Beratung Der "perfekte" PC

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Dazzle, 10. Aug. 2007.

  1. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Hier will ich einfach mal die Frage klären: "Wie stelle ich einen PC richtig zusammen? Auf was muss ich achten?"

    Hierzu einige Stichpunkte:


    - Welche Komponenten (also vom Hersteller her) passen zusammen
    (wir hatten hier mal eine Frage zu einer PC-Zusammenstellung, und da hat jemand auf einen Vorschlag gemeint, die zusammengebauten Teile würden nicht gut miteinander arbeiten, deshalb dieser Punkt)

    - Welche Marke ist bei den jeweiligen Komponenten im Allgemeinen zu empfehlen (auch Einzelteile können genannt werden)

    - Welche Teile nehme ich für einen leisen PC (welche Komponenten machen lärm)

    - PC mit gleichstarken Komponenten (guter CPU + schlechte GraKa = BLÖD :mad: )

    - Preisleistungsverhältnis

    - An welcher Stelle kann ich sparen, wo sollte ich das nicht




    Dann hab ich mir gedacht, man könnte hier jeden Monat eine "perfekte" Konfiguration reinstellen, etwa für ein 500€-, 800€- und 1000€-System.

    Falls jemandem noch was einfällt einfach schreiben dann kann ichs in der Liste ergänzen.
     
    #1 Dazzle, 10. Aug. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2007
  2. m1tch

    m1tch VIP Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2006
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    43
    Wozu soll der PC denn sein? Denn ein Fileserver wird ganz andere Komponenten brauchen als ein Gamer PC.

    Cu
     
  3. wobinich

    wobinich Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Jan. 2007
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    10
    so was gibt es eigentlich z.b im WCM(http://www.wcm.at/).
    bin mir jetzt nicht sicher ob das jedes Monat drinnen steht oder nur jedes 2 Monat
     
  4. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte jetzt schon so an einen gängigen PC gedacht, wie man ihn daheim stehen hat.
    Wir haben doch hier öfter Anfragen wegen PC-Zusammenstellungen, und da wollte ich einfach mal so allgemeine Dinge klären.
    So wird es für den Einzelen einfacher.
     
  5. MedZune

    MedZune Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Meine Meinung: Der beste Computer ist immer noch ein iMac.

    Es bleibt dir überlassen was für ein PC du brauchst.

    Also ich würde empfehlen:
    CPU: Intel da Stimmt der Preis leistungs verhältnis - das E6400-6600 o.ä finde ok
    Graka: Nvidea - gut wäre schonmal die 8600GT
    Mainboard: Weil Nvidea die schnellsten Chipsätze nur für Mainboards mit Intel CPU baut. Hier bevorzuge ich Hersteller Asus
    HDD: Western Digital
    Für einen Leisen PC einen Leisen Netzteil von bequiet! oder Enermax.
    Leise lüfter für Gehäuse Arctic Cooling oder Noctua, für CPU Zalman
    Vibradämpfer für Gehäuselüfter und HDD
    Gehäuse von Thermaltake, Aplus oder Enermax

    Bei der Festplatte kannst du am meisten Sparen 2 sind besser als 1. ^^
     
  6. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    @MedZune: Vielen Dank! Da haben wir doch schon ein bisschen Expertenmeinung; ich hoffe es wird noch mehr ... :)
     
  7. dale

    dale VIP Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    12
    Na ja, habe ich schon böse Erfahrungen mit........
    Nichts gegen WD, aber wegen der "Geiz ist geil" Mentalität gibts mittlerweile vorwiegend nur Schrott zu kaufen :mad:
     
  8. thomas700

    thomas700 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Aug. 2006
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    11
    "Den perfekten" PC gibt es nicht. Es ist völlig abhängig von dem, was der Nutzer braucht.

    Wenn jemand nur gelegentlich ein paar Briefe schreibt und im Internet Börsenkurse surft reicht im ein 233 MHZ PentiumII mit Ubuntu-BS und OpenOffice mit Firefox. Den Grafikteil übernimmt der Chip auf dem Motherboard.

    Wer als selbständiger sein "Brot damit verdient" wird vielleicht einen Intel 6400 DualCore mit XP Professional und MS-Office mit einer eigenen Grafikkarte einsetzen.

    Die Frage lässt sich so also nicht stellen. ;)
     
  9. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man aber sagt, man will für einen neuen PC einen bestimmten Betrag ausgeben, kann man schaun, wie man sein Geld am besten investiert!
     
  10. thomas700

    thomas700 VIP Mitglied

    Registriert seit:
    26. Aug. 2006
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    11
    Auch das ist der falsche Ansatz. Denn auch bei dieser Einschränkung bestimmt immer noch die Aufgabenstellung die Entscheidung. Ein Grafiker oder Mediafachmann/-frau wird sich immer zuerst für eine Grafikkarte entscheiden und dann den Rest wählen. Der Briefeschreiber in einer 2 Zimmerwohnung mit Familie wird zuerst die Geräuschkomponenten auf leise trimmen. ;)
     
  11. dale

    dale VIP Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    12
    Einen PC mit dem man nichts falsch machen kann ist ein SauPC.
    Sauschnell
    Sauleise
    Sau viel Speicher
    Sauteuer.
    Und perfekt ist der auch nur für ne handvoll Hardcorezocker.
     
  12. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    @Thomas: Da hast du Recht.

    Aber ich denke der Preisunterschied für eine Media-Kiste und einen Office-PC ist doch schon etwas größer.

    Und ich hatte hier schon eher an Multimedia- und Gaming-PCs gedacht, denn mehr als auf die Lautstärke muss bei einem Office-PC wohl nicht achten, da nehm ich einfach einen Fertig-PC für 300 €.

    Ich sollte mich genauer ausdrücken: Es geht hier um Multimedia und Gaming PCs (Preis würde ich mal sagen von 600-1200 €) !

    @dale: "perfekt" war wohl auch falsch ausgedrückt, ich meine: für den Bedarf des Einzelnen das beste herausholen
     
  13. dale

    dale VIP Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    12
    Genau da ist der Haken.
    Den Bedarf muss man erstmal wissen.
    Und der Anwender ist in der Regel der letzte der es weis.
     
  14. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Das ist dann aber ein anderes Problem.

    Es ist doch wohl klar dass wir hier nicht über Server mit 20 Terabyte Festplatte oder High-End-Gaming PCs für 3000 € sprechen.

    Auch nicht über Office-Systeme, denn da muss man meiner Meinung nach nicht viel beachten, der "geht oder geht net" ;) .

    Wir haben doch hier öfter Leute die hier ihre PC-Zusammenstellung prüfen lassen, das sind meistens PCs im wert von 600-1000 €, die keine High-End-PCs sind aber trotdem auf dem neuen Stand sind.


    Beispiel1: Ich will mir einen neuen PC kaufen, dafür habe ich 800 € angespart. Wie hol ich für mein Geld das Beste raus?

    Beispiel2: Das wäre jetz eben, wie von dale angesprochen: "was will ich mit dem PC machen"
    und jetzt kann man ja unterscheiden: für ein Office-System braucht man höchstens eine 80 GB Festplatte: Welche (Marke) ist zu empfehlen?

    Wenn ich aber auf dem PC Bilder bearbeiten und spielen will, sollte die Festplatte größer sein: Welche (Marke) ist jetzt zu empfehlen?

    Jetzt kann man natürlich wieder argumentieren, dass es im Bereich "Spiele und Bildbearbeitung" verschieden Leistungen und Preise gibt, aber fasst das ganze doch in Gruppen und denkt mal ein bisschen allgemeiner!
     
    #14 Dazzle, 10. Aug. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 10. Aug. 2007
  15. MedZune

    MedZune Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2007
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    @Dale

    lol. Habe zwar selbst noch nie erfahrung mit WD Festplatten gemacht aber dafür meine Freunde, die haben sich alle WDs geholt und ich habe in den meisten fällen nur gutes gehört :rolleyes:

    Preiswerte und gute HDDs gibts auch von Samsung und Maxtor. ;)

    Hehe man könnte auch SSDs nehmen :D (Festplatten nur mit flashspeicher, schnell, leise und erzeugt keine Vibrationen)
     
  16. dale

    dale VIP Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juni 2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    12
    Kann ich bis 40GB liefern. Schon mal nen Gespräch mit der Bank geführt? :D
     
  17. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Tja, dazu sind die Bedürfnisse doch zu unterschiedlich. Zuerst sollte man festlegen, was an Leistung (auch der Komponenten) benötigt wird. Dann kann ich erst versuchen, die betreffende Komponente mit der von mir geforderten Leistung so preisgünstig wie möglich zu bekommen.

    Beispiel gefällig? Ich werde mir demnächst eine Soundkarte in der 600 Euro Klasse (beruflich) holen müssen (ich meine wirklich SOUNDKARTE). Grafik dagegen reicht für mich der Onboard-Chip. Ebenso brauche Festplattenkapazität ohne Ende. Bei Deinem Beispiel bliebe also nichts mehr für die restlichen Teile.

    Du siehst also, die Zusammenstellung kann derartig extrem abweichen, das man es nicht verallgemeinern kann oder sollte. Dabei ist meine Zusammenstellung nicht mal so "anders" - der einzige Unterschied ist eben, das viele andere Leute das Geld für eine ensprechende Graka ausgeben anstatt Sound wie bei mir.
     
  18. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    Ok Ok :D , ich sehe ein dass es nicht ganz so einfach ist.


    Dann stell ich einfach mal ein konkretes Beispiel:

    - Ich habe circa 800 € zur Verfügung.

    - Ich lege Wert auf Spiele sowie Bild- und Videobearbeitung

    - Der PC sollte relativ leise sein (damit ist nicht gemeint, dass das Ding ein spezielles Gehäuse ohne Lüfter für 400 € braucht, sondern Komponenten die von sich aus wenig Lärm machen)


    Wie würdet ihr diesen PC zusammenstellen?
    (Wenn es geht am besten mit Begründung; so in der Art wie MedZune das gemacht hat)
     
    #18 Dazzle, 11. Aug. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2007
  19. Pro2K

    Pro2K Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2007
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Bei einigen Komponenten, wie der Festplatte oder dem Mainboard, ist es aber eher eine Glaubensfrage. Den perfekten PC gibt es nicht. Für 800€ mache ich jetzt eine Zusammenstellung, anhand dem günstigsten Preis.


    CPU: Intel Core 2 Duo E6750 Sockel-775 170€
    GPU: Geforce 8800 GTS 640 MB 320€
    MB: Gigabyte GA-P35-DS3 85€
    RAM: 2x Aeneon 1024 MB DDR2-800 CL5 72€
    HDD: Samsung SpinPoint T166 400GB 70€/WD Caviar SE16 400GB SATA II 72€
    DVD Brenner: Samsung SH-S183L 35€
    NT: Seasonic S12 II 430W 60€
    CPU Kühler: Scythe Mine Rev. B 30€


    Wären rund 850€, bin damit schon drüber. Man könnte vielleicht auch mit dem Boxed Kühler leben, wären 30€ weniger. Oder bei der CPU 1-2 Modelle drunter gehen, dann wären wir bei 800€. Gehäuse und der Monitor fehlt.

    Begründung: CPU und Grafikkarte ist Preis/Leistungsmäßig optimal. Das GB Mainboard hat recht gute Testbewertungen bekommen, zudem mit passiver Kühlung und verträglich zum Aeneon Speicher. Die beiden Festplatten sind einer der leiseren 7200rpm HDDs, zudem auch eine der schnellsten (7200er Sata II). Das NT hat vielleicht den besten Wirkungsgrad zur Zeit und ist gleichzeitig einer der leisesten.
     
    #19 Pro2K, 11. Aug. 2007
    Zuletzt bearbeitet: 11. Aug. 2007
  20. Dazzle

    Dazzle VIP Mitglied

    Registriert seit:
    29. Dez. 2006
    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    0
    @Pro2K: Vielen Dank so hab ich mir das vorgestellt!
     
Die Seite wird geladen...