Handy Navigation - Welches und warum ?? Pro & Kontra

Dieses Thema im Forum "Handynavigation / GPS Logging / Tracking / Caching" wurde erstellt von Boesezone, 4. Aug. 2008.

  1. Boesezone

    Boesezone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Aug. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,
    mich würde es interesieren, welche navigation ihr benutzt und wie zufrieden ihr seit.
    was daran so toll ist und was ihr nicht gut findet.

    Ich fang mal an...
    Momentan habe ich TomTom und Route66 Mobile 8 das ist mein erfahrungs bericht:

    Ich würde route66 mobile 8 wählen, weil der TT viel zu behäbig ist
    und generel 2-3 sek. hinterher hängt.
    das ist extrem Ägerlich bei mehreren Kreuzungen.
    Es passiert sehr oft das du die Kreuzungen/Straße verpasst. bei eindeutigen Abbigungen (z.B. nur eine Straße) ist das nicht schlimm,
    aber bei komplizierten Straßen oder Autobahnkeuzungen
    kann es vorkommen das du etliche Kilometer umfahren musst.

    zudem kommt noch hinzu das die hintergrund Beleuchtung ständig ausgeht.
    Und die Bedienung ist auch Kompliziert bis das ding erst mal anläuft.
    Die Menüführung ist auch für Touchscreens gemacht, bis man die Einstellungen macht hat man schon kein Bock mehr,
    schon gar nicht während man am fahren ist - zu Umständlich -


    habe auch Route66 Mobile 8 für 59€ einschl. versandgebühr bei amazon.de bestellt.
    Das teil ist Wunderbar rechnet superschnell einen neuen weg, ist immer auch wirklich da wo du dich befindest.

    ein nachteil... es kann keine alternative strecke berechnen.

    wollte auch den Nokia Map ausprobieren aber der ist zu Teuer,
    wer einen anderen weg kennt, kann ja per PN bei mir klingeln ** Zwinker**
     
  2. GG 2000

    GG 2000 Guest

    ich teste gerade TT in der Version 6.02 und Navigon 6.35 auf meinem N95-2.

    Beide mit den Europakarten, ist für mich auch wichtig, da ich ab und an doch mal über die sonst übliche "D-A-CH-Grenze" rauskomme.

    TT hab ich mit dem internen GPS nicht zum laufen gebracht - however.
    der Navigon kommuniziert auf Anhieb und ohne Zutun mit dem i. GPS.

    Beide empfinde ich vom Kartenmaterial gleichwertig.

    Das Navigon scheint mit einer externen GPS-Lösung etwas schneller und vor allem genauer zu sein, beim TT konnte ich das leider nicht testen (s.o.).

    Ich fühle mich mit dem TT wohler und komme damit besser klar (evtl. weil ich's von früher her kenne). Beim Navigon habe ich es nicht geschafft eine kartenübergreifende Route zu planen, beim TT problemlos möglich. Hingegen hat die Option beim Navigon, sich bei Speedlimits warnen zu lassen auch einen gewissen Charme


    @Boesezone:
    Ich habe für meine TT-Karten Westeuropa 49,95 bezahlt (bei TT im Onlineshop).
    Deine Route 66 Version ist DACH oder?
    Wie ist's denn da mit Routen über die Landesgrenze?
     
  3. Boesezone

    Boesezone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Aug. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    über navigon kann ich nichts sagen ich kenne es aus erzählungen aus mehreren foren.

    und TT ist auch bei mir eine sehr gewohnte geschichte,
    da ich sonnst ein TT one immer benutzt hatte. aber glaube mir wie ich es oben beschrieben hatte,

    es ist für touch screen handys gemacht, immer wenn du etwas eingeben willst oder einstellen sollst ist es eine tortur.
    mit touch screen kann ich mir die einstellung sehr schnell vorstellen.
    zusätzlich habe ich bei TT nicht DACH sondern west europa in einem d.h. wenn ich von deutschland nach spanien möchte brauche ich es nur eingeben,
    und der bringt mich bis nach ballermann 6 :p

    bei route66 kannst du sowas ebenfalls zu kaufen, aber für 59€ ist nur der standart drauf.
    d.h. nur DACH, und da ist es genau so, innerhalb von dach brauchst du kein wechsel manuel vornehmen, aber wenn du karten zu kaufst musst du dann bei grenze (das verlangt dein gerät, so sagt man...) die karte manuel wechseln.
    aber genaueres kanns du unter der Route66 hotline erfahren (keine teure rufnummer)

    Telefon: +49-308 967 792 82 (Montag bis Freitag, 07:30-16:30 CET)
    ROUTE 66, the personal navigation pioneer
     
  4. Dirkolino

    Dirkolino VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Jan. 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    Warum ist Nokia Maps zu teuer?

    99€ für 3 Jahre inklusive Kartenupdates! Da kosten die Karten in 3 Jahren bei anderen Herstellern doch mehr, oder?
     
  5. DenSch

    DenSch VIP Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Richtig. 100€ jedes Jahr für neue Karten.
     
  6. Boesezone

    Boesezone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Aug. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    nein so meinte ich es nicht, ich meinte es im vergleich --falsch ausgedrückt-

    wenn ich einen navi bekommen kann der bei kauf immer meins ist,
    ohne eine zeitbegrenzung, dann ist das preislich und wirtschaftlich in jeder hinsicht
    besser. so ungefähr meinte ich.

    wie ist denn der nokia map ??
    hast du erfahrung damit, wie ist der im vergleich mit anderen ??
     
  7. Dirkolino

    Dirkolino VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Jan. 2008
    Beiträge:
    908
    Zustimmungen:
    3
    Und dann noch der Anschaffungspreis:

    3 Jahre Maps 2.0 mit allem was man braucht: 99€
    3 Jahre Route66 mit allem was man braucht: 59€ Anschaffung + 200€ Karten


    Also ich nutze Maps 2.0 und bin voll zufrieden. Schnelle Routenberechnung, GPS Signal fast immer unter 2 Minuten, alternative Routen innerhalb paar sekunden. Zielführung bis jetzt auch sehr genau. Bin aber immer in meiner Heimatstadt unterwegs und da kennt man selber natürlich kürzere Wege. ;)
     
    #7 Dirkolino, 4. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4. Aug. 2008
  8. DenSch

    DenSch VIP Mitglied

    Registriert seit:
    6. Mai 2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Und für wenige Euro extra im Jahr noch OnlineTMC was mit in die Routenberechnung einberchnet werden kann.

    Mit den neuen AGPS HAndys hast du nen SatFix in unter 10 Sekunden. (Wenn du einige Kilometer >=20 so ca., entfernt bist vom ausschalt ort, dauerts ein weng länger).

    @dirko:
    stell mal kürzeste Strecke ein. Du glaubst gar nicht wieviele ausgebaute Feldwege es gibt :D
     
  9. GG 2000

    GG 2000 Guest

    morgen zusammen,

    also jetzt müsst Ihr 'nem alten Mann mal über die Straße helfen ;-)

    - ich war der Meinung Nokia Maps kostet 99,99 p.a.?
    zumindest stehts so in Nokias pdf-Broschüre.

    - sicherlich brauche ich doch nicht jedes Jahr von TT und Co. neue Karten
    zu kaufen, so oft werden die doch gar nicht aktualisiert oder. Gilt m.E. aber
    auch für Nokia Maps. Übringens kostet die Europakarte bei TT rund 50 Euro.

    - entscheide ich mich für Maps, habe ich ~100€ ausgegeben und kann dann
    irgendwann (ob 1 oder 3 Jahre lasse ich mal außen vor) nichts mehr damit
    anfangen, da Lizenz abgelaufen. TT und Co. ohne zeitliches Limit nutzbar.

    - AGPS und OnlineTMC schön und gut, wenn ich 'nen Datentarif habe und im eigenen Netz unterwegs bin o.k., wie siehts in fremdnetzen aus??


    Sicher könnt Ihr mich bezüglich Maps so richtig schlau machen;-)



    Sicherlich habe alle diese Varianten ihre Berechtigung von Vorzüge/Nachteile.
    Kommt immer drauf an mit welcher Erwartungshaltung ich sowas entgegentrete.
     
  10. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Die Nokia Maps sind immer kostenlos nutzbar. Nur muss man eben für die Möglichkeit der sprachgeführten Navigation nach 3 Jahren wieder zahlen.

    Für mich sind die Nokia Maps aber keine Alternative zu meinem derzeitigen Favoriten Sygic McGuider. Sieht besser aus als TomTom und hat mehr Möglichkeiten. Zudem können mit einem Konverter alle TomTom POI benutzt werden.

    Aber ich wette sobalf TomTom 7 Mobile kommt wirft das alles wieder über den Haufen. Ich nutze ja ein TomTom One XL und mit der aktuellen Firmware ist das Teil richtig gut. Und die ganzen Features wie MapShare und IQRoutes sollen auch bei der 7er Mobile eingebaut sein.

    Übrigens...

    http://www.faq4mobiles.de/forum/sym...en/21289-alles-zum-thema-handynavigation.html

    cu
    logofreax
     
  11. dudo

    dudo Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Feb. 2008
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    also zum Thema Navigtion in den TomTom-Menüs wollt ich nur mal anmerken, dass man nicht immer einzeln den Menüpunkt auswählen muss sondern über die entsprechende Zifferntaste direkt ansteuern kann.

    Das ist für mich fast so schnell wie der Touch-Screen.

    Dudo
     
  12. NeCriS

    NeCriS VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    259
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe das Nokia N95-1 und das Route66 v8 und muss sagen das Teil läuft bis jetzt am besten. SATfix in 2-3 Sekunden und super Navigation. Nur deutsche Blitzer findet man vergebens da der Hersteller keine zur Verfügung stellt.

    EDIT: SATfix im stehendem Fahrzeug natürlich...
     
    #12 NeCriS, 5. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 5. Aug. 2008
  13. GG 2000

    GG 2000 Guest

    Weil verboten - habe gestern irgendwo gelesen, daß im schlimmsten Fall das Handy eingezogen werden darf!!
    Aber diese POI's brauchen wir ja eh nicht, da wir alle brav nur so schnell fahren wie man darf :goofy:
     
  14. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Zu schnell fahren? Wir doch nicht :D

    Das mit dem verboten von Blitzer Warnern stimmt übrigens. In Deutschland nicht erlaubt.

    Meine Freundin hat ein 6110 Navigator mit dem Route 66 und da komme ich mal überhaupt nicht mitzurecht.

    Vielleicht war ich auch zu voreigenommen...ich mochte Route 66 noch nie :D

    Ein Kollege mit Route 66 Version 8 hat es wieder zurück gegeben und ist auf Sygic McGuider umgestiegen. Er hatte die deutsche Version so richtig legal gekauft, installiert und ein Update gemacht. Schwupps war alles in Englisch. Also er mich gefragt und wir den Support angeschrieben. Die Antwort war der Brüller:

    "Leider Pech gehabt"..."Sowas kann doch mal passieren"..."Leider können wir nicht helfen, bitte wenden Sie sich an den Support"

    cu
    logofreax
     
  15. Psykitt

    Psykitt VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    2
    Also ich verstehe diese Garmin-Antipathie nicht.
    Karten vom Mond haben sie noch nicht.
    Die Ansagen kommen rechtzeitig.
    Sie erreichen ihr Ziel auf der linken (oder) rechten Seite.
    Blitzer von Europa oder sogar der ganzen Welt.
    Es kann sogar noch eine topographische Karte über die originale gelegt werden.
    TMC Fähren alles.
    Bin damit durch Frankreich und die Schweiz gereist.
    Satfix in 20 Sekunden - Genauigkeit 3m.
    Das muss doch irgend eine Kampagne oder Gegendemo sein!
    TomTom 7 muss sich da wirkklich anstrengen...
    Gruß Psykitt
     
  16. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Es wird niemals das perfekte Navi geben. Da spielen immer persönliche Dinge mit rein. Ich habe z.B. Garmin nicht mal 12 Stunden auf dem Handy gehabt und wieder gelöscht. EInfach nur grauenhaft. Ist aber eben nur meine Meinung. Für mich das einzig positive ist die Möglichkeit sich selber beliebige Karten zu erstellen oder die Topographischen Karten.

    Das bietet niemand sonst.

    cu
    logofreax
     
  17. Phil83

    Phil83 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Werden denn eigentlich beim Sygic McGuider Blitzer angezeigt?
     
  18. logofreax

    logofreax Gründer

    Registriert seit:
    21. Apr. 2006
    Beiträge:
    42.420
    Zustimmungen:
    1.039
    Ja, wenn man die Grafiken in den passenden Ordner kopiert.

    cu
    logofreax
     
  19. Boesezone

    Boesezone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Aug. 2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    @ Logo

    gibts dwn Sygic McGuider Blitzer mal zum testen, wo kann man sich den runterladen ??

    ich persönlich finde, das mit den navis ist eine gewöhnungs sache.
    wenn du vorher immer TT benutzt hast wird dir eine andere navi software nicht gefallen.

    ich habe auch TT one aber im handy finde ich es sehr schlecht - meine meinung-
    dafür findet ein anderer das wieder toll.

    ich denke wenn der navi übersichtlich ist der rechner im handy schnell...
    und wenn man einfache menüführung hat z.b. wärend der fahrt mal eben was umstellen ect.
    ist das die beste software.
     
  20. Psykitt

    Psykitt VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    2
    Was Boesezone schreibt ist sehr weise. Es ist wirklich Gewöhnungssache!
    Ich z.B. kann es nicht haben, wenn mir auf der Autobahn gesagt wird, dass ich
    die Zweite rechts abbiegen soll. Da krieg ich Locken.
    Genau wie bei ständigen Ansagen wie :"Folgen sie dem Straßenverlauf sehr lange...".
    Ich mag halt lieber:"Fahren sie 56 Kilometer".
    Auch schätze ich bei gegabelten Ausfahrten die Ansagen:"Links halten" oder "Rechts halten".
    (Obwohl ich schon oft scherzte:"Ich kann hier links nicht halten")
    Auch dieses ewige:"Wenn möglich bitte wenden" hängt mir so zum Hals heraus.
    Ich will halt so schnell wie möglich ne Alternative und nicht wenden!
    Außerdem muss die Ansage vom Fußgänger bis zum Hochgeschwindigkeitsbereich zeitnah sein.
    Obwohl grafisch gut, schafft gerade Nokia-Maps leider keine genaue Positionsangabe.
    Bei Garmin sieht man sogar, ob man sich als Fußgänger am linken oder rechten Fahrbahnrand bewegt.
    Route 66 hat leider nur Karten von Europa soweit ich weiß.
    Bei Garmin gibt es z.B.:
    Südafrika, Thailand, Mittlerer Osten, Vietnam, Kambodia, Australian, Japan, Hong Kong, Chile, Brasilien, Mexiko und sogar Tibet,
    um nur einige nicht gängige Karten zu nennen!
    Es gibt sogar Seefahrerkarten.
    Dann ist noch so eine Statistik eingebaut mit Höchstgeschwindigkeit und Standzeiten sowie Durchschnittsgeschwindigkeit.
    Da hab ich mir mal einen Spaß gemacht und das Ding im französischen Zug TGV angeschmissen.
    Mann sind wir durch die Felder gerast und ich hatte als maximale Geschwindigkeit 330 km/h vermerkt.
    Die fährt das Ding übrigens wirklich!:goofy:
    Wohlgemerkt ohne Bluetooth-Antenne nur mit der internen Antenne des N95-1.
    Bei so vielen schönen Momenten bleib ich zatürnlich meinem G. treu!
    Das lässt mich jedoch u.U. etwas verpassen, das möglicherweise noch besser ist...
    Gruß Psykitt
     
Die Seite wird geladen...