Sonstige KRZR K3 Made in Germany?

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von jayare54, 12. Jan. 2008.

  1. jayare54

    jayare54 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Dez. 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Habe bei einem K3 auf dem rückseitigen Aufkleber "Made in Germany" gelesen. Kann das so seine Richtigkeit haben?, da alle Motorola Handys, die ich die letzten Jahre hatte, in China hergestellt wurden. Wo werden diese Handys gefertigt?- hatte schon vermutet auf den Resten der BenqSiemens Gerätschaften, was mir dann aber doch unwahrscheinlich erscheint!
     
  2. Pro2K

    Pro2K Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Made in Singapur und Malaysia kenne ich neben China auch noch. Kannst du mal ein Foto davon machen? Falls IMEI sichtbar, bitte unkenntlich machen.
     
  3. D a r K

    D a r K VIP Mitglied

    Registriert seit:
    30. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.033
    Zustimmungen:
    33
    Stellt Flensburg selbst noch Geräte her?!

    Wenn ja, dann kommt das Teil aus Flensburg....
     
  4. thomas700

    thomas700 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Aug. 2006
    Beiträge:
    2.474
    Zustimmungen:
    11
    Das Made in Germany kann ich auch für mein K3 bestätigen
     

    Anhänge:

    • k3mig.png
      k3mig.png
      Dateigröße:
      450,6 KB
      Aufrufe:
      80
  5. SnowWolf

    SnowWolf Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dez. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    In Flensburg wohl nicht mehr, sondern wenn dann in Alsdorf bei Aachen, denn Motorola hatte die Sparte an das kanadische Logistik-Unternehmen Cinram verkauft (außer der Umzug ist noch nicht Abgeschlossen, was ich aber nun nach fast über einem Halben jahr für eher Unwahrscheinlich halte).

    Zwar steht hier noch Flensburg: Motorola Germany Standort Flensburg

    Aber z.B. heise online und Spiegel Online hatten voriges jahr vom Verkauf an Cinram und endsprechend der Verlegung nach Alsdorf bei Aachen berichtet:

    heise online - Motorola schließt Logistik-Sparte in Flensburg [Update]
    Schließung: Motorola macht Logistik-Zentrum in Flensburg dicht - 700 Jobs betroffen - Wirtschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten
     
  6. braker3000

    braker3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Nov. 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    zu Cinram wird zur Zeit der Versand verlegt, noch wird in Flensburg gepackt. Die Produktion wurde in Flensburg (sogar Europa) bereits vor einem Jahr geschlossen. Wenn auf dem Gerät Made in Germany steht, dann ist es aus der Zeit, als in Flensburg noch gebaut wurde. Ansonsten gibt es beim K3 noch Made in Singapore. Die Masse der Geräte ist aber Made in China.

    Grüße
    Braker3000
     
    #6 braker3000, 30. Juni 2008
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2008
  7. Aurora Borealis

    Aurora Borealis Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Okt. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Den Aufdruck "Made in Germany" kann ich auch für zwei noch im Oktober 2008 gekaufte K3s bestätigen.

    Aurora Borealis
     
  8. keule69

    keule69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Jan. 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Auch hier ein im Januar 2009 gekauftes K3 "Made in Germany"
     
  9. braker3000

    braker3000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Nov. 2007
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hi Keule69,

    wenn Geräte heute noch Made in Germany verkauft werden, dann lagen sie entsprechend lange am Lager. Produktion wurde in Flensburg definitiv im August 2007 eingestellt und das waren Z8 Geräte. K3 wurden schon länger nicht mehr in Flensburg gebaut. Aber im Gegensatz zu Reifen unterliegt Elektronik, außer in der Technik, keinem Alterungsprozess ;)


    Grüße

    Braker3000
     
  10. keule69

    keule69 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Jan. 2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Info, Braker3000.

    Elektronik und Alterung - sehe ich etwas anders.

    Verhält sich ein nichtbenutzter Akku nach 2 Jahren genauso wie ein eben Produzierter?
    Wechselnde Temperaturen und sich ändernde Luftfeuchtigkeit haben meines Wissens auf lange lagernde Elektronikgeräte einen negativen Einfluss. (Tröpfchenbildung, mögliche Korrosion)
     
    #10 keule69, 11. Jan. 2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Jan. 2009
  11. Platschi

    Platschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Feb. 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mir ein K3 als Alternative zu meinem bisherigen V8 besorgt. Hauptsächlich wegen der besseren Akkuleistung (Bilde mir ein, dass ein kleinerer Außenbildschirm weniger Strom zieht). Jedenfalls scheint der Akku des K3 auch etwas größer zu sein, als der des V8.

    Im direkten Vergleich konnte mir jedoch kein stromsparenderes Verhalten auffallen ;)

    Handelsübliche Batterien haben doch auch ein "Verfallsdatum", oder irre ich mich?


    keule69, ich stimme dir zu.

    Etwas muss mit dem K3-Akku passiert sein... sonst müsste er doch länger als 3 Tage halten...
     
Die Seite wird geladen...