HDD, CD, DVD, Brenner Festplatte reparierbar?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von dokilein, 24. März 2010.

  1. dokilein

    dokilein VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Meine Festplatte ist seit heute ohne Grund nicht mehr auslesbar...

    Als ich bei theWayne war kam heute irgendwas mit "formatieren", aber ich will nicht formatieren wegen den ganzen

    Daten... Recovern mit Recoverytools wäre auch nicht so gut, da die Festplatte 1 TB groß ist und die ganzen Daten

    nirgendwo anders drauf passen bei mir :(

    Die Platte wird noch erkannt, aber nur als Lokaler Datenträger X und wenn ich drauf klicke kommt

    "Der Pfad ist nicht verfügbar -> Die Datei oder das Verzeichnis ist beschädigt und nicht lesbar".

    Was soll ich tun? :(

    mfg dokilein
     
  2. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.344
    Zustimmungen:
    216
    da wird nur ein Recoverytool uebrig bleiben... hørt sich so an als ob die Fat einen Schlag hat.
     
  3. Spinatlasagne

    Spinatlasagne VIP Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    2.567
    Zustimmungen:
    38
    was für eine?

    kannst sie woanders anschließen und auslesen probieren?
     
  4. dokilein

    dokilein VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    2
    Trekstor Datastation m.u (so in der Art)...

    Sie wurde angeschlossen an einen MAC, der abgestürzt ist xD

    An ein Netbook mit XP -> Gar nicht erkannt

    und an 2 PCs, jeweils mit Win7, einer gerade frisch neuinstalliert (naja unwichtig), die halt das mit dem

    formatieren etc angezeigt hatten... Welches Recoverytool nehme ich denn am besten?

    Dann sicher ich halt nur das wichtigste, falls überhaupt möglich.
     
  5. German737

    German737 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    3. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.916
    Zustimmungen:
    1
    Probiere mal bei einem anderen Rechner noch bzw. auch mal unter Linux ich hatte so was man bei einem USB Stick das Windows plötzlich meinte ist nicht aber dann ging es doch.. unter Linux zumindest

    Schau dir mal Produkte von O&O an da war ich ganz zufrieden mit..
     
    #5 German737, 24. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. März 2010
  6. dokilein

    dokilein VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    2
    Hab keine Rechner mehr zur Verfügung... Ich versuch zu recovern und dann zu formatieren... Mal sehen...

    Jedenfalls schonmal ein Danke von mir :)
     
  7. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    ontrack easy recovery
    Hat bereits vielen hier im Forum gehaolfen, obwohl die Sache aussichtslos schien.
    mfg
    csmulo
     
  8. kos

    kos VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    5.732
    Zustimmungen:
    19
    Würde auch mal versuchen unter Linux zuzugreifen. Oft funktioniert es, lade und brenne dir einfach ne Live-CD, Ubuntu zum Beispiel.
     
  9. Andreas91

    Andreas91 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2008
    Beiträge:
    1.019
    Zustimmungen:
    12
  10. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Vorsicht bei solchen Recoverytools. Die Festplatte möglichst ReadOnly einbinden um JEGLICHEN Schreibversuch abzuwenden, denn jeder Schreibversuch kann alles noch verschlimmern.

    Dann durchchecken lassen. Ja, fürs checken etc brauch man nicht mal Schreibrechte.
     
  11. dokilein

    dokilein VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    2
    So... Hatte erst O&O, aber das mochte ich nicht, dann ontrack...

    Damit überhaupt was geht die Platte formatiert und nu ca nen Tag warten, bis das Ding analysiert ist xD

    Ich hoffe es gibt keinen Stromausfall...

    Sieht auf jedenfall positiv aus... Es werden Daten gefunden :)


    Ein dickes Lob an euch alle ;)
     
  12. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    Geb dann mal Rückmeldung mit welchem Programm du deine Dateien retten konntest.

    mfg
    csmulo
     
  13. Tugi

    Tugi VIP Mitglied

    Registriert seit:
    23. Jan. 2007
    Beiträge:
    1.324
    Zustimmungen:
    0
    Macht doch nicht so ne Welle gleich.. Ich hatte auch mal das Problem das die Festplatte nicht mehr erkannt wurde. Lass mal Checkdisk (Start,cmd,chkdsk) Drüberlaufen, sollte dann wieder gehen.
     
  14. dokilein

    dokilein VIP Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2007
    Beiträge:
    1.561
    Zustimmungen:
    2
    Mal nen Feedback zwischendurch...

    Ontrack easy recovery:

    2 Versuche: -1. Nach 10< Stunden, als ich aufgewacht bin "Programm funktioniert nicht mehr"-.-
    -2. Wieder nach einer halben Unendlichkeit hing das Programm einfach so...Man
    konnte nicht so wirklich was machen.



    O&O Format Recovery: Wieder nach einigen Stunden (genug), Zeigte sich eine Liste an, mit Dateien und Links (?). Ich will die Ordnerstruktur haben und nicht die einzelnen Dateien sehen...

    Zurzeit läuft GetDataBack. Ich editiere diesen Beitrag in ca 11 Stunden ;)
    Es sei denn wer anders postet noch dazwischen :p

    //
    Update:

    GetDataBack ist einfach zu bedienen und ich konnte bis jetzt alles retten, was ich retten wollte (bin noch dabei).

    Darunter auch HD-Filme, also ca 10gb große Dateien...

    Und das mit einem angemessenen Tempo (gefühlt, so als ob ich normal was von der Platte herunterkopiere).

    Das Programm ist also der Sieger bei dem Test :D


    Danke nochmal an alle... Und besonderen Dank an Andreas91 :)
     
    #14 dokilein, 26. März 2010
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2010
Die Seite wird geladen...