HDD, CD, DVD, Brenner 1TB Festplatte 2,5" Western Digital in 9,5mm Höhe vorgestellt

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bigthing, 21. Juli 2011.

  1. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    Nu ist es soweit: 1Terrabyte grosse Festplatten passen nun in jeden Laptop.
    Die neue Scorpio Blue Reihe macht es möglich.
    Statt 12,5mm Höhe, die nur in eher seltene Geräte passt, gibt es nun die üblichen 9,5mm.
    In den USA soll ein preis von 140$ angepeilt werden.
    Weiter Daten: 5.400 Umdrehungen die Daten, der Cache ist 8MB groß.
    Okay, keine reißer Daten, aber hier stehen Energiesparen und ruhiger - leiser Lauf im Vordergrund.
    Name der Neuen : WD10JPVT
    Die Alte mit 12,5mm Höhe hies: WD10TPVT
    Na ob das absicht ist? Möchte nicht wissen wieviele Kunden sich da verkaufen und wieviele Festplatten in den Schubläden
    verstauben.
    Ca Preis um 100Euro in D.
    http://www.wdc.com/de/products/catalog/#jump3
     
  2. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Hm.... guckst Du hier: ebay Sofortkauf

    Ist von Samsung, auch 1000GB, auch 9,5mm, aaaber: 70 Euronen incl. Versand :D
    und richtig schnell ist sie auch, siehe hier: tecchannel

    Bin auch schon am überlegen, für meinen Jukeboxrechner... doch Das wäre schon was!
     
    #2 svx, 23. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Juli 2011
  3. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich bleib da lieber bei meiner Seagate Momentus ST9500420ASG Platte :D DIE is schnell. Von den Western Digital halt ich lieber Abstand, genauso die Samsung. Ich wart da lieber auf eine neue Seagate mit 1TB und 9.5mm ;) Dürfte ja nich mehr solange dauern.
     
  4. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    hrhrhr... hätte ich vielleicht schreiben sollen "richtig schnell für eine 5400er Platte"? ;)

    Gegen Deine wird die bestimmt keine Sonne sehen, da hast Du absolut Recht.
     
  5. bigthing

    bigthing VIP Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    1
    @Protector wie sieht es mit Stromaufnahme und Lärm aus?
     
  6. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Ich antworte einfach mal weil Protector noch nicht online ist. Die Platte lag bei den Jahrescharts 2009 vom Verbrauch her zwar im oberen Drittel, aber bei der Performance finde ich das schon okay. Sie wird aber weder sonderlich warm noch ist sie laut. Gut, lauter als eine 5400er Platte, aber das ist normal. Lediglich zu den Vibrationen habe ich negatives gelesen, das mag interessant sein für Leute wie mich die sowas ungern unter dem Handballen haben. Aber ich denke Seagate hat bei der Platte einen echt guten Job gemacht.
     
  7. pommesmatte

    pommesmatte Super-Moderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27. Nov. 2008
    Beiträge:
    6.034
    Zustimmungen:
    29
    Naja jeder sieht das anders. Hab in der Arbeit 4 Seagate Barracuda ES.2 im RAID laufen, davon schick ich alle paar Monate eine ein, weil sie defekte Sektoren im Minutentakt kriegt, so was hab ich bei meinen ganzen Samsungs noch nie erlebt.
     
  8. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Naja allgemeingültige Aussagen zu einem Hersteller kann man eh nicht abgeben, da teilweise einzelne Serien überdurchschnittlich oft ausfallen, genauso wie Notebookfestplatten tendenziell öfter ausfallen als 3,5"-Modelle usw...

    Es gab bei Seagate mal üble Probleme bei den Barracuda 7200.11-Modellen, momentan ist Western Digital im Gespräch, weil die neuen Modelle regelmäßig die Köpfe parken und dadurch schneller verschleißen, die älteren waren sehr empfindlich was die Temperatur angeht. Jeder Hersteller hat sehr zuverlässige Laufwerke, und welche die das nicht sind. Ist wie bei jedem technischen Gerät.
     
  9. Meiner Einer

    Meiner Einer Vertrauensmitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    5.795
    Zustimmungen:
    15
    Western Digital ist auf einem Laptop derartig "schlimm" mit dem parken der Köpfe, das man noch nicht einmal unterbrechungsfrei einfach nur Musik abspielen kann. egal, ob jetzt Mp3 in allen Bitraten oder Flac - der Cache von Platte, System und Playersoft ist so groß, das die Köpfe "zuverlässig" nach ca 4 Sekunden parken, die Platte runterfährt und dann natürlich beim nächsten nachladen von Daten ein Aussetzer von einer halben bis einen Sekunde entsteht, bis die dämliche Platte wieder hochgelaufen ist.

    Da ich aber dummerweise genau sowas beruflich brauche...

    Momentan habe ich in dem Lappi "hdparm" im Autostart eingefügt, um das Parken zu verhindern (Platte läuft jetzt ständing), ansonsten wäre ein Arbeiten überhaupt nicht möglich.

    Frei nach der Devise: "Strom sparen um jeden Preis - koste es, was es wolle (auch die HD und die Daten); Arbeit ist eh Luxus, den wir uns nicht leisten können..."

    Ich kaufe mir jedenfalls nie wieder WD!!!
     
  10. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Mal zu der Seagate die ich habe: Vibrationen gibts bei mir eigentlich keine, mag evtl auch am HDD-Case liegen, welches direkt fürs Notebook gebaut wurde, dies fängt einiges ab. Laut ist sie auf keinen Fall, ich hör sie eigentlich nur, wenn sie regelmässig alle 30 mal einhängen überprüft wird. Sonst nie.

    Natürlich muss man sagen, dass man schnell auch relativ sehen kann. Im sequenziellen Lesen und Schreiben liegen 7200rpm Platten klar vorne, schon allein weil sie schneller drehen. Beim Random Lesen und schreiben kommt es eben drauf an, wie schnell die Köpfe positioniert werden. Hier reicht es auch zu. Was aber ganz wichtig ist:

    Beim booten ist sie in jedenfall schneller als eine 5400rpm Platte. Das war mir wichtig. Und ein Vergleich mit einer Barracuda kann man eigentlich nicht bringen, weil Barracuda nur 3.5Zoll ist. Eine völlig andere Kategorie.

    Probleme mit Sektoren oder Ausfälle hab ich noch nicht gehabt. Läuft wie am ersten Tag. Abgesehen von dem normalen Verschleiß, den jede Festplatte hat.

    Stromverbrauch bei mir zu messen wäre bisschen sinnfrei, da ich 2 HDDS verbaut habe, somit steigt der Endverbrauch so oder so. Dennoch hält der Akku bei Maximaler Last immer noch knappe 3h, des reicht mir aus, dafür, dass das Notebook von 2007 ist und der Akku nicht mehr der jüngste ist :)

    Was mich nur BISSCHEN nervt: 7200rpm kriegt man nur, wenn man Glück hat, bis 500GB, ab 640GB gehts auf 5400rpm runter...des nervt bisschen :(

    Nachtrag:

    Ich hab mal einen Lesetest von der Platte gemacht, Schreibtest geht so direkt nicht, dazu müsste die Platte leer sein, mal schauen ob ich des dennoch unter Linux irgendwann hinkriege.

    Mir reichen die Lesegeschwindigkeiten zumindest schon mal aus:

    Bildschirmfoto-500 GB-Festplatte (ATA ST9500420ASG) – Vergleichstest.png
     
  11. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Wieso, die Momentus gibt's doch auch mit 750GB ;)
     
  12. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Interessant. Weil direkt auf der Seagateseite die Momentus 750GB nur mit 5400rpm angegeben ist :) Mal schauen was der Spaß kosten soll :) Danke.

    BTW: Hab mal ein Bild vom Lesetest meiner aktuellen angehangen...
     
  13. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
  14. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Hab schon gesehen, leider gibts die noch nicht als ASG Platte :( Des G bedeutet, dass sie einen G-Force Schutz hat und somit stürze vorzeitig erkennen kann. Aber okay, damit kann man leben :)

    Dann wird das wohl meine nächste Investition :) Nämlich gleich 2 Stück davon. 1,5TB im Notebook...hrrhrr....

    Danke nochmal svx :)
     
  15. svx

    svx VIP Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dez. 2008
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    0
    Jo für'n Notebook ist das dann erstmal halbwegs ausreichend :D

    Hat nicht vielleicht sogar Dein Notebook so'n G-Sensor? Hat ja sogar mein olles Thinkpad :fresse
     
  16. Protector

    Protector VIP Mitglied

    Registriert seit:
    7. Apr. 2007
    Beiträge:
    14.693
    Zustimmungen:
    40
    Ich hab nurn popliges HP Compaq aus der Billigklasse :fresse Da gibts sowas nicht :) Egal, es geht auch ohne G-Sensor :) Des Gerät wird ja nicht mehr so oft rumgetragen wie vorher.

    Im Prinzip greift der G-Sensor ja nur, wenn das Gerät im Onlinebetrieb fällt, nicht wenn es aus ist :)

    Von daher eigentlich irrelevant. Hoffe, dass die 1TB doch noch mit 7200rpm kommen, aber man darf bestimmt noch träumen :)
     
Die Seite wird geladen...