BlackBerry Curve 8900 (Javelin) Testbericht

Dieses Thema im Forum "BlackBerry Testberichte" wurde erstellt von Hose, 4. Sep. 2009.

  1. Hose

    Hose VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    3
    Bilder im Anhang ;')
    Datenblatt über google ^^
    Bei Fragen stehe ich gerne jederzeit zur Verfügung^^


    Pro

    - Design
    - Tastatur & Bedienung
    - Push-Mail
    - Display
    - Erweiterungsmöglichkeit durch die BlackBerry App World


    Kontra

    - lockere Tastaturmatte
    - lockere Akkuabdeckung
    - teilweise lange Ladezeiten/Verzögerungen


    Erster Eindruck BlackBerry Curve 8900

    Das Design des Curve ist unglaublich schick. Der Trackball ist jetzt schwarz und das elegante schwarze Design mit dem silbernen Finish (leider Plastik, fühlt sich aber gut an) sieht sehr edel aus.
    Die Tasten sind alle gut erreichbar und gut verarbeitet, einzig die Tasten an der Oberseite des BlackBerrys verwirren ein wenig, weil der Druckpunkt sehr schwammig ist, durch die leichter Verzögerung bei der Tastenverriegelung habe ich so zum Beispiel öfter zweimal gedrückt und sie war schon wieder weg.
    Die Fototaste auf der rechten Seite ist ebenfalls leicht verwirrend, weil man sie zweimal Drücken kann, einmal leicht rein (=Fokussieren) und dann nochmal drücken (=Foto machen), wenn man aber wie ich z.B. den Musikplayer auf der Taste hat, passiert beim leichten Drücken nichts.

    Die Verarbeitung ist allgemein gut, für das Geld hätte ich aber mehr erwartet. Die Tastaturmatte wackelt leicht, was der Bedienung allerdings keinen Abstrich tut. Was mich bei allen BlackBerrys bisher gestört hat ist der mies verarbeitete Plastik-Akkudeckel, der lose ist und wackelt. Das stört bei der Bedienung zwar nicht so sehr, nerven tut es aber schon.

    Ansonsten ist das Material alles recht hochwertig verarbeitet, das einzige was mich stört (wieder wie bei allen BlackBerrys) sind die großen Ritzen und Spalten zwischen den einzigen Elemtenen, die schon nach wenigen Tagen proppenvoll mit Staub sind ..


    Bedienbarkeit

    Die Menüführung ist wie bei allen BlackBerrys sehr durchwachsen und verschachtelt, erst nach einigen Tagen hat man sich da wirklich zurechtgefunden. Wenn man den Dreh erstmal raus hat, dann ist allerdings alles sehr intuitiv. Die Bedienung mit dem Trackball macht Spaß, alle Tasten haben einen sehr guten Druckpunkt und sind gut zu erreichen.

    Vom Tippen her ein absolutes Erlebnis! Anfangs habe ich versucht mit dem Fingernagel zu drücken und das war ein Fehler, weil dadurch ist es recht schwerfällig und man vertippt sich häufig. Tippt man mit dem platten Daumen klappt es allerdings erstaunlich gut!
    Die Tasten haben extra deswegen eine ergonomische Form, sodass man sie auch so gut Drücken kann und sie trotz ihrer Größe wunderbar zu bedienen sind.

    Mit dem Trackball ist es auch kein Problem, sich öfter mal zu korrigieren.
    Anders als z.b. bei dem BlackBerry Pearl kann man durch die gute qwertz-Tastatur auch problemlos unglaublich lange E-Mails schreiben, Forenbeiträge oder sogar nahezu wie am PC chatten.


    Multimedia


    Die Kamera ist i.O. aber nichts für Fotofreaks. Wer eine gute Kamera sucht, soll sich eine kaufen und kein Handy. 3.2 MP steht hinten drauf, das „Fotolicht“ ist nicht wirklich brauchbar und die Bilder haben nicht wirklich realitätsnahe Farben und Lichtverhältnisse. Für Schnappschüsse oder Bilder für Twitter ist die Kamera aber allemal zu gebrauchen!

    Musik und Videoplayer ist genial. Die Musik zu verwalten ist extrem einfach, eigene Playlists lassen sich erstellen und verwalten und und und.
    Durch die Unterstützung von bis zu 16GB microSDHC Karten sollte man eigentlich keine Platzprobleme bekommen.
    Was mir fehlt bei dem Musikplayer ist ein guter Equalizer, aber durch die BB App World kann man sich problemlos einen anderen Player runterladen und diesen verwenden.
    Der Videoplayer ist ähnlich gut, kann nur gutes berichten, gestochen scharfes Bild, keine Verzögerungen.

    Der Curve 8900 kann Youtube abspielen! Beim Surfen per WLAN oder EDGE werden die Videos als Links angezeigt und anschließend über die Youtube Mobile Page geöffnet, die Videos selbst streamen dann in dem Mediaplayer, es ist zu empfehlen das per WLAN zu machen ;)

    Klingeltöne kann man wie bei allen neueren Handys einfach seine MP3s nehmen, das funktioniert gut und ausreichend.
    Die Profile sind recht umfangreich, was für Einsteiger erstmal erschlagend ist, so kann man für wirklich alles, was auf dem Handy passiert einen Alarm einstellen :)

    Spiele sind einige vorinstalliert, z.b. Sudoku oder Poker und durch die BB App World kann man sich knapp 500 mehr Spiele besorgen.
    Das Spielen funktioniert gut, hat aber je nach Spiel mal längere Ladezeiten; zieht außerdem ziemlich viel vom Akku.


    Datentransfer

    Internet und Mail brauch ich ja nicht viel zu sagen; es ist ein BlackBerry!
    Push-Mail ist natürlich genial, einfach einzurichten, mit wenigen Klicks kommen alle E-Mails ohne Zeitverzögerung auf das Handy. Lesen, bearbeiten, antworten, löschen macht Spaß!
    SMS ist dasselbe wie E-Mail, eine unglaubliche Erfahrung :)

    Die Anrufqualität ist ok, könnte aber besser sein.

    Bluetooth und WLAN ist mit an Board, wer nicht gerne per WLAN ins Internet geht muss leider auf GPRS/EDGE zurückgreifen, weil der Curve kein HSDPA beherrscht.

    Wenn man WLAN an hat, ist der Akku allerdings schnell leer; also ausmachen falls man es nicht braucht :)
    Was mir auch aufgefallen ist sind kleine Verzögerungen bei der Bedienung usw wenn WLAN an ist, also sieht man wohl oder übel öfter mal die kleine „warten“-animation.


    Technik

    Die Akku-Leistung ist i.O. aber nicht berrauschend.
    2 – 3 Tage ohne Ladung hält er, wenn man nicht viel macht, sprich: ihn rumliegen lässt.
    Bei normaler Benutzung (also: bisschen Internet, Push-Mail, SMS, 1-2 Anrufe, bisschen Musik hören, ab und zu Twitter/Facebook, …) muss das Gerät allerdings einmal am Tag ans Netz um am Leben zu bleiben :)

    Das Display ist 1A, es löst 360×480px auf und stellt alles kristallklar und superscharf dar. Eine Augenweide ;)

    Speicher ist mit microSDHC auf 16 GB erweiterbar.


    Organizer-Funktionen

    Das Adressbuch lässt sich problemlos mit Facebook u.A. verbinden und synchronisieren. Es ist ein wenig sehr umfangreich, für Einsteiger vielleicht zu viel, aber anders als WindowsMobile Geräte werden nur ausgefüllte Kontaktfelder (Telefonnummern, Adressen, Jahrestag, Geburtstag, ..) angezeigt, was der Übersicht zugute kommt.

    Jahrestage und Geburtstage, die einem Kontakt zugeordnet sind werden auch gleich im Kalender übernommen. Der Kalender ist ebenfalls super umfangreich und lässt sich einfach bedienen. Öffnen, zum Tag und der gewünschten Uhrzeit scrollen und einfach tippen; zack, schon ist der Eintrag mit Erinnerung erstellt.


    Fazit BlackBerry Curve 8900

    Alles in allem ein Top-Gerät, was alles kann!
    Wer gerne up-to-date ist und mit seinen Freunden über Facebook und Twitter und Mail in Verbindung bleibt, der sollte zugreifen.
    Das edle Design macht es außerdem zu einem Blickfang.
    Die wenigen Abstriche bei der Verarbeitung und ab und zu bei der Schnelligkeit sind zu verschmerzen :)

    Wer ein schönes Handy sucht, was wirklich alles kann (bis auf HSDPA), der sollte zugreifen!
    Für Business- wie Privatanwender eine gute Lösung.

    (nein, hab ich nicht von handy-mc oder nem blog geklaut, habs nur da auch gepostet xD)
     

    Anhänge:

  2. phone-company

    phone-company VIP Mitglied

    Registriert seit:
    22. Aug. 2006
    Beiträge:
    3.743
    Zustimmungen:
    16
    Hi vielen Dank für Deinen ausführlichen Bericht, finde ich persönlich immer sehr gut wenn sich jemand die Zeit und Mühe macht sowas hier einzustellen.
     
  3. Hose

    Hose VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2007
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    3
    Danke, freut mich wenn der Bericht jemandem weiterhilft :')
     
Die Seite wird geladen...