Herkunft anhand der IMEI herausfinden?

Allgemeiner Talk: Herkunft anhand der IMEI herausfinden?

  1. #1
    DJ-Enzo


    Herkunft anhand der IMEI herausfinden? - Standard Herkunft anhand der IMEI herausfinden?
    Kann man an Hand der IMEI herausfinde wo das Handy gekauft wurde?

  2. #2
    Russe89

    Avatar von Russe89
    Ja sollte man, ich habe die Codes jetzt leider nicht zur Hand, aber anhand der ersten beiden stellen findest du heraus aus welchem Land das Gerät ist so weit ich weiß.

    Russe

  3. #3
    DJ-Enzo


    Ja gut aber aus welchem Land das weiß ich ja auch und aus welcher Stadt auch

  4. #4
    ky1792

    Avatar von ky1792
    Nein das ist nicht möglich; bei Nokia ist nur verzeichnet in welches Land das Handy verschickt wurde.
    Wenn man wissen will aus welcher Stadt es stammt muß man sämtliche Geschäfte anschreiben und nachfragen ob eine Handy soundso
    mit der IMEI soundso dort verkauft wurde.

  5. #5
    BerGaMont

    Avatar von BerGaMont
    Wofür brauchst du es? Die landesspezifikation lässt dich auch am productcode sehen.

  6. #6
    Flow2k


    @russe: anhand der beiden ersten stellen der IMEI lässt sich gar nichts sagen: weltweit beginnen alle IMEI mit 35......, nur Apple hat hier die Ausnahme. deren IMEI beginnen mit 01, oder 02......

  7. #7
    Russe89

    Avatar von Russe89
    Zitat Zitat von Flow2k Beitrag anzeigen
    @russe: anhand der beiden ersten stellen der IMEI lässt sich gar nichts sagen: weltweit beginnen alle IMEI mit 35......, nur Apple hat hier die Ausnahme. deren IMEI beginnen mit 01, oder 02......
    Hmm, dann hab ich mich wohl irgendwo vertan, auf jeden fall ist die IMEI in 4 Teile unterteilt, die Stadt kannst du da nicht herausfinden, da viele Geräte ja noch über Händler gehen, das wäre ja wahnsinn jedem zu sagen, wo die geräte hindürfen und wo eine neue Seriennummer her muss

    Russe

  8. #8
    Mæz

    Hab mal was gefunden, obs nützlich ist? TAC Datenbank / TAC database

    und eben das -> Analysis of IMEI numbers

    IMEIs von Endgeräten die ab dem 1. April 2004 zugelassen wurden bestehen aus drei Teilen:

    * Die ersten acht Ziffern bilden den TAC (Type Approval Code). Die ersten zwei Ziffern des TAC weisen auf die zulassende Stelle hin. Die restlichen sechs Ziffern enthalten den Zulassungscode. Der TAC ist für verschiedene Endgerätehardware eindeutig und kann zur Identifizierung eines Endgeräts herangezogen werden.[2]
    * Die nächsten sechs Ziffern bilden die eigentliche Seriennummer des Endgeräts SNR.
    * Die letzte Ziffer ist die Prüfziffer CD (Check Digit). In GSM-Phase-1-Geräten ist sie '0', ab Phase 2 ist sie belegt. Die Prüfziffer wird lediglich im Gerät gespeichert, bei Übermittlung im Netz wird immer eine '0' übertragen. Der Algorithmus zur Errechnung ist dokumentiert in 3GPP TS 23.003, Anhang B[2].

    Bis 2002 war der TAC nur sechsstellig, darauf folgte ein zweistelliger Final Assembly Code, der den Hersteller angab. Während der Übergangsfrist von Januar 2003 bis Ende März 2004 wurden anstelle dessen zwei Nullen verwendet.

    Jedes Endgerät verfügt außerdem noch über eine zweistellige Kennung des jeweils im Gerät vorhandenen Softwarestands, die Software Version Number SVN. Diese ist nicht Bestandteil der IMEI, wird jedoch häufig bei Abfrage durch *#06# mit ausgegeben.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/IMEI


Du bist noch kein Mitglied? Mitglieder sehen keine Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen.
Du kannst hier jedoch auch anonym, als Gast (keine Registrierung notwendig) schreiben. Klicke dazu einfach auf den Button "Neues Thema erstellen" und formuliere Deine Frage oder auf "Antworten", wenn Du die Antwort auf die Frage weißt.

Jetzt kostenlos registrieren!
Ähnliche Themen zu Herkunft anhand der IMEI herausfinden?

Sie betrachten gerade Herkunft anhand der IMEI herausfinden?