Router Internet oder Telefonie

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von BlackMamba, 29. Nov. 2010.

  1. BlackMamba

    BlackMamba Mitglied

    Registriert seit:
    17. Sep. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe zwei Problemefälle. Meine Schwester und ihr Freund nutzen den Speedport W701V mit dem Call und Surf Comfort Tarif der Telekom. Obwohl sie die 6000er Leitung laut Vertrag haben, kommt bei denen meistens nur ne Leistung von etwa 2000 bis 2700 an. Dann sollten sie nen anderen Tarif wählen oder wechseln werdet ihr jetzt sagen. Hab ich denen auch schon gesagt. Sie gehen über LAN online.

    Problem Nr1: laut Auskunft der Telekom-Hotline zu der geringen Geschwindigkeit, würde es angeblich am weitentfernten Knotenpunkt (oder wie die heissen) liegen.
    Stimmt diese Aussage?

    Problem Nr2: wenn er online ist und sie jemanden anruft, passiert es häufig, dass dann die Internetverbindung unterbrochen wird. Es sind zwei PCs am Router angemeldet, beide mit XP.
    Woran kann es liegen?

    Gruß
    BlackMamba
     
  2. Spinatlasagne

    Spinatlasagne VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    38
    Sie haben bis zu 6000 laut Vertrag - ist normal, liegt an der Entfernung zur nächsten Vermittlungsstelle, ein Kumpel zwei Straßen oberhalb bekommt nur DSL1000 (ich hab DSL 3000)

    kann am Splitter oder am Router liegen, bei uns sind sechs Rechner (5 x WLAN) und vier Telefone an der FritzBox, und ein Telefon am Splitter angeschlossen - problemlos

    mal andere Splitter / Router testen
     
  3. _nafets_

    _nafets_ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2010
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Zu 1. Stimmt
    vllt kann man da durch nen anderes DSL Modem noch was rausholen.

    Zu 2. Nutzt Call & Surf VoIP? Wenn die DSL Leitung eh schon fast "am Ende" ist kann ein Telefonat der Verbindung den Rest geben und das Modem muss neu syncen. Dabei bricht dann auch die Verbindung zusammen.
     
  4. BlackMamba

    BlackMamba Mitglied

    Registriert seit:
    17. Sep. 2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Hab da noch ne Frage: macht es eigentlich nen Unterschied, ob das Telefonkabel am Router oder direkt am Splitter angeschlossen wird?
     
  5. Spinatlasagne

    Spinatlasagne VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    38
    Nein, ich hab, wie erwähnt, vier an der FritzBox und eins am Splitter, aber sie könnens ja mal anders testen
     
  6. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    Also Abhängikeit der Leitungslänge zur Übertragung.
    Die ist ganz klar gegeben, wenn es sich jetzt um eine Fritzbox handeln würde, hätte ich gesagt hänge mal die ersten drei Bereiche vom Reiter DSL als Screenshot an.
    Aussage der Telekom stimmt also.

    Zu Problem 2: Wieviele TAE-Dosen sind verbaut? Kontakte überprüfen auf Korrosion!
    Wenn mehr als 1 Dose, an welcher hängt der Router?

    Im Zweifel mal eine Störungsmeldung bei der Telekom aufmachen. Damit die mal die Leitung auch am APL-durchmessen.
    APL ist der Übergabepunkt im Haus.

    Wenn Zugriff auf einen anderen Router besteht, Bsp. Fritzbox ruhig mal testen.
    Die meisten Speedports sind sowieso verkappte Fritzboxen, die kastriert wurden.
    Achso, noch etwas, ist die aktuellste Firmware drauf?

    Als Anlaufstelle für Router kann ich diese Seiten empfehlen: Router-FAQ.de: FAQ zu Routern, FRITZ!Boxen, Windows uvm. oder Modemboard.net

    meine Konstellation derzeit:
    Fritzbox 7390, 3 Rechner per Lan, 2 Netzwerkdrucker, 4 Laptops/Notebooks/Netbook, Wii, PSP, Handy per W-LAN und 6 Telefone
    (1 mal ISDN, 1 analog und 4 schnurlose)

    mfg
    csmulo
     
Die Seite wird geladen...