Notebook / Netbook Laptop aufrüsten- Welche CPU ?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Crazyschranz, 28. Okt. 2010.

  1. Crazyschranz

    Crazyschranz VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    9
    Ich würde gern meinen Laptop aufrüsten wollen! Aktuell ist ein 1,6GHz drin und ja nicht wirklich zufrieden ist ja logisch :D

    Was für nen CPU kann ich maximal reinsetzen?
    Was würde mich denn eine CPU aufrüstung kosten?
    Was brauch ich denn noch ausser nen CPU ?
    ggf Links?

    Kennt sich damit jemand aus und kann mir dabei helfen ?

    Aktuelles System laut CPU-Z:

    Satellite A100 - 773
    Intel Core Duo T2050
    Socket 479 mPGA
    1,60GHz

    Wäre super wenn mir jemand helfen kann :D
     
  2. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Bei Amazon steht in der Beschreibung was von 2 Ghz - also denke ich schon, das Du den aufrüsten kannst. Nur wirklich Sinn macht es nicht. Da ja der Takt für FSB bleibt, verändert sich der Datendurchsatz nicht. Also bringt es nur etwas mehr bei rechenlastigen Aufgaben. Wenn dagegen mehr Datentranfer im Vordergrund steht, bringt es genau nichts...

    Also die Leistungssteigerung auf (rechnerisch) 125% ist nur theoretischer Natur. Praktisch kommst Du auf 110-115% - das lohnt nicht.
    Aber kannst ja auch mal hier lesen: http://www.faq4mobiles.de/forum/hardware/63444-msi-megabook-ex623-cpu-tauschen.html

    Ich selber hab "nur" ein MSI VR630 mit 1.9 Ghz (Dual) und 4 GB RAM.
    Sauberes Betriebssystem drauf (in meinem Fall Win 7) - ohne das ganze vorinstallierte Zeugs - es rennt allein dadurch fast doppelt so schnell. Es bringt auch nichts, das ganze überflüssige Zeug zu deinstallieren - das originale OS ist derartig "versaut", Du bekommst es nicht vernünftig hin. Auch die Recovery hab ich komplett "gecancelt".
     
  3. zoggermaster

    zoggermaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    19
    Wobei es auch wenig sinn macht nur die CPU zu wechseln. Wenn dann auch den CPU Kühler plus Lüfter da der jetzige für die neue CPU nicht konzipiert ist.

    Sent from my HTC Desire using Tapatalk
     
  4. BerGaMont

    BerGaMont VIP Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    4
    Naja heutzutage steigt da so schnell nichts mehr aus und die leistungsreserven sind groß von so einem Lüfter.
    Schau dir einfach mal nen Boxed kühler und einen scythe ninja an! Der Rechner läuft mit beiden ;)

    Rein wirtschaftlich ist es Unsinn...
    Eine SSD wäre evtl eher zu bedenken, da man diese auch weiter nutzen kann. Und die Zugriffszeiten enorm steigen, dadurch auch die Performance.
    Den CPU entsorgt man meistens schnell wieder :)


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  5. zoggermaster

    zoggermaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    19
    Du kannst doch einen Boxed Lüfter von einem PC nicht mit dem eines Laptops vergleichen. Die Laptop Lüfter sind genau auf die Laptops inkl. CPU abgestimmt und wenn man ne stärkere CPU verbaut entsteht auch mehr Wärme. Kritisch könnte es dann werden wenn die neue CPU unter voll last läuft.
     
  6. BerGaMont

    BerGaMont VIP Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2008
    Beiträge:
    1.299
    Zustimmungen:
    4
    Der Unterschied der CPUs bei dem
    Sockel ist so gering, da ist das ohne weiteres möglich... Und da die alten CPUs sowieso kleinen saunen sind, stellt die Mehrbelastung kein Problem dar!

    Und wenn doch, dann zieht immernoch der Bimetall-Schalter die Notbremse ;)


    Sent from my iPhone using Tapatalk
     
  7. hackint0sh

    hackint0sh Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Nov. 2007
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Ach, man konnte doch schon seit Pentium M die CPUs aufrüsten. Gerade dann, wenn es dasselbe Modell auch mit stärkerer CPU gibt, ist es derselbe Lüfter etc., nur mit stärkerer CPU.

    Ich könnte in mein HP den C2D P8400 mit 2,26GHZ auch tauschen gegen den P8800 mit 2,66GHZ tauschen, vlt auch gegen einen der 9000er-Reihe, ggf. sogar den C2Q mit 4 Kernen a 2GHZ. Aber dieser kostet so viel Geld, dass sich das garnicht lohnt.


    Aber die alte CPU ausbauen, bei Ebay verscherbeln und schon kostet das Upgrade gerade mal 20-50€. Das ist es in meinen Augen durchaus wert. Bei mir gibts den P8800 schon ab 150€ oder eben 180€ in neu. Die P8400 kann ich sicherlihc für 120€ verkaufen.. das lohnt sich wie ich finde.
     
  8. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Das schlag dir aber mal ganz schnell aus dem Kopf. Ich hab bei einem Pentium-M Notebook die CPU gewechselt. Von 1.6 auf 1.8GHZ und BAM wurde die Kiste gleich mal 10Grad wärmer. Notebook und Desktop sind zwei total verschiedene Schuhe. Du kannst auch nicht einfach mal so einen stärkeren Kühler einbauen, denn er muss zu 100% passgenau sein.

    Du hast NULL Spielraum. Von einem anderen Notebook den Kühler verwenden? Abfahrt. Von Dual auf Quad Core wechseln? Keine Chance, es sei denn der Hersteller hat in der jeweiligen Serie solche Notebooks gebaut. Sonst sieht es duster aus.
     
  9. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    @ Crazy

    Du hattest mich per PN noch nach dem "sauberen Win" gefragt. Ja, ein ganz normales Win von MS ohne Manipulation von irgendwelchen Laptop-Herstellern.
    Du mußt Dir dann natürlich erst mal zwingend alle Systemtreiber (Herstellerseite) besorgen und installieren, sofern Win das nicht schon von sich selbst heraus bringt.

    Eine mögliche Optimierung wäre: Auslagerungsdatei auf feste Größe einstellen. Und zwar 1,5 Mal RAM-Größe. Dadurch verhinderst Du eine ständige Größenänderung der Datei (vergrößern/verkleinern kostet Rechenzeit) sowie eine mögliche Fragmentierung dieser Datei (beim automatischen vergrößern).
    Noch besser wäre es, wenn Du gleich eine extra Partition auf der Platte dafür anlegst - bei 4GB RAM also 6 GB Partition) und nur dafür verwenden läßt.
    Weiterhin könntest Du gewisse Systemdienste dauerhaft abschalten, die Du definitiv nie brauchst - Nur hier kann man schlecht Ratschläge geben, weil jeder was anderes nutzt...
     
  10. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    Statt XP besorg die WIN7 gibt es als Familypack derzeit recht günstig, aber vorsicht Anzahl ist mal wieder übelst begrenzt.
    mfg
    csmulo
     
  11. Crazyschranz

    Crazyschranz VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Okt. 2009
    Beiträge:
    2.651
    Zustimmungen:
    9
    Hab Win7 Ultimate hier liegen und aktuell nun auf dem laptop drauf ;) Für weitere Tipps immer offen.
     
Die Seite wird geladen...