Ab wann sollte ein Kind ein Handy haben?

Dieses Thema im Forum "Allgemeiner Talk" wurde erstellt von Pronax, 19. Okt. 2015.

  1. Pronax

    Pronax Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Sep. 2015
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    inzwischen ist ja schon in aller Munde und fast jedes Kind rennt mit einem Smartphone auf der Strasse rum. Selbst schon in der Grundschule sind diese Teile zu sehen und das nicht in den Händen von Lehrer. Ich finde es schon sehr komisch, dass sich die Handygesellschaft nun auch auf die Kid´s ableitet und die Anbieter mit Angeboten wirbt. Kinder müssen erreichbar sein, man muss Kinder orten können. Warum? Ich meine wie waren wir früher erreichbar? Ich weiß es lässt sich nicht aufhalten und das soll jetzt auch nicht der Sinn sein. Ich möchte Regelrecht mal eure Meinung dazu hören, vielleicht bin ich auch einfach nur irgendwo in der Zeit stehen geblieben. ;-)

    Liebe Grüße
     
  2. mja

    mja Guest

    ... da scheiden sich echt die Geister!!!
    So, ich mal:
    Meine Tochter hat mit 10 ein Handy & Prepaidkarte bekommen.
    Wenn sie ein Smartphone "braucht" dann wird sie es sich ersparen / erarbeiten. Um den passenden Tarif / Vertrag da werd ich mich dann kümmern.
    Bei meinem Sohn wird es dann genau so werden.

    MfG

    mja
     
    teleoase gefällt das.
  3. Nerd

    Nerd Mitglied

    Registriert seit:
    10. Sep. 2014
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Da sind die Meinungen in der Tat sehr unterschieden, aber auch die Einflüsse von außen spielen auch ein Rolle. Diverse Anbieter bieten speziell Verträge dafür an, andere berichten darüber http://www.billiger-telefonieren.de/smartphone-tipps/kinderhandy.html vorallem wenn es heißt im Grundschulalter empfiehlt es sich .... Warum wird es empfohlen? Begründet sich das auf die Tatsache, das die Eltern immer wissen wollen, wo ihr Kind gerade steckt oder es anrufen, wenn es 5 Minuten später als geplant nach Hause kommt?

    Nehmen wir mal das Beispiel Schule, Mittagskinder gehen danach direkt nach Hause. Die Eltern vertrauen ihrem Kind, sonst würde sie es ja abholen. Da kommt es, die Lehrerin sagt heute geht es auch irgendwelchen Gründen 5 Minuten länger (Kinder waren zu laut, haben nicht richtig mitgearbeitet) Solche Sachen kommen vor. Wird dann gleich das Kind angerufen? Ich meine, ab wann fängt die richtige Sorge an?

    Da interessiert mich das Warum? Du gibst doch deiner Tochter bzw. deinem Sohn nicht einfach aus Spass ein Telefon mit oder etwa doch?

    Die Meinung teile ich mit dir gern, aber das trifft auf alles zu. Das Kind möchte etwas, was man sich zwischendurch als Eltern nicht leisten will, dann soll das Kind auch etwas dafür tun. Dafür gibt es Ferienarbeit. Ganz genau.

    Ich Bekannter kam letzten zu mir und hat sich übelst darüber aufgeregt, dass seine Tochter ihr Smartphone in der Grundschule verlegt hat und die Lehrer da nichts machen, sondern den Vater darauf hinwissen bzw. Fragten sie ihn wohl, warum seine Tochter überhaupt ein so teueres (waren ein paat Hundert Euro) mit in die Schule nimmt. Ja sie muss erreichbar sein. Ich fragte ihn, für was muss seine Tochter erreichbar sein?

    Die Kids haben sich auf die Schule zukonzentrieren und so ein Teil lenkt einfach ab. Vielleicht bin ich altmodisch was das angeht, aber schaut euch mal die jungen Leute an, starren den ganzen Tag nur auf das Teil und werden sich im späteren Alter wundern, warum sie Nackenprobleme oder schlimmeres haben. Diese Generation hat aber erst spät angefangen, wie soll das bei Kids in der Grundschule sein? Ich finde es Falsch!
     
  4. mja

    mja Guest

    @Nerd , hast Du Kinder? Wenn ja, wie hast du das geregelt?


    MfG

    mja
     
  5. Nashörnchen

    Nashörnchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Okt. 2015
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    HI,

    also meine Nichte hat eine Handy bekommen, als sie auf die weiterführende Schule gekommen ist. Das Handy ist mit einer PrePayd-Karte versehen, wo immer mal wieder kleine Beträge eingezahl wurden. Nun ist sie 15, hat ein iPhone (selbst erspart) und ladet sich ihr Handy vom Taschengeld auf. Ich denke dass wenn man Kinder vernünftig den Weg aufzeigt ist das eine gute Sache.

    LG
     
  6. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.291
    Zustimmungen:
    213
    Ich finde das Kinder garkeine Handys haben sollten. Und wenn dann nur Linuxgeräte wo man alles mit der Hand aus den Quelltexten installieren muss. Keine Macht den Daddeldumpfbacken ! Ich will lieber mehr Nerd´s die sind friedlicher.
     
  7. Tommy2008

    Tommy2008 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Okt. 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Naja die Medien sagen schon klar und deutlich das selbst Kinder auf ein Handy angewiesen sind. Wie zum Beispiel die Telekom in Ihren Werbespots. Also ich finde es eigentlich auch in Ordnung wenn Kinder schon mit 10 Jahren ein Smartphone hat. Da gibt es verschiedene Tarife oder Prepaid Varianten, womit keine extra Kosten entstehen können.
     
  8. AntiiHeld

    AntiiHeld ehm. kingstyler001
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Okt. 2007
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    32
    Hab zwar keine Kinder, aber kleine Geschwister, es lief bei denen so ab, das alle ein günstigsten Smartphone erhalten haben (Samsung Galaxy S3 Mini, günstigstes Sony Smartphone usw.), und dort habe ich viele Apps, die sie nicht verwenden dürfen gesperrt wie z.B. den Play Store oder den Browser. Auch alle Sozialen Netzwerken gehörten dazu wie WhatsApp, Facebook etc. WhatsApp, WhatsApp habe ich aber nach ner Weile entsperrt. Beide Kinder hatten bzw. haben ein komplett vorkonfiguriertes Gerät (die Einstellungsmöglichkeiten waren ebenfalls gesperrt) bei dem sie nur das machen dürfen was mein Vater vorsah. Dazu 'ne Prepaid Karte damit die immer erreichbar sind und es klappt eigentlich ganz gut. Natürlich wurden nach und nach Funktionen freigeschaltet, z.B. Darf meine Schwester sich selbständig im Appstore bewegen, aber mein kleinerer Bruder muss noch immer jedesmal fragen ob er eine bestimmte App installieren darf, die installiere ich ihm dann online. :)

    Grüße

    Geschrieben mit meinem Note 4. // Besucht meinen Blog: http://antiiheld.de
     
  9. infected_mushroom

    infected_mushroom Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Da gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Für Notfälle finde ich, dass Kinder mit ~5 auch schon ruhig ein Handy haben können. Aber eben nicht zum Spielen, sondern nur für Notfälle. Das muss dann auch nicht viel können. ;)
     
  10. Tommy2008

    Tommy2008 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Okt. 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Das hört sich ja echt gut, gibt es für das Sperren einzelner Apps, eine bestimmte App?

    Oder geht dies Systemseitig?
     
  11. tomauswustrow

    tomauswustrow VIP Mitglied

    Registriert seit:
    18. Sep. 2007
    Beiträge:
    6.291
    Zustimmungen:
    213
    bei eigentlich allen modernen Androiden kann man verschiedene Benutzer einrichten. Und die Kinder bekommen dann eben ein begrenztes Nutzerkonto.
     
  12. AntiiHeld

    AntiiHeld ehm. kingstyler001
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20. Okt. 2007
    Beiträge:
    3.667
    Zustimmungen:
    32
    Dafür gibt's 'ne App im Appstore, weiß aber nicht wie sie heißt, damit werden die Apps mit einem Passwort geschützt (Pinn, Passpharse, Muster u.v.m.)

    Grüße

    Geschrieben mit meinem Note 4. // Besucht meinen Blog: http://antiiheld.de
     
  13. lucky-spooky

    lucky-spooky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    10
    Mein Kleiner hat nun sein erstes Smartphone bekommen. Das Handy, mit dem ich die Smartphonewelt erkundet habe: Samsung I Mini. Reicht vollkommen aus. Dank des Android 2.1 kommt er nicht auf dumme Ideen und weiß, was er nicht darf!

    Er ist jetzt 10 und auf die Realschule bekommen und da ist das schon OK.

    Er läuft in meinem Vertrag mit und weiß genau, was er darin veranstalten kann und darf. Und auch, das ich ihm den Saft abdrehe, wenn ich erkenne, was er versucht...

    Man muss es eben "nur" im Auge behalten... :lol:
     
  14. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Mein Sohn ist 9, hat ein HTC one v mit begrenztem Zugang und Prepaudkarte. Die gabs Gratis mit 10 Euro bei Aldi zu meinem neuen Gerät. Das Handy liegt AUSGESCHALTET im Ranzen, ich vertraue ihm, habe ihm das Gerät erklärt, Direktwahl auf den Screen eingerichtet für Mama, Papa und unser Haus. Er braucht es nicht, nutzt es nicht, könnte aber. Das reicht.
     
  15. Tommy2008

    Tommy2008 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Okt. 2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    8
    Was meinst du genau mit begrenztem Zugang? Sprich was hast du denn alles gesperrt?
     
    #15 Tommy2008, 25. Okt. 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25. Okt. 2015
  16. csmulo

    csmulo VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2006
    Beiträge:
    4.421
    Zustimmungen:
    41
    mja und der-hamster gefällt das.
  17. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Ich habe den kompletten mobilen Internetzugang blockiert.
    Über WLAN darf er nur wenn ich dabei bin.
     
    lucky-spooky und mja gefällt das.
  18. mja

    mja Guest

    Meine Tochter hat ein Nokia Asha. Da ist ne 8GB Karte für Fotos (Kamera hat 5MP) und Musik drinnen. Radio geht auch. Ist kein Überflieger das Teil, aber Schnappschüsse machen und Musik damit hören und natürlich das wichtigste, erreichbar sein, geht super damit. Der Akku hält, klar nach Nutzung, ne Woche.
    Ich lese aber sehr gern wie andere es halten!!!
    Internet, nutzt meine Tochter am Rechner.
    Original O-Ton: Der hat ne bessere Tastatur.
    Damit meinte sie nicht ihr Asha, sondern Tabletts oder Smartphones.

    MfG

    mja
     
    der-hamster gefällt das.
  19. lucky-spooky

    lucky-spooky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Okt. 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    10
    Jein... Ich kann nicht aus vollem Herzen zustimmen.

    Aber OK, es kommt immer auf das persönliche Umfeld an. Beruflich bedingt, ist in unserer Familie WhatsApp angesagt. Aus dem Grunde, das nicht alle mehr eine SMS-Flat im Tarif haben und wir damit besser erreichbar sind. Nicht jeder Chef ist begeistert, wenn im Büro für seine Mitarbeiter das Telefon geht :lol:
     
  20. der-hamster

    der-hamster VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2009
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    38
    Lucky, gebe ich dfir recht. Bei uns ist es kein Problem wenn mein Handy im Büro klingelt. Tat es allerdings auch noch nie da mein Sohn es für den Notfall hat und nicht um mit mir über Wetter zu reden.

    Ich finde es OK im Schulalter ein Handy zu haben wenn es für Notfälle ist, in der Schule natürlich ausgeschaltet
     
Die Seite wird geladen...