechblasen angezeigt, die eigenen sind grün, die vom "Gegenüber" weiß, gibt es oben wieder 2 Buttons. Einmal rechts bearbeiten, mit denen man das geschriebene bzw. empfangene löschen oder weiterleiten kann. Links befindet sich ein Button "Nachrichten", damit kommt man wieder zurück zur Threadübersicht.

    Am unteren Bildschirmrand befindet sich natürlich das Textfeld mit der Tastatur. Bei der Tastatur vermisse ich die Doppelbelegung wie bei meinem HTC. Zwar bleibt es sich Zeitmäßig vermutlich ziemlich gleich ob ich lange auf einem Button bleibe oder schnell in die Symbolansicht umschalte, trotzdem fande ich es anders praktischer. Ebenso sucht man wenigstens eine "," oder "."-Taste vergebens. Allerdings gibt es für den Punkt einen kleinen "Workaround" seitens Apple. Und zwar muss man 2x hintereinander die Leertaste drücken. Dies kann in den Einstellungen deaktiviert werden.
    Die Tastatur war beim Umstieg von meinem HTC zum iPhone Anfangs zwar sehr gewöhnungsbedürftig, mittlerweile geht es aber ziemlich schnell von der Hand.

    Links neben dem Textfeld befindet sich noch eine kleine Kamera, mit dem ein Bild aufgenommen oder ein bestehendes ausgewählt werden kann.

    Zu der Kontakte-App gibt es eigentlich nicht viel zu sagen. Sie zeigt die Kontakte an, beim daraufklicken kann man diese bearbeiten, ihnen eine Nachricht senden, sowie diese anrufen. Rechts oben gibt es wieder einen Button mit dem ein neuer Kontakt hinzugefügt werden kann und ganz oben an der Liste ist wie bei der Nachrichten-App ein Suchfeld mit dem man nach Kontakten suchen kann.
    Ärgerlich: Verwendet man die Googlemailkontakte und Ändert einen solchen ab, muss bei jeder Synchronisation mit iTunes bestätigt werden, welcher Kontakt der richtige ist (iPhone oder der aus Google). Von selbst Synchronisieren die sich nicht. Schade.

    Die Telefon-App bietet die übliche Kost. Einen Zugriff auf die Favouriten (die in den Kontakten ausgewählt werden können), eine Anrufliste, Zugriff auf die Kontakt sowie die Voicemail und Ebenfalls einen Ziffernblock mit dem manuell Nummern eingegeben werden können.

    Die Foto-App Ordnet Fotos in Alben an. Bisher hab ich nur eines (Aufnahmen). Was etwas "iritierend" ist. Die Apps heißt Fotos. Allerdings werden auch gemachte Videos da reinverschoben. Ist zwar nicht so schlimm, bei HTC Sense gibt aber wenigstens noch eine eigene Kategorie "Videos", wo diese nochmal extra aufgeführt sind. Die App unterstützt auch Diashows.
    Schade finde ich, wenn Apple schon die Funktion einbaut, Screenshots zu machen, wieso die dann auch unter "Aufnahmen" gespeichert werden und nicht extra ein Ordner angelegt wird. Schade.

    Kommen wir nun zu den Einstellungen. Diese sind in 4 Hauptbereiche Unterteilt. Von oben nach unten: Einstellungen für die Konnektivität, für die Personalisierung, für die Apple-Eigenen Apps und für heruntergeladene Apps.

    Bei der Konnektivität befindet sich der Flugmodus, so wie WLAN. Unter Benachrichtigung kann man einstellen welche Apps einem Push-Benachrichtigungen senden dürfen. Die Ortungsdienste können an- oder abgeschaltet werden und der Netzbetreiber kann ausgewählt werden.

    Für die Personalisierung gibt es folgende Bereiche:
    -Töne (hier gibt es leider nur die Standard-Töne, selbst können keine ausgewählt werden)
    -Helligkeit (die automatische Helligkeitsregulierung funktioniert super, im Dunkeln ist das Display wirklich nur noch so Hell wie nötig. Bei meinem Desire kannte man da kaum einen Unterschied, bis auf dass, das die Tastenbeleuchtung an oder aus war.
    -Hintergrundbild (hier kann man zwei verschiedene auswählen: für den Homescreen, für den Lockscreen)

    Danach folgen die Einstellungen für die Apps von Apple selbst, sowie den Allgemeinen Einstellungen. Dort gibt es Infos für die Benutzung (Wie lange Standby, wie lange davon verwendet, wie viel Daten Empfangen/Gesendet). Es kann ein Sperrcode für den Lockscreen angelegt werden usw. Das übliche halt.

    Danach folgen: Mail, Kontakte, Kalender, Safari, Nachrichten, iPod, Fotos, Notizen, Store. Dort gibt es diverse nicht wirklich nennenswerte Einstellungsmöglichkeiten für die jeweiligen Apps (z. B. Verlauf löschen beim Safari).
    Was allerdings schon erwähnenswert ist, ist die Einstllungsmöglichkeit "Maximale Lautstärke". Diese ist unter iPod zu finden und dort kann man eine Lautstärkebeschränkung auswählen, die mit einem Passwort geschützt wird. Teilweise kann diese Funktion meiner Meinung nach durchaus von Nutzen sein.

    Danach kommt dann der Block mit den heruntergeladenen Apps, wo dann spezifische Einstellungen für eben diese Apps getroffen werden können (z. B. für welche Ereignisse soll mir Facebook eine Push-Benachrichtigung schicken (was Facebook-Typisch allerdings sowieso nicht funktioniert ;)).

    Und nun noch ein kurzer Abstecher zum Appstore. Die Ordnung ist ganz Ok, mit den Kategorien usw. Allerdings erschließt sich mir die Logik nicht völlig. Es gibt "Meistverkauft" und "Meistgeladen" in jeder Kategorie. Dabei ist "Meistgeladen" anscheinend die Kategorie für "Kostenlos". Wobei meiner Meinung nach "Meistgeladen" nicht unbedingt kostenlos sein muss. Bei Apple anscheinend schon. Sonst ist diers aber eigentlich ganz OK aufgebaut. Bei jeder App sind brauchbare Screenshots usw. vorhanden. Beim Installieren eines Apps muss jedesmal das Kennwort eingegeben werden (egal ob Kostenlos oder Kostenpflichtig). Danach erscheint das App auf dem Homescreen und ein kleiner Balken zeigt an, wie weit die App mit der Installation, bzw. dem Download ist.

    IMG_0033.PNG IMG_0030.PNG IMG_0034.PNG IMG_0037.PNG IMG_0035.PNG IMG_0031.PNG IMG_0032.PNG IMG_0036.PNG

    5. Player & Kamera
    Als nächstes gibt es ein paar Worte zum Player und der Kamera. Fangen wir mal mit der Kamera an, da gibts nämlich nicht ganz so viel ;)

    Beim drücken auf das App zeichen öffnet sich die Kamera. Bis diese Einsatz bereit ist dauert es knappe 2 Sekunden. Fast ein bischen zu lange wie ich finde. Aber man will ja nicht kleinlich sein. Das auslösen funktioniert dagegen sehr schnell. Für schnelle Schnappschüsse ist die Kamera also durchaus zu gebrauchen.
    Die Einstellungen Beschränken sich auf das ein- bzw. ausschalten des Automatischen Blitzes (Blitz Immer ein gibt es leider nicht). Man kann den HDR-Modus einschalten, sowie den Fokus auf die Fordere Kamera legen. Am unteren Bildschirmrand befinden sich dann noch 3 Buttons: Links kommt man zur Galerie, in der Mitte der Button zum Fotos schießen und rechts kann man zwischen Kamera und Videomodus umschalten. Bei gutem Licht sind die Fotos ziemlich gut. Aber sobald es etwas dämmrig ist, kann man Bildrauschen erkennen. Der Blitz erledigt seine Arbeit. Im halbfinstern ist er noch gut zu gebrauchen. Im ganz dunklen ist die Kamera wieder eher weniger zu gebrauchen. Da kein rotes Hilfslicht (oder wie auch immer man das nennen mag ;)) vorhanden ist, kann die Kamere vor dem auslösen auch nichts fokusieren.

    Den Fokus kann man übrigens mit dem Finger festlegen ;) Sowohl bei Videos, als auch bei den Fotos.
    Die Qualität der Fotos ist wie gesagt bei guten Lichtverhältnissen ziemlich gut, bei nicht so guten hab ich schon besseres gesehen, aber immernoch zu gebrauchen. Das Handy ist sowieso nur für Schnappschüsse da und für alles andere gibt es auch kleine Handliche Digitalkameras ;)
    Die Videoqualität ist dagegen bombastisch. Das iPhone nimmt Filme mit 1280x720p, also in HD-Ready Auflösung auf und das mit flüssigen 30FPS/s. Die Videos sehen auf dem iPhone Display einfach nur verdammt gut aus. Und auch auf meinem 22" Monitor mit Full HD-Auflösung kann ich im Vollbildmodus keinen großen Qualitätsverlust feststellen. Dazu kann ich nur sagen TOP! Bei den HDR-Bildern bin ich etwas enttäuscht. Ich verstehe unter HDR etwas anderes. Die Bilder die im HDR-Modus geschossen worden sind, sind nur etwas Heller als die anderen. Zum Vergleich: Das Bild auf dem der Fernseher zu sehen ist, ist einmal normal und einmal im HDR-Modus geschossen worden, das Helle HDR, das dunklere normal.

    Das wars dann eigentlich schon so ziemlich zur Kamera. Einstellungen kann man leider keine treffen. Also kommen wir nun zum Player. Der Sound ist ganz Ok, unten ist eine Leiste mit Schnellzugriffen wie "Interpreten", "Titel", usw. Beim ersten starten gab es dann ganz rechts noch den Button wo "Mehr" draufstand. Dort Verbarg sich dann z. B. der "Album"-Reiter. Na toll hab ich mir gedacht, das gibt Abzüge, wieso ist dieser Tab nicht in der unteren Schnellzugriffsleiste, das wäre um einiges sinnvoller. Doch dann erblickte ich rechts oben den "Bearbeiten"-Button. Draufklicken und man erhält alle Tabs die es gibt. Diese kann man dann nach belieben verschieben und so wie man es will in der Schnellzugriffsleiste anordnen. Top!
    Bei allen Tabs gibt es rechts oben außerdem den Button "Sie hören", damit kommt man dann zu dem aktuellen Lied.

    In dieser Anzeige sieht man dann entweder das Cover mit oben der Zeitleiste und unten den Bedienelementen. Unter der Zeitleiste gibt es noch 2 Schaltflächen für "Wiederholen" und "Shufflemodus". Die übliche Kost halt. Zu der Zeitleiste: Wenn man den runden Punkt anwählt kann man wie gewohnt vor zurückspulen, was allerdings der oberhammer ist: Berührt man dan Punkt, bleibt auf dem Display und zieht mit dem Finger nach unten, kann man die Vor-/Rückspulgeschwindigkeit auswählen, heißt wenn ich mit dem Finger ganz nach unten fahre, kann ich Sekundengenau Vor- bzw. Zurückspulen. Da hat sich Apple was tolles einfallen lassen. Von dieser Funktion bin ich nach wie vor begeistert.

    Aber nun weiter. Mit dem Pfeil Links oben kommt man zurück zu der Alben- oder Interpret- oder Sonstirgendwasansicht, wo Ihr halt vorher wart. Mit der kleinen Liste Rechts oben gelangt Ihr in die Songübersicht, wo Ihr auch einzelne Lieder für eure eigene Bibliothek bewerten könnt ;)

    Dreht man das Gerät Quer, kommt man in die Berühmte Coverflowansicht. Hier werden alle Cover der aktuell auf dem Gerät befindlichen Alben angezeigt. Durch das kleine "i" Rechts unten oder einen Tip auf das Cover dreht sich dieses und gibt den Blick auf die Titel des Albums frei. Durch tippen auf einen Titel oder den kleinen Pfeil Links unten spielt Ihr einen Titel ab.

    Welche Einstellungen bietet der Player? Einstellungen? Einstellungen? Hä, das Ding ist eigentlich ein iPod mit Telefonfunktion und bietet nichtmal einen Equalizer? Naja, das hab ich mir zumindest Anfangs gedacht. Kommt auch einer darauf, dass man zuerst in das Einstellungsapp muss, dort "iPod" auswählen muss und dann erst den Equalizer auswählen kann. Das finde ich etwas unglücklich gelöst...
    Aber gut. Was gibts sonst noch? Eine "Schüttelfunktion". Schaltet man diese an und schüttelt das iPhone, wird auf einen beliebigen Titel umgeschaltet, also eine ganz normale Shufflefunktion die auf Bewegung reagiert. Dann gibt es noch eine Einstellung namens "Lautstärke anpassen". Bis jetzt noch nicht getestet, aber dem namen zufolge wird diese Einstellung vermutlich die Lautstärke je nach Umgebungslärm entsprechend höher drehen.

    Ansonsten gibt es noch ein paar Einstellungen ab wo z. B. der Videoplayer weiterspielen soll nach dem Beenden und sonstiges. Also nichts Weltbewegendes mehr. Halt doch, der Equalizer ist der Wahnsinn. Es gibt eine ewig lange Liste an Voreinstellungen die man auswählen kann, dafür gibt es aber leider keine manuelle Einstellungsmöglichkeit. Man kann nur zwischen den Voreingestellten auswählen. Schade.

    Kommen wir doch zu der Bedingung des Players mit gesperrtem Bildschirm. Anfangs hab ich noch gerätselt wieso das Headset keine Weiter-/Zurücktasten hat. Klar hab ich mir gedacht, per Sprachsteuerung geht das schon. Allerdings bin ich jetzt nicht unbedingt der Typ, der Musikhörend durch einen gefüllten Stadtplatz rennt und nebenbei immer "nächster Titel" durch die Gegend plärrt. Das iPhone für jedes weiterschalten rauszuholen finde ich etwas umständlich.
    Dann wurde ich allerdings darauf Aufmerksam gemacht, dass man für den nächsten Titel 2x auf die mittlere Taste des Headsets drücken muss und 3x für zurück. Und das verdammt schnell sonst funktionierts nicht ;)

    Der Lockscreen bietet auch eine Steuerung des Players: Zuerst muss man das Display anmachen, also den Homebutton drücken oder oben die Entsperr-/Sperrtaste. Danach 2x hintereinander schnell den Homebutton und schon fährt die Playersteuerung vom oberen Displayrand herunter. Außerdem wird im Lockscreen am oberen Rand der aktuelle Titel angezeigt.

    004.JPG 003.JPG 012.JPG 010.JPG 016.JPG 002.JPG 017.PNG 022.PNG 025.PNG 021.PNG 023.PNG 026.PNG 018.PNG 014.JPG 019.PNG

    Damit hätten wir das auch abgehakt, kommen wir nun zu:

    5. Allgemeines & Fazit
    Zum Schluss noch ein paar Sachen zu der Hardware. Der Lautsprecher ist am unteren Rand angeordnet, rechts neben dem Schacht für den Ladestecker. Die Qualität des Lautsprechers ist gut. Die Position hat allerdings seine Vor- und Nachteil. Vorteilig ist z. B. ich kann das Gerät getrost auf den Rücken legen und der Ton wird in keinster weise wie z. B. bei meinem HTC Desire gemindert. Andererseits komme ich beim SMS schreibe oder spielen immer wieder auf den Lautsprecher, so dass ich alles nur noch sehr Dumpf und Schwach oder gar nicht mehr höre.
    Die Verarbeitung ist Top. Nichts knarzt oder quietscht, nichts wackelt. Dafür kann ich aber sollte der Akku mal den Geist aufgeben diesen nicht selber wechseln ohne dass die Garantie verloren geht. Der Ladeschacht ist ziemlich groß und wie Anfangs schon erwähnt doch ein kleiner Staubfänger. Ein paar Fusel haben sich darin schon gesammelt. Ich bin immernoch am überlegen ob ich mir nicht vllt. doch noch so einen kleinen Gummischutz kaufe, den ich dann nur dort Reinstecke... So einen hätte Apple eigentlich auch noch dazulegen können aber gut.

    Das mitgelieferte Ladekabel ist wie Anfangs schon erwähnt die größte Frechheit überhaupt. Mit der Länge die das Kabel hat, kann ich das Gerät bei mir zu Hause kaum irgendwo Laden, weil das Kabel entweder nicht bis zum Tisch nach oben reicht oder das Gerät in der Luft rumbaumeln würde, weil das Kabel nicht zum Boden reicht :(

    Die Sprachqualität ist durchaus zu gebrauchen. Um einiges besser als die meines HTC's. Genauso wie der Empfang. Ich hab zwar nicht oft vollen Empfang, dafür hab ich an stellen bei denen ich mit sämtlichen Mobiltelefonen zuvor keinen Empfang hatte immernoch 1-2 Striche und kann problemlos SMS verschicken. Allerdings darf man das Gerät dabei nicht am Linken unteren Eck anfassen. Das dürfte aber mittlerweile schon ziemlich bekannt sein.

    Der Akku... Ja der Akku. Ich muss sagen ich bin begeistert. Mein HTC hielt bei intensiver Nutzung nicht mal nen Tag. Das iPhone dagegen hält bei Intensiver Nutzung nen Tag (auch mit ein paar mal zocken). Internetverbindung ist sowieso dauernd an, ich schaue ständig in Facebook usw.
    Bei Mittelintensiver Nutzung während der Woche (also wenn ich in der Arbeit bin) hält das Gerät locker 2-3 Tage durch. Dabei schreibe ich minimum 20-30 SMS/Tag, höre während der Mittagspause Musik und spiele so ein wenig an dem Gerät rum und bin Abends meistens noch etwas im Chat.

    Das Display ist mit der Auflösung einfach nur der Wahnsinn. Ca. 330dpi hat das Ding. Die automatische Helligkeitsanpassung funktioniert wie schon erwähnt um längen besser als es bei Android (oder nur meinem Desire?) der Fall ist. Die Farben sind zwar nicht ganz so toll wie bspw. die der Super-AMOLED-Screens von Samsung & Co., dafür hat es aber einen entscheidenden Vorteil:
    Selbst bei direkter Sonneneinstrahlung ist dieses noch sehr gut abzulesen!

    Allerdings gibt es natürlich ein paar Sachen die mir nicht so gefallen. Da wäre z. B. der Kalender. Der Kalender an und für sich ist ja ganz gut. Allerdings vermisse ich Mittlerweile mein Wigdet, das mir auf den Homescreen meinen nächsten Termin angezeigt hat, oder wie bei Windows Phone wenigstens eine Anzeige auf dem Homescreen. Das iPhone bringt mir jedoch nur eine Erinnerung zum Zeitpunkt der Fälligkeit. Danach oder davor sehe ich nicht ob ein Termin ansteht, außer ich gehe in den Kalender. Ebenso verhält es sich mit dem Wetter. Das Widget ist mir jetzt nicht so wichtig. Aber immerhin wurde mir immer das Wetter an meinem aktuellen Standort angezeigt.

    Die Tastatur. An und für sich gut. Auch wenn mir wie schon erwähnt die Doppelbelgung fehlt. Mittlerweile hab ich mich aber schon daran gewohnt. Was mich an der Tastatur aber noch stört ist, dass die Buchstaben egal, ob ich Großsschreibung aktiviert habe oder nicht immer groß sind. Ich weiß nicht, entweder waren die Porgrammierer zu Faul oder auch die Designer. Vllt. ist es aber auch eine Applemacke bzw. Feature. Wenn man z. B. lange auf dem "a" für ein "ä" bleibt funktioniert doch das ganze auch?! Bei Android seh ich auf den ersten Blick: Schreibe ich gerade groß oder klein?
    Beim iPhone muss ich erstmal auf die Umschalttaste sehen ob diese leuchtet...
    Dabei muss ich gerade an einen Satz denken der mir öfter mal durch den Kopf schießt: "If you can't fix it, feature it.".

    Was mir mittlerweile besonders ans Herz gewachsen ist, ist die Hardware Stummtaste :) Ich habe Links einfach meinen Schiebregler und wenn das Teil still sein soll drück ich den Schalter einfach nach unten, fertig :)

    Mein persönliches (kurz)-Fazit:
    Ein gutes (und teures) Gerät mit stärken und schwächen. Für alle die etwas zum individualisieren suchen: Finger weg! Klar, ich kann das Gerät zwar Jailbreaken und hab hier und da noch ein paar Möglichkeiten. Aber da ist Android einfach durch die Quelloffenheit um längen besser.
    Standardmäßig kann ich bei Apple nämlich nur den Homescreenhintergrund und den Lockscreenhintergrund individualisieren ;)
    Mit den ganzen Roms usw. ist da Android einfach viel flexibler ;)
     

    Anhänge:

    • 020.PNG
      020.PNG
      Dateigröße:
      305,5 KB
      Aufrufe:
      23
    #1 Chris_91, 3. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 9. Juli 2011
  2. Crainex

    Crainex VIP Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dez. 2007
    Beiträge:
    1.231
    Zustimmungen:
    0
    Schön geschrieben und sehr ausführlich - weiter so! :)
     
  3. bilal282

    bilal282 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    0
    Sehr gute beschreibung
    nur ...
    ich glaube das stimmt nicht ganz, wenn man eine taste gedrückt hält, dann ändert sich der song halt nach vorne/zurück
     
  4. Joka69

    Joka69 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dez. 2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    Kann ich aber nicht bestaetigen, oder bin ich nur zu dumm dafür oder meine Kopfhörer sind kaputt :)

    Ich schau grad mal nach ..
    Fehlanzeige - klappt bei mir aufjeden Fall nicht.

    Grus
    joka™


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  5. bilal282

    bilal282 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    0
    gut dann irre ich mich ;-)
    weil ich habe mal die vom freund mal ausgeliehen und hab da diese kombi gehabt ;)
    ich muss das nochmal testen mit ipod touch 4
     
  6. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Das war auch mein zweiter Gedanke, bin aber noch nicht zum Testen der Ohrhörer gekommen, werde es aber probieren und beim schreiben des Player-Berichts nochmal darauf eingehen ;)

    MfG Chris
     
  7. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Update: "Die ersten Schritte & Grundlegendes zum iOS"

    PS: Habe gerade vorhin, dass mit dem langen Gedrückthalten der Lauter/Leisertasten am Headset probiert. Funktioniert leider nicht :(

    MfG Chris
     
  8. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Update: "Beschreibung der 'Haupt' Apps und Einstellungen"

    MfG Chris
     
  9. kevinus

    kevinus Top Supporter

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.157
    Zustimmungen:
    37
    Man muss 2 mal in die Mitte für Nächsten song und dreimal für zurück drücken :D
     
  10. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Gut zu wissen, Vielen Dank :)

    MfG Chris
     
  11. bilal282

    bilal282 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2008
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    0
    genau ! so war das :)
     
  12. Niko_Bellic

    Niko_Bellic VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Zu den Kopfhörer Tasten.

    In der Mitte ist auch eine Taste wenn du die einmal kurz drückst kann man die Musik Abspielen oder Pausieren und ein Anruf annehmen.
    Wenn du auf die Taste zwei mal kurz und schnell drückst wechelst du vor und bei drei mal zurück.
    Wenn du drei mal drauf drückst und beim dritten mal dann gedrückt hälst dann spulst du vor.
     
  13. DirrtyRocca

    DirrtyRocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    hehehehe und wenns dir dann doch zu blöd wird ständig auf den Kopfhörertasten rumzuhämmern dann kannst du auch alternativ beim "aktiviertem" Lockscreen zweimal die Home Taste drücken. Da haste ja auch alle Funktionen. ;)
     
  14. theWayne

    theWayne VIP Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2008
    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    1
    Manche möchten aber nicht erst das Gerät rauskramen um da alle Funktionen zu haben^^
     
  15. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß, aber wenn ich bspw. Musikhöre und durch die Stadt renne will ich wenn ich mal ein Lied weiterschalten will ned immer das Handy rausziehen müssen ;)

    MfG Chris


    Sent from my iPhone 4 using Tapatalk
     
  16. DirrtyRocca

    DirrtyRocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Okt. 2010
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    schon klar wollte es nur mal anmerken dass das nicht untergeht ;)
     
  17. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Jo, werde den Testbericht heute wieder erweitern, dabei werde ich dann eh auf den Player und die Kamera eingehen ;)

    MfG Chris


    Sent from my iPhone 4 using Tapatalk
     
  18. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Nächstes und Vorerst letztes Update:
    "Player & Kamera"
    "Allgemeines & Fazit"

    MfG Chris
     
  19. Muwahid

    Muwahid Guest

    Nein, wenn's mit Hermes versendet wurde ist das nicht klar sondern ein Glückstreffer wenn dein iPhone drin ist. :D

    Negativ.. die kann auch einen PIN haben. Du musst ihn dann nur eingeben und wenn du nicht schnell genug bist das Kabel kurz rausziehen und wieder anschliessen.

    Falsch.. denn das iPhone wird auch auf deinen Namen und die AppleID registriert.
    Diese wird bei Anfrufen bei AppleCare manchmal abgefragt.
    Zur Registrierung für die Garantie nimmt er auch die Daten aus der AppleID.

    Falls man keine eigene hat an dem Punkt eine neue anlegen und nicht die eines Freundes nutzen.

    Ich habe weder Facebook noch Twitter, ich will es nicht haben und schließe mich diesem Trend definitiv nicht an.
    Daher will ich diesen Rotz auch nicht auf meinem neuen Handy haben.

    Deswegen schmeise ich bei HTCs sofort Sense runter, mache mir eine normale Android ROM rauf und das mit Root um das Deinstallieren zu könen, was mir der Hersteller aufzwingt.
    Ich finde das Ekelhaft.. ein Gerät für 500 Euro zu kaufen und dann noch einen Haufen an Werbung drauf zu haben.

    Und genau deswegen habe ich kein HTC Sensation.. kein S-OFF, kein Root, keine Möglichkeit Facebook, Twitter, Flickr und den ganzen Müll zu entsorgen.
    Bei WP7 fragt er zwar auch einmal ob ich Kontakte aus Facebook intigrieren soll, wenn man aber ablehnt sieht man Facebook nie wieder.

    Da lobe ich mir das iPhone.. das ist noch sauber und verschont geblieben.
    Hoffentlich bleibt Apple auch dabei.. denn fast jeder installiert einem diesen Schrott mittlerweile vor und bietet keinerlei Möglichkeit dies zu entfernen.

    Hmmm... ich glaube ich kauf' mir ein iPhone.

    Falsch.. verbinde dein Google Konto per Exchange un die Kontake landen auch dort wo sie hinsollen.


    Ich denke mehr muss ich mir von diesem wundervollen Testbericht nicht antun.. und lese ihn definitiv nicht zu ende.
    Bitte, bevor man etwas sagt recharchieren ob dies wirklich so ist oder es nicht doch die Einschränkung der eigenen Kenntnisse ist.
     
    #19 Muwahid, 21. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Juli 2011
  20. Chris_91

    Chris_91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    836
    Zustimmungen:
    0
    Deshalb kaufe ich meine Geräte meistens im Geschäfft und lasse diese schon gar nicht per Hermes versenden.

    Ich habe lediglich beschrieben was das iPhone anzeigt.

    Habe ich was anderes behauptet? Deswegen fragt das iPhone auch immer dein AppleID ab wenn du etwas downloadest. Das mit dem AppleCare kann ja sein, davon hab ich aber auch nichts geschrieben da nicht gewusst.

    Ausnahmen bestätigen die Regel. Außerdem habe ich dass nicht kritisiert, sondern lediglich gesagt, dass ICH persönlich das schon gerne vorinstalliert gehabt hätte.

    Habe ich mittlerweile. Wenn aber schon die Option für ein Googlekonto vorhanden ist, sollten die Kontakte auch automatisch synchronisiert werden können und ich nicht erst im Internet suchen müssen, wie ich den meine Google-Kontakte ohne iTunes auf das Gerät bekomme.
    Das Gerät wird ja auch immer vor allem wegen der "Einfachheit" angepriesen. Für Menschen die von sowas keine Ahnung haben ist dieses Prinzip deshalb verfehlt. Dabei sei jetzt mal dahingestellt ob solche leute dann Google-Kontakte nutzen, hierbei geht es eher um das Prinzip.

    Bei dem Test geht es v. a. um die ersten Eindrücke eines neuen iPhone Users. Und das sind diese nunmal. Es zwingt dich ja keiner den Bericht zu lesen ;)

    MfG Chris
     
Die Seite wird geladen...