Sonstige Generelle Frage zu Akkulaufzeiten bei Motorola

Dieses Thema im Forum "Motorola Forum" wurde erstellt von manowar, 14. Aug. 2008.

  1. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe mal eine prinzipielle Frage zu den Akkulaufzeiten verschiedener Motorolamodelle. Mich würden die Erfahrungswerte anderer Nutzer interessieren.

    Hier meine persönlichen Erfahrungen:

    Sehr zufrieden bin ich mit der Standbyzeit des V3, V3im und V3xx. Der Akku hält teilweise bis zu 5 Tage wenn man wenig bis gar nicht telefoniert.

    Beim V3x meiner Frau und bei meinem V3x ist es sehr extrem und teilweise nervig, denn hier hält der Akku nur 1.5 - 2 Tage im Standbymodus. Vor allem die Akkuanzeige ist nicht verlässlich. Sie gibt an, dass der Akku noch bei 100% ist, jedoch kann es gut sein, dass er 1-2 Stunden später komplett leer ist und geladen werden muss.

    Beim V8, welches ich seit einer Woche besitze verhält es sich ähnlich wie beim V3x, nach 1,5 - 2 Tagen ist er leer.

    Da ich viel Musik höre ist es mir sehr wichtig, dass der Akku lange hält. Dieses ist beim V3im und auch beim V3xx kein Problem.

    Mittlerweile spielen meine Frau und ich mit dem Gedanken eventuell wieder das V3, v3im oder das V3xx zu nutzen und die 3 anderen eventuell zu verkaufen, aufgrund der Akkuleistung.

    Wie sieht es bei anderen Nutzern aus bzw. gibt es Möglichkeiten die Laufleistung des Akkus zu verbessern. Vielleicht das äussere Display komplett ausschalten oder ähnliches ?

    Danke und Gruss,
    Mano
     
    #1 manowar, 14. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Aug. 2008
  2. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    15
    Gerade beim V8 kann ich das nicht nachvollziehen. Es hält bei mir 5-7 Tage, je nach Nutzung. Sogar das Q9, was ja eigentlich einen höheren Verbrauch hat (und einen stärkeren Akku), kommt auf 5-6 Tage.

    Das einzige Gerät ist das E770v (Altersbedingt), derzeit nur noch 2-3 Tage. Aber da liegt es definitiv am verbrauchten Akku. Das heißt, ich werde mir demnächst einen neuen kaufen müssen
     
  3. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Wenn du das V8 erst seit einer Woche besitzt, dann ist es kein Wunder das der Akku nur so kurz bei dir hält, denn schliesslich musst du den Akku ja noch trainieren. Das heisst permanent komplett leerlaufen lassen (bis das Handy von alleine aus geht), und dann im AUSGESCHALTENEN Zustand wieder komplett aufladen. Mit der Zeit verbessert sich die Akkulaufzeit beachtlich.

    Bei mir sah es am Anfang auch nicht sonderlich gut aus mit dem Akku, er kommt aber jetzt immerhin auf 4-5 Tage Standby. Allerdings hab ich das V8 ja auch schon eine ganze Weile ;)
     
  4. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal danke für die Antworten.

    Das V8 ist gebraucht und ein 3/4 Jahr alt. Bin da günstig drangekommen. Von daher sollte der Akku eigentlich eingefahren sein.

    Gruss,
    Mano
     
  5. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Muss nicht sein, denn der Vorbesitzer kann schlampig mit dem Akku umgegangen sein, dann hat er ihn womöglich versaut ;)
     
  6. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    klar, dass ist schon richtig, da ich nicht genau weiss wie der vorbesitzer damit umgegangen ist.

    mal sehen, vielleicht lässt sich der akku reaktivieren.
     
  7. Psycomorpher

    Psycomorpher VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.785
    Zustimmungen:
    53
    Ich komme mit meinem V8 auf eine Standbyzeit von 4-5 Tagen bei ca. 30 Minuten telefonieren jeden Tag. Nutze ich allerdings den Musikplayer über mehrere Stunden sinkt die Standbyzeit erheblich, was allerdings auch die Akkuanzeige wiedergibt und für mich auch völlig normal ist.

    Mich würde interessieren welche Firmware Version auf deinem V8 ist.

    Mit dem Q9h im 3G Netz (UMTS) erreiche ich 5-6 Tage, wobei ich damit öfters Online bin während des Tages.
     
    #7 Psycomorpher, 14. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 14. Aug. 2008
  8. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    ich habe den linuxmod 3a aufgespielt. vermutlich hat aber der akku einen schuss. mal sehen was das tiefentladen bringt.
     
  9. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Tiefentladen? Das absolut tödlich für einen Akku. Bis dahin solltest du einen Akku niemals bringen, da er irreparable Schäden nehmen kann.
     
  10. eu17

    eu17 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    6. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    20
    bei meinen slvr hat das akku 7-8 tage durchgehalten
     
    #10 eu17, 15. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2008
  11. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    das stimmt nicht. wo hast du denn diese info her ?
     
  12. Willmaster

    Willmaster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    13. Dez. 2007
    Beiträge:
    4.596
    Zustimmungen:
    13
    natürlich stimmt das... danach ist der akku nämlich tot und kann nur extern schwer wiederbelbt werden...

    Tiefentladung ? Wikipedia
     
  13. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    ich hab mich vielleicht etwas falsch ausgedrückt.

    manchmal ist es sinnvoll den akku tiefzuentladen. ausserdem ist es kein problem, wenn man die richtige hardware hat ihn wieder anzuwerfen.
    man kann die enstehenden kurzschlüsse durch einen sehr hohen stromimpuls wegbrennen und den akku wieder lauffähig machen.
    diese netzteile haben wir hier in unserem elektronik-labor.
     
  14. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    40
    Das hättest du auch alles dazu sagen können, denn für einen OTTO-Normalakkuverbraucher ist es nicht zumutbar zu sagen: Hey, keine Sorge, du kannst deinen Akku ruhig Tiefentladen.

    Bei einer speziellen Werkstatt oder "Akkureparatur" mag das EVENTUELL noch gehen, dennoch nimmt der Akku Schaden und er wird nicht wieder die vollen Laufzeit erreichen wie vorher.
     
  15. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.746
    Zustimmungen:
    15
    Wenn Du schon Zugang zu einem Elektronik-Labor hast, dann mache doch einfach eine Kapazitätsmessung. Übrigens, eine Tiefentladung schadet JEDEM Lithium-Akku. Nur bei Nickel-Cadmium wäre das nicht ganz so schlimm.
     
    #15 Meiner Einer, 15. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2008
  16. manowar

    manowar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Apr. 2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    ok, hätte man vielleicht schreiben können.

    ich möchte keinen zum nachmachen animieren.

    ausserdem sollte man vielleicht noch erwähnen, dass man bei diesem vorgehen bei einem lithiumakku im vergleich zu einem nickel-kadmium akku sehr vorsichtig sein. die gefahr, dass er übnerhitzt, und sich dann entzündet ist sehr hoch.
     
    #16 manowar, 15. Aug. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 15. Aug. 2008
  17. Motoman

    Motoman VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    2
    Schlampig mit einem Lithium Akku umgehen? Gibts (fast) nicht, zumindest wenn er im Handy verbleibt. Überladen, kann man ihn Gottseidank nicht, weil das Handyladegerät abschaltet, und tiefenentladen auch nicht.
    Bei einem unter 20% entladenem Akku, nimmt der Akku Schäden, und wird seine volle Belastbarkeit und Kapazität nie mehr erreichen. Ich hab schon einmal einen LiPo Akku aus Dummheit tiefenentladen. Hab ihn dann in einen speziellen brandsicheren Schutzsack gegeben und bin mit 5C Ladestrom da reingefahren, bis er wieder eine Spannungslage hatte, die der LiPo Lader angenommen hat. Dann normal mit LiPo Lader geladen. Der Akku der vorher 30C belastbar war, wurde dannach bei 5C schon warm...



    Die LiXX Akku's sind bei der Auslieferung normalerweiße mit einer Art "Konservierungsmittel" versehen. Darum sollte man den Akku VOR der ersten Benutzung laden (nicht ganz entladen, oder was es da für Märchen gibt)
    Mit der ersten Ladung geht dieses "Konservierungsmittel" weg und erst dann ist der Akku voll belastbar. Wenn man ein Gerät hat, das den Akku eventuell an seine Belastbarkeitsgrenze bringt, und der Akku noch konserviert ist, kann das auch Schäden am Akku verursachen.
     
Die Seite wird geladen...