Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair"

Allgemeiner Talk: Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair"

Seite 1 von 6 12 ... LetzteLetzte
  1. #1
    mr. tt

    Avatar von mr. tt
    Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair" - Standard Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair"
    hallo,

    ich wollte heute mal was zum Thema Support beim iPhone 4 schreiben.

    Fange ich mal an vor 2 Woche ging mein HomeButton nicht mehr. Fragt mich nicht warum das weiß ich nämlich selber nicht!
    Jedenfalls ging ich mit meinen defektem iPhone zur Telekom wo man mir versichterte, dass ich in 3-4 Tagen wieder ein funktionierendes iPhone 4 hätte.

    Naja 5 Tage vergangen und ich bekam einen netten schrieb der Firma Datrepair aus Flensburg. In dem Maschinenschreiben, was wie ich später feststellte so schon vor 3 Jahren so verschickt wurde, bekam ich schließlich einen sogennanten Kostenvoranschlag auf welchem ich auswählen konnte ob es verschrottet, zurück geschickt werden soll oder ob man für 240€ ein "Austauschgerät" erwerben möchte.
    Grund für die Garantie ablehnung war ein angeblicher Wasserschaden bzw Feuchtigkeitsschaden.

    Das war natürlich erstma ein Schock! 240€ für ein doch noch fast neues Gerät und dann noch ein Wasserschaden an meinem iPhone. Nein


    Am nächsten Tag ging es erstma in den T-Shop wo man uns dann noch dumm anmachte nach dem Motto sein Sie doch froh das sie für 240€ ein wie die sich ausdrückten neues Gerät erhalten. Das neue Gerät ist aber nur ein von der Fa. Datrepair reperiertes Gerät also nicht neu !


    Da ich es nicht einsah für ein simplen Fehler 240€ zu bezahlen und genau weiß das mein iPhone definitiv nicht mit Wasser in berührung gekommen ist entschied ich mich das Gerät zurück zu fordern. Also gleich am nächsten Tag angerufen und ich wurde auch gleich von einer Netten Dame begrüßt. Im Verlauf des Gespräches wurde mir noch einmal versichert das es sich eindeutig um einen Wasserschaden handeln würde und ich doch das Angebot mit dem Austauschgerät annehmen sollte. Als ich aber doch auf den Rückruf bestand, sagte sie nur noch "Mein Vorgesetzter möchte Sie sprechen!". Hallo ? Hier klingelten die Alarmglocken bei mir da ich im Internet schon sehr viel negatives über die Fa Datrepair gehört hatte. Der Vorgesetzte wollte mir dann auch noch mal das Austauschgerät andrehen aber schließlich wurde das Gerät dann doch zu mir geschickt.

    Einen Tag später lag das Gerät also bei mir im Briefkasten.
    Da ich das Gerät jetzt ja wieder vorliegen hatte, konnte ich nun auch die Bilder einsehen, welche seitens Datrepair hochgeladen wurde um sich den Wasserschaden anzu sehen. Was sich beim Vergleich der Bilder ergab ist einfach schockierent und grenzt meiner Meinung nach an Betrug.

    Der Wasserindikator (bei Wasserschaden rot!) meines iPhones war Weiß der auf dem Foto allerdings knall rot. Für mich war jetzt nur noch eins Klar. Ein Neuwagen bringt man auch nicht zur Werkstatt nebenan sondern zum Vertragshändler, und genau das machte ich dann auch mit meinem iPhone. Also schnell Termin gemacht und abgewartet.

    Heute war dann Tag X! Nach einen kurzen Sichtkontrolle des Apple Mitarbeiters (sehr freundlicher Umgang) sagte dieser nur noch das dies ein ganz klarer Garantiefall wäre,
    und sofort ging er an eine Schublade mit NEUEN Austauschgeräten.
    Nach nicht mal 10 Minuten hatte ich also ein neues iPhone und zwar kein Technisch Einwandfreies für 240€ sondern ein in Folie Eingeschweißtes iPhone 4 und zwar für 0€.


    Fazit:

    Wie im Internet zu lesen ( Suche Google: "Datrepair" ) ist an der Firma Datrepair echt was faul! Sie geben Kostenvoranschläge raus die nicht auf das Gerät spezifiziert sind sondern einen Vordruck zum Ankreuzen. Meiner Ansicht nach handelt es sich hier um Betrug und ich bin noch am überlegen ob man nicht villt doch Rechtliche Schritte einleiten sollte.

    Zum Apple Service: Mir fehlen noch immer die Worte. Einfach super ! Das ist Service und da muss ich auch ganz ehrlich sagen dann bezahl ich auch gerne die teilweise doch sehr hohen Summen für Apple Geräte.

    Also wenn ihr mal ein Problem habt auf keinen Fall über euren Provider laufen lassen! Geht in den Apple Store soweit bei euch einer in der Nähe ist oder lasst es kostenfrei abholen.

  2. #2
    dat_repair


    Hallo "mr. tt",
    hier ist Anna Moos von dat repair. Gern möchte ich diesen Vorgang prüfen und Stellung dazu nehmen.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie mir dazu die IMEI-Nummer Ihres iPhones per dm mailen würden.

    Ein analysierter Wasserschaden durch Verfärbung der Feuchtigkeitsindikatoren führt zu einem Garantieausschluss. Dies sind die Garantiebestimmungen der Telekom, die mit denen von Apple einher gehen. Es gibt verschiedene Indikatoren - außen sowie innen. Ein Feuchtigkeitsschaden ist irreparabel. Wir bieten in diesem Fall dem Kunden die Möglichkeit an, zu einem vergünstigten Preis ein Neugerät im 1-zu-1-Austausch durch den Hersteller zu erwerben.

    Wenn der Hersteller in Ausnahmefällen anders entscheidet, bedeutet dies nicht sogleich, dass unsere Techniker eine Fehldiagnose erstellt haben.

    Ich freue mich auf die dm von Ihnen.
    Mit freundlichen Grüßen, Anna

  3. #3
    Protector

    Avatar von Protector
    Hallo mr.tt

    Also ich muss ehrlich sagen, die Firma datrepair hat bei mir immer sehr gutes Ansehen gehabt. Warum? IMMER eine sehr schnelle Reperatur ohne irgendwelche Zwischenfälle.

    Hab sogar schon mal ein Bluetooth Headset eingeschickt, nur um prüfen zu lassen, ob es sich um ein Original handelt Lief alles Bombe. ABER: So wie bei jeder großen Firma, können auch da Fehler passieren. So ist es nämlich durchaus möglich, dass dein Gerät schlicht verwechselt wurde. Soll vorkommen sowas.

    Allerdings hat Anna auch recht. Denn in jedem Gerät ist mehr als nur 1 Indikator für einen Wasserschaden. Das Gerät muss nicht mal selbst mit Wasser in Berührung gekommen sein, sondern es reicht schon Kondensation im Gerät selbst und der Indikator färbt sich rot

    UND: Das ist kein Apple-Problem

  4. #4
    Aurea

    Avatar von Aurea
    Da muss ich Protector zustimmen. Die meisten Kunden glauben, für einen Wasserschaden muss das Gerät in den See oder die Badewanne gefallen sein.

    Das stimmt so aber nicht. Die meisten Feuchtigkeitsschäden entstehen durch Korrosion, sprich "Rost" zefrisst die Leiterbahnen auf der Paltine. Und das ist ein schleichender Prozess, der auch erst nach 6 Monaten nachdem das Gerät mit Feuchtigkeit in Berührung kam, auftreten kann.
    Und für dieses Problem reicht es aus, wenn das Gerät stärkeren Temparaturschwankungen ausgelegt ist. Dadurch entsteht Kondesationswasser im Gerät, was den gleichen Effekt hat... Zu dicht schließende Taschen, in denen das Handy scheitzt, sind eben so ein Problem...

  5. #5
    D a r K

    Avatar von D a r K
    Die Frage ist: der abgebildete Wasserindikator zeigt den selben Indikator wie auf deinem Gerät? Also alles drum rum ist gleich?
    Falls ja, dann könnte man einen anderen Indikator ausschließen und dein Gerät wäre in Ordnung.
    Dann kann es aber immer noch ein Arbeitsfehler sein. Dass dort Bilder vertauscht wurden. Und die Kollegen schrauben das Gerät natürlich nicht nochmal auf wenn du anrufst, sondern nehmen die Bilder aus der Datenbank die ja eigentlich zu deinem Gerät gehören sollten.
    Sieht man dort dann einen roten Wasserindikator dann können die Mitarbeiter natürlich nichts anderes aussagen als einen Wasserschaden. Absolut verständlich.

    Ich würde einfach sagen dass es sich hier um einen Vertauschungsfehler handelt. Sowas passiert auch bei einem größeren Servicedienstleister mal.

    Und ich kann mich ebenfalls nicht über die dat repair GmbH beschweren.
    Die haben ihr Service-Center direkt neben dem ehm. Motorola Werk in Flensburg. Als Motorola damals noch in Flensburg war gingen die Geräte bei einem Defekt auch direkt zu dat repair und nicht zu Moto.
    Meine Geräte, seien es Moto, HTC, whatever wurden bislang auch immer einwandfrei durch dat repair geflickt. Schnell, kompetent und sauber.

    Fehler können passieren, ich würde hier nicht gleich von Betrug sprechen wenn ich nicht eindeutige Beweise dafür hätte...

  6. #6
    Flow2k


    Jopp, kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, wir arbeiten auch schon seit einigen Jahren mit dat-repair zusammen und hatten im Gegensatz zu anderen Werkstätten noch nie Probleme. Früher war es wegen Motorola, heute wegen dem Telekom-Service (iPhone, Retouren usw).....
    Das der KVA vor 3 Jahren genauso aussah, ist nichts besonderes....solange sich gesetzlich nichts ändert, werden sämtliche Firmen standardisierte KVA's schicken und das über Jahre hinweg.
    Der Unterschied zwischen dem Apple-Store und dat-repair ist eindeutig der, das datrepair die Geräte aufmacht und vieles sieht was der Appstore-Mitarbeiter vor-Ort durch eine äussere Sichtprüfung eben nicht sieht.
    Ich habe selbst hier fast täglich Feuchtigkeits-/Flüssigkeitsschäden die durch aussen nicht erkennbar sind. Oftmals schlagen die sichtbaren Indikatoren gar nicht an da sie beispielsweise durch den Akku verdeckt sind oder eben die Feuchtigkeit/Flüssigkeit durch vorne eingedrungen ist. Da erkennt man den Schaden eben erst wenn man das Gerät öffnet!
    Meines Wissens ist der Indikator beim iPhone in der Kopfhörerbuchse versteckt (korrigiert mich wenn ich falsch liege). Wenn da in deinem Falle die Feuchtigkeit/Flüssigkeit durch die Spalten beim Home-Button eingedrungen ist, kann es eben vorkommen das der sichtbare Indikator nicht angeschlagen hat und der Apple-Mitarbeiter das eben als Garantiefall durchgehen lässt.
    Dementsprechend dann eben kein Fehler durch datrepair!

  7. #7
    blupp


    Habe heute die gleichen Erfahrungen mit DAT-Repair gemacht. Wir haben ein I-Phone eingeschickt bei denen die Feutigkeitsindikatoren neutral waren (unter Zeugen im Shop geprüft), auf den Schadensbildern von Dat-Repair zeigen die Fotos eines I-Phones, daß angeblich das sein soll das wir eingeschickt haben erstens einen Spalt im Gehäuse und zwei rosa Feuchtigkeitsindikaton.

    Was ist das jetzt nun ? Einfach nur Zufall ? Und durch Zufall sollen wir auch 239 Euro bezahlen ?

    Ich bin schon ganz gespannt auf den Zustand unseres Telefones wenn wir es zurück fordern und freue mich auf einen Rechtsstreit mit dieser Firma.Die Zeit werden wir uns nehmen.

  8. #8
    tomauswustrow

    Avatar von tomauswustrow
    keine Ahnung wie es heute ist aber dat hiess ja mal Das Auto Telefon und machte Motorola ... aus dieser Zeit habe ich ausschliesslich gute Erfahrungen mit denen ...
    vøllig zerflashte Motos hingeschickt und funktionierende Geræte zurueckbekommen mit dem Vermerk "Fremdsoftware entfernt" ...
    und es ging immer alles schnell, problemlos und auf Kulanz.

  9. #9
    Protector

    Avatar von Protector
    Dat ist ja auch nur die Abkürzung für Das Auto Telefon

    Aber ich hatte auch nie Probleme mit denen. Ausser bei Coverschäden, aber da zicken sie alle rum. Es sei denn, es sind bekannte Materialschäden, wie beim U9 zb. Aber ansonsten haben sie alles ohne zu fragen repariert. Mein V8, völlig zerschossen mit ner Chinafirmware, kam einwandfrei zurück. Da gabs sogar nen neuen Kamerabutton und neue USB Abdeckung.

  10. #10
    iphone4_new


    Habe mich jetzt extra hier angemeldet um vom gleichen Fall zu berichten.
    Mein unterer außen liegender Indikator hätte auch auf einen Wasserschäden hingewiesen. Auf Belegbildern von Datrepair war kein roter Indikator zu erkennen er wies lediglich ein kleines Pünktchen auf.
    Noch besser, man berichtete sogar von Korrosion - das Belegbild dazu war auch nicht so aussagekräftig das ich das nachvollziehen konnte.

    Ich würde die Bilder ja auch online stellen, aber ich vermute datrepair hat die Rechte daran.
    Also bekam ich auch einen Kostenvoranschlag : 239€ , kostenlose verschrottung (nur der Homebutton machte manchmal zicken), oder die kostenlose Rücksendung.

    Ich forderte das Gerät also zurück, rief datrepair an, wurde abgewimmelt mit der Begrüdnung das die Techniker gewiss keinen Fehler gemacht haben und habs danach bei Apple direkt probiert.
    Austausch innerhalb von 4 Tagen, nagelneues Gerät zurück bekommen und nichts mehr von einem Wasserschaden gehört.
    Und das alles obwohl ich auch Telekomkunde bin.

    Mein Fazit - unsere Firmenhandys werden wir nie wieder bei datrepair einsenden!


Du bist noch kein Mitglied? Mitglieder sehen keine Werbung und können alle Funktionen des Forums nutzen.
Du kannst hier jedoch auch anonym, als Gast (keine Registrierung notwendig) schreiben. Klicke dazu einfach auf den Button "Neues Thema erstellen" und formuliere Deine Frage oder auf "Antworten", wenn Du die Antwort auf die Frage weißt.

Jetzt kostenlos registrieren!
Ähnliche Themen zu Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair"

Sie betrachten gerade Meine Erfahrungen mit dem Reparaturcenter der Telekom "Datrepair"